3 Antworten auf „Müller droht, Pflegerin stolz, Forscher ohne Ahnung“

  1. Es ist schon sehr anma­ßend, jeman­den der­art zu dif­fa­mie­ren, der sich nicht als "Ver­suchs­ka­nin­chen" für einen kaum erprob­ten Gen- Impf­stoff miss­brau­chen las­sen will! Zumal essen­ti­el­le Stu­di­en­ergeb­nis­se noch gar nicht vor­lie­gen, was die Beteue­run­gen des For­schers, Abwehr­re­ak­tio­nen gegen kör­per­frem­de Eiwei­ße kämen nur sehr sel­ten vor, nicht erset­zen können.

  2. Ob nach einer Imp­fung das Virus durch den Geimpf­ten wei­ter­ge­tra­gen wer­den kann, " wis­sen wir noch nicht", es ist " eine nicht geklär­te Fra­ge"… HALLO, GEHT´S NOCH????
    Oder sol­len dadurch noch ein­mal mehr die Zah­len ange­heizt werden?

  3. Ich als Arzt wer­de auf jeden Fall abwar­ten, bis es einen kon­ven­tio­nel­len, nicht RNA-basier­ten Impf­stoff gibt.
    Die Lang­zeit­fol­gen gen­tech­no­lo­gi­scher Impf­stof­fe machen eine Nach­ver­fol­gung aller Geimpf­ten für die nächs­ten 30 Jah­re erfor­der­lich. Bill Gates baut seit eini­gen Jah­ren an einer "Welt­bür­ger-Daten­bank", die NSA schafft dafür Com­pu­ter an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.