„Ich will mein Kind nicht nur wegen des sozialen Drucks impfen lassen“

Unter die­sem Titel ist am 20.1. auf welt.de das "Protokoll einer ver­un­si­cher­ten Mutter" zu lesen (Bezahlschranke). Dort heißt es:

»… Alles fing Ende November 2020 an. Mein Sohn, damals zwölf Jahre alt, kam eines Tages von der Schule und sag­te, dass es ihm nicht gut gehe. Er hat­te Kopf- und Gliederschmerzen und woll­te frei­wil­lig ins Bett. Das kam mir komisch vor. Ich habe an dem Tag regel­mä­ßig sei­ne Temperatur kon­trol­liert, höher als 38,8 Grad ging die aber nie. Morgens rief ich beim Gesundheitsamt an, um ihn tes­ten zu lassen.

Dazu muss ich sagen, dass wir damals die Entwicklung der Infektionen sehr genau beob­ach­tet haben, weil ich als ehe­ma­li­ge Krebspatientin auf­pas­sen muss. Ich bin momen­tan krebs­frei, habe aber nur knapp über­lebt. Bei uns gal­ten des­halb schon vor Corona die AHA-Regeln hoch drei. Wir wuschen uns regel­mä­ßig die Hände, besuch­ten wäh­rend der Grippewelle kei­ne Großveranstaltungen, sol­che Dinge. Wir waren wirk­lich sehr vor­sich­tig und iso­lie­ren uns eigent­lich seit mehr als zwei Jahren. Und trotz­dem hat er sich angesteckt.

Das Ergebnis des Tests war für mei­nen Sohn viel­leicht auch des­halb ein Schock: posi­tiv. Als er davon hör­te, brach er zusam­men. „Mama, muss ich ster­ben?“, hat er mich immer wie­der gefragt. Ich ver­such­te, ihn zu beru­hi­gen, aber die Angst in sei­nen Augen zu sehen, hat mich wahn­sin­nig mitgenommen… 

Zum Glück ver­lief sei­ne Infektion mil­de, bereits nach die­ser ers­ten Nacht hat­te er kein Fieber mehr und es ging ihm bes­ser. Er war nur etwas schlapp, wie nach einem grip­pa­len Infekt. Keiner von uns steck­te sich bei ihm an und das, obwohl wir in der Wohnung kei­ne Maske tru­gen und auch sonst mit­ein­an­der nor­mal wei­ter­leb­ten. Ich wei­ger­te mich, mei­nen ver­ängs­tig­ten Sohn wäh­rend der fünf Tage ver­ord­ne­ter Quarantäne allein in sei­nem Zimmer abzu­schot­ten, so wie es mir emp­foh­len wor­den war. Später habe ich sogar einen Antikörpertest machen las­sen, der das bestä­tigt. Schließlich durf­te mein Sohn in Absprache mit dem Gesundheitsamt wie­der zur Schule gehen, weil er sym­ptom­frei war. Seitdem haben wir nur Ärger, der an unse­ren Kräften zehrt.

Am ers­ten Tag wur­de ich mit­tags von einem Lehrer ange­ru­fen, weil es mei­nem Sohn nicht gut gehe. Als ich ihn abge­holt hat­te, erzähl­te er unter Tränen, dass die Lehrer ihn gefragt hät­ten, ob er nicht doch noch posi­tiv sei. Die ande­ren Schüler hat­ten ihn aus Angst vor einer Ansteckung gemie­den. Und die Eltern sei­ner direk­ten Kontakte, konn­ten nicht ver­ste­hen, war­um sich ihre Kinder zehn Tage iso­lie­ren soll­ten, mein Sohn aber schon nach fünf zurück­keh­ren durf­te. Dem klei­nen Kerl wur­de alles zu viel. Ich ent­schied, mein Kind erst mal zu schüt­zen. Es war kurz vor Weihnachten und in Absprache mit der Kinderärztin blieb mein Sohn bis zum Ende der Ferien zu Hause…

Schließlich, so gegen Herbst, begann die Diskussion um die Impfung von Kindern und Jugendlichen. Ich kon­sul­tier­te meh­re­re Sportmediziner, Kinderärzte und auch Immunologen, schick­te ihnen die Laborwerte mei­nes Sohnes zu. Sollte ich ihn trotz eines immer noch so hohen Antikörperwerts imp­fen las­sen? Ein Immunologe riet mir ab. Es sei nicht rat­sam, wenn die Antikörperwerte über 1000 lie­gen, weil man damit eine Überreaktion des Immunsystems ris­kie­ren wür­de. Also kam aus mei­ner Sicht eine Impfung erst ein­mal nicht infra­ge. Er hat­te noch aus­rei­chend Schutz. Und hat­ten wir ja selbst erlebt, was das Robert-Koch-Institut und die Ständige Impfkommission eben­falls mit­ge­teilt hat­ten: Kinder erkran­ken erfah­rungs­ge­mäß nicht so schwer an Corona.

Plötzlich wird mein Kind ausgegrenzt

Doch die Schule und auch sein Sportverein bau­en seit­dem immer grö­ße­ren Druck auf. Einer der Lehrer sagt vor der ver­sam­mel­ten Klasse Dinge wie: „Wir müs­sen jetzt beson­ders vor­sich­tig sein wegen Omikron, und in der Klasse sind ja lei­der immer noch nicht alle geimpft.“ Und dabei fixie­ren Lehrer und Schüler mei­nen Sohn. Ich fin­de das grenz­wer­tig. Denn es gibt gar kei­ne Impfpflicht; die Stiko emp­fiehlt die Impfung für Kinder ledig­lich. Zumal es jetzt auch Corona-Fälle in der Klasse trotz Impfung gab.

Plötzlich darf mein Sohn nicht mehr an Veranstaltungen oder Sportwettbewerben in Hallen teil­neh­men, wo 2G gilt – oder nur dann, wenn wir einen selbst gezahl­ten nega­ti­ven PCR-Test vor­le­gen. Und das, obwohl wir ein Attest der Kinderärztin vor­leg­ten: „O.g. Patient hat einen hohen Corona-Antikörper-Spiegel, sodass davon aus­zu­ge­hen ist, dass aktu­ell kei­ne Impfung not­wen­dig ist.“… 

Die Stimmung hat sich völ­lig gegen mei­nen Sohn und gegen uns Eltern gedreht. Mit einem Mal gel­ten wir als Impfgegner, obwohl das gar nicht stimmt. Ich selbst war­te auf den hof­fent­lich bald zuge­las­se­nen Totimpfstoff. Auch wenn die Stiko und die Krebshilfe den mRNA-Impfstoff für mich emp­fiehlt, habe ich Angst, dass er mei­ne Krebszellen trig­gern könn­te. Wenn man so eine Krankheit knapp über­lebt hat, sieht man das Leben viel­leicht ein biss­chen anders. Deshalb zöge­re ich.

