25 Antworten auf „Mathe mit Mutti“

  1. Wie kann sie bewei­sen, dass der Lockdown über­haupt irgend­ei­ne Wirkung hät­te auf die Ausbreitung des Virus?
    Dazu lie­gen nur Hoffnungen, Spekulationen und Vermutungen (etwa Verschwörungstheorien???) vor, kei­ne Studien. 

    Dagegen liegt jedoch eine sehr glaub­wür­di­ge, wis­sen­schaft­li­che Studie der Standford- Uni vor, dass Lockdowns n u r nega­ti­ve Auswirkungen haben. Diese konn­te selbst die von Gates beein­fluss­te WHO nicht igno­rie­ren und hat sich defi­ni­tiv gegen Lockdowns ausgesprochen!!!
    Wie kann Merkel dar­über ein­fach hin­weg gehen?

  2. "2, 3, 4 Wochen län­ger…" WWAAAASSS. Wie kann man nur so reden?? Und das, nach­dem wir schon fast 1 Jahr ver­schie­de­ne Lockdowns haben…

    Worauf bezieht sich "expo­nen­ti­el­les Wachstum"? Das ist doch nur eine Metapher?

    1. Inzwischen müss­te das eigent­lich jeder mit­be­kom­men haben, dass es gar nicht um die Epidemie geht und schon gar nicht um die "Gesundheit" der Bevölkerung durch die Massenimpfung.
      Es geht um Geld und dar­um, den Bürger am Boden zu hal­ten. Vor allen Dingen die jun­gen Leute müss­ten jetzt auf­wa­chen und sich wehren.

  3. Blickt man ein­mal aus der Vogelperspektive auf die gan­ze Lockdown Diskussion: So lan­ge der Lockdown poli­tisch gewollt ist, wird sich bei aller wis­sen­schaft­li­cher Betrachtung und Diskussion nichts ändern. So lang­sam wachen doch eini­ge Mitbürger auf. Hoffentlich nicht zu spät. Nicht auch zuletzt bei der inzwi­schen fak­tisch schon vor­lie­gen­den Beweislastumkehr, wel­che die Verhältnismäßigkeit der mas­si­ven Einschränkungen der ver­fas­sungs­recht­lich garan­tier­ten Grundrechte betrifft.

    1. Fatal? Natürlich. Geisteskrank? Kann man treff­lich dis­ku­tie­ren. Es erscheint eher eis­kalt stra­te­gisch moti­viert. Der gan­ze Rest an Nettigkeiten über Entbehrungen etc. dürf­ten nichts ande­res als eine beschwich­ti­gen­de Verpackung sein. Propaganda.

    2. Das ist geis­te­krank oder okkult belastet!
      Nur dass die brei­te Bevölkerung davon weder etwas weiß, noch wis­sen will, weil sie alles als Spinnerei oder Märchen abtut, was die Bibel sagt. So wie man der Evolutionstheorie blind­lings glaubt, glaubt die Masse den Regierenden alles ande­re auch. Nix mit ein Volk von Dichtern und Denkern, vor allem nicht von Denkern, dazu müss­te man die Grundfragen geklärt haben; Woher und wohin?
      Was immer ein Mensch sät, wird er auch ern­ten und wer meint sich kei­nem Schöpfergott mehr unter­ord­nen zu müs­sen und nicht glaubt ihm ver­ant­wort­lich zu sein, der han­delt halt so, wie die Politiker han­deln, da nützt das C im Namen auch nichts!
      An ihren Früchten wer­det ihr sie erkennen!
      Wie sagt man heu­te: Finde den Fehler!
      Tipp: Heute ist Sonntag, eine idea­le Gelegenheit sich das eine oder ande­re Video von Prof. Dr. Werner Gitt anzusehen.
      https://wernergitt.de/video/videos-von-werner-gitt

    1. Sie mag die Entscheidung anders tref­fen. Je nach Ausgang die­ser WHO-defi­nier­ten Corona-Pandemie wird der Steuerzahler unter "nor­ma­len" Umständen die Schäden auf sei­ne Kappe zu neh­men haben. Wahrscheinlich auch die finan­zi­el­len Lasten der Impfschäden. Dies dürf­te auf die Verträge mit den Impfstoffherstellern und der STIKO-Empfehlung zur Impfung ankom­men (und soweit über­haupt wegen unter­schrie­be­nen Aufklärungsbogen gezahlt wird). Das Ganze dann ent­we­der offen oder ver­steckt. Offen über Schulden des Bundes, für die Kapitaldienst zu leis­ten sein wird. Oder ver­steckt über Fonds, d.h. "Schattenhaushalte".

  4. Was ich viel wider­li­cher fin­de ,ist das neu­es­te Merkel Gesäusel:
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Bemühungen von Familien in der Corona-Pandemie gewür­digt. "In der Bundesregierung sind wir uns sehr bewusst, wie hart der Alltag für vie­le Eltern und Kinder zur­zeit ist. Das unter­schätzt nie­mand von uns", sag­te Merkel in ihrem Video-Podcast. "Wir set­zen alles dar­an, Kitas und Schulen als ers­tes wie­der öff­nen zu kön­nen, um den Kindern ein Stück ihres gewohn­ten Alltags wie­der­zu­ge­ben und um Familien zu entlasten."
    https://www.tagesschau.de/inland/merkel-corona-familien-101.html

    Strategie lie­be Großmutti – nimmt ihr das einer ab?

