"Nach vollständiger Impfung ein sehr guter Schutz vor schweren Krankheitsverläufen durch Delta"

Diese Mitteilung hät­te falsch ver­stan­den wer­den kön­nen. Sie wur­de schnell gesprachregelt.

sueddeutsche.de (14.11.)

»Mehrheit der Corona-Toten in Bayern war nicht geimpft
Sonntag, 14. November, 8.18 Uhr: Rund zwei Drittel der aktu­el­len Corona-Toten in Bayern sind nicht gegen das Virus geimpft gewe­sen. Das geht aus den Daten des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittel (LGL) her­vor. Der Anteil voll­stän­dig Geimpfter, die der­zeit 65,4 Prozent der Bevölkerung in Bayern aus­ma­chen, lag in den vier Wochen vom 4. bis 31. Oktober bei knapp 30 Prozent…«
sueddeutsche.de (14.11.)

Noch freu­en sich die "Geimpften", daß sie bei den Todesopfern eine Minderheit sind. Doch der Aufholkampf geht wei­ter. Wie kann es über­haupt dazu kom­men, daß "Geimpfte", oft­mals sogar gepfi­zert, auf Intensivstationen gera­ten und sogar ster­ben? Delta sei schuld, ist oft zu lesen. Was meint das RKI dazu?

»Studien deu­ten dar­auf hin, dass nach voll­stän­di­ger Impfung ein sehr guter Schutz vor schwe­ren Krankheitsverläufen durch Delta besteht. Bei einer unvoll­stän­di­gen Impfserie (eine von zwei Dosen) ist die Wirksamkeit gegen mil­de Verläufe jedoch verringert.«
rki.de

Das Dokument vom 30.9. dürf­te als über­holt gel­ten, steht aber so auf der Seite des RKI.

Ansteckender und tödlicher

Und war­um mag das Delta-Teufelszeug gera­de jetzt so zuschla­gen, auch bei den "Geimpften"? Schon am 7. Juli war auf tagesschau.de zu lesen: "Delta-Variante domi­niert erst­mals". Am 15.7. hie­ße es auf www1.wdr.de: "RKI-Bericht: Delta-Variante jetzt bei 74 Prozent". Und hat­te Lauterbach nicht immer wie­der, hier am 22.7. auf n‑tv.de ver­kün­det, "dass die Delta-Variante sowohl anste­cken­der als auch töd­li­cher ist"?

Im gan­zen Sommer hat die Variante also auf der Lauer gele­gen, still gehal­ten und wor­auf gewar­tet? Daß die "Impfquote" auf zwei Drittel anwächst? Ganz schön cle­ver, das Virus.

(Hervorhebungen nicht in den Originalen.)

21 Antworten auf „"Nach vollständiger Impfung ein sehr guter Schutz vor schweren Krankheitsverläufen durch Delta"“

    1. Ich hat­te kei­ne gro­ße Angst im März 2020, aber die Angst vor irren Politikern nahm nach Ostern 2020 schlag­ar­tig zu. Die Kaltschnäuzigkeit und Dummheit die­ser Politiker habe ich über­schätzt, genau­so wie ich den Untertanengeist vie­ler Deutscher unter­schätzt habe.

  1. Delta scheint wirk­lich ganz schlimm zu sein. Hat auch gut funk­tio­niert mit der del­ta Propaganda. Kam nach del­ta eigent­lich nichts neu­es auf den Markt? Da muss wohl eine füh­ren­de Werbeagentur ran.
    Wenn der Schrecken von del­ta nicht mehr reicht kommt wahr­schein­lich die neue Version von C.

  2. Natürlich ist das Virus ein Cleverle. Es hat ja auch gute Berater. Also, bera­tungs­re­sis­tent ist es nicht, das Virus. Wahrhafte Koryphäen hat das Cleverle Virus da als Berater.

    Die Delta-Mutante, so heim­tü­ckisch wie sie nun­mal ist, lau­ert in einer Ecke. Und dann schlägt die Delta-Mutante rück­sichts­los zu. Aber sowas von. Manche reden ja gar davon, dass die Delta-Mutante kor­rupt sei und gegen ein paar Vergünstigungen sofort anfängt, eine Infektionsschneise zu schla­gen. Ob dies auch in der Tagesschau aus­rei­chend gewür­digt wird?