Ansonsten sind wir gegen alles geimpft. Mein Kind sogar gegen HPV, obwohl vie­le Eltern das nicht machen las­sen. Die Bezeichnung als Impfgegner ist also mehr als unfair. Trotzdem kommt mein Sohn mitt­ler­wei­le jeden Tag von der Schule und erzählt mir spä­ter, er müs­se sich dafür recht­fer­ti­gen, noch nicht geimpft zu sein oder sei von den Mitschülern als Querdenker beti­telt worden…

Die Situation wurde nicht verbessert

Meinem Sohn wird inzwi­schen sogar indi­rekt damit gedroht, dass er ohne Impfung bald sei­nen Sport nicht mehr aus­üben darf, oder nur teil­wei­se. Von Teamevents wird er bereits aus­ge­schlos­sen. Denn sie rech­nen damit, dass in Kürze in Hallen auch für Kinder- und Jugendliche bald die 2G-Regel oder 2G-plus gilt. Das bedeu­tet, dass wenn mein Sohn wei­ter­hin unge­impft bleibt, er vor­aus­sicht­lich kein voll­stän­di­ges Mannschaftsmitglied sein kann, son­dern aus­ge­grenzt wird. Wo bleibt denn hier der viel beschwo­re­ne Teamgedanke?…

Als ich beim Gesundheitsministerium tele­fo­nisch nach­frag­te, bekam ich die sechs­mo­na­ti­ge Dauer des Genesenenstatus so erklärt: „weil das nun mal so ist“. Und jetzt, ein paar Wochen spä­ter, sind es plötz­lich nur noch drei. Ja, was denn nun? Ich weiß nicht mehr weiter.

Was mich beson­ders trau­rig macht: Die Spaltung der Gesellschaft ist nun auch bei den Kindern ange­kom­men. Bei denen, die sowie­so für den gan­zen Mist am wenigs­ten kön­nen und weiß Gott schon genug gelit­ten haben. Wir Erwachsenen bekom­men es nicht mehr hin, uns gegen­sei­tig mit Respekt und Toleranz zu behan­deln. Und die Kinder machen das jetzt in der Schule nach. Aus mei­ner Sicht hat die Impfempfehlung der Stiko die Situation der Kinder nicht ver­bes­sert. Und ich bin mir fast sicher, dass wir nicht die ein­zi­ge Familie sind, denen es so ergeht oder ergan­gen ist.«

93 Antworten auf „„Ich will mein Kind nicht nur wegen des sozialen Drucks impfen lassen““

  1. Stefan Homburg:

    "Die Unterzeichner haben nie etwas gehört vom Bettenabbau und den Widerlegungen der PR-Slogans "Sicherheit" und "Wirksamkeit". Sie wol­len nicht nur sich selbst ins Unglück füh­ren, son­dern auch uns, die Bevölkerung, mit­neh­men. Nie hät­te ich so etwas für mög­lich gehalten! "

    -

    "Die Schutzimpfung gegen Covid-19 ist sicher, wirk­sam und das bes­te Mittel, um die Pandemie über­win­den zu kön­nen." Auf der Grundlage sol­cher kla­rer Falschaussagen las­sen sich Grundrechte der Bürger recht­lich nicht einschränken. 

    https://twitter.com/SHomburg/status/1484569950421499907/photo/1

  2. RT.de

    "Der öster­rei­chi­sche Sender ServusTV ver­öf­fent­lich­te die­se Woche sei­ne Dokumentation "Im Stich gelas­sen – die Covid-Impfopfer". Die Reportage zeigt Schicksale von Impfgeschädigten und spricht mit Experten, die die aktu­el­le Lage ein­schät­zen. YouTube lösch­te den Beitrag von sei­ner Plattform.-

    Die Dokumentation stellt die Frage, ob Politik und Behörden "zu wenig über mög­li­che Schäden" auf­ge­klärt haben. Betroffene berich­ten über "alb­traum­ar­ti­ge Zustände" und der aku­ten Angst, "ster­ben zu müs­sen". Opfer wie Angehörige erzäh­len über Realitäten, wie chro­ni­schen Kopfschmerzen, Herzrasen, Herzbefunden wie Herzmuskel- und Herzbeutelentzündung, neu­ro­lo­gi­schen Ausfallserscheinungen, Hautausschlägen, Lähmungen und diver­sen ande­ren phy­si­schen und psy­chi­schen Belastungen unter­schied­lichs­ter Natur. Der jüngs­te Betroffene ist 22 Jahre jung. Zu Wort kom­men auch deut­sche Ärzte und Spezialisten zur Thematik von Impfungen und nach­weis­li­chen Neben- und Auswirkungen. -
    -
    Der Großteil der dar­ge­stell­ten Fälle betraf Menschen, die sich bewusst für eine Impfung ent­schie­den hat­ten. An einem Beispiel wird der Tod des Ehepartners the­ma­ti­siert, des­sen Witwe "impf­skep­tisch" ist. -

    Österreich hat als ers­tes EU-Land zu Beginn des Jahres 2022 eine Corona-Impfpflicht beschlos­sen. Die gro­ße Mehrheit der Abgeordneten des Nationalrates stimm­ten dem benö­tig­ten Gesetzesentwurf zu. Von Anfang Februar die­ses Jahres an gilt damit die COVID-19-Impfung für alle Bürger ab 18 Jahren ver­pflich­tend, andern­falls dro­hen von Mitte März an Geldstrafen bis zu 3.600 Euro.
    ServusTV bemüht sich seit zwei Jahren, bewusst auch kri­ti­sche Stimmen in die­ser Gesellschaftskrise zu Wort kom­men zu las­sen. Dazu zählt die Talk-Sendung Talk im Hangar, die drei­tei­li­ge Dokumentation "Corona: auf der Suche nach der Wahrheit" und Interviews mit inter­na­tio­na­len Wissenschaftlern. Die aktu­el­le Dokumentation steht wei­ter­hin auf der Webseite des Senders zur Verfügung. "

    https://de.rt.com/oesterreich/130294-im-stich-gelassen-youtube-loscht/

    ServusTV Dokumentation "Im Stich gelas­sen – die Covid-Impfopfer".
    https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa1uhra88dp5llzqs7cp/

  3. Sieben Abgeordnete der Regierungsfraktionen von SPD, FDP und Grünen erstellen Gesetzesentwurf zur Einführung der "allgemeinen Corona-Impfpflicht" sagt:

    RT.de

    "Die Abgeordneten Heike Baehrens (SPD), Dr. Janosch Dahmen (Bündnis 90/Die Grünen), Katrin Helling-Plahr (FDP), Dagmar Schmidt (SPD), Dr. Till Steffen (Bündnis 90/Die Grünen), Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) und Dirk Wiese (SPD) haben am Freitag in einer an alle Mitglieder des Deutschen Bundestages gerich­te­ten Erklärung die Vorlage eines Impfpflichtgesetzes ange­kün­digt. Erste Eckpunkte ste­hen, wie sich aus der Erklärung ergibt, bereits fest. Nach der am 26. Januar geplan­ten Orientierungsdebatte im Plenum soll an dem Gesetz wei­ter gear­bei­tet wer­den und des­sen detail­lier­te Ausarbeitung beginnen. 
    Die Tageszeitung Welt, der ein Exemplar des Schreibens zuge­spielt wur­de, hat es heu­te am spä­ten Nachmittag auf ihrer Homepage veröffentlicht. 

