Mantra – Mantra. Der Falk-Plan

Die Präsidentin für Immunologie erklärt ihn in ein­fa­cher Sprache. Mit Maske und all dem fan­gen wir den Vorteil des sprin­gen­den Virus wie­der ein.

»Die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, Christine Falk, rät des­halb drin­gend wei­ter zum Maskentragen und ande­ren Corona-Regeln bis hin zum Testen. "Wenn wir nichts tun, geht uns das Ding durch die Decke", sag­te sie der Deutschen Presse-Agentur. "Man kann jetzt schon den Schluss zie­hen, dass die­se Variante dazu bei­trägt, dass sich wie­der mehr Menschen anste­cken. Denn es ist für das Virus ein Leichtes, von einer Person zur nächs­ten zu springen." 

Als Beispiel führt Falk Australien an. Das Land habe sich für Corona-frei gehal­ten. "Und dann ist eine Flugzeugcrew durch das sehr eng­ma­schi­ge Quarantänenetz geschlüpft." Ein Crewmitglied sei in eine Shoppingmall gegan­gen. "Es gibt Animationen, da sehen Sie, wie er an Menschen vor­bei­geht, die sich dadurch das Virus ein­ge­fan­gen haben. Denn in Australien gab es da kei­ne Maskenpflicht mehr."

Die Alpha-Variante hät­te nicht auf die­se Weise über­sprin­gen kön­nen. "Das heißt, dass es bei Delta weni­ge Viruspartikel schaf­fen, einen Menschen zu infi­zie­ren. Und wir haben in Deutschland noch einen gro­ßen Anteil unge­impf­ter oder nicht voll­stän­dig geimpf­ter Menschen. Ohne Maske geht es hier also auf gar kei­nen Fall." Auch Abstandhalten, Hygiene, Lüften und Testen sei­en die Methoden der Wahl. "Das soll­te im Moment rei­chen, um den Vorteil, den Delta gegen­über Alpha hat, bei uns wie­der einzufangen."«
n‑tv.de

34 Antworten auf „Mantra – Mantra. Der Falk-Plan“

  1. Na und, dann geht das "Ding" durch die Decke. Reden wir hier von einer Letaliität von 0,15% – 0,30% oder von Ebola oder Dengue-Fieber? Wie ist denn so die Letalitäts-Quote/ Mortalität der gan­zen Corona-Maßnahmen seit 1,5 Jahren?

    Falk scheint in der Schule nicht auf­ge­passt zu haben. Die Infektionsquote ist doch nach­ran­gig, die Quote der Letalität und die betrof­fe­nen Altergruppen sind rele­vant. Und man kom­me nicht mit Long Covid. Alle Viruserkrankungen kön­nen "long" sein. 

    Wer finan­ziert eigent­lich die hoch­wer­ti­gen Arbeiten der Expertin?

  2. "Man kann jetzt schon den Schluss zie­hen, dass die­se Variante dazu bei­trägt, dass sich wie­der mehr Menschen anstecken. "

    Geht es über­haupt noch unwis­sen­schaft­li­cher??? Ich ver­lan­ge sofor­ti­ge Neuwahlen in der Deutschen Gesellschaft für Immunologie!!!

  3. Jede Woche eine neue "Person vom Fach" aus der "Corona"-Mottenkiste. Das Spiel der Puppies ist ganz und gar durchsichtig.
    Letztens sag­te ich zu einem U‑Bahn-Fahrer: "Die da oben, die Corona-Hyseriker haben nicht mehr alle Latten am Zaun."
    Antwort des U‑Bahn-Fahrers zu mir: "Das unter­schrei­be ich."
    Das wird im zeit­li­chen unmit­tel­ba­ren Anschluss an die Corona-Hysterie ein schö­nes, sich für vie­le Menschen loh­nen­des Investitionsprogramm in der Gesellschaft geben:
    Errichtung und Betreiben von Sonder-Klapsen für die "Corona"-Lügner/innen. 🙂

  4. die behaup­tun­gen über die "impf­stof­fe" auf der sei­te die­ser "gesell­schaft für immo­no­lo­gie" las­sen einem stau­nen. wer in der des­in­for­ma­ti­ons­bran­che kar­rie­re machen will, kann hier vie­les ler­nen. för­der­mit­glied (=mit­fi­nan­zie­rer) ist übri­gens pfizer.

