Merkel: KritikerInnen kann nur Psychologie helfen

Für den ein­ge­la­de­nen Studenten der Staatswissenschaften aus Passau, der den "Blick etwas wei­ten möch­te", sind es "arme Schweine". Und die Kanzlerin weiß: "Das übli­che Argumentieren hilft da nicht". Es ist auch "im Grunde ein Angriff auf unse­re gan­ze Lebensweise".

Warum muß der jun­ge Mann aber so aus­se­hen wie eine Karikatur eines Mitglieds des Rings Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS)? Das Original-Video gibt es hier.

18 Antworten auf „Merkel: KritikerInnen kann nur Psychologie helfen“

    1. Sie hat wahr­schein­lich von sich selbst gespro­chen und fragt sich nun, wie das pas­sie­ren konnte:
      "Wie ver­ab­schie­det man sich eigent­lich aus der Welt der Fakten und gerät in eine Welt, die sozu­sa­gen eine ande­re Sprache spricht und die wir mit unse­rer fak­ten­ba­sier­ten Sprache gar nicht errei­chen können?"
      Da wie­der her­aus zu fin­den, könn­te ihr wahr­schein­lich nur ein Psychoanalytiker helfen.

  1. "Wie ver­ab­schie­det man sich eigent­lich aus der Welt der Fakten und gerät in eine, die eine ande­re Sprache spricht. … Diskussionsverweigerung … "

    Vermutlich liegts am Missverstehen der Aufklärung: deren Motto war näm­lich sape­re aude, nicht "fak­ten­ba­sier­tes Denken". 

    Warum? Weil Fakten rei­ne DATEN sind, und Daten sagen nichts aus ohne Interpretation. Leute, die die Zusammenhänge von DATEN qua­li­fi­ziert, aber den­noch letzt­lich: erra­ten, nennt man Wissenschaftler. Das Ergebnis die­ses Ratens ist nie­mals selbst ein Fakt, son­dern eine Interpretation. Gute Wissenschaft lebt vom Diskurs, um die­se Interpretationen zu fal­si­fi­zie­ren und so auf die plau­si­bels­te sich womög­lich zu eini­gen … eine Weile. Also das, was hier nicht stattfindet.

    Das ande­re ist Wissenschaft als Glaubenslehre: da GLAUBT Frau einem Wissenschaftler und des­sen Richtung ohne ergeb­nis­of­fe­nen Diskurs auch nur zu simu­lie­ren, bezeich­net die mit ande­ren Ergebnissen als Häretiker und VT und wähnt sich im Besitz der Wahrheit.

    Da funk­tio­niert wohl die Unterscheidung zwi­schen gläu­bi­ger Pfarrerstochter und Ex-Wissenschaftlerin nicht mehr sau­ber. Und gar vie­le eifern ihr nach: Endlich Gewissheit! Endlich ein Glaube, an dem man sich fest­hal­ten kann! Endlich ein Götze, dem man opfern darf! 

    In der Tat: wie holt man die­se Leute wie­der eine Welt, in der man sich gegen­sei­tig zuhö­ren kann, ohne des­we­gen auf dem Scheiterhaufen oder zumin­dest im Gefängnis zu lan­den? Sie bewegt sich nur in Räumen der Zustimmung, die­se Priesteirn der Wahrheit. 

    Wie, Frau Merkel, kann man sie von einer Priesterin in eine Kanzlerin ver­wan­deln? WIE?

    PS: Gruß an den Gatten bei der Leopoldina – selbst sind schon Schrammen an der fest ver­sperr­ten Pforte. Möge ihn also nicht auch noch der Teufel holen;)

  2. Aufklärung nach Angela Merkel: Die Obrigkeit legt die Fakten fest. Basta. Für alles Abweichende gilt: Argumentieren ist nicht hilf­reich, son­dern irgend­wie anders zu behan­deln, z.B. mit Psychologen, aber es müs­sen noch ande­re Ideen erforscht werden.

    Leider hat man die­ses Verständnis der Aufklärung seit Galileo Galilei nicht kon­se­quent genug umgesetzt.

  3. … ich schmeiss' mich weg : Die ers­ten Sätze der Schweinezüchterin aus der Uckermark klin­gen wie eine psy­cho­lo­gi­sche "Selbstanalyse" von ihr und ihren sozio­pa­thi­schen Parlaments-Hirten … Wesentliches scheint aller­dings in deren Blase noch immer nicht eingedrungen :
    Die drei Kleinigkeiten seit Februar – nie­mand hat ein Virus-Isolat, der PCR-Test ist schlech­ter pro­gram­miert als ein Spiel namens "pacman" und im Nürnberger Justizpalast fehlt, ohne einen gross­zü­gi­gen Anbau, der Platz für alle aktu­el­len Gehirnspender aus Politik, Medien und "Gesellschaft" …

    1. Über die drei Kleinigkeiten wur­de aber weder in den öffent­lich-rech­li­chen Sendern noch in der Presse berich­tet. Und wenn dann wur­de das gan­ze als "Verschwörungstheorie" abgetan. 

      Es gibt aber lei­der immer noch sehr vie­le Menschen die ihr Wissen aus dem Fernsehen und der Presse bezie­hen da sie Internet zu kom­pli­ziert fin­den oder Internet Informationen grund­sätz­lich, mißtrauen. 

      Eine Nachprüfbarkeit mit Arbeit ver­bun­den oder es wird grund­sätz­lich abge­lehnt die­se Fakten über­haupt zur Kenntnis zu neh­men. ARD und ZDF bla­sen stän­dig zum Halali gegen das Internet, das Darknet, die Fake-News, die Alternativen Facts von Trump, den Rechten den Reichsbürgern wie soll sich da der Normalbürger auskennen. 

