Off-topic? Deutsche Eingreiftruppe der EU, Entwicklungshilfe gekürzt, VP beweist: Querdenker Putin-gesteuert

In Bayern gilt der K‑Fall wegen Corona und der Ukraine. Alles wird teu­rer wegen Corona und der Ukraine. Die "Volksverpetzer" wis­sen: »PUTIN HAT SICH MIT „QUERDENKEN“ HEIMLICH SEINE EIGENE PROPAGANDA-ARMEE HERANGEZÜCHTET« (s.u.). Sind die fol­gen­den Meldungen dann am Thema vorbei?

»Deutschland stellt Eingreiftruppe für ein Jahr
Am Nachmittag kamen die Verteidigungsminister der EU dazu. Sie beschlos­sen den Aufbau einer eige­nen mili­tä­ri­sche Eingreiftruppe, die spä­tes­tens 2025 ein­satz­be­reit sein und bis zu 5000 Soldaten umfas­sen soll. Für eine Überraschung sorg­te dabei Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht. Deutschland wer­de zu Beginn den Kern der geplan­ten Schnellen Eingreiftruppe stellen. 

"Ich wer­de anbie­ten, dass das mili­tä­ri­sche Herzstück, die schnel­le Eingreiftruppe, im Jahr 2025 dann für ein Jahr von Deutschland gestellt wer­den kann. Das ist unser Angebot, weil es wich­tig ist, die­ses Signal zu sen­den: Wir ste­hen für­ein­an­der ein."«
tagesschau.de (21.3.)

»Haushalt 2022: Kürzungen bei der Entwicklungszusammenarbeit erschwe­ren die Krisenbewältigung weltweit
(lifePR) (BerlinDer Etat des Bundesministeriums für wirt­schaft­li­che Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) soll 2022 um 1,6 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr sin­ken. Das sieht der ges­tern vom Bundeskabinett ver­ab­schie­de­te Haushaltsentwurf vor. Die Mittel für die Humanitäre Hilfe im Ausland sin­ken dem­nach um 110 Millionen Euro. Für Maßnahmen der Humanitären Hilfe, Krisenbewältigung und Ernährungssicherung im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine ist eine Reserve von einer Milliarde Euro vor­ge­se­hen…«
lifepr.de (17.3.)


Parallel zu den gro­ßen Medien sind auch die "Volksverpetzer" umge­schwenkt auf den Kurs "Wir wer­den es dem Russen zei­gen". Zwei Jahre haben sie uns beschäf­tigt mit Diffamierungen von "Corona-KritikerInnen", nun wird in dut­zen­den Artikeln der neue (alte) Feind ins Visier genom­men. Die Verbindung wur­de bereits am 6.3. her­ge­stellt, hier nur die Zwischenüberschriften aus dem Artikel »PUTINS HANDLANGER: WIESO „QUERDENKER“ & IMPFGEGNER JETZT PRO PUTIN SIND«:

      • »VON LÜGEN ÜBER CORONA NAHTLOS LÜGEN FÜR PUTINS KRIEG
      • SO LÜGEN IMPFGEGNER UND QUERDENKER IN PUTINS SINNE
      • QUERDENKER JETZT: „GEGEN FRIEDEN, GEGEN FREIHEIT, FÜR DIE DIKTATUR“
      • NAHTLOS VON IMPF-LÜGEN ZU PUTIN-LÜGEN
      • EINE KLEINE AUSNAHME: DESINFORMATIONS-BLOGGER REITSCHUSTER«

Der letz­te Punkt ver­dient ein aus­führ­li­che­res Zitat:

»Eine nen­nens­wer­te Ausnahme ist der Desinformations-Blogger Reitschuster. Der Fake-News-Blogger hat­te in der Corona-Pandemie Erfolg damit, geschickt irre­füh­ren­de Schlagzeilen zu fabri­zie­ren, die ihm ein zah­len­des Publikum unter Rechtsextremist:innen und aus der Querdenken-Szene ein­brach­ten. Seine Methoden hat­ten wir bereits analysiert.

