Lirum-Larum-Lauterbach

"Talk-Gäs­te neh­men Lau­ter­bach in die Man­gel – dann ergreift Lanz für ihn Par­tei" titelt focus​.de zu einer Talk­show vom 24.2. Lau­ter­bach bleibt der "Erde-ist-Schei­be-Theo­rie" treu und wie­der­holt, was vie­le Men­schen inzwi­schen als Murks erken­nen. Es lohnt sich, die gan­ze Sen­dung zu genie­ßen, ins­be­son­de­re die "Medi­zin­ethi­ke­rin" Prof. Ale­na Buyx.

Das gan­ze Video hier: https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-24-februar-2021–100.html

18 Antworten auf „Lirum-Larum-Lauterbach“

    1. @…: Wie bereits an ande­rer Stel­le erwähnt: Da spricht jemand, der an so etwas oft genug selbst betei­ligt war und des­halb weiß, wie es geht.

      1. Wer kann die­sen Schwurb­ler ertra­gen? Ich kann mir die­sen Voll­trot­tel (sor­ry) nicht geben. Dann sit­zen in der Run­de wohl ähn­lich unter­be­lich­te­te Zeit­ge­nos­sen, sonst wür­de doch mal einer was sagen?!? Spie­gel der deut­schen Gesell­schaft, kom­plett am Ende.
        Noch zwei Wochen, dann bin ich weg.
        Habe fer­tig mit die­sem Dep­pen­land und den Ver­bre­chern in den Ämtern, aber auch mit den Block­war­ten nebenan.

  1. Jens Spahn ließ Jour­na­lis­ten ausforschen
    „Ein Bun­des­mi­nis­ter soll­te die Pres­se­frei­heit achten“
    Der CDU-Poli­ti­ker woll­te vom Grund­buch­amt wis­sen, wer Fra­gen zu sei­nen pri­va­ten Immo­bi­li­en­käu­fen stellt – und wel­che. Medi­en­ver­bän­de fin­den das ver­stö­rend. JOST MÜLLER-NEUHOF
    https://​www​.tages​spie​gel​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​j​e​n​s​-​s​p​a​h​n​-​l​i​e​s​s​-​j​o​u​r​n​a​l​i​s​t​e​n​-​a​u​s​f​o​r​s​c​h​e​n​-​e​i​n​-​b​u​n​d​e​s​m​i​n​i​s​t​e​r​-​s​o​l​l​t​e​-​d​i​e​-​p​r​e​s​s​e​f​r​e​i​h​e​i​t​-​a​c​h​t​e​n​/​2​6​9​4​5​1​2​8​.​h​tml

  2. L. möch­te unbe­dingt Prä­si­dent der Angst­ma­cher­ban­de werden.

    Inzwi­schen benutzt er psy­cho­de­li­sche Kur­ven um der Hyp­no­se kei­nen Abbruch zu tun. Ein Regen­bo­gen, der aus dem Bild­schirm springt. Da braucht man kei­ne wei­te­ren Dro­gen mehr. Das ist mindblowing.

  3. Lau­ter­bach ist ein tota­ler Psy­cho­path und Irrer, war­um sieht das nie­mand? Und die­sem Irren läuft ganz Deutsch­land hinterher?

  4. Gene­ral­staats­an­walt Stutt­gart will Obduk­tio­nen nach Imp­fun­gen verhindern
    Febru­ar 26, 2021
    2020News hat über einen Whist­le­b­lower ein Schrei­ben der Gene­ral­staats­an­walt­schaft Stutt­gart vom 10. Febru­ar 2021 an einen Rechts­me­di­zi­ner erhalten.

    Dar­in lehnt der Gene­ral­staats­an­walt von Stutt­gart, Achim Braun­ei­sen, die gene­rel­le Durch­füh­rung von Obduk­tio­nen an kurz nach der Coro­na-Imp­fung ver­stor­be­nen Per­so­nen kate­go­risch ab, vor allem weil “sich in seriö­sen Quel­len kei­ne fass­ba­ren Hin­wei­se auf eine mög­li­che Kau­sa­li­tät zwi­schen Imp­fung und Todes­ein­tritt älte­rer Men­schen” recher­chie­ren lies­sen. “Weder auf der Home­page des RKI noch des Paul-Ehr­lich-Insti­tuts fin­den sich ent­spre­chen­de vali­de Hinweise.”

    https://​2020​news​.de/​g​e​n​e​r​a​l​s​t​a​a​t​s​a​n​w​a​l​t​-​s​t​u​t​t​g​a​r​t​-​w​i​l​l​-​o​b​d​u​k​t​i​o​n​e​n​-​n​a​c​h​-​i​m​p​f​u​n​g​e​n​-​v​e​r​h​i​n​d​e​rn/

    1. Frü­her galt, kreuzt der die Lei­chen­schau vor­neh­men­de Arzt das Käst­chen nicht­na­tür­li­cher Tod an, erfolgt die rechts­me­di­zi­ni­sche Obduk­ti­on zur Todesursachenermittlung.

