Negativ? Positiv? Hauptsache Mutante

Nichts gilt mehr von dem, was wir in der Schule gelernt haben. Nicht, daß Wissen auf Fakten auf­baut. Nicht, daß es nach Jahrhunderten des Mittelalters, in denen Gelehrte allein den Glauben zu ver­tre­ten hat­ten, eine Blüte der Wissenschaften gab, die noch andau­ern soll. Das alles ist ver­ges­sen, jeden­falls, wenn wir der "Tagesschau" ver­trau­en wol­len. Allen Ernstes wird dort verkündet:

»Virus-Mutante in Bretagne schwe­rer nachweisbar?
In der fran­zö­si­schen Bretagne wur­de nach Angaben des Gesundheitsministeriums des Landes eine wei­te­re Corona-Mutation nach­ge­wie­sen. Die Behörden in der Bretagne gaben nun bekannt, dass sich die Mutante wohl nicht zuver­läs­sig mit­hil­fe von PCR-Tests nach­wei­sen lasse.

Wie die Nachrichtenagentur AFP berich­tet, waren in einem Krankenhaus im west­fran­zö­si­schen Lannion acht älte­re Patienten mit "typi­schen Symptomen" einer Covid-19-Erkrankung gestor­ben. Sieben von ihnen waren aber per Nasenabstrich nega­tiv getes­tet wor­den. Erst Antikörper-Tests erga­ben einen posi­ti­ven Befund. Eine Hypothese der Mediziner sei, dass sich das Virus schnel­ler durch die Atemwege bewegt und nur in tie­fe­ren Bereichen fest­ge­stellt wer­den kann.

Die Gesundheitsbehörde ent­schied, die Variante "unter Beobachtung" zu stel­len. Bislang gebe es aber kei­ne Hinweise dar­auf, dass die Mutante anste­cken­der sei als bereits bekann­te Mutationen.«
tagesschau.de (16.3.)

Was will uns der Staatssender weismachen?

Es ster­ben "acht älte­re Patienten mit 'typi­schen Symptomen' einer Covid-19-Erkrankung". Laut Robert-Koch-Institut dürf­te eines davon auf ziem­lich jeden alten Verstorbenen zutref­fen, der nicht gera­de von der Leiter gefal­len ist:

rki.de

Man hat nicht etwa vor ihrem Tod eine Covid-19-Erkrankung oder auch nur einen posi­ti­ven Test fest­ge­stellt. Aber sie muß­ten par­tout, wie wir Franzosen sagen, an Covid-19 ver­stor­ben sein. Also muß­ten sie nach­träg­lich, post­hum, wie wir Lateiner sagen, dar­auf getes­tet werden.

Der Goldstandard im Testwesen ist, wie wir seit Monaten haben ler­nen müs­sen, der PCR-Test des Herrn Drosten. Er ist zuver­läs­sig bis zum Gehtnichtmehr. Dummerweise hat er bei sie­ben von acht Leichen nichts erge­ben. Konnte das sein? Durfte das sein? Niemals! Also muß­te der Platinstandard her. Und sie­he da: Irgendwas mit Corona wur­de beim Antikörper-Test gefun­den. Nicht der "Wildtyp", kei­ne "bereits bekann­ten Mutationen". Aber eine Hypothese, wonach sich, wohl vor­nehm­lich bei Toten, "das Virus schnel­ler durch die Atemwege bewegt".


Das ist das Titelbild des "Liveblogs Coronavirus-Pandemie" der "Tagesschau". Es regie­ren wie­der die Teufelsaustreiber.

Es wird Zeit für eine neue Renaissance. Dann kom­men Kultur und Wissenschaft wie­der zurück. Auch wenn das Lied doch ein wenig spä­ter ent­stan­den ist, kann es ein Wegweiser sein:

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=9peRnHqxAF4

»Ob wir rote, gel­be Kragen
Helme oder Hüte tragen
Stiefel tra­gen oder Schuh'
Oder ob wir Röcke nähen
Und zu Schuhen Drähte drehen
Das tut, das tut nichts dazu!

Ob wir kön­nen präsidieren
Oder müs­sen Akten schmieren
Ohne Rast und ohne Ruh'
Ob wir just Collegia lesen
Oder aber bin­den Besen
Das tut, das tut nichts dazu!

Ob wir stolz zu Rosse reiten
Oder ob zu Fuß wir schreiten
Immer unser'm Ziele zu
Ob uns Kreuze vor­ne schmücken
Oder Kreuze hin­ten drücken
Das tut, das tut nichts dazu!

Aber ob wir Neues bauen
Oder Altes nur verdauen
Wie das Gras ver­daut die Kuh
Ob wir in der Welt was schaffen
Oder nur die Welt begaffen
Das tut, das tut was dazu!

