Ohne Ventil. FDP2-Maskenpflicht. Weil sie es können.

Man kann den Bildredaktionen nicht genug dan­ken! Auch der Berliner Senat beschließt, wor­an sich schon bis­her immer weni­ger Leute hielten:

rbb24​.de (28.9.)

Gibt es Gründe? Keine medi­zi­ni­schen, aber die Antwort steht im Titel. Die voll­kom­me­ne Sinnlosigkeit kul­mi­niert in der Ausnahme, daß Gehörlose von der Maskenpflicht befreit sind.

»Maskenpflicht

FFP2-Maske ohne Ventil gilt in:

- Bus, U‑Bahn, S‑Bahn, Tram und auf Fähren,

- Arztpraxen und wei­te­ren Einrichtungen des Gesundheitswesens für Patientinnen und Patienten sowie für Besucherinnen und Besucher.

Die Maskenpflicht gilt nicht für Kinder bis zum voll­ende­ten sechs­ten Lebensjahr, für Personen, die auf­grund einer ärzt­lich beschei­nig­ten, gesund­heit­li­chen Einschränkung kei­nen ent­spre­chen­den Schutz tra­gen kön­nen, für gehör­lo­se und schwer­hö­ri­ge Menschen.

Testpflicht

- In Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen besteht für den Zutritt eine Testnachweispflicht. Dies gilt auch für Beschäftigte in ambu­lan­ten Pflegediensten. Die Testpflicht gilt auch für geimpf­te und gene­se­ne Personen.

- In Justizvollzugsanstalten, Abschiebungshafteinrichtungen, psych­ia­tri­schen Krankenhäusern und ande­ren Einrichtungen, in denen dau­er­haft frei­heits­ent­zie­hen­de Unterbringungen erfol­gen, besteht eine Testpflicht für Gefangene, Sicherungsverwahrte, Attestierte, Patientinnen und Patienten, Untergebrachte, Besuchende, Externe und Beschäftigte.

- Außerdem gilt eine Testpflicht in Heimen der Jugendhilfe für Bewohnerinnen und Bewohner, Untergebrachte, Begleitpersonen, Besuchende, Externe und Beschäftigte.

Die Testpflicht gilt auch für voll­stän­dig geimpf­te und gene­se­ne Personen.

Kinder unter sechs Jahren sind von der Testung aus­ge­nom­men, eben­so Schülerinnen und Schüler sowie Kinder, die einer Kindertagesstätte besu­chen, sofern die­se im Rahmen des Schul-/Kitabesuchs einer regel­mä­ßi­gen Testung unterliegen…

Quarantänepflicht

Wer posi­tiv auf das Coronavirus getes­tet wird, muss Quarantäne- und wei­ter­ge­hen­den Testpflichten nachkommen…

- Bei einem posi­ti­ven PCR-Test endet die häus­li­che Quarantäne frü­hes­tens fünf Tage nach dem Zeitpunkt der posi­ti­ven Testung, sofern die Person zuvor 48 Stunden sym­ptom­frei war und einen nega­ti­ven Schnelltest einer zer­ti­fi­zier­ten Teststelle vor­weist. Ist die Person nach fünf Tagen noch nicht 48 Stunden sym­ptom­frei, ver­län­gert sich die Isolation, bis die Person 48 Stunden sym­ptom­frei und nega­tiv getes­tet ist. Spätestens nach zehn Tagen endet die Isolation unab­hän­gig von bestehen­den Symptomen. Ein nega­ti­ves Testergebnis wird dann nicht mehr benö­tigt. Außerdem ent­fal­len die Quarantäneregelungen für vom Gesundheitsamt ein­ge­stuf­ten Kontaktpersonen. Im Einzelfall kann jedoch eine Quarantäne ange­ord­net wer­den. Weitere Informationen fin­den Sie hier.

Wird die Quarantänepflicht nicht ein­ge­hal­ten oder nach einem posi­ti­ven PoC-Test kein PCR-Test vor­ge­nom­men, droht ein Bußgeld von min­des­tens 1.000 Euro«

17 Antworten auf „Ohne Ventil. FDP2-Maskenpflicht. Weil sie es können.“

  1. So ein Irrsinn! Ist doch inzwi­schen bewie­sen, dass kei­ne die­ser Masken Viren abhal­ten kann!
    Weiter zum den Tests! Die Stäbchen sind Schadstsoffbelastet!
    Die Testflüssigkei ist giftig!
    Jeder der einen Test bei­brin­gen muss, soll­te sich beschei­ni­gen las­sen, dass die­se Tests ihm nicht schaden!

    1. @ Hildegard Brennet:
      Der Verkauf der Gesichtswindeln muss am Laufen gehal­ten wer­den! Ds ist es. Und dies haben nur kri­mi­nel­le Politdarsteller beschlossen.
      Die Link(sch)e soll in den ewi­gen Jagdgründen sofort ver­schwin­den und nie wie­der auftauchen.

  2. Schon mal im Vorgriff – und mal schau­en, wie sich die – vor allem inter­na­tio­nal durch die Pandemie Bekannten – an die poli­tisch vor­ge­ge­be­ne Maskenpflicht hal­ten wer­den beim World Health Summit 2022 vom 16.–18.10.2022 in Berlin.

