KI zu KL

Künstliche Intelligenz ist klas­se! Jedenfalls wenn sie the­ma­tisch zuein­an­der pas­sen­de Beiträge zusam­men­stellt. Wobei jeder der Beiträge sicher einen höhe­ren Informationsgehalt hat als der ursprüngliche.

n‑tv.de (4.6.)

9 Antworten auf „KI zu KL“

  1. Durch die Stiko-Empfehlungsverweigerung wird den Eltern die Entscheidung also "über­ge­hol­fen". Nicht durch die defac­to Impfpflicht der ReGIERung.

    Lauterbach ist unter den Korrupten und Irren wirk­lich eine Klasse für sich. Bzw. ein Symptomcluster.

  2. Klabauterbach glaubt nicht an wei­te­ren "Lockdown"?

    Ein wei­te­rer "Lockdown" (nicht ver­ges­sen, der Begriff stammt aus dem Strafvollzug und bedeu­tet so viel wie Haftverschärfung) war angeb­lich auch im ver­gan­ge­nen Sommer nicht vor­ge­se­hen, durf­te nach Spahn sogar im September mit dem Wissen von damals nie wie­der beschlos­sen wer­den. Was sagt uns das über Klabauterbachs Aussage?

    Wenn man der Propagandashow des WDR sei­ner­seits glau­ben mag, möch­ten min­des­tens 44% der Bevölkerung, dass es ad infi­ni­tum so weitergeht:
    "Corona ist im Griff, die Maskenpflicht ist Geschichte – auf ein sol­ches Szenario freu­en wir uns alle. Aber ver­schwin­den dann all unse­re Masken für immer in der Schublade oder im Müll? Rund 5000 Menschen wur­den vom Meinungsforschungsinstitut Civey gefragt: Werden Sie auch nach der Corona-Pandemie wei­ter­hin Masken zum Schutz vor Krankheiten tra­gen? 'Nein' sagen mehr als 41 Prozent. 'Unentschieden' sind etwa 13 Prozent. Und 'Ja' sagen 44 Prozent." (https://www.youtube.com/watch?v=4K5n3x3Ywzc)

    Erfreulich an die­ser Nachricht sind ein­zig die Kommentare dar­un­ter – und die Zustimmung dazu, wel­che wie­der­um ein ande­res Licht auf die voll­mun­di­ge Verkündigung des WDR werfen.

  3. Genial!
    "Intelligenz" (künst­lich oder nicht) erkennt bei "Lauterbach" nun­mal zwin­gend einen Zusammenhang mit "Starkregen", "Schlammlawine", "Rattenplage", "Gerichtstermin" und "Nilpferd".
    q.e.d.

    1. @fabianus I @alle

      "..rede­signing orga­nisms for bene­fi­cial pur­po­ses. It's going to allow us to not just edit geno­mes but also and import­ant­ly, wri­te a new code for life. We'll have wri­te level per­mis­si­ons. We alrea­dy see some of that this year. Covid-19 vac­ci­nes, they make use of engi­nee­red code .." (ab Min 1:30)

      "… Organismen für nütz­li­che Zwecke umzu­ge­stal­ten. Es wird uns nicht nur erlau­ben, Genome zu edi­tie­ren, son­dern auch – und das ist wich­tig – einen neu­en Code für das Leben zu schrei­ben. Wir wer­den Schreibrechte haben. Einiges davon sehen wir bereits die­ses Jahr. Covid-19-Impfstoffe, sie machen Gebrauch von mani­pu­lier­tem Code …" (ab Min 1:30)

      1. @info: Oha, die hal­ten sich schon mal gar nicht an das ers­te Gebot der ange­wand­ten Informatik: Never touch a run­ning system!

        Jeder aus der Branche weiß, was pas­sie­ren kann, wenn jemand in einem Code rum­fum­melt, des­sen Komplexität er nicht über­blickt. Das kann nur schief­ge­hen. (Alte Hasen schmeis­sen im Zweifel das Ding weg und schrei­ben es neu.) Hier wird zudem eine mecha­nis­ti­sche Methodik auf bio­lo­gi­sche Systeme ange­wandt. Die Wahl der Mittel in die­ser extre­men Form ist dem Anwendungsbereich nicht ange­mes­sen, den­ke ich.

        Da der Mensch eben kei­ne Maschine ist, ver­mag der Organismus aber vie­les selbst zu "repa­rie­ren" bzw. zu hei­len. mit etwas Glück auch die­se Attacken auf den "Code".

        1. @ulla. Ich war ges­tern so sprach­los über das WEF Statement. Das ist so ent­lar­vend. Das WEF sagt aller Welt direkt ins Gesicht was ihre Absichten sind.

          -Menschen sind Organismen die umge­stal­tet wer­den sollen.
          ‑Wir haben das (Schreib-) Recht dazu.
          ‑Wir wol­len das mensch­li­che Genom ändern.
          ‑Wir wol­len neue Genome erschaf­fen, neu­es Leben erschaffen.

          WTF?! Jeder Horst kann das auf Twitter anhö­ren. Wenn jeder das kann… sind die ver­ant­wort­li­chen Politiker ahnungs­los oder tun sie nur so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.