  3. Wobei wie immer das zwei­er­lei Maß bei der Zählung von Corona- Fällen eine ent­schei­den­de Rolle spie­len wird. Die Geimpften wer­den nur getes­tet, wenn sie Symptome haben, Ungeimpfte wer­den auch ohne Symptome erfasst, wenn auch nur der Test irgend­wann posi­tiv war. Bei den an Corona ver­stor­be­nen Geimpften kann man also recht sicher sein, dass sie "erns­te" Covidfälle waren, wäh­rend bei den unge­impf­ten Toten aber auch test­po­si­ti­ve, sym­ptom­lo­se Fälle mit erfasst wer­den. Die auf­grund schwe­rer Impfreaktionen Verstorbenen wer­den hin­ge­gen lei­der nicht hin­zu addiert 🙁 ‼️

  4. Delta…?
    Delta das mil­der, teils wie ein nor­ma­ler SChnupfen verläuft.…wenigstens in England…
    Die vor­lie­gen­den Zahlen und Daten pas­sen über­haupt nicht zu denen aus ande­ren Ländern. (und nicht zu Aussagen von Klinikmitarbeitern)
    Wie kann das nur sein? Muss ne ande­re Delta sein…

    1. Das müss­te doch selbst den Naivsten der gläu­bi­gen Untertanen auf­fal­len, dass hier wie­der mal die Realität auf den Kopf gestellt wird. Eigentlich reden sich die Verantwortlichen um Kopf und Kragen, es bleibt alles doku­men­tiert. Fragt sich nur, wann und wer das alles auf­ar­bei­ten soll.

  5. https://www.tagesschau.de/regional/nordrheinwestfalen/wdr-story-44039.html
    "Es sind Zahlen, die Verunsicherung stif­ten. Auf den Intensivstationen lie­gen zuneh­mend voll­stän­dig Geimpfte – und nicht weni­ge ster­ben. Fast ein Drittel der aktu­el­len Corona-Toten in Bayern ist dop­pelt geimpft. Das teil­te das Landesgesundheitszentrum für den Zeitraum 4. bis 31. Oktober mit. Trotzdem sei­en die Corona-Impfungen sinn­voll, mei­nen Experten. Wie geht das zusammen? "
    " "Auf kei­nen Fall bedeu­ten Durchbruchinfektionen im Krankenhaus oder auf den Intensivstationen, dass die Impfung nicht wirkt. Das ist ein Fehlschluss, der im Moment lei­der durch die Republik, aber auch durch die gan­ze Welt geis­tert", so Janssens.

    Stattdessen wür­den die Zahlen Erkenntnisse lie­fern, wann in Zukunft wie oft Booster-Impfungen ver­ab­reicht wer­den soll­ten. "Wir ste­hen am Anfang einer neu­en Erkenntnis." "

    Ich geh mal davon aus, dass die Impfung vor allem des­halb "wirkt" weil sie das unspe­zi­fi­sche Immunsystem akti­viert. In dem Moment, in dem sich das unspe­zi­fi­sche Immunsystem beru­higt hat, ist es mit der "Wirkung" der "Impfung" vorbei.

    1. @b.m.buerger: "Ich geh mal davon aus, dass die Impfung vor allem des­halb "wirkt" weil sie das unspe­zi­fi­sche Immunsystem akti­viert. In dem Moment, in dem sich das unspe­zi­fi­sche Immunsystem beru­higt hat, ist es mit der "Wirkung" der "Impfung" vorbei."
      So beschreibt es auch Geert V. Bossche in dem hier im Blog bereits ver­link­ten Artikel, gepos­tet von User cb:

      https://www.freizahn.de/2021/11/warum-das-laufende-massenimpfungsexperiment-eine-schnelle-evolutionaere-anpassung-von-sars-cov-2-bewirkt/

      Wie der Titel bereits besagt, geht die ver­hee­ren­de Wirkung einer "Impfung" inmit­ten einer Pandemie weit über den Umgehungseffekt bei indi­vi­du­el­len Patienten hinaus.

  6. Delta ist doch kom­plett obso­let, dach­te ich? Es wur­den dann mal Säue namens „Delta-Plus“, „Lamda“, „Muh“, …. durch‘s Land getrie­ben. Alles Rohrkrepierer? Auch eine „bra­si­lia­ni­sche Variante“und eine aus Bielefeld wur­de gesich­tet. Der Yeti hat­te von der tibe­ti­schen Version berichtet.
    Hat ein Blog-Leser hier evtl. eine vali­de Chronik? Wäre echt inter­es­sant. Die Pharma-Verbrecher sind auch doof, die könn­ten mul­ti­ple Kreuz-und-quer-Impfungen gegen alle nur mög­li­chen Varianten und deren Derivaten ver­kau­fen. Abnahme sicher garan­tiert, mit Haftungsausschluss und zu mehr als kos­ten­de­cken­den Preisen. Gelle, Jens?