  5. Lesenswert:

    "Als kon­kre­tes Beispiel zur „wei­ßen Folter“ sol­len hier ange­lehnt an „Bidermans Diagramm des Zwangs“ die psy­cho­lo­gi­schen Methoden und Vorgehensweise des „Corona-Zwangs“ der Regierung dar­ge­stellt wer­den. Zusammengefasst wur­den die­se Methoden 1956 von dem ame­ri­ka­ni­schen Militärpsychologen Albert Biderman unter dem Titel „Bidermans Diagramm des Zwangs“ (deut­scher Titel). Dabei geht es um Techniken der Nötigung, des Zwangs und der Wahrnehmungsprogrammierung, um das Denken und den Willen der Menschen zu zer­stö­ren. Unter dem Begriff „Mind Control“ wer­den sie seit vie­len Jahren an Einzelpersonen und an Gruppen praktiziert.

    Es sind nach Biderman die sie­ben fol­gen­den Methoden, den mensch­li­chen Willen zu zer­bre­chen und den Menschen auf Gehorsam zu programmieren:

    1. Isolation von Menschen
    2. Monopolisierung der Wahrnehmung
    3. Erniedrigung und Entwürdigung
    4. Erschöpfung und Schwächung
    5. Androhen von nega­ti­ven Folgen
    6. Gelegentliche Zugeständnisse und Lockerungen
    7. Omnipotenz demonstrieren"

    https://reitschuster.de/post/corona-deutschland-im-griff-der-weissen-folter/

    Ein Fluch mit sie­ben Tiegeln…

  6. Vielleicht soll­te man ein­fach aus dem Falk-Plan einen Falt-Plan
    machen.
    Und dann in die Tonne kloppen.
    (Natürlich in die mit dem Altpapier) 🙂

  7. "Es gibt Animationen, da sehen Sie, wie er an Menschen vor­bei­geht, die sich dadurch das Virus ein­ge­fan­gen haben. Denn in Australien gab es da kei­ne Maskenpflicht mehr."

    Solche Menschen soll­ten nie wie­der in einem Beruf arbei­ten dür­fen, wo sie ech­te Verantwortung tragen.
    Sie kann nach ihrer Haftentlassung ja im Greisenalter immer noch Schmuckdesignerin oder Strassenkehrerin werden.

    1. Für sol­che Leute kann es nur 'No Mercy' for EVER heis­sen. Karla sucht doch eine Frau, jede/r soll­te bekom­men was es verdient!

    2. Der Satz mit den Animationen ist ein ech­ter Brüller. In "Herr der Ringe" gibt es auch vie­le Animationen, folg­lich muss es genau so statt­ge­fun­den haben.

  8. Mal als klei­ne Erinnerung:
    Es gab Mitte letz­ten Jahres doch die­sen fran­zö­si­schen Professor, der die Wirkung von Nikotin/rauchen auf den Verlauf unter­su­chen woll­te, weil es so aus­sah, als ob Raucher bes­ser durch die Krise kom­men (jeden­falls kom­men sie auch nicht schlech­ter weg). 

    Die fran­zö­si­sche Regierung ver­bot dar­auf­hin den Verkauf von Nikotinprodukten in Apotheken. 

    Von die­ser Studie hat man nie wie­der was gehört, nichts-sie wur­de nicht ein­mal mehr dazu genutzt, um in den Medien Raucher zu denun­zie­ren oder die­sen Angst zu machen. 

    Offenbar war das Ergebnis so ein­deu­tig, dass man es tat­säch­lich totschweigt. 

    Das Raucher ihrer Lunge nichts gutes tun ist bekannt, aber es gab eben auch schon vor­her Hinweise, dass Raucher para­do­xer­wei­se sel­te­ner Erkältungskrankheiten haben. Auch bei künst­li­cher Beatmung bei nor­ma­len OPs haben sie sta­tis­tisch weni­ger Schwierigkeiten. 

    Schon merk­wür­dig , dass man glo­bal nichts dazu mehr lesen kann.

