Jeder 3. Erkrankte mit Impfung: Wie gefährlich ist Corona für Geimpfte?

»Die Corona-Zahlen stei­gen – und nicht allein die bei den Ungeimpften. Das Robert-Koch-Institut mel­det von Woche zu Woche mehr Impfdurchbrüche. Sogar Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hat es jetzt erwischt. FOCUS Online erklärt, wie gefähr­lich eine Infektion für Geimpfte ist…

Laut jüngs­tem Wochenbericht des Robert-Koch-Instituts (RKI), der den Zeitraum vom 13. September bis zum 10. Oktober behan­delt, gab es in Deutschland zuletzt 35.483 Impfdurchbrüche. Das bedeu­tet, all die­se Menschen infi­zier­ten sich trotz ihrer Impfung mit Corona und ent­wi­ckel­ten Symptome.

Unter allen sym­pto­ma­ti­schen Covid-Erkrankten mach­ten die Geimpften dem­nach zuletzt einen Anteil von rund 31 Prozent aus. Unter den Intensivpatienten waren zuletzt rund 20 Prozent geimpft. Sehen wir uns die Daten des RKI aller­dings ein wenig genau­er an, wird schnell deut­lich: Die meis­ten Menschen sind wei­ter­hin vor einem schwe­ren Verlauf geschützt. Es ist ins­be­son­de­re eine Altersgruppe, bei denen es häu­fi­ger zu schwe­ren Verläufen kommt. Die Durchbrüche waren zuletzt je nach Alter sehr unter­schied­lich verteilt:

Häufigkeit der Impfdurchbrüche

Vollständig geimpft waren unter den Covid-Erkrankten in die­sem Zeitraum

        • 2,6 Prozent der 12- bis 17-Jährigen
        • 31.6 Prozent der 18- bis 59-Jährigen und
        • 55,4 Prozent der über 60-Jährigen.«
          focus.de (22.10.)
focus.de

Man könn­te auch sagen: Menschen mit einem intak­ten Immunsystem sind durch die "Impfung" weni­ger gefähr­det. Übrigens geht aus dem Wochenbericht des RKI vom 21.10. her­vor, daß für die letz­ten vier* Kalenderwochen (38–41) die Anteile bei den 18–59-Jährigen auf 34,7 % und den Älteren auf 57,0 % gestie­gen sind, ein Trend, der sich verstetigt.


Das gilt auch für die Hospitalisierungen, bei denen der Anteil inzwi­schen bei 17,4 und 42,1 Prozent liegt.

focus.de

Der Anstieg bei der inten­siv­me­di­zi­ni­schen Behandlung fällt nicht ganz so stark aus. Hier betra­gen die Anteile nun 12,0 bzw. 29,9 Prozent.

focus.de

Deutlicher zeigt sich der Trend bei den Verstorbenen. Der Anteil in der Gruppe der 18–59-Jährigen fiel auf 6,5 %, der Ü‑60-Jährigen stieg auf 41,4 %.

focus.de


Dritte "Impfung" gar keine Auffrischung

Trotz die­ser alar­mie­ren­den Darstellung kommt der "Focus" erwar­tungs­ge­mäß zu die­sem Schluß:

»Dritte Impfung ist für Risikogruppen relevant

Umso wich­ti­ger ist es, dass sich die­je­ni­gen, die trotz voll­stän­di­ger Impfung womög­lich einen schwe­ren Verlauf erlei­den könn­ten, noch ein drit­tes Mal gegen Corona imp­fen las­sen. „Immunologisch ist das sinn­voll, weil sich die Immunantwort jedes Mal ver­bes­sert, wenn der Körper sich mit dem Erreger bezie­hungs­wei­se der Impfung aus­ein­an­der­setzt“, sag­te etwa Immunologe Carsten Watzl unlängst FOCUS Online. Die drit­te Impfung sehe er „gar nicht als Auffrischungsimpfung, son­dern als Teil eines nor­ma­len Impfschemas“.«

* Hier stand irr­tüm­lich "drei", dan­ke für den Hinweis!

