Israel: Freiwillige Impfungen stocken. Zuckerbrot und Peitsche

»Da die Nach­fra­ge nach Impf­stof­fen ein­bricht, könn­te Isra­el auf Anreiz­pro­gram­me zurückgreifen
Zu den Vor­schlä­gen gehö­ren die Ent­sen­dung von Gesund­heits­per­so­nal in die Büros gro­ßer Unter­neh­men sowie Prä­mi­en für die Über­zeu­gung von Bür­gern, sich imp­fen zu las­sen; Fir­men bie­ten Bar­geld an und erwä­gen Ver­bo­te für Per­so­nen ohne Impfung

Da Isra­els welt­weit füh­ren­de Impf­kam­pa­gne auf­grund eines Ein­bruchs der Nach­fra­ge nach­lässt, suchen das Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um und eini­ge pri­va­te Fir­men nach Wegen, Israe­lis zu moti­vie­ren, sich imp­fen zu lassen.
Das Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um erwägt Berich­ten zufol­ge einen Plan, medi­zi­ni­sches Per­so­nal in die Büros gro­ßer Fir­men im gan­zen Land zu schi­cken, um die Ange­stell­ten zu imp­fen, wie Chan­nel 13 am Mon­tag berichtete…

Isra­el hat sich zum Ziel gesetzt, 200.000 Imp­fun­gen pro Tag zu ver­tei­len, aber obwohl jeder ab 16 Jah­ren Anspruch auf den Impf­stoff hat, ist die Nach­fra­ge nur halb so groß.

Inzwi­schen neh­men eini­ge Unter­neh­men die Sache selbst in die Hand.

Die Fir­ma BIG Shop­ping Cen­ter kün­dig­te an, dass sie unge­impf­te Israe­lis nicht in ihre Büros in Herz­li­ya las­sen wird, wie Chan­nel 12 berichtet.
Die Lebens­mit­tel­la­den­ket­te Shu­fer­sal sagt, dass sie ihren Mit­ar­bei­tern die Stun­den bezah­len wird, die sie brau­chen, um sich imp­fen zu lassen.

Die Matrat­zen­fir­ma Swiss Sys­tem wird allen Mit­ar­bei­tern, die sich imp­fen las­sen, einen Bonus von 500 NIS und sogar einen frei­en Tag gewäh­ren, berich­te­te Chan­nel 12. Die Cafe-Ket­te “We like you too” bie­tet ihren Ange­stell­ten einen Bonus von NIS 300 für jeden geimpf­ten Mitarbeiter.

Die Gemein­de Givat­ay­im wird einen kom­mu­na­len Steu­er­ab­zug für jede Fami­lie anbie­ten, die geimpft wurde.

Pele­pho­ne, Yes! und Bezeq Inter­na­tio­nal kün­dig­ten eine Zusam­men­ar­beit mit der Wohl­tä­tig­keits­fir­ma “Latet” an, bei der sie für jeden der 4.000 Mit­ar­bei­ter der Unter­neh­men, die sich imp­fen las­sen, eine war­me Mahl­zeit für Bedürf­ti­ge spen­den werden.

Obwohl alle Israe­lis ab 16 Jah­ren berech­tigt sind, sich imp­fen zu las­sen, sagen die Impf­zen­tren, dass nur weni­ge auftauchen.

Laut Chan­nel 12 waren Isra­els Gesund­heits­an­bie­ter seit letz­ter Woche auf 200.000 Imp­fun­gen pro Tag vor­be­rei­tet. Aber die Nach­fra­ge ist um 50 Pro­zent gesun­ken, seit ein Rekord von 240.000 Israe­lis am 12. Janu­ar geimpft wurde.

“Wir haben kei­ne Erklä­rung dafür, war­um die Leu­te nicht kom­men. Wir sen­den Nach­rich­ten aus, in denen wir die Leu­te auf­for­dern, zu kom­men und sich imp­fen zu las­sen, aber die Reso­nanz ist immer noch gering”, sag­te ein Gesund­heits­be­am­ter von Cla­lit dem Sender…

Mos­he Tsa­r­fa­ti, der in einem Impf­zen­trum in Jeru­sa­lem auf eine Imp­fung war­tet, sag­te zu Chan­nel 12: “Es ist ein­fach scho­ckie­rend, die Flut von Ver­schwö­rungs­theo­rien online gegen das Imp­fen. Es ist scho­ckie­rend und die Men­schen ster­ben als Fol­ge davon.”

Am Sonn­tag gab Face­book bekannt, dass es eine gro­ße Grup­pe ent­fernt hat­te, die Ver­schwö­rungs­theo­rien über die COVID-19-Impf­stof­fe pro­pa­gier­te, die in den letz­ten Wochen ihre tau­sen­den Mit­glie­der dazu gedrängt hat­te, Impf­ter­mi­ne zu ver­ein­ba­ren und sie dann in letz­ter Minu­te abzu­sa­gen, was die Kran­ken­kas­sen dazu zwang, unbe­nutz­te Dosen wegzuwerfen.

