Nur für Geimpfte

Historische Vergleiche sind stets pro­ble­ma­tisch. Der Einwand, die Diskriminierung Nicht-Geimpfter tref­fe ja kei­ne Juden oder Schwarze und sei damit nicht ras­sis­tisch begrün­det, ist nicht zu ent­kräf­ten. Vielleicht ist aber die Benennung einer Parallele zuläs­sig: Um von schwer­wie­gen­den gesell­schaft­li­chen Problemen abzu­len­ken, wird eine Gruppe von Sündenböcken aus­ge­macht, gegen die pro­pa­gan­da­mä­ßig und admi­nis­tra­tiv mobil­ge­macht wird. (Die his­to­ri­schen Parallelen sind, mit einer hohen Zahl von Opfern, letz­ten Endes übri­gens gescheitert.)

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=TJEC4wkSXeA

19 Antworten auf „Nur für Geimpfte“

    1. @ 분석 https://www.who.int/news/item/20–01-2021-who-information-notice-for-ivd-users-2020–05
      Ich fin­de es zumin­dest erstaun­lich, dass hier Dinge, die eigent­lich schon längst bekannt sind bzw. auch kri­ti­siert wur­den, neu beschrie­ben wer­den. (Original mit Google übersetzt):

      "Produkttyp: Nukleinsäuretesttechnologien (NAT), die die Polymerasekettenreaktion (PCR) zum Nachweis von SARS-CoV‑2 verwenden
      Datum: 13. Januar 2021 WHO-Kennung: 2020/5, Version 2
      Zielgruppe: Laborfachleute und Anwender von IVDs.

      Zweck die­ser Mitteilung: Klärung der zuvor von der WHO bereit­ge­stell­ten Informationen.
      Diese Bekanntmachung ersetzt die WHO-Informationsmitteilung für Benutzer von In-Vitro-Diagnostik-Medizinprodukten (IVD), Benutzer 2020/05, Version 1, her­aus­ge­ge­ben am 14. Dezember 2020.

      Beschreibung des Problems: Die WHO for­dert die Benutzer auf, die Gebrauchsanweisung (IFU) zu befol­gen, wenn sie die Ergebnisse für Proben inter­pre­tie­ren, die mit der PCR-Methode getes­tet wurden. 

      Benutzer von IVDs müs­sen die Gebrauchsanweisung sorg­fäl­tig lesen und befol­gen, um fest­zu­stel­len, ob der Hersteller eine manu­el­le Anpassung der PCR-Positivitätsschwelle empfiehlt.

      Leitlinien der WHO Diagnosetests für SARS-CoV‑2 besa­gen, dass eine sorg­fäl­ti­ge Interpretation schwa­cher posi­ti­ver Ergebnisse erfor­der­lich ist ( 1 ). Die zum Nachweis des Virus erfor­der­li­che Zyklusschwelle (Ct) ist umge­kehrt pro­por­tio­nal zur Viruslast des Patienten. Wenn die Testergebnisse nicht mit dem kli­ni­schen Erscheinungsbild über­ein­stim­men, soll­te eine neue Probe ent­nom­men und mit der­sel­ben oder einer ande­ren NAT-Technologie erneut getes­tet werden.

      Die WHO erin­nert IVD-Benutzer dar­an, dass die Prävalenz von Krankheiten den prä­dik­ti­ven Wert der Testergebnisse ver­än­dert. Mit abneh­men­der Prävalenz steigt das Risiko falsch posi­ti­ver Ergebnisse ( 2 ). Dies bedeu­tet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person mit einem posi­ti­ven Ergebnis (SARS-CoV‑2 nach­ge­wie­sen) tat­säch­lich mit SARS-CoV‑2 infi­ziert ist, mit abneh­men­der Prävalenz abnimmt, unab­hän­gig von der behaup­te­ten Spezifität.

      Die meis­ten PCR-Tests sind als Diagnosehilfe ange­ge­ben. Daher müs­sen Gesundheitsdienstleister jedes Ergebnis in Kombination mit dem Zeitpunkt der Probenahme, dem Probentyp, den Testspezifikationen, den kli­ni­schen Beobachtungen, der Patientenanamnese, dem bestä­tig­ten Status von Kontakten und epi­de­mio­lo­gi­schen Informationen berücksichtigen.

