4,6 Millionen Dosen liegen auf Halde

Und das ohne Pfand… Auf tagesspiegel.de ist heu­te zu erfahren:

»Zahl der nicht ver­ab­reich­ten Impfstoff-Dosen so hoch wie noch nie
In Deutschland sind nun 19,7 Millionen Impfdosen gegen das Coronavirus vor­rä­tig. Davon wur­den aller­dings erst 15,1 Millionen verimpft.«

Die Begründung klingt merkwürdig:

»4,6 Millionen Dosen lie­gen auf Halde – das sind der­zeit rund 25 Prozent aller bereits gelie­fer­ten Impfstoff-Dosen. Das liegt auch dar­an, dass die Impfkampagne in den ver­gan­ge­nen Wochen an Fahrt auf­ge­nom­men hat und dadurch auch mehr Impfstoffe gelie­fert wur­den. Allerdings waren es vor zwei Wochen, nach der vor­ver­gan­ge­nen gro­ßen Impfstoff-Lieferung, noch deut­lich weni­ger Dosen, die unge­nutzt her­um­la­gen – und zwar 3,3 Millionen.«

12 Antworten auf „4,6 Millionen Dosen liegen auf Halde“

  1. @aa: Wie passt die­se Nachricht zu der davor? Neben der Merkwürdigen Begründung.

    Übrigens sind in Israel die Impfungen bei 60% Impfquote sta­gniert, trotz der Gängelei mit dem Impfpass und der vor­he­ri­gen Umfragewerte, gemäß derer sich 95% der Israelis imp­fen las­sen wol­len, weil laut der deut­schen Presse "ver­traut man in Israel eben der Regierung". Der glei­che Trend zeigt sich jetzt im Vereinigten Königreich. In den USA wird man es die nächs­ten Wochen beur­tei­len können.

    Das macht doch alles Hoffnung, aber nicht zu früh freuen.

  2. Mögen die Impfdosen auf der Halde liegenbleiben!

    Oder deren Anwendung als Teil einen kom­bi­nier­ten Persönlichkeits- und Intelligenztestes ange­se­hen werden.

    Allen teil­neh­men­den Probanden alles Gute und natür­lich "Bitte blei­ben Sie gesund"!

  3. Soll man den "Tagesspiegel" über­haupt noch kom­men­tie­ren? Weil 4,6 kei­ne 25 Prozent von 19,7 sind? Weil 19,7 Millionen "vor­rä­ti­ge" Dosen plus 15,1 "ver­impf­te" Dosen 34,8 Millionen sind? Weil man ein­fach nicht mehr hören kann, daß "die Kampagne an Fahrt auf­nimmt"? Ach …

    1. Die Schweinegrippe lässt grü­ßen. Es wur­den die nicht gewoll­ten Impfdosen für Millionen € ver­brannt. Das kann jetzt wie­der kommen.

  4. Ob die VAERS-Daten voll­stän­dig sind?

    "OBFUSCATES RISK & UNDERMINES INFORMED CONSENT (VAERS). Tracking rates & CDC fill trends for weeks. Incidence of AE reports publis­hed to public over last 75 days way down esp com­pa­red to vax rate. Data/trends sug­gest pati­ent reports in CDC hands is signi­fi­cant­ly more than we see."

    Eine unheil­voll erschei­nen­de Graphik dazu:
    https://twitter.com/birb_k/status/1379444873699368969/photo/1

  5. Interessant im Zusammenhang mit der Impfung, Uruguay bis vor kur­zem noch ein Erfolgsmodell, sie hat­ten im Vorjahr ihre Grenzen rela­tiv früh geschlos­sen und anschlie­ßend das gan­ze Jahr über rela­tiv weni­ge Fälle, obwohl sie nie einen wirk­li­chen Lockdown htten, sie sind nach Chile Vizesüdamerikameister im Impfen seit eini­gen Wochen, haben so um die 25000 Dosen/100000 Einwohner ver­impft und plötz­lich.…. explo­die­ren dort die Fallzahlen, lt. einem Artikel aus der argen­ti­ni­schen Zeitung La Nacion, haben sie die höchs­te Inzidenz welt­weit und auch in Chile gehen die Zahlen gera­de durch die Decke, wobei man sagen muß, bei­de Länder lie­gen auf der Südhalbkugel, gehen also gera­de in die Grippesaison bzw. den Winter!