Isra­el ist immer noch welt­weit füh­rend bei den Impf­quo­ten pro Kopf und hat die ers­te Imp­fung an über 3,5 Mil­lio­nen sei­ner Bür­ger und die zwei­te an 2,1 Mil­lio­nen gegeben.

Laut OECD-Zah­len, die von Chan­nel 12 zitiert wur­den, ist Isra­el auch bei den Infek­tio­nen welt­weit füh­rend, obwohl es die nied­rigs­te Sterb­lich­keits­ra­te (0,7%) aufweist.

Es gibt auch besorg­nis­er­re­gen­de Anzei­chen dafür, dass medi­zi­ni­sches Per­so­nal sich wei­gert, sich imp­fen zu lassen.

Weni­ger als zwei Drit­tel des Kran­ken­haus­per­so­nals im Lania­do Medi­cal Cen­ter wur­den gegen das Coro­na­vi­rus geimpft, so Chan­nel 12, der sich auf Zah­len des Gesund­heits­mi­nis­te­ri­ums beruft.

Im Kran­ken­haus von Net­anya haben 60 Pro­zent der Ärz­te und 60 Pro­zent des Pfle­ge­per­so­nals die Imp­fun­gen erhal­ten, hieß es.

Im Jeru­sa­le­mer Shaa­re Zedek Medi­cal Cen­ter sind nur 73% der Ärz­te und 72% der Kran­ken­schwes­tern geimpft worden.

Das Hadas­sah Ein Kerem Medi­cal Cen­ter in der Haupt­stadt war dage­gen füh­rend mit 94% der Ärz­te und 89% des Pfle­ge­per­so­nals, die die Imp­fun­gen erhielten.

Die Impf­stof­fe ste­hen dem medi­zi­ni­schen Per­so­nal seit Ende Dezem­ber zur Ver­fü­gung, und die­je­ni­gen, die nicht geimpft sind, haben die Imp­fun­gen aus eige­nem Antrieb abge­lehnt.”«
https://​www​.time​so​fi​s​ra​el​.com/​a​s​-​d​e​m​a​n​d​-​f​o​r​-​v​a​c​c​i​n​e​s​-​p​l​u​m​m​e​t​s​-​i​s​r​a​e​l​-​m​a​y​-​r​e​s​o​r​t​-​t​o​-​i​n​c​e​n​t​i​v​e​-​p​r​o​g​r​a​ms/

Über­setzt mit Hil­fe von http://​www​.DeepL​.com/​T​r​a​n​s​l​a​tor (kos­ten­lo­se Version)

18 Antworten auf „Israel: Freiwillige Impfungen stocken. Zuckerbrot und Peitsche“

  1. Herz­li­chen Glück­wunsch nach Isra­el. Das habt ihr ja toll in Sze­ne gesetzt, mit euren Imp­fun­gen. Und einen herz­li­chen Dank an die Impf­geg­ner in Isra­el. Ihr macht mir den Glau­ben an einen soverä­nen Staat im Namen
    G.… D 'es leicht.
    Aber, ihr Regie­ren­den, wisst ihr denn nicht, wie euer Staat enden wird? Muss ich als, goj, euch sagen, was pas­siert, wenn ihr nicht auf euer Volk hört (die Men­schen, wel­che tag­täg­lich mit Krank­hei­ten zu zu haben). Ihr wer­det die Ara har­te haben. Versprochen!

  2. Auch in Isra­el hat es zahl­rei­che Todes­fäl­le in einem zeit­li­chen Zusam­men­hang mit der „Imp­fung“ von Comirna­ty gegeben.
    Ich wür­de eigent­lich mit noch grö­ße­rer oder stei­gen­der Impf­skep­sis rechnen.

    Ein You­tube-Video aus Isra­el, das von Dr. Schiff­mann geteilt und über­setzt wur­de, illus­triert den auf­kei­men­den Ver­trau­ens­ver­lust in die dor­ti­ge Regie­rung. Es wer­den Befürch­tun­gen geäu­ßert, dass dies schon das Pro­gramm des Bill Gates zur Bevöl­ke­rungs­re­duk­ti­on sein könn­te. (Das Video soll von der Platt­form bereits entfernt/zensiert sein.)

    Der You­tuber rech­net, nach sei­nen Recher­chen, mit einer gro­ßen Ster­be­wel­le in ca. einem Jahr.
    Das wür­de sich mit den Aussagen/Prognosen von Prof. Dolo­res Cahill und ande­ren kri­ti­schen Medi­zi­nern decken.

