Laut RKI fast 800.000 Fünft- und Sechst-"Impfungen"

Auf wel­cher wis­sen­schaft­li­chen Grund­la­ge wer­den die­se Expe­ri­men­te durchgeführt?

rki​.de (25.11.22)

Update: Jeden­falls läuft es selbst an der Sti­ko vorbei:

In einem Kom­men­tar wird auf die­se Aus­sa­ge des RKI (Stand 26.10.22) hingewiesen:

»Bei Per­so­nen mit beson­de­ren Risi­ken kön­nen behan­deln­de Ärz­tIn­nen wei­te­re Impf­stoff­do­sen ver­ab­rei­chen, über die von der STIKO emp­foh­le­ne Anzahl an Impf­stoff­do­sen hin­aus (z. B. als 5. Imp­fung): Das kann laut STI­KO-Emp­feh­lung bei beson­ders gefähr­de­ten Per­so­nen sinn­voll sein (z. B. Hoch­be­tag­te, Bewoh­ne­rIn­nen von Alten­pfle­ge­hei­men, Men­schen mit Immundefizienz).

Eine Lis­te der beson­de­ren Indi­ka­tio­nen für eine COVID-19-Imp­fung (z. B. auf­grund eines erhöh­ten Infek­ti­ons­ri­si­kos oder des Risi­kos für einen schwe­ren Ver­lauf) fin­det sich in der aktu­el­len COVID-19-Impf­emp­feh­lung, Tabel­le 3. Die Tabel­le bezieht sich nicht expli­zit auf die 5. Imp­fung und ist somit nicht aus­schlag­ge­bend für die Abwä­gung zur Indikation.

Per­so­nen mit beson­de­ren Risi­ken soll­ten ihre Ärz­tin / ihren Arzt auf­su­chen und sich bera­ten las­sen. Die behan­deln­den Ärz­tIn­nen ent­schei­den dann indi­vi­du­ell, unter Berück­sich­ti­gung des Gesund­heits­zu­stands und der Gefähr­dung, ob eine Indi­ka­ti­on für wei­te­re Imp­fun­gen vorliegt.

Bei der Indi­ka­ti­ons­stel­lung soll­te, nach Ansicht der STIKO, Fol­gen­des berück­sich­tigt werden:

        1. Anzahl der bis­he­ri­gen Kon­tak­te mit SARS-CoV‑2 (Infek­tio­nen und Impfungen)
        2. der indi­vi­du­el­le Gesund­heits­zu­stand der Pati­en­tIn­nen sowie der Gesund­heits­zu­stand von engen Kon­takt­per­so­nen im Umfeld
        3. das indi­vi­du­el­le Erkrankungsrisiko/ Risi­ko für schwe­ren Verlauf
        4. der aktu­el­le Infek­ti­ons­druck in der Bevöl­ke­rung«
          rki​.de

Da sagt die Stiko:

»Bei beson­ders gefähr­de­ten Per­so­nen (z.B. Hoch­be­tag­ten, Bewoh­ne­rIn­nen von Alten­pfle­ge­hei­men, Immun­de­fi­zi­en­ten) kann es unter Berück­sich­ti­gung der bis­he­ri­gen SARS-CoV-2-Anti­gen­ex­po­si­tio­nen (Infektion/Impfung) u. a. auf­grund der Immu­no­se­nes­zenz sinn­voll sein, nach dem 4.Ereignis (z.B. 2.Auffrischimpfung) noch eine wei­te­re Impf­stoff­do­sis im Abstand von 6 Mona­ten zum vor­an­ge­gan­ge­nen Ereig­nis zu ver­ab­rei­chen. Die Indi­ka­ti­on soll­te unter Berück­sich­ti­gung des Gesund­heits­zu­stands und der Gefähr­dung indi­vi­du­ell durch die behan­deln­den Ärz­tIn­nen getrof­fen werden.«
rki​.de (17.11.22)

Mit einer Über­do­sis Wohl­wol­len läßt sich eine fünf­te "Imp­fung" dort her­aus­le­sen. Von einer sechs­ten ist kei­ne Rede. Dar­über hin­aus wur­de nach den oben genann­ten Daten fünf­te Sprit­zen bereits im Dezem­ber 2021 gesetzt.