      Nein nein lie­ber bleibt man bei den Wahrheitsmedien und der Rest ist wie die Kanzlerin sagt "ein Angriff auf unse­re Lebensweise" und soll­te von Spezialisten behan­delt werden.
      Das gilt auch für die Risse quer durch die Familien, quer durch die Generationen …

  4. Es ist doch über­ra­schend, wie Frau Merkel im Zusammenhang mit ihrem Geschwurbel von Fakten spre­chen kann. Es scheint tat­säch­lich so, dass sie ihre ange­fan­ge­nen Sätze selbst damit in Verbindung bringt.

    Ich neh­me an, dass die von ihr ange­spro­che­ne psy­cho­lo­gi­sche Unterstützung ihr kei­ne Heilung der­ge­stalt brin­gen dürf­te, als dass sie sich aus ihrer win­zi­gen Filterblase, die sich immer enger und enger um sie schließt, befrei­en könnte.

    Ihr Gesichtsfeld wird sich daher ver­mut­lich wei­ter ver­en­gen und die Menschen in die­sem Land sind für sie schon lan­ge nicht mehr klar wahrzunehmen.

  5. Merkel soll­te echt evi­denz­ba­sier­ten Fakten (ohne Einflussnahme durch Interessenskonflikte) zur Kenntnis neh­men, statt sich mit "alter­na­ti­ven" Fakten der Pharma-Industrie und deren Lobbyisten aus ihrem eige­nen Beraterkreis (Drosten, Spahn, Wieler, Lauterbach) zu begnügen!

  6. Für die zwei Hübschen reicht kein Psychologe, da müs­sen schon aus­ge­wie­se­ne Psychoanalytiker ran.

    Zum Fremdschämen bin ich bereits zu müde.

  7. Verkehrte Welt. Wer ver­wei­gert denn per­ma­nent die Diskussion sogar mit aner­kann­ten Wissenschaftlern und
    blen­det wich­ti­ge Fakten aus? Nicht zu fas­sen. Eine Perfidie son­der­glei­chen: Allen, die unbe­que­me Fragen stel­len, die sich dem CoronaRegime nicht umstands­los fügen wie die­ser devo­te Student, wird eine psy­chi­sche Deformation ange­dich­tet. Bösartig vom Feinsten, das ist Angela Merkel, wie sie leibt und lebt. Wurden nicht unter Stalin auch Kritiker in die Psychiatrie eingesperrt?
    (bin mir nicht ganz sicher). Das wäre der nächs­te kon­se­quen­te Schritt einer sol­chen kran­ken Denkart.

    1. @Martina
      Kurz bün­dig auf dem Punkt! Sie ver­dreht ihr eige­nes und das Verhalten ihrer Helfershelfer um 180° und wirft genau das der Gegenseite vor, mit gleich­zei­ti­ger Überweisung zum Psychologen für Millionen weil die­sen anders nicht zu hel­fen sei. Unfassbar!
      Sie selbst soll­te aus Ihrem Angstraum raus­kom­men und Hilfe anneh­men, das wäre deut­lich effek­ti­ver und wür­de allen viel Leid, Verlust und Ärger erspa­ren, aber ich den­ke es ist zu spät für sie. Aus der Nummer kom­men sie und ihr Regime nicht mehr unge­scho­ren raus, die kön­nen nur noch die Flucht nach vor­ne und es wird für Alle bit­ter, so oder so!

  8. Oh, wie­der ein neu­er Herr Saubermann.Für Frau Merkel wäre es evtl. interessant,sich die 4 .Wintervorlesung von Dr. Drewermann v. 5.12.20, zu fin­den auf "Drewermann Kanal" bei You tube,bes. ab Min.18 u.59 anzu­hö­ren. Es gibt im Net Studenten, die sich dem glei­chen Thema wid­me­ten, dem "Fürstenspiegel" v. Thomas v. Aquin, zu fin­den unter Studenten Power, GRIN Verlag, München, es besteht also noch Hoffnung.Zur Probe: Kap. 3," Der Vergleich zwi­schen Monarchie und Tyrannis", unter 3.1 : "Der Tyrann folgt dem Eigenwohl, der König dient dem Gemeinwohl".

  9. Detlef Rathmer setzt Merkel 9 Lieder entgegen!
    HOMMAGE AN ALLE "EINZELKÄMPFER" AUF YOUTUBE, TELEGRAMM, KEN FM, RUBIKON ETC., AUCH AN ALLE TEILNEHMERINNEN DER DEMONSTRATIONEN FÜR DIE FREIHEIT UND GEGEN DIE UNVERHÄLTNISMÄßIGEN REGIERUNGSMAßNAHMEN!
    (Er schreibt: Ich bin im enge­ren Sinne kein Künstler,
    son­dern Homöopath, Dozent und Autor)
    1. Song: "In die­ser Corona- Krisenzeit – Song!"
    https://www.youtube.com/watch?v=gXq8C5P0esA&list=PLDDseEKkCveXmP6cLKa7ybdXK339QyfYs&index=1

  10. Sie ver­dreht alles und pro­ji­ziert ihr eige­nes Verhalten auf die Gegenseite.

    "ein Angriff auf unse­re gan­ze Lebensweise" – eine gute Beschreibung. Genau so ver­hält sie sich. Sie macht uns zum Homo Hygienicus. Wir sind jetzt bloß Befehlsempfänger und kei­ne Bürger mehr. Und das nur, weil irgend­wel­che Spinner mit betrü­ge­ri­schen Gen-Impfungen groß Kohle machen wollen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.