    Ich bin immer wie­der erstaunt, wie ahnungs­los und über­rascht sich unse­re Leit­me­di­en geben, wenn es nega­ti­ve „Front­be­rich­te“ im Kampf gegen das „C“ zu ver­lau­ten gibt. 

    Wie kön­nen die Medi­en­ma­cher eigent­lich anneh­men, dass wir alle so bescheu­ert sind, auf die­ses gigan­ti­sche Lügen­ge­bäu­de hereinzufallen?

    1. @ men­sing

      Das liegt vor allem dar­an, dass die­se Ban­de der­art indok­tri­niert und ihrer eige­nen Pro­pa­gan­da zum Opfer gefal­len ist, dass sie sich nicht mal in ihren wil­des­ten Träu­men vor­stel­len kann, falsch zu liegen.

  3. Eine Pati­en­tin mei­nes Bru­ders hat nach der 2. Imp­fung nun seit Wochen Schmer­zen am gan­zen Kör­per. Da läuft also schon etwas aus dem Ruder.
    Man darf gespannt sein. ob die Dame den Kon­takt mit dem nächs­ten Coro­na­vi­rus über­le­ben wird.

    Eine ande­re Pati­en­tin berich­tet aus dem Alten­heim, in dem sie arbei­tet, dass die Insas­sen, die vor­her noch fit und ansprech­bar waren, nach der zwei­ten Imp­fung nur noch an die Decke starren.
    Da schei­nen vie­le Zel­len hops zu gehen. Und die kom­men nicht wieder.

    Dabei sei auch auf die­se hin­läng­lich bekann­te Pro­ble­ma­tik hingewiesen:
    https://​www​.ndr​.de/​r​a​t​g​e​b​e​r​/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​/​D​e​l​i​r​-​R​i​s​i​k​o​-​N​a​r​k​o​s​e​-​V​e​r​g​e​s​s​l​i​c​h​-​n​a​c​h​-​O​P​,​d​e​l​i​r​1​0​8​.​h​tml

  4. In Isra­el wur­den auch zuerst die Risi­ko­grup­pen geimpft, also alle über 60 usw. Dafür dass der Impf­stoff eine so hohe Wirk­sam­keit haben soll, ster­ben dort immer noch vie­le Men­schen. Die neue Aus­re­de ist nun auch die Muta­ti­on … wo liegt der Feh­ler ? Will man auch hier in Deutsch­land mit die­sem Muta­ti­ons­schwach­sinn ver­tu­schen, dass der Impf­stoff kaum Wir­kung hat ? Bis­her lie­gen irgend­wie noch kei­ne wirk­li­chen Erfolgs­mel­dun­gen vor.