19 Antworten auf „Laut RKI fast 800.000 Fünft- und Sechst-"Impfungen"“

  1. Ver­such und Irr­tum oder Tri­al-and-Er­ror ist eine heu­ris­ti­sche Metho­de des Pro­blem­lö­sens, bei der so lan­ge zuläs­si­ge Lösungs­mög­lich­kei­ten getes­tet wer­den, bis eine geeig­ne­te Lösung gefun­den wur­de. Dabei wird oft bewusst auch die Mög­lich­keit von Fehl­schlä­gen in Kauf genom­men. In der Umgangs­spra­che bezeich­net man die­se Vor­ge­hens­wei­se als „Aus­pro­bie­ren“.

    https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​V​e​r​s​u​c​h​_​u​n​d​_​I​r​r​tum

    no data available yet 

    https://​time​.com/​6​2​1​4​1​8​7​/​n​e​w​-​o​m​i​c​r​o​n​-​b​o​o​s​t​e​r​-​a​n​t​i​b​o​d​i​es/

    The­re are no data available on the inter­ch­an­gea­bi­li­ty of the Pfi­zer-BioNTech COVID-19 Vac­ci­ne with other COVID-19 vac­ci­nes to com­ple­te the vac­ci­na­ti­on series. 

    biontech​se​.gcs​-web​.com/​n​e​w​s​-​r​e​l​e​a​s​e​s​/​n​e​w​s​-​r​e​l​e​a​s​e​-​d​e​t​a​i​l​s​/​p​f​i​z​e​r​-​a​n​d​-​b​i​o​n​t​e​c​h​-​s​u​b​m​i​t​-​c​o​v​i​d​-​1​9​-​v​a​c​c​i​n​e​-​s​t​a​b​i​l​i​t​y​-​d​ata

    „Aus­pro­bie­ren“.

  2. "So. 27.11.2022
    Wider­spruchs­be­grün­dung zum zwei­ten Ein­spruch der Chemieprofessoren

    Die vom PEI ange­führ­ten Grün­de, dass die Infor­ma­tio­nen zu Char­gen des­halb nicht her­aus­ge­ge­ben wer­den kön­nen, weil die Gefahr eines Miss­brauchs zu groß sei, ist nicht nach­voll­zieh­bar. Es stellt sich auch die Fra­ge war­um dies, nach Ansicht des PEI in kli­ni­schen Ein­rich­tun­gen nega­ti­ve Fol­gen haben soll. Man hat eher den Ein­druck, dass hier wie­der gemau­ert wird, wes­halb ein Zugang zu den ange­for­der­ten Infor­ma­tio­nen unver­züg­lich zu gewäh­ren ist."

    https://​imp​fen​-wer​-will​.de/​a​k​t​u​e​l​les

    Es geht wohl um die "Öffent­li­che Sicher­heit" und dar­um "Unbe­tei­lig­te "zu schützen.
    Laut RÄ Röh­rig ver­hält PEI sich rechts­wid­rig, Inter­net­inks funk­tio­nie­ren nicht und anders mehr…
    Man spielt wohl auf Zeit.

    https://​imp​fen​-wer​-will​.de/​a​p​p​l​i​c​a​t​i​o​n​/​f​i​l​e​s​/​4​2​1​6​/​6​9​5​6​/​7​8​5​3​/​W​i​d​e​r​s​p​r​u​c​h​s​b​e​g​r​u​e​n​d​u​n​g​_​2​5​_​1​1​_​2​2​.​pdf

    Juris­ten wer­den ihren Spass haben.

  3. Viel­leicht soll­te man mal näher bei den Heim­un­ter­ge­brach­ten (Alte, psy­chisch Kran­ke, geis­tig Behin­der­te) nachschauen.

    Lei­der sind die teil­wei­se gar nicht mehr fähig (wegen Sedie­rung usw.) ihren Wil­len über­haupt noch ange­mes­sen kundzutun.

    1. Sie ver­trau­en auf den medi­zi­ni­schen Rat. Außer­dem wird gera­de in Alten­hei­men ein hoher Kon­for­mi­täts­druck vor­herr­schen. Die Ein­wil­li­gung ist beque­mer und bedarf kei­ner Begründung. 