    Die unter­zeich­nen­den Abgeordneten bezeich­nen sich als "frak­ti­ons­über­grei­fen­de Gruppe" und spre­chen sich für eine all­ge­mei­ne Impfpflicht ab 18 Jahren aus. 
    In dem Schreiben recht­fer­ti­gen die Verfasser dies mit der Notwendigkeit, "mit Blick auf die kom­men­de Herbst- und Winter-Saison vor­be­rei­tet zu sein und eine Überlastung des Gesundheitssystems auch in zukünf­ti­gen Infektionswellen zu ver­hin­dern". Die Schutzimpfung gegen COVID-19 sei "sicher, wirk­sam und das bes­te Mittel, um die Pandemie über­win­den zu können". 
    Damit nimmt das Gesetzgebungsverfahren zur Einführung der Corona-Impfpflicht kon­kre­te Züge an, nach­dem es zunächst durch die Weigerung des Gesundheitsministeriums einen Gesetzesentwurf vor­zu­le­gen, zu sto­cken schien. Nun hat sich – wie von Gesundheitsminister Karl Lauterbach und Bundeskanzler Olaf Scholz gewünscht – eine Gruppe von Initiatoren und Einbringern des Gesetzesentwurfes aus den Reihen der Abgeordneten gefunden. 
    Weitere Einzelheiten zur Ausgestaltung des geplan­ten Gesetzes, wie vor­aus­sicht­li­ches Inkrafttreten, Geltungsdauer, Art und Höhe der Sanktionen, wur­den bis­lang nicht bekannt. "

    https://de.rt.com/inland/130319-impfpflicht-abgeordnete-ampelkoalition-legen-gesetzesentwurf/

    https://www.welt.de/bin/INESCGruppenantragallgemeineImpfpflicht_bn-236387947.pdf

    1. Ist die­ser Vorgang nicht auch gesetzwidrig ?
      Meiner Meinung nach kann ent­we­der eine Fraktion oder
      5 % der Abgeordneten einen Gesetzentwurf einbringen.
      Eine "frak­ti­ons­über­grei­fen­de Gruppe " scheint mit eher eine
      frak­ti­ons­überg e i f er n d e Gruppe.
      Marco Buschmann und die F D P als Treibsatz der Verhöhnung des Grundgesetzes Art. 2 Abs. 2 GG.
      In wel­chen Abgrund hat Merkel und die SED Parteien dieses
      Land gestoßen ?

  4. Schrecklich, was die da anrich­ten. Das mit dem Sportverein gibt mir recht, habe ich doch mein Ehrenamt auf­ge­ge­ben, weil ich 2G nicht umset­zen will. Der Vereinsvorsitzende hat dann auch noch mora­li­siert: "Wer sich frei dafür ent­schei­det, sich nicht imp­fen zu las­sen, obwohl er sich imp­fen las­sen könn­te, muss dann mit den Konsequenzen leben." – Dass kei­ne Gefahr von Ungepimpften aus­geht, spielt kei­ne Rolle. Dass viel Behördenwillkür ist, z. B. Dauer der Genesenenstatus, spielt kei­ne Rolle. Dass die Kontraindikation sehr eng gefasst wird, spielt kei­ne Rolle. Wider jeder Vernunft wer­den sogar MS- und Krebspatienten zur Pimpfung genö­tigt. Selbst die star­ke Immunantwort die­ses Jungen hier spielt kei­ne Rolle. 

    Es ergibt vor­ne und hin­ten kei­nen Sinn, aber man mora­li­siert wie die Weltmeister.

    1. Eigenen Sportverein auf­ma­chen – geht ver­mut­lich außer­halb der Vereinsstruktur und sogar Coronamaßnahmen-kon­form. Meine Erfahrung ist, dass klei­ne Möchtegernchefs die Regeln stren­ger aus­le­gen als sie sind. Hallen las­sen sich mie­ten, ein­fach zusam­men­le­gen. Wir sind nicht so weni­ge, vor allem wenn plötz­lich Booster zu 2G zäh­len und vor allem Eltern.

  5. Gates und Buffet been­den den Klimawandel - Sens. Übernahme. Diese Uran-Aktie jetzt kau­fen nach 1.390% mit Uranium Energy

    Die Börsenstars Bill Gates und Warren Buffet wol­len den Klimawandel mit Hilfe der Kernenergie been­den. Die Milliardäre Bill Gates und Warren Buffet stei­gen in die Atomenergie ein, um den Klimawandel zu bekämp­fen. Bill Gates und Warren Buffett wol­len hun­der­te Atomkraftwerke bau­en, um den Ausstoß von Kohlendioxid glo­bal zu reduzieren.
    https://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Gates_und_Buffet_beenden_Klimawandel_Sens_Uebernahme_Diese_Uran_Aktie_jetzt_kaufen_1_390_Uranium_Energy-14041395

    1. Da sind jetzt die Grünen Kommunisten in den sel­bi­gen gekniffen.

      Die EU Kommision hat wohl Schmierstoff erhal­ten und ver­passt dem Atomstrom das grü­ne Label für gesun­de Energie oder so ähnlich.
      Billy jetzt als Retter vor dem Blackout ? Ich lach mich coronatot.

      Wenn nur 500 Mio Laborratten die Gesundspritzen über­le­ben sol­len, wie öffent­lich von die­sem Monster gefor­dert, wofür brauchts dann hun­der­te Attommeiler.
      Aber es scheint nicht immer alles syn­chron zu laufen.
      Die mit den Sonnenblumen und der Plärrbock haben jedenfalls
      die A.…karte. Sie wur­den soeben auszentrifugiert.

      1. @pünktchen: Über "grü­ne Kommunisten" könn­te man strei­ten oder ein­fach lachen. Das ist dage­gen ein­fach Quatsch, sorry:
        "Wenn nur 500 Mio Laborratten die Gesundspritzen über­le­ben sol­len, wie öffent­lich von die­sem Monster gefordert…"

  6. Die Entwicklung durch Omikron
    Jetzt den Übergang in die Endemie aktiv gestalten
    und die gesell­schaft­li­che Diskussion öffnen

    5. Ad hoc Stellungnahme der Thesenpapier-Autorengruppe
    Köln, Berlin, Hamburg, Bremen
    21. Januar 2022

    Schlussbemerkung:
    Statt sich zu die­sem Zeitpunkt in mora­li­sie­ren­de Stellvertreterdiskussionen über eine all­ge­mei­ne Impfpflicht zu erge­hen ist es aus unser Sicht vor­dring­lich, eine pragmatische,
    zukunfts­ori­en­tier­te, ver­trau­ens­bil­den­de und nicht-pater­na­lis­ti­sche Kommunikation
    über das Verlassen eines per­ma­nen­ten Notstands zu initi­ie­ren, dabei zugleich staat­li­che Handlungsfähigkeit in den­je­ni­gen Bereichen zu demons­trie­ren, wo die­se tat­säch­lich gefragt ist:
    nicht bei den Kindern und Jugendlichen,
    son­dern bei den vul­nerablen Gruppen und der kri­ti­schen Infrastruktur. 

    Bleibt die­se Gelegenheit unge­nutzt, ist mit einer

    wei­ter­wach­sen­den Delegitimation
    des staat­li­chen Pandemiemanagements zu rechnen.

    https://corona-netzwerk.info/wp-content/uploads/2022/01/tp_adhoc5.pdf

    1. @ Neue Wortmeldung
      Vulnerable Gruppen.…..
      Welch eine sata­ni­sche Wortbildung.
      Damit soll das Leerspritzen der Seniorenheime mora­lisch über­höht und ver­schlei­ert werden.
      Das ist die Sprache des Marxismus/Leninismus.
      Das alters­be­dingt redu­zier­te Immunsystem durch eine das Immunsystem stark belas­ten­de Giftspritze zu belas­ten wider­spricht jeg­li­cher medi­zi­ni­scher Ethik.
      Der Grundsatz lau­tet immer noch: pre­mi­um nihil nocere !!!
      Haben das alle Ärzte vergessen.
      Ein Schutz wäre die Verabreichung von Vit. D und Zink
      in den Seniorenheimen gewe­sen und bei C infektionen
      die Anwednung von Ivermektin oder Hydroxichloroquin und es wären kei­ne C toten zu bekla­gen gewe­sen und es wären auch kei­ne alten Menschen an Nichtversorgung oder Vereinsamung
      gestor­ben. Eine immer­wäh­ren­de Schande für die Menschheit.
      In die leer­ge­spritz­ten Heime zie­hen dann die Invasoren aus
      Affenkannixtan ein ?
      So etwas hör­te ich aus HH. Sollte das stimmen ?