  5. Schön ist auch immer "die Corona-Grippewelle ist eine Jahrhundert-Pandemie." Das muss sie jetzt nur noch 3 mal wie­der­ho­len, dann glaubt es das Volk auch.

  6. Aus dem Video geht inter­es­san­ter­wei­se her­vor dass Merkel tat­säch­lich die zero­co­vid-Strategie ver­folgt (ver­brämt als Inzidenz von 10). Auch im rnd/CDU-Brinkhaus Interview gera­de gele­sen "wir müs­sen die Zahlen jetzt weit runterdrücken."

    Dies wird von vie­len Fachleuten als geis­tes­krank bezeich­net. Und zeigt, die Verschwörungstheoretiker hat­ten von Anfang an Recht. Von Anfang an war der Lockdown ganz offen­sicht­lich über den gesam­ten Winter+Frühjahr geplant. Scheibchenweise im 14-Tage Rhythmus ver­kauft. Klassische Verarsche.

  7. Das System hat System

    Heute demons­trie­ren die Bauern, die schon seit eini­gen Tagen unge­hört vor dem Ministerium derer zu Klöckler demons­trie­ren, vor dem ZDF, weil dort ihr Protest voll­stän­dig igno­riert und nicht dar­über berich­tet wird:
    https://www.youtube.com/watch?v=xHVMiA09_KY&feature=youtu.be

    Genau so wird es blei­ben – das ist can­cel cul­tu­re, wie sie Behörden schon lan­ge praktizieren:

    Schweigen ist die schärfs­te Waffe

  8. Mein Gott, wie lan­ge noch. Es reicht doch. Nach der Pandemie ist vor der Pandemie. Hören sie erst auf, wenn Amazon und die ande­ren sich alles bil­ligst unter den Nagel geris­sen haben und der Mittelstand zer­stört ist? Ziehen sie jetzt gna­den­los durch? Nächster Halt digi­ta­le Zentralbankkohle, tota­le Unterjochung? Ist es das, wollt ihr das mit uns machen? Die alte Welt ist in Trümmern, die Brücken, das Vertrauen kaputt. Wir brau­chen bes­se­re Ideen als die­sen Wahnsinn. Sind wir auf dem Weg in eine Falle, aus der es kein Entkommen mehr gibt? Manchmal plagt mich die Vorstellung der Ausweglosigkeit und dann wer­de ich trot­zig. Nein, nicht auf­ge­ben. Davos hat sich ver­ho­ben, wir las­sen uns das nicht gefallen.

    1. @AS: Vergessen Sie bit­te nicht den Bundestag, die Landesparlamente, Landesregierungen, aus­füh­ren­de Bundes‑, Landesbehörden, kom­mu­na­le Behörden, die Berufsorganisationen (vor allem die der Ärzte). Ernsthafter Protest? Leider Fehlanzeige.

  9. Merkel und ihre Kumpane gehen ein­fach drü­ber hin­weg, weil es klappt.
    Solange die Gesellschaft Gehorsamkeit zeigt läuft doch alles nach Plan.
    Der Impfplan ist nicht auf­ge­gan­gen , wie auch wenn sol­che Akteure wie Merkleleyen die Strippen ziehen.
    Merkel konn­te noch nie pla­nen, nur Hinterzimmerpolitik und das Parlament sieht zu.
    Das ist kei­ne Politik, son­dern eine gut­be­zahl­te Wohlfühlagenda die uns sehr viel Geld kos­tet. 709 Abgeordnete zum Vergleich die USA wird mit ca. 440 Abgeordnete regiert.

    Das sol­te nach­denk­lich stimmen.

    1. @Bürgerfreund: Interessanter wäre die Lobbyisten-Inzidenz in bei­den Parlamenten. Es wäre sehr span­nend, wenn bei jeder über­tra­ge­nen Rede von Abgeordneten, WissenschaftlerInnen etc. ein­ge­blen­det wer­den müß­te, wer sie direkt oder indi­rekt finan­ziert. Prof. Schmidt-Chanasit hat­te mal so einen ähn­li­chen Vorschlag.

  10. Und immer wie­der und wie­der die immer glei­chen Entrüstungsäußerungen. Wird das nicht so lang­sam öde?

    Ja, nächs­te Woche, nächs­ter Tag, nächs­te Nachrichtenmeldung wird es wie­der eine neue Zumutung geben. Und wie­der Entrüstung, und wie­der neue Zumutungen, und wieder …

  11. Unsere Bundeskanzlerin hat die Grenzen des Erträglichen bereits sehr deut­lich über­schrit­ten – aller­dings steht sie damit nicht allein, son­dern befin­det sich in gro­ßer Gesellschaft, die (noch) die Deutungsmacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.