Mitarbeiterin spritzt Kochsalzlösung statt Biontech-Impfstoff

Nicht nur in Frankreich geht das. Der oben genann­te Titel auf faz.net vom 25.4. hat die Dachzeile "AMPULLE HERUNTERGEFALLEN".

»Eine Mitarbeiterin im Impfzentrum Friesland soll in sechs Fällen Biontech-Impfstoff mit einer Kochsalzlösung aus­ge­tauscht haben. Die Frau gebe an, eine zu Boden gefal­le­ne Ampulle auf die­se Weise ersetzt zu haben, teil­ten die Polizei und der Landkreis Friesland am Sonntag mit. Für die mit der Kochsalzlösung geimpf­ten Personen bestehe kei­ne Gesundheitsgefährdung. Es sei­en Ermittlungen gegen die Mitarbeiterin des DRK-Kreisverbandes Jeverland wegen eines mög­li­chen Körperverletzungsdelikts auf­ge­nom­men worden.«

(Ist das logisch?)

»Die Frau habe am Samstag einer Kollegin von dem drei Tage zurück­lie­gen­den Vorfall erzählt. Der Polizei sag­te die Verdächtige, sie habe die Spritzen mit Kochsalzlösung auf­ge­zo­gen, um über die her­un­ter­ge­fal­le­ne Ampulle nicht zu informieren.

Der Landkreis sucht jetzt die mög­li­cher­wei­se Betroffenen, die am Mittwoch (21.4.) bis mit­tags geimpft wur­den. Die Bürgerinnen und Bürger erhal­ten einen Antigentest, um fest­zu­stel­len, ob die Biontech-Impfung tat­säch­lich erfolgt ist, wie die Behörden mitteilte…

Die Behörden gehen der­zeit von einem Einzelfall aus. Frieslands Landrat Sven Ambrosy (SPD) sag­te: „Da die Person allei­ne han­del­te, habe ich im Impfzentrum ab sofort ein Vier-Augen-Prinzip vor­ge­ge­ben, so dass immer zwei Personen gleich­zei­tig beim Umgang mit den Impfdosen und Aufziehen der Spritzen betei­ligt sind.“ Der Fall sei für ihn zutiefst schockierend…«

19 Antworten auf „Mitarbeiterin spritzt Kochsalzlösung statt Biontech-Impfstoff“

  1. bei hin­rei­chen­der Aufklärung über Biontech-Impfstoff hät­ten die 6 betrof­fe­nen Möchtegern-Impflinge der Kochsalzerin dank­bar sein kön­nen. Körperverletzung ist allen­falls das Impfen ohne sol­che inten­si­ve Aufklärung; das uner­klär­te Kochsalzen wird momen­tan wahr­schein­lich als Betrug / Täuschung geahn­det werden.

  2. Ich find's unlo­gisch. Da geht 'ne Ampulle zu bruch. Kostenpunkt? Vermutlich kei­ne 20 €. Woanders ver­gam­meln die Chargen wegen poli­ti­schen Versagens. Und wenn sowas zu bruch geht, war­um hat man dann 'ne Ampulle mit Kochsalzlösung sofort zur Hand? Es riecht nach Diebstahl.

    1. Darauf bin ich noch gar nicht gekom­men, dass sie dir viel­leicht geklaut haben könnte.
      Aber das möch­te ich der jun­gen Friesin nicht unterstellen.
      Zu Ihrer infor­ma­ti­on : Kochsalzlösung ist in jedem Krankenhaus und jedem Rettungswagen sofort zur Hand.
      Ich habe es selbst erlebt, dass man mir Kochsalzlösung spritz­te, anstatt mir Wasser zu geben.

      1. Vermutlich hat­te sie Angst, in die Rechte Ecke gestellt zu werden.

        Spaß bei­sei­te: Wenn sie klau­en woll­te, hät­te sie das anschlie­ßend nicht der Kollegin erzählt. Der Fall zeigt wohl, unter wel­chem Druck die Leute ste­hen. Das Impf-Ritual nimmt schon reli­giö­se Züge an.

    2. Diebstahl? Schwachsinn. Der Impfstoff muss gekühlt gela­gert wer­den . Das wis­sen auch die Käufer des angeb­li­chen Diebesgut. Diebstahl von phar­ma­zeu­ti­sche Produkten ist natür­lich kein Ausnahmefall in Deutschland ,aber in der Regel klaut man BTM . Weil man das schnel­ler zu Geld machen kann . Und auch in der Regel ohne wei­te­ren Aufwand ( ohne sich um Kühlung gedan­ken zu machen) ent­wen­den kann. Es müs­sen ande­re Gründe sein ,die zu die­sem Ereignis Diebstahl ist ein­fach zu abwaegig.

        1. Wie kommt man an die­se Aufkleber her­an ? Ich habe näm­lich so ein Bauchgefühl, dass ich ohne Testung bald an nichts mehr komme.

          Auf Friseur kann ich verzichten.

  3. Ein Antigentest ist doch ein Schnelltest. Oder?Was soll der jetzt nachweisen?
    1) nega­tiv, erfolg­reich geimpft
    oder
    2) nega­tiv, ungeimpft
    3)positiv, ungeimpft
    4) posi­tiv erfolg­reich geimpft
    5) posi­tiv trotz Impfung, Immunisierung dau­ert eben
    6) falsch positiv
    7) falsch negativ.
    Gibt es noch ein paar Varianten?