Bereits sei­ner­zeit hat­ten wir kri­tisch bemerkt, dass Reitschuster in sei­ner Vergangenheit als Journalist Putin-kri­tisch berich­tet hat­te, jetzt jedoch Fake News ver­brei­te­te, die kaum zu unter­schei­den war von Putin-Propaganda. Und zwar so, dass eine Satire auf sei­ne Methoden, die ihm Unterstützung von Putin unter­stell­te, von vie­len nicht als sol­che erkannt wurde.

Anstatt der Leitlinie sei­ner Filterblase zu fol­gen, die er durch sei­ne Desinformation mit gefüt­tert hat­te, bleibt er jedoch sei­nen alten Überzeugungen treu und ist ein­deu­tig Putin-kritisch.

Dafür ern­tet Reitschuster Hohn und Kritik von sei­nen eige­nen Anhänger:innen, die sehr Putin loy­al sind…

Seine Followerschaft straft das ab, er ver­liert stark an Reichweite. Ausgerechnet in dem Moment, in dem er auf­hört, in gro­ßem Maße Desinformation zu ver­brei­ten. Das dürf­te alles über die­se „alter­na­ti­ve“ Filterblase aus­sa­gen, was man wis­sen muss.«

Weiter geht es mit Zwischenüberschriften:

        • »WO EINE LÜGE GEGLAUBT WIRD, IST DIE NÄCHSTE NICHT FERN
        • STUDIEN ZEIGEN: IMPFGEGNER UND VERSCHWÖRUNGSGLÄUBIGE LEICHTES ZIEL FÜR PUTINS LÜGEN
        • PUTIN HAT SICH MIT „QUERDENKEN“ HEIMLICH SEINE EIGENE PROPAGANDA-ARMEE HERANGEZÜCHTET
        • DAS THEMA, WORÜBER SIE REDEN, WAR IMMER ZWEITRANGIG«

19 Antworten auf „Off-topic? Deutsche Eingreiftruppe der EU, Entwicklungshilfe gekürzt, VP beweist: Querdenker Putin-gesteuert“

  1. Eijeijei, die Volksverpetzer müs­sen aber schwer aufpassen.
    Unsere neu­en Flüchtlinge sind sehr sehr über­wie­gend nicht geumpft.
    Nicht das die Volksverpetzer noch in die Naziecke geraten.

    PS:
    Ich kann kein russisch

    Druschba!

  2. reit­schus­ter ist wirk­lich ein GUTER !!!
    Volxverpezer = ABSHAUM (für die­se Bande ist jeder Buchstabe zuviel, daher nur x für ks und z für ts)

  3. Also ich war nie für Putin und bin es immer noch nicht. Natürlich gibt es jetzt wel­che, die Reitschuster und ande­re für Verräter hal­ten, aber die­se Putinversteher, die so den­ken, sind ohne­hin ver­lo­ren, wenn sie glau­ben, nun müss­ten Coronamaßnahmenkritiker die Reihen fest geschlos­sen hal­ten und nun für Putin sein. Bei den "Geimpften" gibt es genau­so Putinversteher und Putingegner.

    1. Ich bin für dif­fe­ren­zier­tes Denken und ich schä­me mich für das Handeln mei­nes Landes, das mit dazu bei­getra­gen hat, dass es die­se schreck­li­che Situation in der Ukraine jetzt gibt. Dies ist kei­ne Entschuldigung für den Überfall, denn die gibt es nicht.
      Aber mich ner­ven all die Heuchler in Politik und Medien, die jetzt end­lich wie­der ihrem Russenhass frö­nen kön­nen und den Zustand unse­rer Welt durch all die Kriege mit den Millionen Toten, die "der Westen" zu ver­ant­wor­ten, ein­fach ausblenden.

      Ein sehr dif­fe­ren­zier­ter Beitrag eines Schweizer Oberst, der in zahl­rei­chen Friedensmissionen aktiv war:

      https://zeitgeschehen-im-fokus.ch/de/newspaper-ausgabe/nr-4-vom-15-maerz-2022.html#article_1306