Ob wir rüs­tig und geschäftig
Wo es gilt zu wir­ken kräftig
Immer tap­fer grei­fen zu
Oder ob wir schläf­rig denken:
"Gott wird's schon im Schlafe schenken."
Das tut, das tut was dazu!

Drum ihr Bürger, drum ihr Brüder
Alle eines Bundes Glieder
Was auch jeder von uns tu'
Alle, die dies Lied gesungen
So die Alten, wie die Jungen
Tun wir, tun wir was dazu!
Alle, die dies Lied gesungen
So die Alten, wie die Jungen
Tun wir, tun wir was dazu!«
https://www.songtexte.de/songtexte/hannes-wader-das-burgerlied-2362068.html

19 Antworten auf „Negativ? Positiv? Hauptsache Mutante“

  1. " jeden alten Verstorbenen, der nicht gera­de von der Leiter gefal­len ist". Wie wir wis­sen, bil­det auch unter den an Hausunfällen Verstorbenen die Gruppe der ü75jährigen den größ­ten Anteil. Mal bei desta­tis nachfragen.
    Hat man geschaut, ob die 8 Bretonen viel­leicht geimpft waren? Wenn ja, bestä­tigt sich hier gera­de die These des Geert van­den Bossche? Vielleicht soll­te man das mal "unter Beobachtung" stellen.
    Möglicherweise erle­ben wir gera­de in his­to­ri­scher 'Echtzeit' die fak­ti­sche Umsetzung des per­pe­tu­um mobi­le. Bei der­zeit schon ent­deck­ten 7–10Tsd. Varianten bestehen da wohl schon jetzt gro­ße Möglichkeiten. Allerdings hat wohl nie­mand das auf die­se Art erwartet.

    @aa
    es ist wie ver­mu­tet: von den Antworten auf mei­ne Kommentare kom­men nur die von dir geschrie­be­nen bei mir an. Das nur zur Info.

    1. Die Renaissance beruh­te maß­geb­lich auf der Wiederentdeckung ver­schol­le­ner anti­ker Schriften durch die Reconquista und den Fall von Byzanz sowie die rasan­te wirt­schaft­li­che Entwicklung eini­ger ober­ita­lie­ni­scher Städte.

      Ich glau­be nicht, dass es sich gegen­wär­tig um eine Frage des Wissens und der Prosperität han­delt. Hier han­delt es sich eher um Glaubens- und Machtfragen. Auf die Renaissance fol­gen bekannt­lich Reformation und Dreißigjähriger Krieg. Na denn…

  2. Bin mit Wader sehr ein­ver­stan­den. Allerdings wird anhand des Coronawahns vor­ge­führt dass es gar nicht immer nötig ist etwas zu tun. Manchmal ist so wenig wie mög­lich tun das bes­te (Schweden). Deutschland hat eine mäch­ti­ge Bürokratie und Staatsgewalt und die hat mit all ihrer Macht sich seit einem Jahr in eine Wahnvorstellung ver­bis­sen und rich­tet dadurch uner­mess­li­chen Schaden an.

  3. Es gäbe auch eine ande­re Theorie: Wenn die Mutation das „E‑Gen“ betref­fen soll­te, kann der PCR-Test kei­ne oder nur noch unzu­rei­chen­de Ergebnisse lie­fern. Dann müss­te man über kurz oder lang vom „Goldstandard“ abkeh­ren, weil es nicht mehr genug „Positive“ gäbe, mit denen die Maßnahmen der Corona-Diktatur wei­ter­hin begrün­det wer­den könnten.

  4. Schrecklich. Wir sind von blut­rüns­ti­gen Viren-Monstern umge­ben die es in Tausenden von Jahren nicht geschafft haben die Menschheit aus­zu­rot­ten. Ganz im Gegenteil, der Mensch hat sich unbe­irrt die­ser Kreaturen durch­ge­setzt und ent­wi­ckelt. Stets erfolgt die Entwicklung vom Niederen zum Höheren, das ist Gesetzmäßig wie auch die Abschaffung des Kapitalismus mit sei­nen pri­mi­ti­ven hab­gie­ri­gen Handlangern.

  5. Wollen wir alles fin­den in den armen Körpern die­ser, so lasst sie uns durch den Fleischwolf dre­hen, die Suppe ver­dün­nen und einen PCR Stab hin­ein­ste­cken. Frei nach Kary Mullis – wir fin­den alles was wir wollen.
    Leider ist Reime schrei­ben gar nicht so einfach…

  6. Jemand ist gestor­ben. Er wur­de zwar nega­tiv auf C getes­tet, aber der Tod ist eine typi­sche Folge einer C‑Infektion. Also ist er an einer neu­en unbe­kann­ten Variante von C gestorben.
    Wir müs­sen noch mehr tes­ten um die unbe­kann­te Variante zu finden.