    1. Mit Speichel oder sonst Material aus Nasen/Rachenraum kann Impfwirkung nicht nach­ge­wie­sen wer­den. Also nix mit "Schnelltest" von Tupferabstrich.
      Im Blut nach 1–2 Wochen: Hohe AK-Titer. und nur gegen Spike-Protein gerich­te­te. Es gibt Multitests, mit denen sich unter­schei­den lässt ob AK durch Impf oder auf natür­li­chem Weg her­vor­ge­ru­fen wurde.

  4. Da hat sie mit NaCl weni­ger Körperverletzung began­gen als mit der Impfung.
    Aber durch (künst­li­che) Impfstoffverknappung scheint die Angst zu groß gewe­sen zu sein, als dass sie dann ja ein­fach die nächs­te Pfizer-Ampulle hät­te neh­men können. 

    Interessant nur, dass jetzt Antikörper nach­ge­wie­sen wer­den sol­len, wo doch das RKI selbst sagt, dass man den Impferfolg nicht mit­tels Antikörper tes­ten kann/soll… (weil sie genau wis­sen, wie schlecht die Wirkung ist)

  5. Habe lan­ge nicht mehr so gelacht. Denn es gibt ja nichts mehr zum Lachen.
    Dass aus­ge­rech­net eine Friesin auf die tol­le Idee kommt, statt die­ses Gift – Kochsalzlösung zu sprit­zen, fin­de ich ein­fach toll, wenn es auch heißt, sie woll­te zer­bro­che­ne Spritzen dadurch erset­zen, ohne den Fall zu mel­den. zu müssen.
    Vielleicht woll­te sie auch nur ein gutes Werk tun.
    Hoffentlich zer­bre­chen ihr und auch ande­ren Kollegen im gan­zen Land noch mehr von die­sen Giftspritzen.

  6. Kochsalzlösung gegen Impfpass – also, wenn es bei uns bestech­li­che Menschen gäbe, könn­te am Ende dar­aus noch eine neue Geschäftsidee wer­den! Es könn­ten sogar noch mehr Menschen geimpft wer­den und alle wären zufrieden.

  7. der land­rat der spd ist schockiert..
    scho­ckie­rend ist eher, dass auch in fries­land die land­rä­te seit jah­ren kei­ne beden­ken haben, die men­schen mit dem infra­schall der wind­kraft­an­la­gen zu tode zu quä­len, aber natür­lich nur das bes­te für die gesund­heit der men­schen wollen.
    ver­damm­ter heuchler.

    da passt das ermäch­ti­gungs­ge­setzt zum rei­nen tisch machen auf bun­des­ebe­ne, sprich schnel­le­rem ent­sor­gen von alten und
    leis­tungs­emp­fän­gern. natür­lich wie die faust aufs schon blaue auge. 

    um es noch­mal klar zu sagen: die schwe­ren gesund­heit­li­chen fol­ge­schä­den der wind­ener­gie­an­la­gen bis hin zu todes­fäl­len wer­den seit jah­ren von den betei­lig­ten poli­ti­kern wis­sent­lich in kauf genom­men und ver­tuscht. des pro­fits wil­len, egal in wel­cher form.

    was soll man da bei "coro­na" an ein­sicht oder bes­se­rem ver­hal­ten erwarten? 

    im obri­gen fall scheint die kol­le­gin denun­ziert zu haben, war­um auch immer, die­ses ver­hal­ten schleicht sich immer mehr in die gesell­schaft ein und wird zur neu­en nor­ma­li­tät. hexen­jagd auf allen ebenen.

    mit dem vier augen sys­tem ( hier bei­läu­fig ins spiel gebracht) wird wohl die über­wa­chung auch der haus­ärz­te beim imp­fen ein­ge­führt wer­den, damit nie­mand ent­kom­men kann.

    das ermäch­ti­guns­ge­setzt legi­ti­miert die poli­zei letz­lich sowie­so zu ansatz­lo­sem ein­tre­ten der hei­mi­schen tür und zur gewalt­an­wen­dung bei der impf­zwangs­voll­stre­ckung an den anwesenden. 

    das vieh bekommt die tier­ärz­te, die es verdient ?

    die ein­zi­ge mög­lich­keit, die ich per­sön­lich sehe, um den gewalt­ver­schwö­rern vor den bug zu fah­ren, wäre ein GENERALSTREIK, wel­cher so in deutsch­land lei­der nicht funk­tio­nie­ren wird. 

    die men­schen haben kei­ne kraft mehr und das spar­buch ist alle, ganz nach plan.

  8. Roberts Kochsalz Studio emp­fiehlt eine 0,4387 pro­zen­ti­ge Lösung aus spe­zi­el­lem Karakorum Salz, das von tibe­ti­schen Jungfrauen bei Neumond an der Nordwand des K2 in Höhen von 6000 bis 7000 Metern geschürft wur­de. Nur die­ses erzielt eine ver­gleich­ba­re Wirkung. Es wird aus­drück­lich von der Verwendung von Himalaya Salzen abgeraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.