Keine flächendeckenden Impfungen von Kindern und Jugendlichen gegen Covid-19!

»Der Verein „Ärzte für indi­vi­du­el­le Impfentscheidung e. V.“ ist eine gemein­nüt­zi­ge Organisation von Ärztinnen und Ärzten, die Schutzimpfungen grund­sätz­lich als einen Bestandteil ärzt­li­cher Vorsorge ansehen.«
Aus der Selbstbeschreibung

In einem Papier des Vereins vom 19.4. unter obi­gem Titel heißt es:


Ein aus­führ­li­ches Positionspapier gibt es hier.

7 Antworten auf „Keine flächendeckenden Impfungen von Kindern und Jugendlichen gegen Covid-19!“

  1. Scheiß egal, den Damen und Herren aus der Regierung geht einer ab, wenn sie nur dar­an den­ken sich an unse­ren Kindern zu ver­grei­fen, also rein mit dem guten Zeug.
    Als neu­en Werbebotschafter schla­ge ich Kardinal Woelki mit Ensemble vor (Jauch ist ja jetzt lei­der verbrannt).

    1. "… espe­cial­ly sin­ce recent rese­arch indi­ca­tes that the coro­na­vi­rus spike pro­te­in alo­ne, which is injec­ted or indu­ced by covid vac­ci­nes, can cau­se covid-like vascu­lar dama­ge in the lungs and other organs."
      No Risk – No Fun

    2. Ich habe das Gefühl das man eine Lungenenzündung vor­her nie so sehr nach wis­sen­schaft­li­chen Aspekten unter­sucht hat. Aber plötz­lich heißt Lungenentzündung Long Covid und plötz­lich sprießt da eine Studie nach der ande­ren aus dem Boden.

  2. @info

    ein Satz wie "thus exp­lai­ning why even some 35-year-old mara­thon run­ners can hard­ly climb stairs any­mo­re." soll­te ruhig mal hin­ter­fragt werden.

    Denn dem­nach gäbe es einen Cluster von 35jährigen (!) Marathon Läufern mit Long-Covid? Warum gibt es meh­re­re 35jährige… war­um kei­ne 34jährigen? Oder hat ein­fach einer hier unspe­zi­fi­schen fluffi­gen Müll geschrie­ben, weil jemand etwas auf Twitter gepos­tet hat? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.