  5. 5.2.21, "Erwar­ten Sie ein Klop­fen an Ihrer Tür von der Gemein­de, wenn Sie sich wei­gern, den Impf­stoff zu bekommen
    Die Regie­rung erwägt, Mit­ar­bei­ter der Gemein­de zu schi­cken, um Leu­te zu besu­chen, die ein Ange­bot abge­lehnt haben, sich imp­fen zu las­sen, hat der für die Ein­füh­rung zustän­di­ge Minis­ter vorgeschlagen.
    Inmit­ten von Befürch­tun­gen, dass ein beträcht­li­cher Teil der Bevöl­ke­rung immer noch skep­tisch ist, den Covid-Impf­stoff zu bekom­men, könn­ten die­je­ni­gen, die bis­her die Chan­ce abge­lehnt haben, geimpft zu wer­den, bald ein Klop­fen an der Tür bekom­men, um her­aus­zu­fin­den, warum.
    Impf­stoff­mi­nis­ter Nad­him Zaha­wi sag­te den Abge­ord­ne­ten, er wol­le "auf indi­vi­du­el­ler Ebe­ne" die Men­schen iden­ti­fi­zie­ren, die noch erreicht wer­den müs­sen, so die Times. Er sag­te, er wol­le dann die Gemein­den nut­zen, um die­je­ni­gen auf­zu­su­chen, die das Ange­bot abge­lehnt haben und zu sehen, was sie über­zeu­gen könnte. …
    Bis­lang haben 10,5 Mil­lio­nen Men­schen eine ers­te Dosis des Impf­stoffs erhal­ten, nach­dem ges­tern wei­te­re 496.016 geimpft wur­den. Aber die Impf­quo­ten unter den eth­ni­schen Min­der­hei­ten sind nach wie vor viel nied­ri­ger als in der Allgemeinbevölkerung.
    Die neu­es­ten Zah­len zei­gen, dass etwa 13,7 % der Men­schen mit wei­ßem bri­ti­schen Hin­ter­grund geimpft wur­den, ver­gli­chen mit 6,5 % der Men­schen mit schwarz­afri­ka­ni­schem Hin­ter­grund und 5 % mit ban­gla­de­schi­schem Hin­ter­grund. Herr Zaha­wi lehn­te es ab, zu sagen, ob die Regie­rung Daten über jeden auf­zeich­net, der den Impf­stoff bis­her abge­lehnt hat.
    In der gest­ri­gen Sen­dung "Today" von BBC Radio 4 bestä­tig­te er, dass jeder, der den Impf­stoff erhal­ten hat, in das natio­na­le Impf­sys­tem auf­ge­nom­men wur­de. Er sag­te jedoch nicht, dass dies auch für die­je­ni­gen gel­te, die eine Imp­fung abge­lehnt hät­ten, und ver­wies statt­des­sen auf die "hohe" Inan­spruch­nah­me der ers­ten vier Prio­ri­täts­grup­pen. Auf die Fra­ge, ob die Regie­rung dies auf­zeich­nen sol­le, sag­te er: "Wir wer­den uns auf jeden Fall anse­hen, wie wir das Pro­blem der Ver­wei­ge­rungs­ra­ten angehen.
    Im Moment ist dies die höchs­te Durch­imp­fungs­ra­te aller Impf­pro­gram­me, ein­schließ­lich aller Grip­pe­impf­pro­gram­me, die der NHS durch­ge­führt hat. Die gute Nach­richt ist also, dass Groß­bri­tan­ni­en der­zeit das Land ist, in dem die Men­schen sich selbst schüt­zen wol­len, indem sie sich imp­fen las­sen und natür­lich auch ihre Fami­li­en und Gemein­den schützen.
    Es kommt, da Nadra Ahmed, Vor­sit­zen­de der Natio­nal Care Asso­cia­ti­on, sag­te, dass ein ziem­lich hoher Durch­schnitt auf­taucht, um die 20%-Marke" von Sozi­al­pfle­ge­per­so­nal, das sich wei­gert, eine Covid-19-Imp­fung zu haben. Frau Ahmed gab zu, dass das Sze­na­rio eine ziem­li­che Her­aus­for­de­rung" sei, und sag­te, es sei wich­tig, die Pfle­ge­kräf­te dar­über auf­zu­klä­ren, war­um sie sich imp­fen las­sen soll­ten. Sie sag­te: Wir kön­nen nie­man­den zwin­gen, sich imp­fen zu las­sen, aber ich bin sehr opti­mis­tisch, weil ich den­ke, dass sich eini­ge der Men­schen, die sich jetzt noch wei­gern, mit der Zeit woh­ler füh­len werden."
    Über­setzt mit http://​www​.DeepL​.com/​T​r​a​n​s​l​a​tor (kos­ten­lo­se Version)
    https://​metro​.co​.uk/​2​0​2​1​/​0​2​/​0​5​/​p​e​o​p​l​e​-​w​h​o​-​r​e​f​u​s​e​-​c​o​v​i​d​-​v​a​c​c​i​n​e​-​m​a​y​-​b​e​-​v​i​s​i​t​e​d​-​b​y​-​c​o​u​n​c​i​l​-​s​t​a​f​f​-​1​4​0​2​9​0​55/

  6. Als ich las das aus­ge­rech­net Isra­el Welt­weit füh­rend im Imp­fen ist hat­te ich schon so ein komi­sches Bild im Kopf. Wie ist das mit den anti­se­mi­ti­schen Theo­rien? Der neu­en Welt­ord­nung und den Eli­ten rund um Rot­schilds und Co.? Und wenn es auch unter den reichs­ten Eli­ten Anti­se­mi­ten gibt und durch die Imp­fung B.G. und Freun­de nun die Israe­lis aus­rot­ten möch­ten? Also man kann sich immer wie­der eine Theo­rie zusam­men­phan­ta­sie­ren. Letzt­end­lich wird man oft über­rascht sein wie die Rea­li­tät dann tat­säch­lich sich ent­wi­ckelt. Ich wün­sche allen geimpf­ten Men­schen welt­weit ein gesun­des neben­wir­kungs­frei­es Leben. Solan­ge ich kann wer­de ich mei­ne Fami­lie und mich mit Hän­den und Füßen gegen eine Imp­fung ver­tei­di­gen. Mag sein das Men­schen die in finan­zi­el­ler Abhän­gig­keit leben die­se Mög­lich­keit nicht haben. Aber mei­ne Mei­nung ist nach wie vor das jeder Mensch sein Schick­sal selbst in der Hand hat. Man kann in Armut gebo­ren sein und trotz­dem durch Initia­ti­ve etwas aus sich machen. Lei­der wer­den die meis­ten Men­schen ein­ge­lullt und bewußt zur Abhän­gig­keit erzo­gen. Das endet dann in Zucker­brot und Peitsche.

    1. @Ariadne: Eine ori­gi­nel­le Vari­an­te von VT. "B.G. und Freun­de" wol­len also nicht ein­fach nur die Mensch­heit dezi­mie­ren, son­dern gezielt die Juden, und die sind bekannt­lich blöd und schrei­en hurra?