      1. @pünktchen: Könnten Sie bit­te dar­le­gen, was an dem Begriff "vul­nerable Gruppen" a) sata­nisch und b) mar­xis­tisch-leni­nis­tisch ist (offen­bar so ziem­lich Dasselbe)? Halten Sie den Begriff der "leer­ge­spritz­ten Seniorenheime" und der "Giftspritze" nicht für arg platt und zuge­spitzt? Fürchten Sie nicht, sich auf das Niveau von Lauterbach zu begeben?

        1. @ aa Nein.
          Die Folgen der Umsetzung des Marxismus/Leninismus sind poten­zier­ter Satanismus. Das wis­sen Sie.
          Der Begriff " vul­nerable Gruppen " zielt kon­klu­dent auf
          Menschen ab, die dem Produktionsprozess nicht mehr dien­lich sind und des­we­gen pau­schal ( Gruppe !!!!) Ziel von staat­li­chen "Schutzmassnahmen "wer­den.
          Nach dem Ausscheiden aus dem Arbeitsprozess wird der
          Mensch einer ((((( Gruppe ))))) zugeschlagen.
          Das ist ungeheuerlich.
          Das ist ein Verstoß gegen Art. 1 GG. Inzwischen müs­sen die von den Griechen erdach­ten Rechte des Individuums
          offen­sicht­lich in unse­rer ver­wahr­los­ten Gesellschaft wirk­lich geschützt wer­den. Das zu erken­nen, bedarf es einer erhöh­ten Wachsamkeit.
          Eine Spritze, die eine Spikung ist und deren Folgen
          ad ocu­los in den Pfizer Dokumenten mit 1250 Toten in den ers­ten 2,5 Monaten nach Beginn der " Impfungen " nie­der­ge­legt ist, deren Freigabe für
          75 Jahre blo­ckiert wer­den soll­ten mit Hilfe der F D A , kann ohne Abstriche als mög­li­che Todesspritze bezeich­net werden.
          Meine Argumente sind strin­gent, fak­ten­ori­en­tiert und sind Grundkonsens, aber nicht in /// die Wissenschaft ///,
          son­dern in der Wissenschaft, deren Teil ich bin.
          Nichts für ungut.

          1. Die Bezeichnung vul­nerable Gruppen ist men­schen­ver­ach­tend und bewusst so krei­iert worden.
            Ich ver­ste­he nicht, dass intel­li­gen­te Menschen immer und immer auf die­ses, wenn auch geschick­te, Framing hineinfallen.
            Eine inva­si­ve Behandlung mit einer Gentherapie vor Phase III Abschluss und den welt­weit doku­men­tier­ten Todesfällen und unbe­kann­ten Langzeitfolgen ist ein schwe­rer Verstoß gegen eine ärzt­li­che Pflicht der Patientenfürsorge.

            Dr. med.

        2. " Invasoren aus Affenkannixtan"

          Solche Begrifflichkeiten sind unters­te Schublade, und gehö­ren ent­we­der kom­men­tiert oder soll­ten hier eher ver­bannt werden.
          Verstoß gegen Forenregeln, evtl. sogar strafbewehrt?
          Hast du das überlesen?

          1. @ak: Danke. Ich geste­he, daß mich die ande­ren Formulierungen mehr erschüt­tert hat­ten. Ich stim­me zu, die­ses Wort hat hier nichts zu suchen.

          2. @ ak
            Sind Sie hier Vertreter des Wahrheitsministeriums
            und den­ken an Strafen für Gedankenverbrechen ?
            Hier gibt es genug Platz, sich mit mei­nen Formulierungen
            in nuce auseinanderzusetzen.
            Allez hopp.

  7. Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    #Irland hebt fast alle Corona-Regeln auf. 

    Von die­sem Samstag an dür­fen Pubs, Restaurants und Discos wie­der öffnen, 

    ohne Impfnachweise zu ver­lan­gen oder Abstandsregeln zu beachten. 

    Teilnehmerbeschränkungen für Veranstaltungen fal­len eben­so weg wie Vorschriften für pri­va­te Treffen.
    11:34 PM · Jan 21, 2022·
    https://twitter.com/Tim_Roehn/status/1484670843271749632?cxt=HHwWgIC92YGRzpopAAAA

    1. Irland ( 93 % )hat­te genau­so wie Gibraltar mit 100 % iger Sumpfquote eine Überflutung der Hospitäler mit erkrank­ten, soge­nann­ten Vollimunisierten. Nachdem die Regierung das nicht mehr ver­schlei­ern konn­te, hat sie nolens volens die Massnahmen
      redu­ziert. Das Büßerhemd ver­misst man aber bis heute.

      1. @ aa
        Welche Rasse habe ich hier benannt.
        Ich bin Pazifist und erklär­ter Antirassist.
        Aber Invasoren wer­den von mir Invasoren genannt.
        In Ihren Einlassungen argu­men­tie­ren Sie durch­aus verwandt.
        Wo habe ich etwas falsch verstanden ?
        Vielleicht reden wir von ganz ver­schie­de­nen Dingen ?

          1. @aa
            Sehr geehr­ter Herr aa,
            neh­men Sie pars pro toto
            und das Licht der Erkenntnis scheint auf.
            Ergänzend hier­zu noch­mals die Einschätzungen von
            Herrn Sarazzin. Ein Rassist ? Quatsch. Ein Realist.
            Die Wahrheit hat mich damals auch erschüttert.
            Da gebe ich Ihnen recht.
            Am meis­ten erschüt­tert hat mich aber die Dämlichkeit, mit der Sprachpolizisten als Torquemada auf­tre­ten wollen.
            Der Inquisitor und sei­ne Renaissance. Widerlichst.

  8. Janosch Dahmen
    @janoschdahmen
    Zusammen mit sechs Abgeordneten von SPD, FDP & Grünen arbei­te ich an einem Gesetz für eine #Impfpflicht.

    Damit kön­nen wir einen wei­te­ren Pandemie-Winter ver­hin­dern, Leben ret­ten & Freiheit zurückgewinnen. 