  7. https://www.merkur.de/welt/coronavirus-krankenhaus-oberarzt-armbinde-ungeimpft-impfung-deutschland-essen-zr-91117005.html

    "Einem Essener Oberarzt wur­den die­se Maßnahmen für Ungeimpfte schein­bar zu viel. So erschien er, wie die WAZ zuerst ver­öf­fent­li­che, mit einer selbst gebas­tel­ten Armbinde zur Arbeit. Darauf soll die Aufschrift „Ungeimpft“ gestan­den haben. Das Essener St. Joseph Krankenhaus Kupferdreh habe die­se „Protest“-Aktion nicht tole­riert und den Arzt sofort ange­wie­sen, die Binde wie­der abzunehmen.

    „Wir bedau­ern den Vorfall sehr“, wird Klinik-Sprecherin Corinna Bach zitiert. Die freie Meinung eines jeden sowie das sub­jek­ti­ve Empfinden des Mitarbeiters wür­de zwar respek­tiert wer­den, jedoch sei es nicht akzep­ta­bel, das Krankenhaus als Ort des Protestes zu nut­zen. Dies wer­de auch „von Seiten der Krankenhausleitung nicht toleriert“.

    Wie die WAZ wei­ter berich­tet, hat auch die Essener Universitätsklinik Probleme mit Personal ohne Immunisierung. Mit 88 Prozent kön­ne man durch­aus eine Impfquote ver­zeich­nen, die über dem deut­schen Bevölkerungsdurchschnitt liegt, aber es gebe teil­wei­se immer noch Ärzte, die eine Impfung wei­ter­hin ableh­nen. „Wer jetzt noch unge­impft ist, ist nur sehr schwer zu über­zeu­gen“, wird ein Sprecher des Krankenhauses zitiert. "

  8. Die ARD!!! sen­de­te heu­te einen Beitrag, in dem gezeigt wur­de, dass der Impfschutz inner­halb von 3 Monaten auf ca. 20% absinkt.
    Verwundert lausch­te ich dem Bericht. Dann kam der sta­tis­ti­sche Hammer. Es wur­de dar­auf hin­ge­wie­sen, dass der Wert von 20% eine gro­ße Streuung auf­wei­se. Ach ja. In der Tat lagen die bei­den Kurven, die wohl die Abweichungen nach oben und unten dar­stel­len soll­ten, weit auseinander.
    Was woll­te die ARD dem unbe­darf­ten Bürger damit sagen?
    Wohl dass der nach­las­sen­de Effekt der Impfungen weit streut und dass es sich "nur" um einen Mittelwert han­delt. Für wie blöd hal­ten die­se Medien uns Bürger eigent­lich? Die Abweichung Richtung null Impfschutz war genau so groß, wie die gegen 40%.
    Anschließend wur­de die Auffrischimpfung empfohlen.
    Liebe Leute, schaut euch mal die eng­li­schen Statistiken an. Darin kann man erse­hen, dass von 100.000 pos­tiv Gestesteten Ungeimpften zwi­schen 70 und 79 Jahren gera­de mal 70 geste­or­ben sind. Das sin 0,07% und damit weni­ger, als eine gewöhn­li­che sai­so­na­le Grippe. Von den Geimpften der glei­chen Altersgruppe star­ben nur 22. Das ist zuge­ge­be­ner­ma­ßen nur ein Drittel. Aber wie groß ist das Risiko tatsächlich?
    Abgesehen davon, dass nur ein Bruchteil der Bevölkrung dar­an erkrankt, kann man den Sachverhalt auch anders dar­stel­len: Wenn 0,07% der 70–79-jährigen Infizierten dar­an ster­ben, dann ster­ben 99,93% nicht dar­an (von den Geimpften 99,98%, macht 0,05 Prozentpunkte weniger).
    Soll man sich wegen die­ses ver­nach­läs­sig­ba­ren Risikos aufregen?
    Natürlich nicht.
    Bleibt ruhig. Es han­delt sich um die größ­te Massenhysterie aller Zeiten.
    Da argu­men­tie­ren eini­ge, es sei zynisch, wenn Ungeimpfte for­dern, die Krankenhauskapazitäten hochzufahren.
    Nein, zynisch ist es, die Ungeimpften zur Impfung zu nöti­gen, damit man mit den vor­han­de­nen Krankenhauskapazitäten maxi­ma­len Profit erwirt­schaf­ten kann.
    Unabhängig Denken hilft zuwei­len den kol­lek­ti­ven Wahnsinn bes­ser zu ertragen.