      1. Es bleibt eine Merk­wür­dig­keit, dass Isra­el exklu­siv (und frei­wil­lig!) die Pilo­tie­rung für Pfi­zer über­nom­men hat. Man darf nicht aus dem Auge ver­lie­ren, dass das Ziel ja eine gelin­gen­de gene­ti­sche Mani­pu­la­ti­on ist und die Ver­nich­tung nur (bedau­er­li­cher?) Neben­ef­fekt, der zu Beginn in Kauf genom­men wird! Also kei­ne Ahnung, war­um Netan­ja­hu sich da vor­ge­drän­gelt hat und erwählt wor­den ist. Womög­lich will er ja in Wahr­heit als ers­ter von den Opti­mie­run­gen pro­fi­tie­ren und ist bereit, dafür Opfer zu bringen?

        BTW: gut mög­lich, dass sie dort bereits am "Gegen­gift" zu den Impf­zwi­schen­fäl­len arbeiten
        https://telegra.ph/Israelisches-Medikament-heilt-Covid-Fälle-in-wenigen-Tagen-02–08
        (das Zeug soll gegen Zytok­in­sturm hel­fen, der auch und gera­de durch die Imp­fung aus­ge­löst wer­den wird)

  7. Isra­el: Frei­wil­li­ge Imp­fun­gen sto­cken – eine erfreu­li­che Nach­richt. Ob in Deutsch­land oder Isra­el, über­all gilt: Jede Imp­fung gegen das Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2 ist eine Imp­fung zuviel. 

    Und was heißt schon Imp­fun­gen? Eigent­lich soll­ten wir nicht von Imp­fung reden, geht es doch um einen unnö­ti­gen und gefähr­li­chen, mil­lio­nen­fa­chen gen­tech­ni­schen Menschenversuch. 

    Die ziel­si­cher und bei­na­he welt­weit insze­nier­te Coro­na-Panik und Impf­kam­pa­gne ist das bis­lang größ­te Ver­bre­chen der Medi­zin­ge­schich­te, ein Angriff auf unse­re Gesund­heit und ein Krieg gegen die Frei­heits­rech­te und Menschenrechte. 

    Mil­lio­nen von Men­schen haben sich irre­füh­ren und ver­ängs­ti­gen las­sen und die meis­ten wer­den Monat für Monat, dar­um und nicht um Gesund­heit ging es von Anfang an, deut­lich ent­eig­net, weit­ge­hend ent­rech­tet sowie zu einer unnö­ti­gen und gefähr­li­chen Imp­fung erpresst.

    1. Es geht gar nicht um Coro­na. Der Virus mag ja existieren.
      Was kri­mi­nell ist, ist die Panik­ma­che, obwohl die Regie­rung und auch die dazu­ge­hö­ren­den Viro­lo­gen – eigent­lich ist es ja nur einer – alle kei­ne genau­en Kennt­nis­se haben, was über­haupt abläuft.
      Es gibt zudem nicht ein­mal eine genaue Daten­samm­lung, das hat man von Anfang an ver­mas­selt, weder über die Coro­na­kran­ken , noch über Neben­wir­kun­gen der Impfung.
      Das fatals­te ist mei­ner Ansicht, die Men­schen, die man zu Anfang am stärks­ten ver­nach­läs­sigt hat, wer­den jetzt plötz­lich als ers­te geimpft.
      Ein gro­ßer Teil, der der wohl nicht mehr selbst ent­schei­den konn­te und sich auf ande­re ver­las­sen musste.
      Und die Todes­zah­len nach Imp­fun­gen steigen.
      Viel­leicht dar­um die alten Men­schen zuerst drankriegen.
      Aber das Ende der Lei­ter ist noch lan­ge nicht erreicht.

      Vor ca .40 Jah­ren hat­te ich eine Freund­schaft zu einem Phy­si­ker – er war auf sei­nem Gebiet sehr bekannt und er sag­te mir: eine Atom­bom­be wer­den wir uns spa­ren kön­nen, Zukunft- Seu­chen wer­den das alles erledigen.
      Wie recht er doch hatte.

