Lockdown: Wirtschaftsflügel moppert

»Forderung nach Lockdown-Ende
Palmer und Merz: "Es reicht jetzt. Wir müs­sen kon­trol­liert wie­der aufmachen!"
11.01.21 – Seit Montag gel­ten in Hessen die neu­en Corona-Verordnungen. Die Verschärfungen sol­len bis min­des­tens 31. Januar gehen – eini­ge Politiker for­dern aber schon jetzt eine Verlängerung des Knallhart-Lockdowns. Nicht aber Wirtschaftspolitiker Friedrich Merz (CDU) und Tübingens Bürgermeister Boris Palmer (Grüne), denn die­se haben dazu eine ganz ande­re Meinung: "Es reicht jetzt. Anfang Februar müs­sen wir kon­trol­liert wie­der auf­ma­chen", so der Grünen-Politiker im Gespräch mit der BILD-Zeitung.

Er fin­det noch deut­li­che­re Worte: "Wir müs­sen auch leben. Meiner Auffassung nach stei­gen jetzt aber die Schäden an der Wirtschaft, an der Gesellschaft, auch expo­nen­ti­ell. Der Innenstadthandel ist schon auf der Intensivstation, der fällt bald ins Koma. Die Insolvenzen wer­den anrol­len. Ich mei­ne, wir hal­ten das nicht durch."…

Merz blickt mit Sorge auf Unternehmen

Palmer steht mit sei­ner Meinung über den Corona-Lockdown nicht allei­ne da. Denn auch der CDUler Friedrich Merz schaut mit Sorge auf die nächs­ten Tage und Wochen – vor allem für die klei­nen und mitt­le­ren Unternehmen. "Für vie­le klei­ne Firmen ist der Punkt jetzt schon erreicht, wo es nicht wei­ter­geht. Mir machen vor allem die klei­nen und mitt­le­ren Unternehmen Sorgen. Die müs­sen mög­lichst schnell raus aus dem Lockdown, mög­lichst schnell zurück zu nor­ma­lem Wirtschaften mit Hygienekonzept", sagt er der BILD.« (Quelle: osthessen-news.de)

15 Antworten auf „Lockdown: Wirtschaftsflügel moppert“

  1. Das ist der­zeit ein Wettrennen mit dem mRNA-Experiment: die Panik dafür nut­zen, so lan­ge sie auf­recht erhal­ten wer­den kann. Möglichst vie­le Experimente durch­füh­ren, so lan­ge es noch geht, die Wirtschaft ist ohne­hin töter, als ihr klar ist.

  2. Diese Erkenntnisse sind längst überfällig.
    Schade das wie­der „nur“ aufs Geld geschaut wird. Das soll nicht hei­ßen das hin­ter den Unternehmen auch Menschen ste­hen, aber was ist mit den gan­zen psy­cho­lo­gi­schen Folgen für den Rest der Bevölkerung. Kinder wer­den in mei­nen Augen nur noch als Dinge betrach­tet die ent­we­der zu irgend­et­was bei­tra­gen oder nicht. Mit fehlt ein­fach der Blick auf das Individuum, den Menschen selbst. 

    Leben ret­ten zu wol­len mag eine der edels­ten Formen sein die der Mensch her­vor­brin­gen kann, aber ande­ren Menschen damit Schaden zuzu­fü­gen neu­tra­li­siert die­se Tugend irgendwann.

    Das hat man nie im Blick gehabt. Wir müs­sen ein­fach der Tatsache ins Auge bli­cken, dass wir täg­lich den Tot begeg­nen, sein es im Haushalt , im Verkehr oder durch Krankheiten. Wir kön­nen nicht so tun als gebe es nur noch Corona. 

    Ich hof­fe das Merz und Palmer, ob man sie nun mag oder nicht, Anstoß des Steines sein können.

    1. @ Thomas

      Dies wird von den Menschen nach mei­ner Beobachtung auch emp­fun­den. Die Maßnahmen tref­fen eini­ge hart, und mit Geld alles aus­glei­chen zu wol­len, kommt nicht an.

  3. Die CDU Deutschland hat uns die­sen Ruin beschert, Herr Merz! Ganz frei­wil­lig und spä­tes­tens bereits seit Mai 2019, zusam­men mit Tedros, Gates Stiftung, Drosten und ein paar ande­ren. Hier liegt die Verantwortung für die­ses bei­spiel­lo­se Desaster.

  4. Ich weiss schon wes­halb ich nach dem abtre­ten Kohls die CDU ver­las­sen habe. Diese Partei ist unwähl­bar, egal ob der Kapitän nun ne ex Mauerschützentorte, nen Merz oder ne halb­war­me Tunte ist.

    1. Jede Partei ist unwähl­bar. Parteien sind per se abso­lut antidemokratisch.
      Und schaut Euch sie an die Parteien in Deutschland (und auch in A und CH und allen ande­ren Ländern):

      Ein ein­zi­ger Einheitsbrei. Ein ein­zi­ger Filz. Alles ande­re ist Theater, Schau- und Hörspiel.
      Dazu zäh­le ich auch die AfD – kon­trol­lier­te Opposition, nichts wei­ter. Und natür­lich die Linken und Grünen – grös­se­re Verräter, Lügner und Heuchler hat die Welt noch nicht gese­hen. Der hin­ter­letz­te Abschaum.

      Jede Partei spielt ihre vor­ge­schrie­be­ne Rolle im System, aber ver­ra­ten und ver­kauft wer­den wir von allen zusam­men – von Rinks bis Lechts.

      Das ist schon seiz Jahren mei­ne Meinung. Wer es nach 2020 immer noch nicht geschnallt hat, was hier (seit Jahrzehnten!) läuft, dem ist nicht zu helfen.

  5. Die machen sich Sorgen??? Ich fall vom Stuhl .… Sorgen evtl. um die eige­ne Macht & ihren €. Die soll­ten die­se Worte erst in den Mund neh­men wenn die begrif­fen haben was es für die aller­meis­ten die Pleite gehen bedeu­tet. InSo mal lesen und begrei­fen was da steht. Das wird für sehr vie­le das Ende sein eines wür­de­vol­len Lebens. Gerichtsvollzieher die regel­mä­ßig auf tau­chen … Beziehungen zer­bre­chen .… Kinder lei­den …jeden Tag gucken wie man über die Runden kommt … Sorgen 24/7 … Freunde ver­lie­ren.… Wohnung/ Haus weg … etc.…etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.