Lauterbach fordert Virus-Diät

twit​ter​.com (25.9.)

Der Minister kün­digt den Body-Mass-Index für Varianten als neu­es Entscheidungskriterium an.

Dicke Mutanten ver­lau­fen am Horizont aber nicht so gefährlich.

Wir sind zum Glück vor­be­rei­tet. Ab einem Virus-BMI von 30 wer­den Kitas geschlos­sen. Bei Werten über 40 darf in Mensen nur noch salz­frei­es Essen aus­ge­ge­ben werden.

10 Antworten auf „Lauterbach fordert Virus-Diät“

  1. Klar neh­men die zum Winter zu. Da wird es doch kalt, da brau­chen auch Viren einen dicke­ren Pelz. Auf dem Bild kann man sehen, wie sozi­al die­se Viren im Grunde sind. Das Virus mit dem höhe­ren BMI gibt dem klei­nen, dün­ne­ren Virus sogar schon vor Winterbeginn von sei­ner Wärme ab.

  2. Ein Märchenonkel auf LSD.
    Er hat aller­dings die Horrortrip-Variante erwischt. Und ist offen­sicht­lich hän­gen­ge­blie­ben. Ich wür­de ihm da mal Literatur von
    Stanislav Grof empfehlen.

  3. Die EU-Kommission soll ermäch­tigt wer­den, alle Unternehmen in der EU direkt zu kontrollieren

    Hören | 24. 09. 2022 | Mit Ihrem Gesetzentwurf für ein „Notfallinstrument für den Binnenmarkt“ plant die EU-Kommission im nicht näher defi­nier­ten Krisenfall zur obers­ten Wirtschaftskontrollbehörde der Unternehmen in allen Mitgliedsländern zu wer­den. Sie will Unternehmen, die sie für kri­sen­re­le­vant erklärt, vor­schrei­ben kön­nen, was sie pro­du­zie­ren und an wen sie es zu lie­fern haben. Der Demokratie und der Marktwirtschaft in Europa geht das an die Substanz.

    https://​nor​berthae​ring​.de/​m​a​c​h​t​-​k​o​n​t​r​o​l​l​e​/​s​m​ei/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.