Macht "Ivermectin" Impfung überflüssig?

Das behaup­tet Pierre Kory, M.D., außer­or­dent­li­cher Professor für Medizin am Aurora Medical Center in St. Luke, wäh­rend einer Anhörung des Ausschusses für Heimatschutz und Regierungsangelegenheiten des US-Senats. Hier gibt es ein Video mit deut­scher Übersetzung. Im August hat­te das phil­ip­pi­ni­sche Gesundheitsministerium davor gewarnt.

Wikipedia sagt:

»Ivermectin wur­de in eini­gen Ländern ver­ab­reicht, um die Replikation von SARS-CoV‑2 zu hem­men. Dabei ver­ließ man sich auf im Juni 2020 zurück­ge­zo­ge­ne Veröffentlichungen, die sich auf eine gro­ße Patientendatenbank mit erfun­de­nen Daten stütz­ten. Eine neue­re vor-ver­öf­fent­lich­te retro­spek­ti­ve kli­ni­sche Vergleichsstudie ohne Randomisierung bei jun­gen Patienten in Bangla Desh zeigt jedoch viel­ver­spre­chen­de Ergebnisse. In einer indi­schen Studie mit 372 Teilnehmern brach­te Ivermectin als Prophylaxe eine 73-%ige Reduktion an Ansteckungen bei medi­zi­ni­schem Personal.«

Die Studie zu dem Medikament gibt es hier.

4 Antworten auf „Macht "Ivermectin" Impfung überflüssig?“

  1. Die ganz gro­ße Webseite zu Studien damit:
    https://c19ivermectin.com/
    Aber Achtung: gera­de bei wirk­sa­men und güns­ti­gen Medikamenten wie die­sen – ich weiß nicht ob das wirk­lich wirkt; man sehe sich halt die Studien an – muss man mit einem gna­den­lo­sen ver­deck­ten Kampf von Seiten Big Pharma rech­nen. Auch in sozia­len Medien hier. Die berüch­tig­ten Profi-Lügner a la Psiram, cor­rec­tiv usw. kom­men spä­tes­tens dann zum Zug wenn es auch hier eine Bedeutung bekä­me. „Studien“, die dann plat­zen weil sie gefälscht oder unse­ri­ös waren, sind ein Teil die­ses Kampfes. War bei Vitamin D3 auch so. Wenn das nicht hilft hat man „Vorfeldwaffen“ a la Mailab.
    Man soll­te nie ver­ges­sen dass bei die­sem Thema 50–80% der Leute in einer Parallelgesellschaft leben was ihre Informationen angeht und dass die „Gegenwelt“ durch­aus nicht über­all koscher ist.

  2. Interessante Zufälligkeiten: Einerseits warnt Merck als Hersteller von Ivermectin vor der Anwendung als Medikament und ande­rer­seits ist Merck mit der eige­nen Impfstoffentwicklung offen­sicht­lich geschei­tert und kon­zen­triert sich als Zulieferer von Nano-Lipid-Partikel für BioNTech: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/120892/Merck-will-
    https://www.merck.com/news/merck-statement-on-ivermectin-use-during-the-covid-19-pandemic/
    https://swprs.org/merck-claim-exposing-big-pharma-lobbyists/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.