  8. Die "Zufäl­le" wäh­rend der Kri­se zuguns­ten der Kapi­tal- Eli­te häu­fen sich der­art, dass man sie nicht mehr als sol­che emp­fin­den kann.
    Das gan­ze Sze­na­rio, bei dem alles per­fekt inein­an­der greift, wie ein Räd­chen ins ande­re inner­halb eines Getrie­bes, kann nur ein bereits lan­ge prä­zi­se geschmie­de­ter Plan sein.
    Von der zwar unbe­wie­se­nen, aber ein­zig "zuläs­si­gen" Annah­me eines "natür­li­chen", zoo­no­ti­schen Ursprungs des Virus ange­fan­gen, über die Pan­de­mie- Aus­ru­fung dank Dros­tens PCR her­bei­ge­tes­te­ter, welt­wei­ter "Infek­ti­ons­zah­len" inklu­si­ve "asym­pto­ma­ti­scher Anste­ckun­gen" und der gene­rel­len Dekla­ra­ti­on von Gesun­den in "Anste­ckungs­ver­däch­ti­ge", bis hin zur media­len Ver­un­glimp­fung jeg­li­chen Hin­ter­fra­gens sowie der mora­li­schen Abwer­tung genau des­sen, was inves­ti­ga­ti­ven Jour­na­lis­mus aus­macht, das alles zusam­men ent­larvt sich immer mehr als per­fi­des, groß ange­leg­tes Verbrechen!
    Aus­ge­rech­net Isra­el ist am schlimms­ten dar­auf reingefallen!

  9. Wenn ich das, was man über die Imp­fun­gen so hört, mal zu einem dys­to­pi­schen Plan zusam­men­fas­se, dann spre­chen wir von einer umfas­sen­den Kon­trol­le über Geist und Kör­per der Menschen:

    Die Imp­fung wird immer "not­wen­di­ger", um Schlim­me­res aus Labo­ren zu über­ste­hen (inzwi­schen glau­be ich die natür­li­chen Ursprün­ge nicht mehr, dazu ist es zu ziel­ge­rich­tet). Sie hat den unschö­nen Neben(?)effekt, dass sich das Immun­sys­tem dage­gen auf­bäumt – jenes Immun­sys­tem, dass die WHO von ihrer Lis­te schon gestri­chen hat. 

    Also benö­tigt man Mecha­nis­men, die das Immun­sys­tem unter­drü­cken, damit die Gen­ma­ni­pu­la­ti­on "ver­tra­gen" wird. Ich den­ke, wir wer­den sehen, dass immer mehr sol­cher "Mit­tel" auf­kom­men wer­den, künf­tig sogar als Bei­men­gung zur Manipulation. 

    Das wäre der idea­le Cock­tail für eine Welt­re­gie­rung: die, die irgend­wann aus­stei­gen wol­len oder gar nicht erst damit anfan­gen – ster­ben ein­fach! Die Unwil­li­gen an neu­en Virus­krea­tio­nen, die Aus­stei­ger, sobald sie aus den Imp­fun­gen aus­stei­gen. Bei­de erle­digt durchs eige­ne Immunsystem!

    Lus­tig, oder? Ein wahr­haft genia­ler Plan schein­bar ohne Aus­weg, denn die For­schung an bio­lo­gi­schen Kampf­stof­fen gehört – wem?

    Das inter­es­se an all­zeit immu­ni­sie­rungs­fä­hi­gen Kämp­fern äußert wer?
    https://​www​.dar​pa​.mil/​a​t​t​a​c​h​m​e​n​t​s​/​A​D​E​P​T​V​i​g​n​e​t​t​e​F​I​N​A​L​.​pdf

    Nick Bostrom dürf­te wohl nicht ganz falsch liegen
    https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​E​x​i​s​t​e​n​t​i​e​l​l​e​s​_​R​i​s​iko
    Nr. 1
    https://de.wikipedia.org/wiki/Existentielles_Risiko#Autoritäre_Weltregierung

  10. Even­tu­ell mein­te Kill Bill mit der 10 mal stär­ke­ren Pan­de­mie, die uns in naher Zukunft heim­su­chen wird, die jet­zi­gen Geimpf­ten – also Brut­käs­ten der Mutanten.

  11. Ich emp­feh­le Sit­zung 39, das Gespräch mit Ange­lo Gior­gia­ni – ab ca. 4:00.

    Er spricht von 3 Pha­sen der Inszenierung: 

    die 1. mit einer schein­ba­ren Irri­ta­ti­on, ein­her­ge­hend mit der Ver­nach­läs­si­gung von Kran­ken und der Wei­ge­rung, Heil­mit­tel zu ent­wi­ckeln. Der 

    Pha­se 2, in der wir uns noch befin­den, mit der gewalt­sa­men und zuneh­men­den Ein­schrän­kung jeder Frei­heit und der Zer­schla­gung eigen­stän­di­ger Wirtschaft, 

    der Pha­se 3, die Isra­el erreicht habe, mit Impf­zwang, der mit Bedro­hung und Gewalt gegen Men­schen und Sachen (wie sie gera­de Schiff­mann schon ansatz­wei­se erlebt und ande­re Ärz­te), und geziel­ter Abhän­gig­keit, sich wie ein "Com­pu­ter­sys­tem" von Anti­vi­ren­up­dates abhän­gig machen zu müs­sen. Das ist, sagt er, was auch uns allen bevorsteht: 