14 Antworten auf „Jeder 3. Erkrankte mit Impfung: Wie gefährlich ist Corona für Geimpfte?“

  1. Kann schon wie­der sein das mein Kaffee-level noch nicht hoch genug ist, aber wenn ich lese "vom 13. September bis zum 10. Oktober behan­delt, gab es in Deutschland zuletzt 35.483 Impfdurchbrüche. Das bedeu­tet, all die­se Menschen infi­zier­ten sich trotz ihrer Impfung mit Corona und ent­wi­ckel­ten Symptome." dann stellt sich mir die Frage: Symtome? Welche? Alle auf intensiv?
    Und dann das gan­ze in % im Diagramm … nett aber … egal.
    Und stark fin­de ich auch den Bergriff "Impfdurchbrüche" … das bedeu­tet für mich = funk­tio­niert nicht …

  2. Wir spre­chen natür­lich von sehr gerin­gen und unge­nau­en Zahlen. Wir wis­sen nicht, wes­halb die geimpf­ten und unge­impf­ten Menschen mit posi­ti­vem PCR Test im Krankenhaus und auf Intensivstation sind.
    Ich ent­neh­me den Veröffentlichungen des RKI, dass das Bestreben besteht zu Wissenschaftlichkeit zurückzukehren.
    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/COVID-19-Trends/COVID-19-Trends.html?__blob=publicationFile#/home
    Es gibt da jetzt die span­nen­de Auflistung "Anteil Covid-19 an schwe­ren Atemwegserkrankungen" . Er ist in den letz­ten Wochen von 20% auf 15,4 Prozent gesunken.

  3. "Selbst ARD und ZDF erken­nen lang­sam Widersprüche und Willkür. #2GBoykott
    12:32 nachm. · 22. Okt. 2021"
    https://twitter.com/md_munich/status/1451496630037909520

    https://genius.com/Reinhard-mey-was-in-der-zeitung-steht-lyrics
    ""Was wolln Sie eigent­lich?" frag­te der Redakteur
    "Verantwortung, Mann, wenn ich das schon hör'!
    Die Leute müs­sen halt nicht alles glau­ben, nur weil's in der Zeitung steht'
    Na schön, so 'ne Verwechslung kann schon mal passier'n
    Da kannst du auch noch so sorg­fäl­tig recherchier'n
    Mann, was glau­ben Sie, was Tag für Tag für'n Unfug in der Zeitung steht!"
    "Ja", sag­te der Chef vom Dienst, "das ist wirk­lich zu dumm
    Aber ehr­lich, man bringt sich doch nicht gleich um
    Nur weil mal aus Versehn was in der Zeitung steht!"
    Die Gegendarstellung erschien am Abend schon
    Fünf Zeilen, mit dem Bedauern der Redaktion
    Aber Hand aufs Herz, wer liest, was so klein in der Zeitung steht?"
    Jetzt hier auf cor´dok d e, für mehr zum sehn, damit´s nicht untergeht.

    (Reim dir, oder ick freß dir 🙂
    Viel Nachricht kommt im Fernseher .!?
    Bekehrungs-sendungs-umkehrung ?!.
    Bring ich´s und teil es !.?
    bin ich Teil des Themas .?!

    "Die drit­te Impfung sehe er
    „gar nicht als Auffrischungsimpfung,
    son­dern als Teil eines
    nor­ma­len Impfschemas".)

  4. NmeE. beginnt jetzt die "Grippesaison" in den Arztpraxen deut­lich frü­her als üblich, und es schei­nen die schwe­rer betrof­fe­nen Patienten häu­fig "C19-geimpft", ca. 2–4Monate zurückliegend.
    Sind es bereits ADE/VAH-Erscheinungen, wie von Hockwertz, Bhagdi, Wodarg ua. befürch­tet? Wie könn­te man das am bes­ten verifizieren?
    Die Daten aus den Praxen wer­den mM. am bes­ten direkt dem Gseundheitsamt über­mit­telt – bloß nicht dem PE, da pas­siert nmE gar nichts!-, damit vllt. noch recht­zei­tig lokal, regio­nal reagiert wer­den kann, zB. Infos wel­che Laborbestimmungen sinn­voll sind, Therapieempfehlungen bei erhöh­ten D‑Dimere (Gerinnungsspaltprodukt, was auf eine Blutgerinnungsstörung hin­weist) , ua. Medis, etc., die an alle Praxen ver­teilt wer­den könnten.