  9. ;-(

    Das Virus ist wie die in Höhlen hau­sen­den Terroristen, vor denen wir frü­her Angst hat­ten, dass sie die gan­ze Welt ein­stür­zen las­sen würden:

    teuf­lisch raf­fi­niert und unsäg­lich böse und gemein.

    Und dar­um, nur dar­um, müs­sen ALLE Wohlmeinenden Menschen, nicht nur all die in der Politik, in den Medien, in den NGOs und Stiftungen, in den inter­na­tio­na­len Gremien und den EU-Hinterzimmern, nein, ALLE wohl­mei­nen­den Menschen gemein­sam im Kampf gegen die­ses BÖSE (und sei­ne Verbündeten, die Ungeimpften) zusam­men stehen.

    Denn wir krie­gen sie alle! (Horst Herold)

    Nur der tota­le Impfkrieg kann das Abendland und den Rest der Welt vor dem Untergang retten!

    Wollt Ihr den tota­len Krieg, tota­ler als je ein Krieg gewe­sen war …

    aber natür­lich ja. Führer Gates befiehl, wir fol­gen Dir, egal wohin. 

    ;-(

  10. Realitätsverweigerung in der LÄND-Regierung, die sich stramm auf zero-covid-Kurs befindet.
    Aus der Pressemeldung des Landessozialministeriums Baden-Württemberg:
    “Etwa 90 Prozent der gesam­ten Bevölkerung müss­ten geimpft sein, damit sich die gras­sie­ren­de Delta-Variante des Coronavirus selbst dann nicht wei­ter aus­brei­ten kann, wenn alle Kontakteinschränkungen auf­ge­ho­ben wür­den. Das ist eine der Schlussfolgerungen des Tübinger Epidemiologen Prof. Dr. Martin Eichner in sei­ner Literaturstudie,(sic!!!) die er im Auftrag des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg vor­ge­legt hat. … Die Impfstoffe, die der­zeit ver­ab­reicht wer­den, sind alle geeig­net und sehr wirk­sam – auch das bestä­ti­gen die Ergebnisse. Selbst bei der sehr aggres­si­ven Delta-Variante schüt­zen die Impfstoffe zu 90 bis 100 Prozent davor, sehr schwer zu erkran­ken, ins Krankenhaus zu müs­sen oder gar zu verster­ben. Der Schutz vor Erkrankungen – auch mit mil­de­ren Symptomen – liegt bei bis zu 86 Prozent. https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/wissenschaftliche-studie-90-prozent-impfquote-ist-noetig/
    In dem Studienbericht heißt es indes ergän­zend, was der Manne Lucha unter­schlägt: "Wenn nur 70 bis 80% der Bevölkerung geimpft sind, kann die nötige
    Herdenimmunität aber trotz­dem inner­halb eines Jahres erreicht wer­den, wenn wöchentlich
    400 bis 800 Infektionen (das ist nicht iden­tisch mit der gemel­de­ten Erkrankunginzidenz) pro
    100.000 Einwohner statt­fin­den. " https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m‑sm/intern/downloads/Downloads_Gesundheitsschutz/Corona_Bericht_Literaturstudie_Impfeffektivitaet.pdf
    Rechnen wir jetzt die Genesenen hin­zu und neh­men die gemel­de­ten PCR-Inzidenzen für bare Münze, müss­ten wir mit Corona bald durch sein, ohne Impf-Erpressung. Die Studienzeiträume in den Quellen, auf die sich der Herr Professor stützt, decken über­wie­gend den Zeitraum bis Frühjahr 2021 ab, ein­zel­ne rei­chen bis Juli oder August.
    Wer ist hier der grö­ße­re Manipulator, der Herr Professor Epidemiologe oder der Herr Minister?

  11. Jetzt wür­de mich nur inter­es­sie­ren, ob unter den offen­sicht­lich 70% unge­impft Coronaverstorbener auch zwei­fach Gespritzte waren, die nur noch nicht ihre 14 Tage abge­le­gen hat­ten oder nur ein­fach Gespritzte, die gleich dar­auf erkrankten.
    Und natür­lich die immer wie­der­keh­ren­de Frage: "An oder mit"?

    Ein Beispiel: Hans bekommt die zwei­te Genspritze, erlei­det am sel­ben Tag einen Herzinfarkt, kommt ins Krankenhaus auf die Intensivstation, wird "posi­tiv" getes­tet und stirbt.
    Klarer Fall von "unge­impft an Corona verstorben" (?)

    Anderes Beispiel: Greta bekommt die zwei­te Genspritze, geht nach hau­se, wird unter­wegs vom Laster über­fah­ren, lan­det in der Intensivstation, posi­tiv getes­tet und stirbt.
    Klarer Fall von "unge­impft mit Corona verstorben" (?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.