    Ab ca. 4:20 geht es dar­um, um die Zustän­de in Isra­el. Es ist übel, sehr übel. Wer es anhö­ren mag, soll es tun:
    https://​vimeo​.com/​5​1​1​0​9​7​958

  12. Ein neu­er Dreh?
    "Ich habe mich vor drei Wochen mit der Mög­lich­keit eines Kon­flikts zwi­schen den "Geimpf­ten" und den "Unge­impf­ten" beschäf­tigt. Damals stell­ten eini­ge israe­li­sche Wis­sen­schaft­ler die Hypo­the­se eines mög­li­chen Hor­ror­sze­na­ri­os auf, in dem die Geimpf­ten als Über­trä­ger eini­ger töd­li­cher Mutan­ten iden­ti­fi­ziert und in die Iso­la­ti­on gedrängt wer­den." GILAD ATZMON 

    7.2.21, "Isra­els drit­ter Lock­down – ein Spek­ta­kel des Scheiterns
    GILAD ATZMON
    "… Am vor­letz­ten Tag von Isra­els drit­tem Lock­down trug das meist­ge­le­se­ne israe­li­sche Online-Out­let, Ynet, die fol­gen­de Schlag­zei­le: Spek­ta­kel des Schei­terns: Third Lock­down Com­pared to Pre­vious Ones.
    … Obwohl Isra­el das welt­wei­te Mas­sen­imp­fungs­expe­ri­ment anführt, gehört sei­ne COVID-Über­tra­gungs­ra­te zu den schlimms­ten in der west­li­chen Welt.
    Der Ynet-Arti­kel betont, dass "mor­gen um 7:00 Uhr die drit­te Abrie­ge­lung enden wird, ein­ein­halb Mona­te nach­dem sie ver­hängt wur­de – und die COVID-Daten sind heu­te viel schlech­ter als zu Beginn… zu Beginn der drit­ten Abrie­ge­lung Ende Dezem­ber lag die Rate der posi­ti­ven Tests bei 4,9%, die Zahl der kri­ti­schen Kran­ken­haus­pa­ti­en­ten betrug damals 949, die Zahl der veri­fi­zier­ten Fäl­le 4.010. Vor der Ver­schär­fung des Lock­downs, am 8. Janu­ar, lag die Posi­tiv­ra­te bei 6,6%, die Zahl der kri­ti­schen Pati­en­ten – 949, und die Zahl der veri­fi­zier­ten Fäl­le – 7.644.
    Auf dem Höhe­punkt der drit­ten Abrie­ge­lung erreich­te die Rate der posi­ti­ven Fäl­le 10,2 %, die Zahl der schwer­kran­ken Pati­en­ten stieg auf 1.203 und die täg­li­che Zahl der COVID-Dia­gno­sen erreich­te 10.114. Seit­dem sind die Zah­len nur noch leicht gesun­ken. Am Diens­tag lag die Posi­tiv­ra­te bei 8,9%, die Zahl der Pati­en­ten bei 1.101 und die Zahl der veri­fi­zier­ten Fäl­le bei 7.183. Auch die R‑Zahl, die bestimmt, ob sich die Epi­de­mie aus­brei­tet, ist in den letz­ten Tagen wie­der auf 1 gestiegen."
    … Tat­säch­lich deu­tet die beun­ru­hi­gen­de Kor­re­la­ti­on zwi­schen Mas­sen­imp­fung und Krank­heit dar­auf hin, dass je mehr man impft, des­to mehr COVID-Fäl­le auftreten. …
    In Anbe­tracht der bestä­tig­ten Tat­sa­che, dass die Geimpf­ten nach­weis­lich rela­tiv immun sind, ist die ein­zi­ge Erklä­rung (die mir ein­fällt) für die Häu­fung von Fäl­len, Todes­fäl­len und Mutan­ten in den mas­sen­haft geimpf­ten Staa­ten die erschre­cken­de Mög­lich­keit, dass die Geimpf­ten tat­säch­lich das Virus und vor allem sei­ne Mutan­ten (ins­be­son­de­re das bri­ti­sche) ver­brei­ten. Die­se Mög­lich­keit muss unter­sucht wer­den. Sie wird durch gesi­cher­te Daten gestützt, die in mas­sen­imp­fen­den Län­dern wie den VAE, USA, Groß­bri­tan­ni­en und Por­tu­gal gesam­melt wur­den. Kurz nach dem Start einer Mas­sen­impf­kam­pa­gne stel­len wir einen star­ken expo­nen­ti­el­len Anstieg der Fäl­le und, tra­gi­scher­wei­se, der dar­auf fol­gen­den Todes­fäl­le fest.
    … Ich habe mich vor drei Wochen mit der Mög­lich­keit eines Kon­flikts zwi­schen den "Geimpf­ten" und den "Unge­impf­ten" beschäf­tigt. Damals stell­ten eini­ge israe­li­sche Wis­sen­schaft­ler die Hypo­the­se eines mög­li­chen Hor­ror­sze­na­ri­os auf, in dem die Geimpf­ten als Über­trä­ger eini­ger töd­li­cher Mutan­ten iden­ti­fi­ziert und in die Iso­la­ti­on gedrängt werden.
    In Isra­el betreibt der Nach­rich­ten­dienst der IDF (AMAN) auch eine unab­hän­gi­ge COVID-For­schungs­ein­heit, die die Risi­ken der Situa­ti­on ein­schätzt und ent­spre­chen­de Stra­te­gien eva­lu­iert. Heu­te ver­öf­fent­lich­te AMAN sei­ne War­nung, dass in den "kom­men­den Wochen ein star­ker Anstieg der Fäl­le nach dem Ende der Abrie­ge­lung und der schnel­len Aus­brei­tung des bri­ti­schen Mutan­ten zu erwar­ten ist." AMAN beton­te, dass "mehr denn je per­sön­li­che Ver­ant­wor­tung und die Ein­hal­tung der Richt­li­ni­en gefor­dert sind." …
    Es gibt inzwi­schen Schät­zun­gen, dass 50% der Israe­lis nicht an den Impf­stoff und die dahin­ter­ste­hen­de Logik glau­ben. Die israe­li­schen Impf­zen­tren sind der­zeit leer, obwohl die Regie­rung und die Gemein­den Druck auf die Bür­ger aus­üben, sich "schüt­zen" zu las­sen. Vie­le Israe­lis glau­ben, dass die natio­na­le Impf­kam­pa­gne dazu da ist, dem poli­ti­schen Ziel von Pre­mier­mi­nis­ter Netan­ja­hu zu dienen …"
    (Über­setzt mit deep​.com, kos­ten­lo­se Version)
    https://​www​.unz​.com/​g​a​t​z​m​o​n​/​i​s​r​a​e​l​s​-​t​h​i​r​d​-​l​o​c​k​d​o​w​n​-​a​-​s​p​e​c​t​a​c​l​e​-​o​f​-​f​a​i​l​u​re/