  4. "Schlussbilanz eines "Putin-Verstehers"
    "Ich bin mit­ten im Zweiten Weltkrieg gebo­ren und war ein Vierteljahrhundert Richter an einem höhe­ren Gericht in Bayern. Meine Lebenserfahrung sagt, wer gerecht sein will, muss immer die­sel­ben Maßstäbe anle­gen. Das gilt auch bei Wladimir Putin, aktu­ell der meist­ge­hass­te Mensch in der west­li­chen Welt.
    Die bewe­gends­te Reise mei­nes Lebens führ­te mich 1992 in den klei­nen rus­si­schen Ort Uljanowo. Dort fand ich nach vie­len Mühen das Grab mei­nes im Krieg gefal­le­nen Vaters. Auf die­ser Reise war mir ein Blick in die rus­si­sche Seele vergönnt.
    Die Russen, mit denen ich es auf die­ser denk­wür­di­gen Reise zu tun hat­te, haben mich immer wie­der ver­wun­dert. Eigentlich hat­te ich, der Sohn eines deut­schen Soldaten, der ihr Land über­fal­len hat, Distanz und Ablehnung erwar­tet. Was ich fand, war Anteilnahme und Sympathie. Seitdem schlägt mein Herz für das Land, in des­sen Erde mein Vater ruht.
    Ich als Putin-Versteher
    Heute, 30 Jahre spä­ter, über­le­ge ich, wie Putins Krieg gegen die Ukraine mei­ne Haltung zu Russland ver­än­dert hat und ob ich ein ver­blen­de­ter "Putin-Versteher" war.
    Die Antwort auf letz­te­re Frage hängt zunächst davon ab, wel­che Bedeutung man dem Begriff "ver­ste­hen" bei­misst. Nach mei­nem Sprachverständnis ist ein Versteher jemand, der sich bemüht, etwas zu begrei­fen. Das ist etwas fun­da­men­tal ande­res als bil­li­gen und rechtfertigen.
    Vielleicht hängt es mit mei­nem frü­he­ren Beruf zusam­men, dass ich mich erst ein­mal bemü­he zu begrei­fen, war­um der rus­si­sche Präsident Wladimir Putin so gehan­delt hat, wie er gehan­delt hat. Denn wenn ich es nicht begrei­fe, kann ich kein Urteil fäl­len, zumin­dest kein gerech­tes. Mit einem vor­schnel­len Urteil ist nie­mand gedient, weder dem Täter noch sei­nen Opfern und schon gleich gar nicht der Gerechtigkeit.
    Im Lichte mei­nes Wortverständnisses muss ich ein­räu­men, dass ich ein Putin-Versteher bin. Das habe ich in Artikeln und Vorträgen mehr­fach zum Ausdruck gebracht. Mit der Etikettierung, ein Putin-Versteher zu sein, muss­te ich mich erst­mals 2014 im Kontext mit dem Anschluss der Krim an die Russische Föderation befassen.…..
    Was ist los in unse­rem Land? Kirchenglocken läu­ten am sieb­ten Kriegstag sie­ben Minuten lang. Behinderte rus­si­sche Sportler wer­den von den Paralympics aus­ge­schlos­sen, "nor­ma­le" Sportler ohne­hin. Der rus­si­sche Chefdirigent der Münchner Philharmoniker Valery Gergiev wird vom Münchner Oberbürgermeister ulti­ma­tiv auf­ge­for­dert, sich von Putin zu distan­zie­ren – und dann gefeu­ert. Ähnliches gilt für die welt­be­kann­te Sopranistin Anna Netrebko, ihre Bühnenauftritte wer­den abgesagt.
    Diskutanten, die es wagen, in Talkshows auch die rus­si­sche Sichtweise dar­zu­stel­len, wer­den von den ver­ein­ten Kräften eines ent­fes­sel­ten Moderators und der Front lini­en­treu­er "Atlantiker" überbrüllt.
    Für mili­tä­ri­sche Aufrüstung wer­den über Nacht 100 Milliarden locker gemacht (für Umwelt- und Klimaschutz unvor­stell­bar). Das fin­det den unge­teil­ten Beifall der Mainstream-Medien. SPD-Politiker gera­ten unter mas­si­vem Rechtfertigungsdruck, weil sie sich jahr­zehn­te­lang für Friedenspolitik ein­ge­setzt haben (Mützenich, Platzeck, Schwesig, Stegner).
    Einem frü­he­ren SPD-Kanzler und Unterstützer der Gas-Pipeline Nord Stream 2 droht des­we­gen der Parteiausschluss; bis vor ein paar Tagen hat sei­ne Partei das Vorhaben noch ein­hel­lig unter­stützt. Die Liste der Absurditäten lie­ße sich belie­big fort­set­zen. Es gibt kei­nen Widerspruch mehr. Ukraine über alles. Die Hysterie in Deutschland ist heu­te grenzenlos.
    Gewissensfrage: Gab es Vergleichbares bei den Kriegen der letz­ten 20 Jahre mit Millionen von Kriegstoten, Verstümmelten und Flüchtlingen? Die Kriege gegen Serbien, Afghanistan, Irak und Jemen waren nicht weni­ger grau­sam und völ­ker­rechts­wid­rig als der Ukraine-Krieg.
    Allein für den Irak-Krieg schätzt eine US-Studie 500.000 Tote, ande­re spre­chen von einer Million. Auch die Behauptung, der Krieg gegen die Ukraine sei der ers­te Krieg in Europa nach 1945, ist schlicht und ein­fach falsch. Wer es nicht glaubt, fra­ge die Menschen auf dem Balkan oder die Nord-Iren.
    Das Narrativ hin­ter dem Unfassbaren ist sim­pel und ein­präg­sam: Wir sind die Guten und die ande­ren sind die Bösewichter, immer­zu und über­all. Die Wahrheit ist: Wir haben uns dar­an gewöhnt, mit zwei­er­lei Maßstäben zu mes­sen. Das ver­letzt jedes intak­te Gerechtigkeitsgefühl. .….….."
    https://www.heise.de/tp/features/Schlussbilanz-eines-Putin-Verstehers-6541148.html?seite=all