      War­um aller­dings immer noch ein Fremd­schutz sug­ge­riert wird, ist mir schlei­er­haft. Es ist eine medi­zi­ni­sche Fehlinformation.

  4. Trust the corona-vaccine-science?
    Eher was für wis­sen­schaft­li­che Laien…

    "Prof Nor­man Fenton@profnfenton
    11h

    For any­bo­dy won­de­ring about how they pro­du­ced tho­se esti­ma­tes clai­ming that the covid vaxx 'saved 20 mil­li­on lives' etc.… this ana­lo­gy essen­ti­al­ly explains it "

    https://nitter.net/pic/orig/media%2FFil_tnkWQAASu2a.jpg

    https://​nit​ter​.net/​p​r​o​f​n​f​e​n​t​o​n/s

  5. In der ver­gan­ge­nen Woche (Mo.-So.) haben in D. 337 Tsd. 'Impf­do­sen' gegen Coro­na den Weg in einen Ober­arm (m/w/d) gefunden.
    Das ist der nied­rigs­te Wochen­wert, seit­dem der ange­pass­te 'Impf­stoff' wei­test­ge­hend ver­füg­bar ist.
    (also ab KW 39 in Tsd.: 402–493-533–561-637–393-489–409-337)
    Die Anzahl der sogen. Grund­im­mu­ni­sier­ten ver­harrt eben­falls seit zehn Wochen nahe­zu auf dem sel­ben Niveau von 63,5 Mio..
    Die paar hun­dert 'Imp­fun­gen', wel­che täg­lich zu einer angeb­li­chen Grund­im­m­un­sie­rung führ­ten, dürf­ten nahe­zu kom­plett an Flücht­lin­ge gegan­gen sein, es kom­men ja täg­lich ein paar Tau­send und z.B. die 'Impf­quo­te' der "Ver­tei­di­ger der Frei­heit" liegt nur bei ca. 40%.

    Es ist also ganz ein­deu­tig so, dass die bis­her 'Unge­impf­ten' die­sen Sta­tus nicht mehr auf­ge­ben werden.

    Nun, im nahen­den Win­ter, sind die Erre­ger meist akti­ver und erfolgreicher.
    Zudem ste­hen über­all Weih­nachts­fei­ern an, die Weih­nachts­märk­te öff­nen, das Gesel­lig­keits­de­fi­zit bedarf des Aus­gleichs und in vier Wochen wer­den die aller­meis­ten im Krei­se ihrer Lie­ben jauch­zend und ohne Ein­schrän­kun­gen das Weih­nachts­fest zusam­men ver­brin­gen und eine Woche spä­ter Syl­ves­ter­par­tys feiern.
    Hin­zu kommt, dass die Virus­va­ri­an­te Cerberus/Höllenhund wohl mit in den Start­lö­chern steht und vie­le dahin raf­fen könnte.
    Und oben­drauf ist die letz­te Corona-'Impfung' bei vie­len (ca. 50 Mio.) bereits vor über einem hal­ben erfolgt und damit eine Schutz­wir­kung, sofern jemals nen­nens­wert vor­han­den, mitt­ler­wei­le verpufft.
    Da wäre es doch nun aller­spä­tes­tens jetzt an der Zeit, eine klei­ne Auf­fri­schung zu neh­men und sich ein wei­te­res Mal 'Imp­fen' zu las­sen. Um sich und ande­re inkl. der lie­ben, auch teilw. hoch­vul­ner­ablen, Ange­hö­ri­gen zu schüt­zen, sich soli­da­risch zu zei­gen und end­lich eine Her­den­im­mu­ni­tät her­bei­zu­füh­ren und dem Kran­ken­haus­per­so­nal eine weni­ger stra­pa­ziö­se Win­ter­sai­son und ganz ohne Tria­ge ange­dei­hen zu lassen.

    Aber die Nach­fra­ge sinkt wei­ter und es scheint sich abzu­zeich­nen, dass nun (doch schon) vie­le Kan­di­da­ten bemerkt haben, dass die­ser 'Impf­stoff' so gut wie nichts taugt und das Virus ende­misch gewor­den ist.