      Von IVD-Benutzern aus­zu­füh­ren­de Maßnahmen:

      Bitte lesen Sie die IFU voll­stän­dig durch.
      Wenden Sie sich an Ihren ört­li­chen Vertreter, wenn Ihnen ein Aspekt der Gebrauchsanweisung unklar ist.
      Überprüfen Sie die Gebrauchsanweisung für jede ein­ge­hen­de Sendung, um Änderungen an der Gebrauchsanweisung festzustellen.
      Geben Sie den Ct-Wert im Bericht an den anfra­gen­den Gesundheitsdienstleister weiter."

  1. "Historische Vergleiche sind stets pro­ble­ma­tisch. " Nur für Problematiker. Für alle ande­ren sind das ein­fach Vergleiche, die pas­sen kön­nen oder auch nicht, was oft auch im Auge des Betrachters liegt.

    Aber heut­zu­ta­ge wird ja jeder Gedanke, jede Äusserung an sich schon pro­ble­ma­ti­siert – ins­be­son­de­re wenn die Gedankenpolizei und can­cel cul­tu­re hin­ter­her ist.

  2. "Der Einwand, die Diskriminierung Nicht-Geimpfter tref­fe ja kei­ne Juden oder Schwarze und sei damit nicht ras­sis­tisch begrün­det, ist nicht zu entkräften. "
    So ein Schwachsinn! Natürlich sind auch Juden und Schwarze durch die Diskriminierung Nicht-Geimpfter betrof­fen! Wie man sol­che Propaganda nicht zu ent­kräf­ten weiß, ist mir ein Rätsel…

  3. @NoName
    Nein, habe ich heu­te mor­gen durch­ge­se­hen. Kritik schim­mert da nur durch. In den ent­schei­den­den Punkten ist nur all­ge­mei­nes Wischi-Waschi. Bedeutsam ist höchs­tens dass es jetzt sol­che eine Bemerkung gibt.
    Die Meldung dass die Isländer 463 ver­schie­de­ne Corona-Formen durch Sequenzierung gefun­den haben ist ja ganz frisch. Da wackeln die Fundamente der Narrative einfach. 

    @Alle:
    Weiß irgend­je­mand was genau in dem chi­ne­si­schen Sinovac-Impfmittel drin ist? Die Türkei ver­wen­det den. Es ist ein Mittel mit abge­schwäch­ten Viren, also kei­ne Gentechnik. Falls man wirk­lich zur Erhaltung der Reisefreiheit eine Impfung nicht ver­mei­den kann

    1. Sinovac

      Name des Impfstoffprojekts: CoronaVac 

      Art: Impfstoff mit inak­ti­vier­ten Viren 

      https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama_die_reporter/Sinovac,sinovac100.html

      Sinovac Biotech | CoronaVac is an inac­ti­va­ted vaccine. 

      https://en.wikipedia.org/wiki/CoronaVac

      Welche Ansätze für Corona-Impfstoffe gibt es? 

      • Impfstoffe mit inak­ti­vier­ten Viren
      • Protein-basier­te Impfstoffe
      • Impfstoffe mit Vektor-Viren
      • Genbasierte Impfstoffe 

      https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama_die_reporter/Ansaetze-fuer-die-Entwicklung-von-Corona-Impfstoffen,impfstoff134.html

  4. "Der Einwand, die Diskriminierung Nicht-Geimpfter tref­fe ja kei­ne Juden oder Schwarze und sei damit nicht ras­sis­tisch begrün­det, ist nicht zu entkräften."

    Wie ist das zu ver­ste­hen – "ist nicht zu ent­kräf­ten"? Das ist mit das dümms­te "Argument" das ich in letz­ter Zeit gehört habe. Kann es "Rassismus" (ein oft miss­bräuch­lich ver­wen­de­tes Wort!) nur gegen­über Juden oder Schwarzen geben?
    Europäer kön­nen nach die­ser Definition also nicht Opfer von Diskriminierung sein?

    Menschenrechte Artikel 2:
    "Niemand darf benach­tei­ligt und in sei­nen Menschenrechten ein­ge­schränkt wer­den wegen sei­nes Geschlechts, sei­ner Hautfarbe, Religion, sei­ner natio­na­len Zugehörigkeit, poli­ti­schen Überzeugung, sei­nes Besitzes oder ande­rer Unterschiede. "

    Man beach­te dass hier (wie lan­ge noch, "man" will das ja strei­chen) auch von "poli­ti­scher Überzeugung" gespro­chen wird, schliesst also auch alle ver­meint­li­chen Nazis, Faschisten, Rechten usw. ein. Es gilt für ALLE Menschen, auch für den poli­ti­schen Gegner! 