      Ist heu­te alles nicht mehr so wichtig…
      In was für einer Welt leben wir eigentlich?

    2. @Obduktionen ver­hin­dern
      Unfass­ba­rer Skan­dal. Und im Dep­pen-Deutsch­land des Jah­res 2020/21 wird er per­fekt damit durchkommen.

  5. Das gan­ze Video kann ich mir unmög­lich anschau­en – ich hab´s ver­sucht, ehr­lich!!! Ich habe ja den Prantl immer noch ver­tei­digt, aber die­ses wat­te­wei­che Geplau­de­re ist nicht aus­zu­hal­ten – es reicht ein­fach alles!

    1. Hab mir die Dis­kus­si­on ganz angesehen.
      Bezeich­nend für Deutsch­land dass der Sof­tie Prantl noch der "här­tes­te" Mass­nah­men­hin­ter­fra­ger im deut­schen Fern­se­hen ist.
      Die­se Ethik­kom­mis­si­on-Vor­sit­zen­de Buyx(?) sagt man dür­fe um Him­mels wil­len nicht das Wort "Impf­pri­vi­le­gi­en" benut­zen, das sei ganz furcht­bar. MAN MÜSSE ES ANDERS NENNEN. Und es sei doch super­ele­gant dass pri­va­te (staat­lich geret­te­te?) Fir­men die Geimpf­ten pri­vi­li­gie­ren können.…
      Sie erzählt auch dass man natür­lich im ver­bor­ge­nen stän­dig gewal­tig rin­ge um das Für und Wider der Massnahmen.…und man sich der Schä­den total bewusst sei.…Sie ist Prof. mit den rich­ti­gen Titeln und Stu­di­en­gän­gen und eine tota­le Schwät­ze­rin die der Regie­rung per­fekt nach dem Mund redet. Die Ide­al­be­set­zung als Prä­si­den­tin der Ethik­kom­mis­si­on die die Regie­rungs­ent­schei­dun­gen legi­ti­mie­ren soll.

      Als Prantl Schwe­den als Vor­bild nennt wird das kom­plett ignoriert.

      Die­se Beam­ten­ban­de hat Deutsch­land zer­stört und es war alternativlos.

      1. Prantl ist ein Billgkri­tik­hei­mer­aus­hän­ge­schild der SZ. Der wür­de es nie wagen, ernst­haft wirk­sa­me Kri­tik zu üben. Bei sei­nem Auf­tritt beim "Talk im Han­gar 7", Ser­vus-TV, hat er die gan­ze regel­rech­ten Ein­la­dun­gen der Coro­wahn-Ver­tei­di­ger ihre Schwach­sinns-Argu­men­ta­ti­on in der Luft zu zer­rei­ßen NICHT wahrgenommen. 

        Dass Prantl dazu rhe­to­risch nicht in Lage gewe­sen wäre, glau­be ich nun nicht.

  6. Wär mal inter­es­sant, auf wel­cher Grund­la­ge in der Ethik­kom­mis­si­on ent­schie­den und beschlos­sen wird. Gerich­te ent­schei­den ja auf Grund­la­ge von Gesetz­ten, die von jedem ein­seh­bar sind. Aber die Ethik­kom­mis­si­on? Gibt es da einen ähn­li­chen expli­zi­ten Regel­kon­sens? Oder ist letzt­lich das sub­jek­ti­ve ethi­sche Emp­fin­den und des­sen rhe­to­risch über­zeu­gen­de Prä­sen­ta­ti­on entscheidend?

  7. "Es lohnt sich, die gan­ze Sen­dung zu genießen,"

    Nein, lohnt sich gewiss nicht (obwohl, es gibt ja auch Kun­den für Domi­nas, also muss es auch dazu­ge­hö­ri­ge Maso­chis­ten geben).

    Ich fra­ge mich, wie­so sonst jemand sich ernst­haft frei­wil­li­ge so eine trau­ri­ge Clow­ne­rie rein­zie­hen soll.

    Also mei­ne Emp­feh­lung: Mas­ke run­ter (von der Nase) – Lau­ter­bach raus (aus dem Kopf).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.