Nach Superspreader-Event im Bundesrat: Lederer hat schöne Forsythien

»Lederer nach Bundesratssitzung in Quarantäne

Der Berliner Kultursenator Klaus Lederer (Linke) hat sich nach einer Bundesratssitzung in Quarantäne bege­ben. Das berich­tet "T‑Online.de" unter Berufung auf eine Senatssprecherin. Der Senator habe eine Warnung über die Corona-App erhal­ten und war­te der­zeit auf sein Testergebnis.
Lederer teil­te den "T‑Online"-Bericht am frü­hen Dienstagabend auf Twitter – mit­samt eines Fotos: "Aber ich hab vom Fenster aus schö­ne Forsythien im Hinterhof. #Bundesrat #Quarantaene".
Zuvor war bekannt gewor­den, dass Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) sich nach einer Bundesratssitzung am ver­gan­ge­nen Freitag vor­sorg­lich in häus­li­che Isolation bege­ben hat. Laut Brandenburgs Gesundheitsministerium waren ihre Corona-Tests nega­tiv.
Nach Hinweisen der Corona-Warn-App befin­den sich meh­re­re Teilnehmende der Bundesratssitzung in häus­li­cher Absonderung, dar­un­ter Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher, Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow sowie meh­re­re Fachminister.«
tagesspiegel.de

8 Antworten auf „Nach Superspreader-Event im Bundesrat: Lederer hat schöne Forsythien“

  1. Die Herde wird unruhig.
    Es wird Regen geben!

    "Polizeigewerkschaft zu Corona-Regeln: Die Leute wer­den ner­vö­ser und aggressiver

    Polizisten wer­den öfter ange­spuckt, belei­digt und getre­ten. Grund dafür sei die schwin­den­de Akzeptanz der Corona-Regeln in der Bevölkerung, sagt Rainer Wendt."

    https://www.berliner-zeitung.de/news/polizeibericht-berlin/polizei-angespuckt-beleidigt-und-getreten-leute-werden-immer-aggressiver-li.149950

  2. Nicht daß, bei der Bunderatssitzung nur die Handys zur Candycrush Abwehr alle ein­ge­sam­melt wur­den und im sel­ben Körbchen lagen. 

    Die App geht jetzt davon aus, sie hät­ten Stundenlang alle über­ein­an­der gesessen.

    Vielleicht gibt es dann schon ohne posi­ti­ven Test eine Warnung.

    Abwehr ver­däch­ti­ger Aktivitäten 😉

  3. Es ist Zeit für ein Alarmismus-Panikmache-Schutzgesetz. Klabautermann, Holzhammer-Droszten und der Rest der Panik-Spreader in häus­li­che Isolation, Ausgangssperre und Absonderung für sie bei expo­nen­ti­ell anstei­gen­dem Hysterismus. Es könn­te so schön sein…

  4. Klaus Lederer .…
    Eine äußerst frag­wür­di­ge Person mei­ner Meinung nach!
    Da soll­te man hinterfragen!
    Hatte selbst das Vergnügen mit ihm zu kommunizieren…
    Alles Kriminelle !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.