Noch ein Held

»Was die­sen Film so ver­lo­gen und zum Tief­punkt des zeit­ge­nös­si­schen Kriegs­ki­nos macht, hat nicht allein mit der auf­ge­la­de­nen Iko­no­gra­fie zu tun.«

Wiki­pe­dia, aller­dings zum Film "Wir waren Helden".

Quel­le: you​tube​.com

3 Antworten auf „Noch ein Held“

  1. Man, ich frag mich, wo sie den smar­ten Toby denn aus­ge­gra­ben haben, um ihm das Blech um den Hals zu legen. Wie hat man ihn gefun­den an sei­nem PC? 

    Ist das ein ver­steck­ter Hin­weis auf die kom­men­de Totalüberwachung?

  2. das Gute ist: Es ist so blöd, dass es schon unfrei­wil­lig komisch wirkt. Es ist gemacht wie eine Par­odie auf einen ernst­ge­mein­ten Clip.
    Das gilt auch für die bei­den ande­ren ver­un­glück­ten Machwerke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.