    Heute haben wir wei­te­re Abgeordnete zu die­sem Gruppenantrag eingeladen:
    https://pbs.twimg.com/media/FJoN0eOXsAIkZlb?format=jpg&name=large
    https://pbs.twimg.com/media/FJoN0eRX0Ac7otI?format=jpg&name=large
    Dagmar Schmidt and 4 others
    1:12 PM · Jan 21, 2022https://twitter.com/janoschdahmen/status/1484514228845395978

  9. Der 4 und 5 Absatz = 6 und 7 .…
    Wie nennt man sol­ches Verhalten was Kindern Angst macht? Auch das ande­re Kinder den Sohn mei­den und Druck aus üben .… ist das Ergebnis des­sen was MSM täg­lich ser­viert und von anschei­nend von einer grö­ße­ren Menge ger­ne gefres­sen wird. Kinder zu tes­ten und das Ergebnis "öffent­lich" machen führt zum Mobbing. All das was mit Kindern seit nun mehr fast 2 Jahren ver­an­stall­tet wird, ist in mei­nem Augen Misshandlung. Das wird für vie­le ganz übel enden da Angst in der Kindheit zum Klappe hal­ten bei den Erwachsenen füh­ren wird.…. gar nicht gut wenn Angst regiert

  10. Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    Face with monocle
    Quote Tweet
    https://www.jpost.com/breaking-news/article-694179
    @disclosetv
    · 15h
    NEW – Israel, whe­re many recei­ved 3rd and 4th boos­ters, reports 69,104 new Covid cases. The coun­try has the hig­hest dai­ly cases per capi­ta glo­bal­ly now (JPost/ToI)
    Show this thread
    4:09 PM · Jan 21, 2022
    https://twitter.com/Tim_Roehn/status/1484558879958704140?cxt=HHwWmIC5gfKbm5opAAAA

  11. Klinikchef
    Corona ist kei­ne Bedrohung mehr für die Krankenhäuser
    Weg von der Zahlenhypnose, zurück zum gesun­den Menschenverstand
    – mit deut­li­chen Worten for­dert der Chef einer gro­ßen Uniklinik das Ende des „Angst- und Panikmodus“ in deut­schen Kliniken.
    Simone Schamann Zoltán Szabó
    21.01.2022, 15:46 Uhr

    https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/corona-ist-keine-bedrohung-mehr-fuer-die-krankenhaeuser-2146820501.html

    [Die Machtbesessenheit ist anschei­nend zu ver­lo­ckend für eini­ge; die bit­te auch das Licht ausmachen]

    Corona-Ampel wie­der Rot
    Doch kein grü­nes Licht für Kinos und Sport in Seenplatte
    Ausgerechnet am letz­ten Tag vor mög­li­chen Erleichterungen erreich­te der Landkreis wie­der die höchs­te Warnstufe.
    Robin Peters
    21.01.2022, 18:13 Uhr 

    https://www.nordkurier.de/neubrandenburg/doch-kein-gruenes-licht-fuer-kinos-und-sport-in-seenplatte-2146823701.html

    1. Dem Nordkurier ist für sei­ne von den Schmierfinken dpa und Reuters unab­hän­gi­ge, aus­ge­wo­ge­nen Berichterstattung zu
      dan­ken. Journalismus genannt.
      Dem Cef der Unikliniken Essen, Prof. Jochen Werner Dank für sei­nen Mut, die Situation an sei­ner Klinik wahr­heits­ge­mäß zu referieren.
      Damit eröff­net er den Weg für eine Umkehr von der Hysterie zur
      Gelassenheit.
      Das gefällt aber dem phar­ma­ver­kno­te­ten media­len und poli­ti­schen Abschaum sicher nicht.

  12. Anscheinend funktioniert die Weitergabe von Erfahrungen - Hausmittel bei Erkältungskrankheiten - nicht mehr bei vielen Menschen sagt:

    PCR-Test ver­wei­gert
    Mit fie­bern­dem Kind sucht Mutter ver­geb­lich Hilfe
    Braucht man zwin­gend einen PCR-Test, um mit Corona-Symptomen zu Hause zu bleiben?
    Der Landkreis rät bei posi­ti­vem Schnelltest zu Eigenverantwortlichkeit.
    Claudia Marsal
    21.01.2022, 18:29 Uhr
    https://www.nordkurier.de/uckermark/mit-fieberndem-kind-sucht-mutter-vergeblich-hilfe-2146823801.html

    P.S.
    Corona wird wohl pünkt­lich harm­lo­ser, damit die Volkszählung statt­fin­den kann!
    … und wer weiß, ob bzw. wel­che Pflichtfragen dort zu Corona gestellt werden???
    https://www.nordkurier.de/anklam-pasewalk-ueckermuende/landkreis-sucht-buerger-fuer-volkszaehlung-in-vorpommern-2146824501

  13. Leider längst Alltag an den Schulen auch bei uns.
    Schnappatmende Lehrer, die offen nöti­gen und gera­de­zu Parolen gegen Genesene und Nichtgeimpfte aus­ru­fen, sowie Tagesschau-Eltern, die ohne jeden Bezug zur Infection Fatality Rate von "sprin­gen­den" Inzidenzen schwadronieren.
    Die Intelligenz des Menschen wird ganz offen­sicht­lich gemein­hin überschätzt.

  14. hen­ning rosenbusch
    @rosenbusch_
    Noch eine Grafik zu deut­schen Fällen von Myokarditis & Perikarditis (blau):

    > Definitiv kei­ne Korrelation zu COVID-19-Fällen (rot), was den aktu­el­len Behauptungen („durch das Virus“) widerspricht.

    Ob die Impfungen (grün) einen Impact hat­ten, über­las­se ich euch.
    https://pbs.twimg.com/media/FJpYXI8XIAkxVPw?format=jpg&name=small
    Quote Tweet
    Ben M.
    @USMortality
    · 11h
    Looking at German Myocarditis & Pericarditis cases (blue), we can clear­ly see:
    > No cor­re­la­ti­on bet­ween COVID-19 cases. (Red)
    > Clear cor­re­la­ti­on towards vac­ci­na­ti­on. (Green)
    #Covid #Covid19 #Corona #Coronavirus #Myocarditis #Pericarditis #Omicron
    Show this thread
    https://pbs.twimg.com/media/FJpVisuXsAA8qJS?format=jpg&name=small
    6:38 PM · Jan 21, 2022
    https://twitter.com/rosenbusch_/status/1484596185373491209?cxt=HHwWkoCyga2XrJopAAAA

  15. hen­ning rosenbusch
    @rosenbusch_
    «Der Schaden, den Medien ange­rich­tet haben, ist nicht zu unter­schät­zen. Bundesrat und Kantone beschlos­sen nicht zuletzt unter Druck Massnahmen, die im Rückblick viel­leicht nicht im jewei­li­gen Umfang nötig gewe­sen wären. Das ist mein Vorwurf an die Medien.»
    Bundesrat Maurer kri­ti­siert Medienberichterstattung in der Pandemie
    blick.ch
    Bundesrat Maurer kri­ti­siert Medienberichterstattung in der Pandemie – Blick
    Bundesrat Ueli Maurer kri­ti­siert die Berichterstattung der Medien wäh­rend der Corona-Pandemie. Der Druck aus den Medien habe in der Schweiz dazu geführt, dass Massnahmen in einem viel­leicht unnötigen…
    10:16 PM · Jan 21, 2022
    https://twitter.com/rosenbusch_/status/1484651176952045572?cxt=HHwWiIC9maSYxZopAAAA

  16. Servus Nachrichten
    @ServusTV_News
    Die Impfpflicht gilt vor­erst bis 2024 und
    stat­tet den Gesundheitsminister mit vie­len Befugnissen aus. 

    Selten war ein Gesetz so umstrit­ten, wie das zur Impfpflicht. 

    Selten gab es so vie­le Kritiker aus unter­schied­lichs­ten Bereichen der Gesellschaft. #ServusNachrichten

    https://twitter.com/i/status/1484237168025522181
    Impfpflicht: Kritik von allen Seiten
    6:51 PM · Jan 20, 2022
    https://twitter.com/ServusTV_News/status/1484237168025522181?cxt=HHwWisC-qeX1iJkpAAAA

  17. In einer bereits abseh­ba­ren Zeit kom­men dann die stän­di­gen Nachprüfungen an Kindern und Erwachsenen wegen spür­ba­rer Impfschäden und eine Impfpflicht mit Reparaturboostern gegen Impfschäden. Doch was auch immer, die Durchdenkungsrate bleibt zu niedrig .…

  18. Wir sind im Mittelalter ange­kom­men, wenn Menschen an Immunität nur durch Spritze glauben.
    Das mit den Pharma gekauf­ten – Fachgesellschaften ist übel. Natürlich trig­gert die Spritze eine Immunreaktion. Was alles dabei ist, weiß das indi­vi­du­el­le Immunsystem. Die Ärzte sind aller­dings durch ihre Fachgesellschaften gedeckt und das ist die Absicht. Ärzte tun sich auch schwer, Ratschläge ent­ge­gen den Fachgesellschaften zu geben, obwohl sie es zum Teil bes­ser wissen.