  5. Beruhigendes für alle kinds­impf­wil­li­gen und dem juve­ni­len Tabakkonsum auf­ge­schlos­sen gege­über ste­he­n­en­den Eltern;

    "Breaking911@Breaking911

    JUST IN: Pfizer says COVID-19 vac­ci­ne more than 90% effec­ti­ve at pro­tec­ting kids from infec­tion, ahead of public review – AP"

    "Ben M.@USMortality

    JUST IN: Tobacco indus­try says their ciga­ret­tes are 85–90% effec­ti­ve in not lea­ding to cancer!"

    https://twitter.com/USMortality/status/1451547964732813314

  6. Kleine Korrektur: die KW 38–41 sind nicht die letz­ten DREI, son­dern die letz­ten VIER Kalenderwochen (unse­re Hirne sind selt­sa­mer­wei­se so ver­drah­tet, dass ihnen die­ser klei­ne Lapsus bei KW 1–4 nicht passiert). 

    War ein Zufallsfund, da ich mich gefragt habe, woher der FOCUS sei­ne Zahlen haben könn­te, die angeb­lich aus dem "jüngs­ten Wochenbericht" des RKI stam­men – der Link bei Focus führt zu "Lieber FOCUS-Online-User, die von Ihnen auf­ge­ru­fe­ne Seite ist lei­der nicht vorhanden";
    Voilà: es sind die KW37-40! (ver­steckt unter den Grafiken).

    Mehrfach infam ist natür­lich die 100% "Ungeimpften-Quote" bei den Minderjährigen:
    – STIKO-"Empfehlung" für die­se Altersgruppe gab es erst am 16.8. (dem­nach wäre der "voll­stän­di­ge Impfschutz" = 2 Spritzen im min­des­tens 3 Wochen-Abstand und 14 Tage nach der "Zweitimpfung", in KW37 nur für jene "erreicht", die sich subi­to am 17.8. der Prozedur aus­ge­setzt haben)
    – Bezugsgröße die­ser Altersgruppe (RKI lie­fert lei­der nur Daten für Altersgruppen 5–14 und 14–34-jährige): nied­ri­ge wöchent­li­che "Hospitalisierung" (ca. 150 ) und Todesfälle gesamt(!) wäh­rend der über 90-Wochen-"Pandemie" wohl einstellig. 

    Um es mit Dr.Osten zu sagen: auch beim FOCUS wirkt alles "in Kombination (…) extrem effizient"
    https://www.tagesspiegel.de/wissen/virologe-drosten-zu-epidemien-veranstaltungsstopps-und-schulschliessungen-in-kombination-sind-extrem-effizient/25638436.html
    – in die­sem Fall eben die Manipulation.

  7. So, so. Teil eines nor­ma­len Impfschemas. Jetzt fokus­siert die per­ver­se Impfpropaganda auf die Verstetigung der erpres­se­ri­schen expe­ri­men­tel­len Gentherapie zu einem Impfabo. Powered by Gesundheitsschädigungsministerium.

  8. Die prä­sen­tier­ten Zahlen sagen nichts aus. Solange man hier­aus nicht erse­hen kann, dass die Grippe nicht „her­ein­pfuscht“ (die war auch in den letz­ten zwei Jahren nie ver­schwun­den), dass bei leicht sym­pto­ma­ti­schen Geimpften eine COVID-Erkrankung zur Erhaltung der Bedrohungslage / einer im Regierungssinn „pas­sen­den Inzidenz“, wonach Ungeimpfte die Fake-Pandemietreiber sind (Stichwort: nur Ungeimpfte sind Gefährder), wodurch natür­lich wei­ter­hin Zahlenpfusch betrie­ben wird, und dem PCR-Test nicht das Handwerk gelegt wird, kau­fe ich allen Medien nichts ab!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.