    Ausserdem wird von "ande­ren Unterschieden" gespro­chen, z.B. geimpft nicht geimpft.

  5. Auch auf die Gefahr hin, wie­der etwas über­se­hen zu haben, möch­te ich auf die Geldmaschine Impfen hin­wei­sen, die auf die­se Weise für Pfizer die Kasse zum wei­te­ren Klingeln bringt:
    https://www.anti-spiegel.ru/2021/kleine-regelaenderung-grosse-wirkung-die-eu-schenkt-pfizer-15-milliarden-euro/?doing_wp_cron=1611238190.1760489940643310546875
    Also, hier wur­de ein Komma ver­ges­sen, es bleibt für Pfizer sicher­lich den­noch pri­ckelnd, und vor­ge­le­sen geht auch:
    https://nuoviso.tv/home/anti-spiegel/kleine-regelaenderung-grosse-wirkung-die-eu-schenkt-pfizer-15-milliarden-euro/

  6. "Nur für Geimpfte" ist m.M. nach kein Rassismus, son­dern eine Diskriminierung.
    Wenn "Nicht-Geimpfte" ver­folgt wür­den wegen ihres bio­lo­gi­schen "Unterschieds" (als "min­der­wer­tig", "unso­zi­al", "Gefährder") sähe es sicher­lich anders aus.
    Aber das mag ich mir gar nicht vorstellen!

    1. @I.B. Rassismus ist ja auch nicht schlecht, weil er dis­kri­mi­niert, also unter­schei­det, son­dern weil die­se Diskriminierung, also Unterscheidung, in abwer­ten­der und her­ab­set­zen­der Absicht und auf dif­fa­mie­ren­de und dis­kre­di­tie­ren­de Weise erfolgt. Insofern geht die Frage, ob die Diskriminierung nach ver­meint­lich bio­lo­gi­schen Kriterien erfolgt, wie im Falle des Rassismus, am Kern des Problems vorbei.

  7. „Diskriminierung bezeich­net eine Benachteiligung oder Herabwürdigung von Gruppen oder ein­zel­nen Personen nach Maßgabe bestimm­ter Wertvorstellungen oder auf­grund unre­flek­tier­ter, z. T. auch unbe­wuss­ter Einstellungen, Vorurteile oder emo­tio­na­ler Assoziationen. „. Wikipedia

  8. "Nur für Geimpfte?"

    Was für eine müßi­ge Frage.

    Schau' Dir an, was Gesundete seit März 2020 dür­fen – dann weißt Du, was für Geimpfte gel­ten wird. (Begründung: Wie gehabt)

  9. Ich fin­de his­to­ri­sche Vergleich übri­gens voll­kom­men unpro­ble­ma­tisch, so lan­ge der Vergleich von der Suche nach iden­ti­schen und dif­fe­rie­ren­den Elementen his­to­ri­scher Phänomene getra­gen wird: „Man kann ver­glei­chen, um ein Allgemeines zu fin­den, das dem Vergleich zugrun­de liegt; man kann ver­glei­chen, um den einen der mög­li­chen Gegenstände in sei­ner Individualität schär­fer zu erfas­sen und von den ande­ren abzu­he­ben.“ (Otto Hintze) Erkennen ist doch über­haupt nichts ande­res als Vergleichen, wie Marc Bloch mal mein­te: „Der Historiker tut das­sel­be wie jeder Wissenschaftler, wie jeder mensch­li­che Verstand, der ein­fach wahr­nimmt: aus­wäh­len und aus­son­dern. Kurz: Er ana­ly­siert. Und als ers­tes sucht er Ähnliches zu ent­de­cken, um es mit­ein­an­der zu vergleichen.“