    Uner­müd­lich wer­den von Bun­des­re­gie­rung und ihren Lob­by­is­ten aus der 'Wis­sen­schaft' sowie anhän­gi­gem Medi­en­tross wei­ter mög­li­che Hor­ror­sze­na­ri­en prä­sen­tiert, getürk­te Sta­tis­ti­ken und ein­sei­ti­ge Stu­di­en­be­rich­te ver­öf­fent­licht, um eine nicht oder nie vor­han­de­ne pan­de­mi­sche Lage auf­recht zu erhalten.
    Das rie­si­ge Panik­or­ches­ter fie­delt also emsig wei­ter, obwohl bereits gro­ße Tei­le des Publi­kums den Saal ver­las­sen haben.
    Wem will man es auch ver­den­ken, wenn die­se Künst­ler nur ein lum­pi­ges und zudem dis­har­mo­ni­sches Ständ­chen ein­stu­diert haben, und das nun 2,5 Jah­re in Dau­er­schlei­fe geträl­lert wird.

    Scha­de nur, dass man so wenig Buh-Rufe hört.

    Nächs­te Woche hat eine hoch­be­tag­te längst 'drei­fach­ge­impf­te' Ange­hö­ri­ge einen Impf­ter­min: Grip­pe­imp­fung, wie jedes Jahr… .
    Von einer wei­te­ren 'Imp­fung' gegen Coro­na wird sie Abstand neh­men, "weil es nichts bringt und die Regie­rung aus lau­ter Ar…l.…n besteht". Die Dame ist geis­tig fit, liest täg­lich das loka­le Pres­se­or­gan und geniesst eigent­lich aus­schließ­lich ÖR Medi­en und hat fast 70 Jah­re lang die SPD gewählt.

    Eine Nich­te hat sich um einen Aus­bil­dungs­platz bei einem (Wunsch-) Insti­tut an der Ost­see bewor­ben; – die neh­men aber nur 'Grund­im­mu­ni­sier­te'. Für die jun­ge Dame ist fast eine Welt zusam­men­ge­bro­chen. Nun wird sie bei einem ver­gleich­ba­ren (dis­kri­mi­nie­rungs­frei­en, wohl unwo­ke­ren) Insti­tut hier um die Ecke am Ran­de der Schwä­bi­schen Alb 'unge­impft' ihre Aus­bil­dung beginnen.

    Ansons­ten ken­ne ich auch nie­man­den in mei­nem nähe­ren Umfeld, welche,r,s sich abseh­bar (noch­mals) gegen Coro­na 'imp­fen' las­sen möchte.
    Aber viel­leicht muss man das nun schon heim­lich machen, um zumin­dest von mir kein mit­lei­di­ges Lächeln zu ernten.

    Jede Nati­on hat einen gewis­ses Quan­tum an Horsts und einen Boden­satz an Voll­horsts. Immer­hin hier dürf­te sich D. bereits im End­spiel befin­den, mit guten Chan­cen auf den Doppelweltmeistertitel.

    1. [ Obers­tes grie­chi­sches Gericht kippt Impf­pflicht für medi­zi­ni­sches Personal ] 

      2332/2022

      the seven-mem­ber com­po­si­ti­on of the 3rd Sec­tion of the Supre­me Court of Cas­sa­ti­on with the num­ber 2332/2022 (chair­man, the vice-chair­man Gior­gos Tsime­kas and the rap­por­teur Vas­si­lis And­rou­la­kis, Sta­te Coun­se­lor), ruled that the order which exten­ded the vali­di­ty of the re-eva­lua­ti­on of man­da­to­ry vac­ci­na­ti­on of workers in health struc­tures until 31-12-2022, is against the con­sti­tu­tio­nal prin­ci­ple of proportionality. 

      https://​hel​las​.post​sen​.com/​l​o​c​a​l​/​1​7​5​2​9​2​/​T​h​e​-​e​x​t​e​n​s​i​o​n​-​o​f​-​m​a​n​d​a​t​o​r​y​-​v​a​c​c​i​n​a​t​i​o​n​-​o​f​-​w​o​r​k​e​r​s​-​i​n​-​h​e​a​l​t​h​-​s​t​r​u​c​t​u​r​e​s​-​i​s​-​u​n​c​o​n​s​t​i​t​u​t​i​o​n​a​l​.​h​tml