  7. Die Antikörpertests reagie­ren doch nicht nur auf Corona son­dern auch auf Grippen aller Art, da ist doch immer was pas­sen­des dabei. Vielleicht ist der Bretagne Mutant auch nur etwas schüch­tern, er ist ja der Neue. Egal, der Demokratievirus muss doch tot­zu­krie­gen sein 😉

  8. A pro­pos Schnupfen und Antikörper:
    https://lyrik.antikoerperchen.de/jakob-van-hoddis-weltende,textbearbeitung,67.html

    Weltende

    Dem Bürger fliegt vom spit­zen Kopf der Hut,
    In allen Lüften hallt es wie Geschrei.
    Dachdecker stür­zen ab und gehn entzwei,
    Und an den Küsten – liest man – steigt die Flut. 

    Der Sturm ist da, die wil­den Meere hupfen
    An Land, um dicke Dämme zu zerdrücken.
    Die meis­ten Menschen haben einen Schnupfen.
    Die Eisenbahnen fal­len von den Brücken.

    Zitiert aber nach: https://literaturkritik.de/jakob-van-hoddis-weltende,26382.html

    Wenn's Nostradamus gewe­sen wäre, nicht Jakob van Hoddis, wür­den sie heu­te sage, er hätt's vorausgesehen…

    Aber, lie­ber aa, ich wage auch eine Vorhersage: rich­tig schlimm wird es erst, wenn sie fest­stel­len und die Medien davon berich­ten, dass es eine neue Corona Mutante gibt, die nicht nur nicht durch den PCR Test fest­ge­stellt wer­den kann, für die es auch kei­nen spe­zi­fi­schen Antikörpertest gibt ohne Kreuzreaktion, nicht mal durch Symptome auf­fällt; der man auch kei­ne Toten andich­ten kann…ein Corona, das sich still und heim­lich ver­brei­ten könn­te ohne jeden Nachweis oder Auswirkung…dann wür­de die Panik der Menschen uner­mess­lich und der Wahnsinn nicht mehr aufzuhalten…

  9. Lauterbach und Spahn den­ken bestimmt gera­de dar­über nach ob ein nega­ti­ver Coronatest nicht dazu taugt die Leute in Quarantäne zu schi­cken. Nach neus­ten Erkenntnissen kor­re­liert ja ein nega­ti­ves Testergebnis mit der neu­ar­ti­gen Mutante des neu­ar­ti­gen, töt­li­chen, Coranavirus. Wieviel Geld da gespart wer­den kann…Tests sind über­flüs­sig, jedem kann ja dann eine Infektion mit nahe­zu 100% Genauigkeit nach­ge­wie­sen werden.…AllCovid-Strategie!

  10. Wie wäre es mal mit Differentialdiagnose? Bis vor einem Jahr hat man sowas in der Medizin noch gekannt und praktiziert.
    Wenn man typi­sche Coronasymptome Symptome eines Atemwegsviruses hat, und der Coronatest nega­tiv ist, dann könn­te es (das ist völ­lig neu und ganz spek­ta­ku­lär) ein ande­res Atemwegsvirus sein. Vielleicht Rhino, viel­leicht Influenza? Ach nein, letz­te­re gibts ja nicht mehr.

    1. @Jo:
      Heute gibt es wie­der den aktua­li­sier­ten sai­so­na­len Grippereport des BAG Schweiz. Dort wer­den Sentinella-Proben neben diver­sen Influenzaviren auf 11 wei­te­re 'Grippeviren' inklu­si­ve SARS-CoV‑2 getes­tet. Ergebnis seit Saisonbeginn letz­ten Herbst (also das sind alles sym­pto­ma­ti­sche Personen, die zum Arzt gegan­gen sind) – sie­he PDF Report dort:

      19% der Fälle SARS-CoV‑2='Covid-19'
      2% Adenovirus
      4% Coronavirus NL63
      18% Rhinovirus
      3% ande­re respi­ra­to­ri­sche Viren
      56% – kei­ner der gan­zen getes­te­ten Viren fest­stell­bar (trotz Symptome).
      Geht nicht auf 100% auf wegen Mehrfachinfektionen.

      Influenzaviren wur­den nur in einer von knapp 1000 Proben gefun­den bisher. 

      https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/saisonale-grippe—lagebericht-schweiz.html

  11. @yago

    Richtig, wer PCR-nega­tiv ist, ist muta­ti­ons­po­si­tiv, ergo 100% Infizierte in der Bevölkerung!
    Ich glau­be, wir haben nun die Lösung parat.

  12. Danke für das IN – ERINNERUNG – RUFEN des Bürgerlied- Textes, das frü­her auf den gro­ßen 1. Mai- Demos im gan­zen Land noch von allen Teilnehmern mit­ge­sun­gen wurde!
    Es gäbe da noch vie­le wei­te­re beizusteuern.
    Leider hat sich die­se Tradition mitt­ler­wei­le so gut wie in Luft auf­ge­löst, ein­her­ge­hend mit dem Schwund der Gewerkschaftsmitglieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.