    1. @Anybody

      da sind wir wohl im sel­ben Alter. Stalin sag­te noch wäh­rend des Überfalls der deut­schen Faschisten: Das deut­sche Volk ist nicht das Hitlervolk!

      Und nach­dem die Rote Armee nicht nur Russland son­dern ganz Europa vom Faschismus befreit hat­te, war es wie­der Stalin der sich für ein geein­tes Deutschland nach dem Krieg ein­ge­setzt hat!

      Und wenn wir heu­te über Putin reden, müs­sen wir die­se Geschichte ken­nen und ins­be­son­de­re wie es dazu kam, daß Russland dem west­li­chen Kapital Tür und Tor öff­ne­te was letzt­end­lich mit dem Untergang des Sozialistischen Weltsystems ende­te. Diese Geschichte beginnt mit dem Tode Stalin im Jahr 1953 und nicht erst mit Putin!

      MFG

    2. @anybody:
      so sym­pa­thisch der Beitrag (auch bei mir) rüber­kommt – es ist wie so oft in den letz­ten 2 Jahren:
      mal ist jemand wei­se, mal ein­fach nur durch­ge­knallt (gut, wegen sei­nes fort­ge­schrit­te­nen Alters gibt's mil­dern­de Umstände)
      https://www.heise.de/tp/features/Kritik-der-deutschen-Corona-Politik-5075105.html
      oder (Bezahlschranke, aber Überschrift reicht)
      https://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/landsberg-ehemaliger-richter-vonnahme-die-corona-spaziergaenger-umgehen-das-gesetz-id61458246.html

  5. @Anybody: Vielen Dank für Ihren aus­führ­li­chen und sehr berüh­ren­den Beitrag!
    Leider ist von die­ser Fähigkeit zur Weitsicht heu­te nicht mehr viel zu sehen. Ich ver­ste­he auch nicht, wie Menschen den west­li­chen Medien in rus­si­schen Angelegenheiten so blind ver­trau­en können.
    Welcher ame­ri­ka­ni­sche Angriffskrieg wur­de jemals auch nur ansatz­wei­se so the­ma­ti­siert? Welcher ame­ri­ka­ni­sche Kriegshetzer-Präsident wur­de ansatz­wei­se so dargestellt?

  6. Wenn der VP sagt, dass Putin böse ist und Selenski ein Held, dann muss es stim­men. Sicher. Der VP ist abso­lut unab­hän­gig und objek­tiv. Und geirrt hat er sich auch noch nie.

    Im übri­gen wür­den uns unse­re unab­hän­gi­gen und objek­ti­ven Medien nie­mals anlü­gen, wenn es um so wich­ti­ge Dinge geht wie Pandemien oder gar Kriege.