  6. Das die­se Impfdosen auf Halde lie­gen und kei­ner die haben will hal­te ich nur für vernünftig.

    Sehr geehr­ter @aa

    ich möch­te auf fol­gen­den Forschungsartikel verweisen:

    https://scivisionpub.com/abstract-display.php?id=1503

    "Abstract
    COVID-19 RNA Based Vaccines and the Risk of Prion Disease

    J. Bart Classen

    Development of new vac­ci­ne tech­no­lo­gy has been plagued with pro­blems in the past. The cur­rent RNA based SARSCoV‑2 vac­ci­nes were appro­ved in the US using an emer­gen­cy order without exten­si­ve long term safe­ty tes­ting. In this paper the Pfizer COVID-19 vac­ci­ne was eva­lua­ted for the poten­ti­al to indu­ce pri­on-based dise­a­se in vac­ci­ne reci­pi­ents. The RNA sequence of the vac­ci­ne as well as the spike pro­te­in tar­get inter­ac­tion were ana­ly­zed for the poten­ti­al to con­vert intracel­lu­lar RNA bin­ding pro­te­ins TAR DNA bin­ding pro­te­in (TDP-43) and Fused in Sarcoma (FUS) into their patho­lo­gic pri­on con­for­ma­ti­ons. The results indi­ca­te that the vac­ci­ne RNA has spe­ci­fic sequen­ces that may indu­ce TDP-43 and FUS to fold into their patho­lo­gic pri­on con­fir­ma­ti­ons. In the cur­rent ana­ly­sis a total of six­teen UG tan­dem repeats (ΨGΨG) were iden­ti­fied and addi­tio­nal UG (ΨG) rich sequen­ces were iden­ti­fied. Two GGΨA sequen­ces were found. Potential G Quadruplex sequen­ces are pos­si­b­ly pre­sent but a more sophisti­ca­ted com­pu­ter pro­gram is nee­ded to veri­fy the­se. Furthermore, the spike pro­te­in, crea­ted by the trans­la­ti­on of the vac­ci­ne RNA, binds angio­ten­sin con­ver­ting enzy­me 2 (ACE2), a zinc con­tai­ning enzy­me. This inter­ac­tion has the poten­ti­al to incre­a­se intracel­lu­lar zinc. Zinc ions have been shown to cau­se the trans­for­ma­ti­on of TDP-43 to its pathologic
    pri­on con­fi­gu­ra­ti­on. The fol­ding of TDP-43 and FUS into their patho­lo­gic pri­on con­fir­ma­ti­ons is known to cau­se ALS, front tem­po­ral lobar dege­ne­ra­ti­on, Alzheimer’s dise­a­se and other neu­ro­lo­gi­cal dege­ne­ra­ti­ve dise­a­ses. The enc­lo­sed fin­ding as well as addi­tio­nal poten­ti­al risks leads the aut­hor to belie­ve that regu­la­to­ry appro­val of the RNA based vac­ci­nes for SARS-CoV‑2 was pre­ma­tu­re and that the vac­ci­ne may cau­se much more harm than benefit. "

    https://scivisionpub.com/pdfs/covid19-rna-based-vaccines-and-the-risk-of-prion-disease-1503.pdf

    Erschienen in: Microbiology & Infectious dise­a­ses ISSN : 2639–9458 (2021 Volume 5 Issue 1)
    Link: https://www.scivisionpub.com/previous-display.php?journal=svjmi&&v=5&&i=1&&y=2021&&m=February

    Prionen hmm­mm.….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.