  19. In 2020 sind in DE offi­zi­ell 4 Kinder an Corona gestor­ben. Drei davon vor­her in Palliativbehandlung, beim vier­ten unbe­kannt. Kein Kind ist an Grippe gestorben.
    2019 sind 11 Kinder offi­zi­ell an Grippe gestor­ben, Corona gabs noch nicht.
    Das ver­steht auch ein 12 Jähriger.
    Die Übersterblichkeit jun­ger Menschen war 2020 vs. 2019 deut­lich geringer.
    Alles bevor der Messias "Impfung" kam.

      1. Danke für den Link, "Bislang" ist wirk­lich eine tol­le Statistikgrundlage.
        Die mir bekann­ten Zahlen bezie­hen sich bewusst auf 2020 (vor der Impfung) und wur­den Anfang 2021 ver­öf­fent­licht. Ok, ich habe jetzt lei­der kei­nen Link da drauf. Bewusst auch Kalenderjahr, weil hier die bes­ten Vergleichszahlen vorliegen.

      2. @ aa Das Zahlenwerk des RKI ist das Papier nicht wert.
        Wie hält es das RKI mit den " vali­dier­ten " Impfoten ?
        Wo blei­ben die DIVI Zahlen ?
        Wo blei­ben die Analysen der Inhaltsstoffe ?
        Warum ver­öf­fent­lich das RKI kei­ne Informationen zu den siche­ren Behandlungsmöglichkeiten mit mil­lio­nen­fach erprob­ten Medikamenten wie Ivermektin ( s. Anwendung in Indien und Guatemala ) gegen die­se Infektion, die, anders als die Influenza,
        welt­weit noch kein (nicht schwerst vor­er­krank­tes) Kind bis zum 10 Lebensjahr umge­bracht hat ?
        Influenza tötet poten­ti­ell gesun­de Kinder und unter­schei­det sich damit zen­ral von C.
        Warum wer­den die Studien aus Dänemark nicht vom RKI ver­brei­tet, dass Masken nach­weis­lich ohne jeden Nutzen sind ?
        Warum hören wir vom RKI betr. PCR Test und sei­ner angeblichen
        Fähigkeit, eine Infektion fest­zu­stel­len, nach wie vor die­se Lüge, auf der die Pandemie und Hysterie auf­ge­baut ist ?
        Warum hören wir nichts von den Spenden von Gates an das RKI .
        Warum darf sich Dr. ???Dr osten Professor nen­nen, obwohl er kei­ner Lehrtätigkeit nach­zu­ge­hen scheint. Quandtifizierung ??
        Warum hat Herr Drosten sei­ne Dokt ohren arbeit nicht auf was­ser­fes­tem Papier niedergelegt ?
        Warum steht nicht in jeder Uni Bibliothek ein Exemplar seiner
        Dokt ohr arbeit ?
        Warum ver­mit­telt Herr Prof. Dokt ohr Drosten in sei­nem Podcast den Eindruck, man habe es mit einem Scharlatan oder einem
        geis­tig unter­be­mit­tel­ten Schulabbrecher zu tun. ?
        Warum ver­dreht und ver­än­dert und unter­schägt das RKI per­ma­nent Zahlen ? Soll die Kontrolle etwa erschwert werden ?
        Die Liste lie­ße sich end­los fortsetzten.
        Der Augiasstall muss aus­ge­mis­tet und Straftaten
        von einem Nürnberg 2 gewer­tet und geahn­det werden.
        Die Mainstreammedien haben wesent­lich dazu beigetragen,
        Deutschland zu einem Augiasstall zu machen und ihr Anteil an der Panikmache und Hetze gegen Kritiker darf nicht ver­ges­sen werden.
        Wir sind vie­le, wir sind viel mehr und sie wer­den zur Verantwortung gezo­gen werden.
        Unsere Freiheit, nicht unse­re Gesundheit, ist unse­re Würde.
        Unsere Freiheit, nicht unse­re Gesundheit, ist unse­re Würde.
        Unsere Freiheit, nicht unse­re Gesundheit, ist unse­re Würde.

        Dr. med.

        1. @med: Ihre Fragen sind wich­tig, die meis­ten wur­den hier oft­mals gestellt. Auch wenn Ihnen offen­bar der Begriff "Nürnberg 2" gefällt, bit­te ich Sie herz­lich, sich mit "Nürnberg 1" zu beschäf­ti­gen. Er paßt näm­lich nicht.

          1. @ aa
            Sehr geehr­ter Herr Aschmoneit,
            Ihnen zuerst einen schö­nen Sonntag.
            Es ist essen­ti­ell, unbe­ant­wor­te­te Fragen immer wie­der zu stel­len. Wir müs­sen hier an die Wirkung in der Öffentlichkeit den­ken. Auch wenn uns wachen und infor­mier­ten Bürgern die­se logi­schen Brüche voll bewusst sind, kann die wie­der­hol­te Stellung die­ser Fragen Teil der inne­ren Führung und Stabilisierung sein.

            Nürnberg oder Den Haag oder Budapest oder was auch immer.
            Ich bin da für Vorschläge offen.
            Die Verbrecher müs­sen vor ein Volkstribunal
            mit der Anwendung des angel­säch­si­schen Rechts.
            Das Volk wird Rechenschaft und Sühne fordern.
            Es muss nicht Drakon sein, Solon reicht auch.
            Ein Ausgleich wird kom­men, und wenn es nur die dam­na­tio memo­riae sein wird.

            dr. med.

  20. Es ist ein Verbrechen, das den Kindern ange­tan wird.
    Dazu passt ein aktu­el­les Zitat von KL (kopiert aus ntv):
    "Es wäre unver­ant­wort­lich, das Virus auf die­se gro­ße Risikogruppe ohne Kontaktbeschränkungen los­zu­las­sen", sagt Lauterbach der "Rheinischen Post". In Deutschland sei die Impflücke wesent­lich grö­ßer als in England oder Italien. Sie müs­se mit der Impfpflicht geschlos­sen wer­den. Es sei nun Zeit für die Ungeimpften Verantwortung zu über­neh­men. "Seit zwei Jahren neh­men wir gro­ße Rücksicht auf die Ungeimpften und brin­gen als Gesellschaft – allen vor­an die Kinder – extrem gro­ße Opfer. Das geht nicht län­ger so wei­ter. Zur Abwechslung sind jetzt end­lich mal die Ungeimpften dran!"
    Weiß Herr Lauterbach, dass vor zwei Jahren alle unge­impft waren? Weiß er, seit wann es Impfstoffe gibt? Weiß er, wie lan­ge man­che Menschen auf die Impfung war­ten muss­ten? Weiß er, wel­chen Beschränkungen Ungeimpfte seit Monaten unter­lie­gen? Weiß er, wel­chem Druck Ungeimpfte aus­ge­setzt sind? Weiß er, wie sich fit­te, gesun­de Ungeimpfte füh­len, denen durch zahl­rei­che Studien immer wie­der deut­lich gemacht wird, dass Adipositas, Diabetes mel­li­tus und ande­re „Wohlstandskrankheiten“ die größ­ten Risikofaktoren sind? Weiß er, dass er auf einen Schlag zahl­rei­che Menschen (Genesene und Janssen-Geimpfte) mit einem Handstreich in die Ecke der „unso­li­da­ri­schen Ungeimpften“ gestellt hat?
    Hier zeigt KL, dass er einer­seits ent­we­der dumm oder böse (oder bei­des) ist und dass er ande­rer­seits völ­lig unge­eig­net für das Amt eines Bundespolitikers mit Verantwortung ist.
    Und die Journalisten der RP hät­ten das erken­nen müssen.