  7. PUTIN HAT SICH MIT „QUERDENKEN“ HEIMLICH SEINE EIGENE PROPAGANDA-ARMEE HERANGEZÜCHTET

    Ach DESHALB!
    Ich hab mich die gan­ze Zeit der Pandemie gewun­dert wo die vie­len Querdenker alle her­kom­men, von denen die Nachrichten dau­ernd erzähl­ten. Na Jottseidank haben wir die Volxvapeza mit ihrem uner­müd­li­chen Elan zur Aufdeckung jeder nie­der­träch­ti­gen Verschwörung! Die machen auch vor dem evil Putin nicht halt! Jahrelang hat der das von ihm selbst in Minivodkaflaschen vom Späti ver­teil­te Virus benutzt um Querdenker zu erfin­den, die spä­ter mal sei­ne Propaganda ver­tei­len sol­len. Auweia! Das ist aber eine echt gro­ße Verschwörung, die der Volxvapeza dort ans Licht der rei­nen Wahrheit gezerrt hat! Dass hät­te ich dem (laut der sel­ben Leute) geis­tes­kran­ken Putin gaaa­nich zugetraut!
    Ich bin beeindruckt.

  8. Wenn die BW eine Eingreiftruppe stellt, kom­men die dann auch mit so schi­cken Einhörner am Kampfwagen, wie am 26.10.20 beim Informationstechnikbataillon 381 in der Storkower Kurmark Kaserne, im Rahmen der Verabschiedung des lan­des­weit ers­ten Transident bzw. trans­se­xu­el­len Bataillonskommandeur-in?
    Nimm das, Putin!! ;))

    https://www.berliner-kurier.de/berlin/bundeswehr-storkow-nimmt-abschied-von-transgender-kommandeurin-anastasia-li.114383

  9. Auf die­sem Kindergartenniveau wird ja auch die "Impfung" abge­han­delt und mar­kiert. Als wäre die Wunderkraft dem Begriff allei­ne imma­nent wird nun das Böse mit dem Begriff Putin belegt. Auf die­ses Niveau soll­te man sich nicht bege­ben, und wenn, dann nur, um wei­ter­zu­fra­gen und zu VERSTEHEN:

    Was genau beinhal­tet und bewirkt DIESE "Impfung" (und ist es über­haupt eine)?
    Was genau unter­schei­det die Position Putins (und Chinas und …) von der anglo­ame­ri­ka­nisch-hege­mo­nia­len Ideenlehre?

    Über ers­te­res wur­de und wird noch immer viel geschrie­ben. Es kris­tal­li­siert sich immer mehr her­aus, dass die gen­tech­ni­sche Behandlung ein gesund­heits­schäd­li­ches Experiment ist. Hier muss man sagen, dass jeder auch gegen Widerstände sei­nen Verstand benut­zen und abwä­gen kann, was er tut. Das ande­re, wich­ti­ge­re ist die Frage, inwie­weit Staatsführungen – egal, ob sie sich demo­kra­tisch oder sonst­wie "nen­nen" – berech­tigt sind, ihre Ansichten dar­über gewalt­sam der Bevölkerung aufzuzwingen.

    Letzteres ist eine grund­sätz­li­che Frage, und hier unter­schei­den sich anschei­nend die "-tien" nur wenig von­ein­an­der, denn auch Russland pusht sog. "Impfungen" mit einer gen­tech­ni­schen Behandlung, die AstraZeneca ähnelt, mit die­sen ent­wi­ckelt wur­de und inzwi­schen als "Gerinnungspräparat" bekannt wurde.

    Daher: wodurch unter­schei­det ich dann also das Böse noch vom Guten, lie­be Dreckschleuder, wenn doch bei­de die sakro­sank­te "Impfung" ver­wen­den und auch bei­de – der Agenda 21 der UN-Konzerne folgen?

    Es gibt nur einen ein­zi­gen Unterschied, und das ist der der WAHL. Russland und China geden­ken, aus dem Korb der Agenda-Maßnahmen aus­zu­wäh­len und auf eige­ne Art umzu­set­zen, was sie umset­zen kön­nen – eigen­stän­dig. Die sog. uni­po­la­re Sicht der hege­mo­nie­ver­wöhn­ten Westsicht ist aber die, dass alles zen­tral vor­ge­ge­ben sein muss und wird – natür­lich nicht, um den Ton anzu­ge­ben, son­dern weil nur so der Planet geret­tet wer­den kön­ne, davon ist sie überzeugt.