      2332/2022

      legal​news​24​.gr/​2​0​2​2​/​1​1​/​b​l​o​g​-​p​o​s​t​_​2​5​.​h​tml

      athen​s​voice​.gr/​e​p​i​k​a​i​r​o​t​i​t​a​/​c​o​v​i​d​-​1​9​/​7​7​9​9​7​6​/​s​t​e​-​a​d​i​s​u​d​a​g​m​a​t​i​k​i​-​i​-​p​a​r​a​t​a​s​i​-​u​p​o​h​r​e​o​t​i​k​o​u​-​e​m​v​o​l​i​a​s​m​o​u​-​t​o​n​-​u​g​e​i​o​n​o​m​i​k​on/

      Νευραδάκης
      Nevradakis

      https://​child​rens​he​al​th​de​fen​se​.org/​?​s​=​N​e​v​r​a​d​a​kis

      Μιχάλης Νευραδάκης
      Micha­el Nevradakis 

      https://childrenshealthdefense.org/authors/michael-nevradakis-ph‑d/

  6. Bloom­berg

    More Than 12.7 Bil­li­on Shots Given: Covid-19 Vac­ci­ne Tracker 

    bloom​berg​.com/​g​r​a​p​h​i​c​s​/​c​o​v​i​d​-​v​a​c​c​i​n​e​-​t​r​a​c​k​e​r​-​g​l​o​b​a​l​-​d​i​s​t​r​i​b​u​t​i​on/

    expe​ri​ence​.Arc​GIS​.com
    RKI COVID-19 Ger­ma­ny – Arc­GIS Online
    478220a4c454480e823b17327b2bf1d4 

    Dash­board mit den aktu­el­len Kenn­zah­len zu COVID-19 Infek­tio­nen in Deutschland. 

    https://​expe​ri​ence​.arc​gis​.com/​e​x​p​e​r​i​e​n​c​e​/​4​7​8​2​2​0​a​4​c​4​5​4​4​8​0​e​8​2​3​b​1​7​3​2​7​b​2​b​f​1d4

    “The­re is no pan­de­mic, the­re is COVAX, a crime against huma­ni­ty and a medi­cal crime. STOP COVAX.”

  7. Lei­der bekom­me ich die­se Tabel­le des rki nicht geöff­net. Ich wür­de ger­ne wis­sen wie­vie­le 5. Injek­tio­nen im Sep­tem­ber und Okto­ber stattfanden. 

    https://​www​.tages​schau​.de/​f​a​k​t​e​n​f​i​n​d​e​r​/​u​e​b​e​r​s​t​e​r​b​l​i​c​h​k​e​i​t​-​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​-​1​0​1​.​h​tml

    auf­fäl­lig fin­de ich, daß den "Fak­ten­fin­dern" nicht auf­zu­fal­len scheint, daß es mehr "CoronaTote"gibt als 2020 und 2021, trotz "mil­de­rer Vari­an­te" und "siche­rer und effek­ti­ver Impfungen".

      1. dan­ke. Nun müss­te man noch die Über­sterb­lich­keit nach Alters­klas­sen auf­schlüs­seln, um eine eine ein­deu­ti­ge­re Kor­re­la­ti­on zu zei­gen.https://​twit​ter​.com/​D​o​c​H​a​r​r​y​0​8​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​9​7​2​8​4​2​1​5​6​7​8​4​4​7​6​1​6​Tim Röhn
        @Tim_Roehn
        ·
        3 Std.
        Mor­ta­li­tät : War­um ist die Über­sterb­lich­keit so hoch? | http://​tages​schau​.de
        tages​schau​.de
        Mor­ta­li­tät: War­um ist die Über­sterb­lich­keit so hoch?
        2022 sind im Ver­hält­nis zu den Vor­jah­ren bis­her unge­wöhn­lich vie­le Men­schen gestor­ben. Beson­ders der Okto­ber war ein Aus­rei­ßer. Allein durch Coro­na lässt sich das laut Exper­ten nicht erklä­ren. Von P.…

        DocHar­ry
        @DocHarry08
        Ant­wort an
        @Tim_Roehn
        Darf man das den­ken, wonach es aussieht? 

        Gra­fik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.