    1. Nee, es ist ein Verbechen, was uns allen ange­tan wird. Da wir uns das haben gefal­len las­sen, sind wir mit schuld, das es indi­rekt nun­mehr den Kindern eben­falls ange­tan wird. Es ist viel­leicht nicht allen bekannt, aber Kinder kom­men von/aus Eltern, sie sind von ihrem engs­ten Versorgungs/betreuungsumfeld in jeder Hinsicht abhän­gig. Wird das Umfeld geschä­digt, ist das genau­so schlimm, als wür­den die Kinder direkt geschädigt.
      Nur wer das nicht den­ken kann, ruft zum Kitsch-Aufstand nach dem Motto: Mit uns könnt ihr ja machen, aber bei unse­ren Kindern hört der Spaß auf… Die Kinder wer­den also vor­ge­scho­ben, weil das Denken und Empfinden bezüg­lich der eige­nen Würde bereits voll­kom­men ent­frem­det war, bevor man mit uns machen konnte…

  21. Exakt so läuft es in der Schule mei­ner Tochter.
    Das Verhalten der Lehrer und der Schüler unter­ein­an­der ist eins zu eins übertragbar.
    Der Schulleiter emp­fiehlt sogar, dass alle Schüler ffp2 Masken tra­gen, auch im Sportunterricht.
    Es ist ein­fach nur unfass­bar, wo wir ange­kom­men sind.

  22. ""Thomas Fazi@battleforeurope
    ·
    22 Std.
    In Italy unvac­ci­na­ted citi­zens will only be allo­wed to enter super­mar­kets and other essen­ti­al stores – and even then only to buy "pri­ma­ry goods". This is what you get when you mix fascism, sadism, socio­pa­thy and quackery."

    https://twitter.com/ClareCraigPath

  23. Nötigung. Ein juris­ti­scher Straftatbestand. Es gibt sehr sehr vie­le Arbeitgeber, Lehrer, Vorgesetzte, die sich hier für ein Gerichtsverfahren bewer­ben. Sprechen Sie mit einem Anwalt, es gibt auch noch eini­ge, die sehen, was hier läuft. Verlassen Sie den Impfpfad und suchen Sie sich Unterstützung bei Menschen, denen es geht wie Ihnen. Es gibt gute Gruppen, gute Kontakte. Sie sind nicht allein.

  24. Ein Zitat:

    Über die Impfberatung

    Die Psychologische Beratung bei Unsicherheit bezüg­lich Covid-19-Impfung bie­tet Menschen ein Beratungsgespräch rund um das Thema Covid-19-Impfung an. In die­sen kön­nen Befürchtungen wie der Impfstoff sei nicht aus­rei­chend erprobt oder die Angst vor Nebenwirkungen bespro­chen und erläu­tert wer­den. Sollten sich Menschen für die Impfung ent­schei­den, jedoch wei­ter aus­ge­präg­te Ängsten auf­grund der Impfungen haben, besteht auch die Möglichkeit, dass sie wäh­rend und nach der Impfung von den Psychologen beglei­tet und unter­stützt werden.

    Wer das Angebot in Anspruch neh­men möch­te, kann sich per E‑Mail an 

    gemeinsampsychischgesund@uni-greifswald.de

    wen­den. Die Beratungsgespräche über­neh­men fol­gen­de Experten: Prof. Dr. Eva-Lotta Brakemeier, Dr. Janine Wirkner, Dr. Jan Richter und Prof. Dr. Alfons Hamm. Terminvereinbarungen sind zeit­lich fle­xi­bel sowohl in Präsenz als auch online mög­lich. Weitere Informationen gibt es auf: 

    http://www.psychologie.uni-greifswald.de/gemeinsam/

    ——————————————————————-

    Wer möch­te sich dort per Email anmelden? 

    Alle, die berech­tig­te Skepsis vor gra­vie­ren­den Nebenwirkungen haben, sol­len mit Hilfe von dubio­sen PSY-OP – Beratungen vom Gegenteil der bekann­ten, schwe­ren Nebenwirkungen der so genann­ten "Impfung" über­zeugt werden.

    Motto:
    GEMEINSAM ANMELDEN, gemein­sam krank wer­den, gemein­sam ster­ben, gemein­sam gehorchen!

    Hauptsache: GEMEINSAM – com­mu­ni­ty – comirnaty

  25. Milena Preradovic
    @punktpreradovic
    Oha…#Pfizer hat nicht nur @spdde
    Parteitag gesponsert, 

    son­dern auch die von @CDU
    und @fdp
    . Schön hier nach­zu­le­sen in einem Artikel von 2019. Follow the money…
    #dasstinktzumHimmel #Impfpflicht
    https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/lobbyismus/lobbyismus-auf-parteitagen-das-sind-die-sponsorinnen-der-parteien

    Lobbyismus auf Parteitagen: Das sind die Sponsor*innen der Parteien | abgeordnetenwatch.de
    Jedes Jahr flie­ßen Hunderttausende Euro von Lobby-Organisationen an Parteien – unter ande­rem über das Sponsoring. Dabei zah­len Unternehmen und Verbänden für ihre Präsenz auf Parteitagen, ohne dass…
    10:06 AM · Jan 22, 2022
    https://twitter.com/punktpreradovic/status/1484829732797571072?cxt=HHwWgICz9cyxlpspAAAA

    1. @ ( Fast ) alle Parteien gepfizert.

      Das macht wie­der für einen Moment sprachlos.
      Ein Knoten, den nur ein Alexander durch­schla­gen kann.
      A F D beginnt auch mit A.

  26. Natürlich kom­men die Überwachungszertifikate in die Schule, wenn wir uns nicht wehren.

    Im Schuldistrikt von Los Angeles (Kalifornien, USA) kön­nen die Kinder schon seit über einem Jahr nur noch mit einem Zertifikat von Microsoft in die Schule.

    Die Kontrolle unse­rer gesam­ten Gesellschaft durch ein paar weni­ge Oligarchen mit­hil­fe von Zertifikaten ist ein wich­ti­ges Ziel der "Pandemie", um im nächs­ten Zug damit ein von den Oligarchen kon­trol­lier­tes Währungssystem zu eta­blie­ren. Dann folgt die Enteignung der Bevölkerung. Die EU berei­tet die Enteignung bereits vor; nennt sich EU Vermögensregister. Vom WEF wird uns schon län­ger erklärt, wie schön die Welt ohne Besitz wird (die erklä­ren nur nicht für wen).

    Die Leute, die die Spaltung der Gesellschaft unter­stüt­zen, hel­fen den Oligarchen ohne es zu merken.

