Pflegeschutzbund fordert Erleichterungen für Geimpfte

»Der BIVA-Pflegeschutzbund for­dert eine sofor­ti­ge Anpassung der Besuchsverordnungen für geimpf­te Pflegeheimbewohner. Trotz erfolg­ter Impfungen in so gut wie allen Heimen der Bundesrepublik war­te­ten die alten Menschen wei­ter­hin auf Erleichterungen der beson­ders strik­ten Kontaktbeschränkungen, erklär­te BIVA-Vorsitzender Manfred Stegger in Bonn. Besuche nach den all­ge­mein gel­ten­den Regeln müss­ten jetzt unver­züg­lich ermög­licht wer­den. "Die Politik hat bis­her offen­bar nach erfolg­ter Impfkampagne in den Heimen die Bewohnerinnen und Bewohner wie­der ver­ges­sen", sag­te Stegger. Seit Wochen lie­ge eine Empfehlung des Ethikrates vor, die­ser Personengruppe mit dem erreich­ten Impfschutz spür­ba­re Erleichterungen zu ermög­li­chen, beton­te er. Doch es sei wenig gesche­hen.«

Darüber infor­miert heu­te tagesschau.de. Die Pressemitteilung gibt es hier. Warum die Organisation die­se Triage von Grundrechten mit­trägt, erscheint schlei­er­haft. Richtig bleibt anzu­pran­gern, daß die SeniorInnen nach Strich und Faden belo­gen wurden.

Eine Antwort auf „Pflegeschutzbund fordert Erleichterungen für Geimpfte“

  1. Vor der Impfung:
    "Die Impfung ist da, die Rettung!! Ihr müsst euch "immu­ni­sie­ren" las­sen, dann seid ihr alle geschützt, das ist voll sicher alles, und wir kön­nen wie­der nor­mal leben! Das wollt ihr doch, oder? Na also, klei­ner Pieks, gros­se Wirkung! Enkelin umar­men! Guckt mal, da sind extra wel­che von der Bundeswehr gekom­men, die hel­fen, weil das hier echt wich­tig ist!"

    Nach der Impfung:
    "Ja nee, AHA+L+XYZ geht wei­ter, die Impfung schützt ja nur vor schwe­ren Verläufen! Ihr wollt ja ande­re auch nicht gefähr­den, oder? Ausserdem, mit den Vorerkrankungen und in dem Alter…sicher ist sicher, ab hin­ter die Plexiglasscheibe! Pandemie ist nicht zuen­de!! Maske druff und Fenster auf! Singen und strei­cheln verboten!"

    Es macht mich so wahn­sin­nig trau­rig. Es ist so respektlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.