  10. 20.1.21, "Neue US-Klage rich­tet sich gegen Diskriminierung auf­grund des Impfstatus
    … Glaser und Flores ver­tre­ten The Control Group, eine kürz­lich abge­schlos­se­ne Pilotstudie unter unge­impf­ten Amerikanern, die eine 1.248% bes­se­re Gesundheit für unge­impf­te Erwachsene und 1.099% bes­se­re Gesundheit für unge­impf­te Kinder zeigt.
    In der Bundesbeschwerde, die im Dezember 2020 beim U.S. District Court of California – Eastern District, Sacramento ein­ge­reicht wur­de, geben Glaser und Flores an:
    "… Die ame­ri­ka­ni­sche Bevölkerung ist der­zeit dabei, durch chro­ni­sche Krankheiten dezi­miert zu wer­den, die auf ein ver­letz­tes und dys­funk­tio­na­les Immunsystem zurück­zu­füh­ren sind … Der Datensatz der Kontrollgruppe lie­fert einen pro­fun­den Beweis dafür, dass die Impfstoffexposition in der Tat die Hauptursache für die aktu­el­le Krise der öffent­li­chen Gesundheit die­ser Nation ist."
    … Es gibt kei­ne ein­zel­ne Behörde wie die U.S. Food and Drug Administration, an die man eine Petition rich­ten kann, um die gan­ze Nation zu hei­len, noch ein ein­zel­nes Gesetz wie SB277, das gekippt wer­den kann, um die­se Nation von der gegen­wär­ti­gen Flugbahn zu hei­len. Deshalb bit­ten Ray Flores und ich um umfas­sen­de Abhilfe in Form einer Exekutivanordnung, die Diskriminierung auf­grund des Impfstatus ver­hin­dert. Wenn wir sie­gen, dann wird jeder Amerikaner von der obli­ga­to­ri­schen Impfung geschützt werden.""
    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kos­ten­lo­se Version)
    https://principia-scientific.com/new-us-lawsuit-opposes-discrimination-based-on-vaccination-status/

  11. 22.1.21, "… Mit dem Beginn der Impfungen gegen das Coronavirus nimmt die Debatte über „Privilegien“ für Geimpfte erneut Fahrt auf.
    Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) for­dert, ihnen der­zeit ein­ge­schränk­te Rechte zurückzugeben.
    Sie betont aber: Vorerst sei das eine rein theo­re­ti­sche Debatte. …"
    https://www.rnd.de/politik/lambrecht-will-einschrankungen-fur-corona-geimpfte-aufheben-FTGJNHQNIFHQNN5VN5SXTUAGR4.html

  12. @carpe noc­tem
    21. Januar 2021 um 17:33 Uhr
    Danke für die Infos zu Sinovac. Aber ich möch­te noch mehr wissen:
    wel­che Adjuvantien wer­den da benutzt? Weiß hier jemand was dazu?
    Begründung: falls man wirk­lich nur geimpft frei rei­sen kann wer­de ich mir schwe­ren Herzens so etwas antun müs­sen. In der Türkei wür­de das ver­mut­lich gehen. Aber das mache ich nur wenn ich die Liste der Inhaltsstoffe ken­ne. „Impfmittelverstärkung“ mit Adjuvantien ist nicht ohne Risiko.

  13. 24.1.21, "… Vier Länder haben aber nun bereits ihre Grenzen für Corona-Geimpfte geöff­net: Island, Polen, Moldau und die Seychellen. So muss man sich etwa laut Hinweisen des Außenministeriums bei der Einreise nach Island nor­ma­ler­wei­se tes­ten las­sen. Beim Vorweisen eines COVID-19 Impfzertifikats erspart man sich die­sen Test und kann pro­blem­los ein­rei­sen. Bei der Einreise in Moldau erspart man sich eine 14-tägi­ge Quarantäne: „Personen, die gegen COVID-19 geimpft sind und über ein offi­zi­el­les Zertifikat ver­fü­gen, müs­sen bei Einreise in die Republik Moldau nicht in Quarantäne, egal aus wel­chem Land sie ein­rei­sen“, weist das Außenministerium hin.
    Kommt EU-Impfpass?
    Auch Griechenland, Spanien und Portugal haben bereits Einreiseerleichterungen für Corona-Geimpfte beschlos­sen. Die süd­eu­ro­päi­schen Staaten for­dern auch die zügi­ge Einführung eines EU-Impfpasses, um so die Sommer-Saison 2021 noch zu retten. …"
    https://www.oe24.at/welt/diese-laender-oeffnen-ihre-grenzen-fuer-corona-geimpfte/462394684

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.