  27. Es war und ist ein Verbrechen, wie die Bevoelkerung durch unse­rio­ese und wis­sen­schafts­feind­li­che Berichterstattung, auch oder gera­de vom Gesundheitsministerium und RKI in Panik ver­setzt wird, um eine "Impfung" mit einem expe­ri­men­tel­len Gen-Therapeutikum mit nur beding­ter Zulassung dun vor Abschluss der kli­ni­schen Phase3 der Zulassungstests als rie­si­ges Gen-Experiment an der Bevoelkerung durchzufuehren.
    In einem noch funk­tio­nie­ren­den Rechtsstaat muess­ten bei dem Nebenwirkungsprofil der "Impfstoffe" mit ssofor­ti­ger Wirkung alle "Impfungen" mit die­sem Zeug *min­des­tens* bis zum Ende der Phase3 Studien aus­ge­setzt wer­den, eigent­licch sogar bis zur Aufklaerung aller bis­lang fest­ge­stell­ten Unstimmigkeiten und Mogeleien bei den vor­lae­u­fi­gen Daten der Zulassungsstudien, auf deren Basis die beding­te Zulassung erfolg­te (und ic hha­be wenig Hoffnung, dass das alles inner­halb der naechs­ten 2 Jahrwe voll­sta­en­dig auf­ge­kla­ert wer­den kann).

  28. BR24
    @BR24
    Junge Menschen, die nach einer #Corona-Impfung an einer #Herzmuskelentzündung erkran­ken, haben meist einen mil­den Verlauf. Der Nutzen der #Impfung über­steigt deut­lich das Risiko. Downwards arrow
    Mann fasst sich ans Herz.

    https://www.br.de/nachrichten/wissen/risiko-herzmuskelentzuendung-myokarditis-mrna-impfung-studie,SZl3bKq

    Geringes Risiko:
    Herzmuskelentzündung nach mRNA-Impfung
    Junge Menschen, die nach einer Corona-Impfung an einer Herzmuskelentzündung erkran­ken, erle­ben meist einen mil­den Verlauf, zei­gen meh­re­re Studien. Der Nutzen der Impfung über­steigt wei­ter­hin deutlich…
    2:26 PM · Jan 21, 2022
    https://twitter.com/BR24/status/1484532858391781382

  29. "Viele Impfreaktionen wohl auf Nocebo-Effekt zurückzuführen!"
    "Ein gro­ßer Teil der emp­fun­de­nen Impfreaktionen bei den Corona-Impfungen könn­te einer Studie zufol­ge auf den soge­nann­ten Nocebo-Effekt zurückgehen. "

    Könnte…aha.

    "Umgekehrt sorgt beim Nocebo-Effekt allein die Erwartung nega­ti­ver Folgen dafür, dass die­se tat­säch­lich zu spü­ren sind. "

    Und manch einer hat es mit den "nega­ti­ven Erwartungen" viel­leicht über­trie­ben und spürt nun gar nichts mehr.

    https://www.bz-berlin.de/deutschland/corona-impfung-viele-impfreaktionen-wohl-auf-nocebo-effekt-zurueckzufuehren

    1. Das habe ich als Ausschnitt bei Basta Berlin gese­hen und Tränen gelacht. Man könn­te den­ken, Kalle ver­wech­selt sei­ne Auftritte im Bundestag/BPK mit sei­ner geplan­ten Amazon-Comedy-Show. Oder IST das die Show und wir haben es nicht gemerkt? So wie bei Hurz? Sind die Pläne eigent­lich noch aktu­ell? Fragen über Fragen.

  30. @AA
    „Ich will mein Kind nicht nur wegen des sozia­len Drucks IMMER WIEDER imp­fen lassen“

    Das Impfabo wird nun auch vom PEI rhe­to­risch vorbereitet;

    "„Wir wer­den mög­li­cher­wei­se zu dem Stadium kom­men, dass wir peri­odi­sche Auffrischimpfungen brau­chen“, sag­te Cichutek. Hier stel­le sich die Frage, ob ein Omikron-adap­tier­ter Impfstoff rei­che oder auf mit­tel- bis lang­fris­ti­ge Sicht auf Impfstoffe zurück­ge­grif­fen wer­den müs­se, die ein brei­te­res Varianten­spektrum abdeckten."

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/131088/Wie-es-bei-den-COVID-19-Impfungen-weitergehen-kann

  31. "Er ver­wies zudem dar­auf, dass die KV Sachsen davon unab­hän­gig die Meinung ver­tritt, dass eine allge­meine Impfpflicht in Deutsch­land nicht beschlos­sen wer­den soll­te und auch die bereits beschlo­ssene ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Impfpflicht unbe­dingt, beson­ders unter dem Aspekt der neu­en Erkenntnisse zur Wirkung bei der Omikron-Variante, noch ein­mal inten­siv und ergeb­nis­of­fen hin­ter­fragt wer­den sollte."

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/131140/KV-Sachsen-kritisiert-Fake-News-ueber-Coronavirusimpfstoffe

  32. Die Impfung schützt also doch.
    Und zwar vor sozia­ler Ausgrenzung und poli­ti­scher Verfolgung.

    Es ist ein­fach nur noch traurig.

  33. https://odysee.com/@millenniumarts:b/2022–01-21-SCA-Sitztung-88:b

    corona-ausschuss.de nr.88
    4h 30 min. Francesca Donato ita­lie­nisch EU Abgeordnete berich­tet, dass ita­lie­ni­sche Rentner sich Impfen las­sen müs­sen (Impfpass), damit sie ihre Rente aus­be­zahlt bekom­men. Und das online – digi­tal. Mussolini war ein grö­ße­rer Demokrat als Draghi – ( Goldman Sachs, wie LaGarde, Blessing fami­ly etc. ‑nicht vergessen )

    1. @1: Der Mussolini?

      »Am 3. August 1938 wur­den zunächst die Kinder aus­län­di­scher Juden vom Schulbesuch aus­ge­schlos­sen, im September folg­te ein Dekret, das zu defi­nie­ren ver­such­te, wer als Jude zu ver­ste­hen sei. Am 17. November 1938 ver­bot ein umfang­rei­ches Dekret die Verheiratung „ari­scher“ Italiener mit Angehörigen „ande­rer Rassen“ und regel­te im Detail den Ausschluss der Juden aus dem Militär, dem Bildungswesen, der Verwaltung, dem Wirtschaftsleben (Beschränkung auf Kleinbetriebe und Landwirtschaft) und der faschis­ti­schen Partei. Darüber hin­aus wur­den alle Juden, die nicht ita­lie­ni­sche Staatsbürger waren (oder die Staatsbürgerschaft nach 1919 erhal­ten hat­ten), aus Italien ausgewiesen.«
      https://de.wikipedia.org/wiki/Benito_Mussolini#Faschistische_Wirtschafts-_und_Sozialpolitik

  34. Die Frau spricht mir aus der Seele- die Kinder wer­den in der Schule aus­ge­grenzt und auch von Lehrerseite titu­liert, ich fin­de das unerträglich.
    Es gibt kei­ne Impfpflicht- war­um also die­ser Druck?
    LQBTQIA+.…. Du kannst heut­zu­ta­ge alles sein- ABER BLOSS NICHT UNGEIMPFT, da hört die Toleranz auf!

  35. @(Fast) Alle Parteien sind gepfi­zert!: in der Tabelle zu den Sponsoren von abgeordentenwatch.de steht direkt unter Pfizer (FDP, CDU): Philip Morris GmbH (bis P vor­scrol­len; FDP, CDU). Kann man sich nicht bes­ser ausdenken …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.