    Was hat das mit der Ukraine zu tun? Ukraine ist geo­po­li­tisch schon lan­ge ein inter­es­san­tes Gebiet, um Russland unter Druck zu set­zen, und dazu benutzt man es auch schon lan­ge und immer wie­der. Nun hat Russland die rote Linie gezo­gen und damit signa­li­siert, dass es wei­te­ren Druck nicht ohne wei­te­res hin­neh­men wird, wenn es nicht als Verhandlungspartner ernst genom­men wird und man sich nicht an Ergebnisse hält.

    Mit all­dem will die nicht­west­li­che Welt – und das sind ziem­lich vie­le Länder – der west­li­chen Hegemonie zei­gen, dass sie es satt hat, nach ihrer Pfeife tan­zen zu wol­len. Dass sie zwar koope­ra­ti­ons­be­reit ist, sich aber nicht mehr län­ger über den Tisch zie­hen lässt.

    Dummerweise aber ist der eins­ti­ge Hegemon nicht mehr in der Lage, sei­ne Dominanz auf­recht­zu­er­hal­ten, denn weder mili­tä­risch noch geld­po­li­tisch gelingt ihm das. Also braucht er einen Schuldigen für den Niedergang, der ohne­hin ansteht, so, wie er nie­mals Verantwortung für sei­ne Gewaltakte und Betrügereien über­nom­men hat und stets ande­re beschul­digt, um sich zu verdrücken.

    Ob es noch ein­mal für ihn klappt? Die Welt besteht nicht aus Westen, und die Illusion, dass er des­we­gen Hegemon ist, weil sei­ne Ideen so toll und der so unan­greif­bar erfolg­reich ist, dürf­te sich damit mit einem Knall verabschieden.

    Ob das nun gut ist oder schlecht? Das wird man sehen. 

    Ich weiss nicht, ob es bes­ser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders wer­den, wenn es bes­ser wer­den soll.“
    ―Georg Christoph Lichtenberg
    https://gutezitate.com/zitat/204408

  10. Ich habe mei­ne Weisungen von Putin für die­se Woche noch nicht erhal­ten. Kann mir jemand aus­hel­fen und mit­tei­len, was Putin die­se Woche von uns erwartet?

  11. Für mich haben die VP nicht ein­mal das Niveau eines „Stürmer“-Blattes, son­dern sie lie­gen weit dar­un­ter. Und sie müs­sen sich nicht dafür schä­men, son­der ein­fach nur dahin ver­schwin­den, wo sie her­ge­kom­men sind – ins NICHTS.

  12. "Ich wer­de anbie­ten, dass das mili­tä­ri­sche Herzstück, die schnel­le Eingreiftruppe, im Jahr 2025 dann für ein Jahr von Deutschland…"

    Mit der Speerspitze mit­ten ins Herz? ..ups nee nee…Herzblut war auch von Sparkassen beworben…wieder falsch…
    Jedenfalls war/ist die BW Speerspitze der NATo für eine inter­na­tio­na­le Eingreifstruppe (Niederlande und Polen soweit ich mich recht erin­ne­re sind auch dabei) die bei Bedarf ganz ganz schnell …ja was eigent­lich? Panzer rol­len las­sen kann, Bomben abwer­fen, Raketen abschießen…töten! Nun gibt man dem Projekt einen neu­en Namen, schließ­lich hat die EU schon mal den Friedensnobelpreis ver­lie­hen.. So kann dann ein EU Beitritt von Georgien und Ukraine das glei­che Ergebnis haben…

    Und falls jemand immer noch denkt, Putin opo­nie­re gegen den Coronaren Wahn, den ver­wei­se ich auf Sputnik V (AstraZeneca +Johnson Johnson) – Edward Slavstack auf sub­stack hat Corona in Russland auf eng­lisch beglei­tet) und bei Trump wei­se ich auf Operation Warp Speed hin, …
    Die meis­ten Kommentare auf Reitschuster und vie­len ande­ren Plattformen sind unterirdisch…daher bin ich umso dank­ba­rer für die­sen Blog hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.