    Partner sind die übli­chen Verdächtigen, wenn es um Health und World geht:
    https://​www​.worldhe​alth​sum​mit​.org/​w​h​s​-​2​0​2​2​/​p​a​r​t​n​e​r​s​.​h​t​m​l​#​c​1​1​6​678

    Ebenso die Key Speakers – die Patronage – die "High Patrons 2022":
    Olaf Scholz, Emmanuel Macron, Tedros Adhanom Ghebreyesus
    https://​www​.worldhe​alth​sum​mit​.org/​w​h​s​-​2​0​2​2​/​p​a​t​r​o​n​a​g​e​.​h​tml

    https://​www​.worldhe​alth​sum​mit​.org/

  3. Ein aktu­el­ler Erfahrungsbericht: In der Bahn in Südostbayern ist der Anteil der Vermummten wie­der ange­stie­gen, geschätzt etwas über 60 Prozent. Es gibt aber kei­ne Reklamationen oder Aggressionen gegen Nichtmaskierte.
    In der Münchner S‑Bahn setzt man sich ohne Vermummung am bes­ten ein biß­chen abseits. Die Wirkung ist lus­tig: Sofort sam­meln sich dort Menschen, die eben­falls kei­ne Maske tra­gen (und die als Vorwand mühe­voll gemampf­te Chipstüte erleich­tert weg­pa­cken), und sol­che, die noch erleich­ter­ter den Gesichtsschlips abnehmen.
    Auch hier: kei­ne Reklamationen. Möglicherweise den­ken eini­ge Vermummte: Nächstesmal traue ich mich auch! Das ist aber nur eine Vermutung.

  4. Besonderer Irrsinn ist, dass Gehoerlose *kei­ne* Makenpflicht besteht, fuer deren Betreuer aber schon. Fuer die Kommunikation zwi­schen Gehoerlosen und deren Betreuern wae­re es viel wich­ti­ger, dass die Gehhoerlosen die Gesichter ihrer Betreuer/Begleiter voll­sta­en­dig sehen (um z.B. von den Lippen able­sen zu koen­nen). Es wae­re also viel sinn­vol­ler gewe­sen, den Begleitpersonen von Gehoerlosen die Maskenpflicht zu erlas­sen, als die Gehoerlosen von der Maske zu befreien …

    Aber eigent­lich muess­te man fuer *aus­nahms­los* *ALLE* die Maskenpflicht abschaf­fen und die Maske frei­wil­lig machen. Das wae­re die ein­zig wirk­lich sinn­vol­le Regelung.

    1. Nur so halb sinn­voll, obwohl Freiwilligkeit ja immer unter­stüt­zens­wert ist. Dem ent­ge­gen steht die Sorge um den galop­pie­ren­den Irrsinn der Menschen, die sich "frei­wil­lig" (eben: ?) ihres Gesichts berau­ben. (Und ein Vermummungsverbot, das eben­so zu kri­ti­sie­ren wäre.)

    2. @Jürgen Ilse:

      Es ist völ­lig sinn­los, dar­in einen Sinn zu suchen. Das ist ja der Sinn des Verordnungstheathers: Man soll sich an die Sinnlosigkeit gewöh­nen, damit man jeden Unsinn hinnimmt.

      Wir wer­den von Arschlöchern regiert, wahl­wei­se von Kriminellen oder Idioten.

      Was ich durch Corona ler­nen durf­te: Dass Verordnungen eine Waffe gegen die Bevölkerung sind, und die Polizei mein Feind.

    3. @Juergen Ilse: «Aber eigent­lich muess­te man fuer *aus­nahms­los* *ALLE* die Maskenpflicht abschaf­fen und die Maske frei­wil­lig machen. Das wae­re die ein­zig wirk­lich sinn­vol­le Regelung.»

      Die Verbindung von Massnahmen der «Pandemie», ins­be­son­de­re den «Masken», und dem Begriff «sinn­voll» erscheint mir etwas hergeholt.

  5. Ich spa­re schon tüch­tig für ein aus­ge­mus­ter­tes Atemgerät mit Behältern von der Feuerwehr! Das nennt man eine "aut­har­ke Beatmung" glau­be ich. Eine ganz tol­le Sache. Scheiß auf 1,2,3‑G und den gan­zen Mist. Du gehst ein­fach über­all rein und durch bis der Sauerstoff alle ist. Fertig! Übrigens, dann end­lich sind wir alle wirk­lich gleich. Zumindest äußerlich.

    Geht auch bei Druck
    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​m​u​o​I​Z​I​J​z​L1w
    (bei 2:58 kommt die "Kreissäge")

    Der ist nicht zuläs­sig. Nicht aut­hark! Reiner Abschrecker! (Beweis: Etwa 6:30 rum)
    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​G​K​A​j​s​K​I​R​1PA
    (funk­tio­niert nur auf Atollen!)

    Schneider, Drosten, Brinkmann – Ich blick da nicht mehr durch!?! Und das Alles unter Rechtsschreibform und Femismus .…..

    1. nee. mit Feminismus hat das hier nichts zu tun. ich erken­ne durch und durch patri­ar­cha­li­sche Strukturen! Es ist uner­heb­lich wie­vie­le Frauen die­se Strukturen unter­stüt­zen, sie sind nie und nim­mer feministisch!

    1. Ist nicht lus­tig. Häftlinge kom­men zunächst in Iso Haft. Es herrscht Maskendrill. So war das vor einem hal­ben Jahr. Kinder hat­ten Besuchsvervot und Ungeimpfte sowie­so. eine vier­tel Stunde per zoom…microsoft sei dank. Aber Gefangene hat­ten in kei­ner Gesellschaft je eine Lobby. #free­assan­ge u.v.a.m.

      1. @nicht lus­tig: Ich stim­me zu. Das war natür­lich iro­nisch gemeint. Noch weni­ger lus­tig ist aller­dings, wenn es auch im Seniorenheim zugeht wie im Hochsicherheitstrakt. Ich fürch­te, auch dazu wird es die­sen Winter wie­der kom­men. Alleine die Testpflicht für Besucher ist eine rie­sen­gro­ße Sauerei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.