  13. Die Stu­die "BNT162b2 mRNA Covid-19 Vac­ci­ne in a Nati­on­wi­de Mass Vac­ci­na­ti­on Set­ting" im NEJM …
    https://​www​.nejm​.org/​d​o​i​/​p​d​f​/​1​0​.​1​0​5​6​/​N​E​J​M​o​a​2​1​0​1​7​6​5​?​a​r​t​i​c​l​e​T​o​o​l​s​=​t​rue

    27.2.21, inter­pre­tiert von unzen​su​riert​.at:
    "Die Wis­sen­schaft­ler wer­te­ten Daten zu 13,75 Pro­zent der israe­li­schen Bevöl­ke­rung aus. Vom 20. Dezem­ber 2020 bis 1. Febru­ar 2021, also an die­sen ins­ge­samt 42 Tagen, gab es in Isra­el unter fast 1,2 Mil­lio­nen Per­so­nen 10.561, die Coro­na-posi­tiv getes­tet waren. Von die­sen zeig­te gut die Hälf­te (5.996 Per­so­nen) Krank­heits­sym­pto­me. Von die­sen wie­der­um wur­den 360 hos­pi­ta­li­siert, wobei 229 Per­so­nen einen schwe­ren Krank­heits­ver­lauf hat­ten und von die­sen schließ­lich 41 Per­so­nen ver­stor­ben sind….
    Dem­nach beträgt die Inzi­denz für einen posi­ti­ven Test 0,9 Pro­zent – was nied­ri­ger als bei der Grip­pe ist. Die Inzi­den­zen einer Influ­en­za-Sai­son lie­gen zwi­schen 3,0 und 11,3 Prozent.
    Ähn­lich ver­hält es sich mit den Hos­pi­ta­li­sie­rung infol­ge einer Coro­na-Infek­ti­on. Dort liegt die Inzi­denz bei 0,03 Pro­zent. Das bedeu­tet, dass auf 100.000 Per­so­nen 30 kom­men, die Spi­tals­be­hand­lung benö­ti­gen. Bei Influ­en­za bewe­gen sich die­se Zah­len zwi­schen 20 und 110 pro 100.000 Personen. …
    Die Inzi­denz für eine schwe­re Erkran­kung liegt laut der Stu­die bei 0,02 Pro­zent, die Ster­be­ra­te beträgt 0,003 Prozent. …"
    https://www.unzensuriert.at/content/124571-studie-erschuettert-corona-story-bedrohung-gar-nicht-so-hoch/?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E‑Mail&utm_campaign=Infobrief&pk_campaign=Unzensuriert-Infobrief

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.