  9. Das ist eine wahn­sinns­neue Erkenntnis: SARSCov2 ver­fügt über Springerqualitäten. Spikes gibt es gar­nicht, das sind eigent­lich alles Sprunggelenke.
    Ob das die 5 ande­ren Coronaviren schon wissen?
    Ehrlich gesagt, soll­te man das auch allen ande­ren Viren (m/w/d) andich­ten: Adeno, Rhino, Influenza A und B … und eben allen Cs

    Wieso reden die alle von Delta? Was ist mit Alpha, Beta und Gamma passiert.
    Ach so, Lambda ist da, aber wie­so hat man die 6 ande­ren zwi­schen Delta und Lambda ein­fach übergangen.
    Also wirk­lich, ken­nen die sich nun aus oder nicht?

  10. @ Belle

    Keine Ahnung, was Sie meinen?l Hinterher, wenn es noch ein Hinterher gibt, hat kei­ner was gewusst und – oder – nur Befehle befolgt, gefolgt vom Aufruf, dass das nie wie­der gesche­hen darf.

    1. "Wenn Du im Recht bist, kannst Du Dir leis­ten, die Ruhe zu bewah­ren; und wenn Du im Unrecht bist, kannst Du Dir nicht leis­ten, sie zu ver­lie­ren ." (Mahatma Gandhi)
      Pardon, will mit dem Zitieren nicht den Schlaumeier geben, aber ich wüss­te zu ger­ne, wie er auf die­se glo­ba­le und men­schen­ver­ach­ten­de Verschwörung reagiert hätte.

    2. @FH: Jau, so geht’s mir auch jeden Tag. Den KL wür­den wohl die Bewohner aller Anstalten in DE ableh­nen. Auch die Affen im Zoo. Wohin also mit kaput­ten Typ?

    3. @FH: Noch gei­ler fin­de ich das hier (Quelle: web.de):

      Corona-Experte Lauterbach schläft seit Pandemie-Beginn zu wenig

      15:35 Uhr: Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach (58) schläft nach eige­nem Eindruck seit Beginn der Coronakrise zu wenig. Das lie­ge dar­an, dass er jede Nacht Studien zur Pandemie-Lage lese, sag­te Lauterbach dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". "Gut sind sie­ben Stunden und mehr. Die errei­che ich bei wei­tem nicht."

      Wenig Schlaf ist jedoch nicht die ein­zi­ge sei­ner der­zei­ti­gen Gewohnheiten, die Lauterbach nicht wei­ter­emp­feh­len wür­de: "Ich esse sehr ein­sei­tig, ernäh­re mich nicht vegan. Trinke jeden Tag Wein. Trinke kei­nen grü­nen Tee, son­dern schwar­zen Kaffee. Ich hab' viel mehr Stress, als ich emp­feh­len wür­de. Ich mache kein Yoga."

      Zudem hät­ten ihn seit einem Interview mit der Zeitschrift "Bunte", wor­in er sag­te, dass er nicht ewig Single blei­ben wol­le, vie­le Zuschriften erreicht, sag­te der SPD-Politiker. Zum Sichten habe ihm bis­her aber die Zeit gefehlt. "Ich muss mich bei all den­je­ni­gen Frauen, die mir geschrie­ben haben, dafür sehr ent­schul­di­gen, was ich hier­mit tue", so Lauterbach.

      Ich lache immer noch… Der Typ ist ein­fach Entertainment.

  11. Ich fra­ge mich, wel­chen Blödsinn die Dame eigent­lich erzählt. In Australien ist über­haupt nichts los (https://www.worldometers.info/coronavirus/country/australia/).
    Die Deltavariante mag anste­cken­der sein, gefähr­li­cher ist sie nicht (https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/997418/Variants_of_Concern_VOC_Technical_Briefing_17.pdf).
    Alles spricht dafür, dass das Virus hin zu einem gewöhn­li­chen Erkältungsvirus mutiert ist. Dass die Impfstoffe (Pfizer) in Israel angeb­lich nur noch eine rela­ti­ve Wirksamkeit dage­gen von 64% haben, passt gut ins Bild. Damit sind die Impfungen nicht wirk­sa­mer, als Grippeimpfungen. Wen wunderts?

  12. Dagegen hilft Dr. Sheeld:
    https://ffp2-germany.com/dr-sheeld/

    Kann man mit­neh­men und akti­vie­ren und kei­ner kriegts mit, dass die Desinfektion der Raumluft vor­ge­nom­men wird. Ist das Körperverletzung? Ich stell mir vor, dass besorg­te Mütter das ihren Kindern in der Schultasche mit­ge­ben. Wieviel brauchts, um ein Mikrobiom der Atemwege zu entschärfen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.