Qualität von den FAZkes

Links: Rausch­haf­tes Fei­ern läßt Inzi­denz hoch­schnel­len (23.4.). Mit­te: Tes­ten führt zu Ein­däm­mung (24.4.). Rechts: Die "Tarn­kap­pen-Vari­an­te" droht (20.2.!).

faz​.net (24.4.)

8 Antworten auf „Qualität von den FAZkes“

  1. Ein­zig das wahn­haf­te anlass­lo­se Tes­ten treibt die Zah­len in die Höhe. Die Leu­te füh­len sich weder krank noch schwach, sind aber den­noch so weich­ge­kocht, dass sie sich unbe­dingt tes­ten müs­sen. Wenn sie die Tests nur daheim für sich sel­ber machen wür­den und sich dann ent­spre­chend ver­hal­ten – wäre ja ver­tret­bar. Aber so ren­nen sie ja gleich zu den Test­sta­tio­nen, die mitt­ler­wei­le eigent­lich wie­der kos­ten­pflich­tig für den Pro­ban­den wer­den müssten.

    Ich fürch­te, die öffent­li­chen Tests wer­den dann wie­der kos­ten­pflich­tig, wenn man im Spät­som­mer wie­der die Testpflicht/3G für ÖPNV und Arbeits­plät­ze akti­viert und das alt­be­kann­te Spiel­chen wie­der spielt.

    Es ist doch selbst in der Arbeit bei uns schon so, wenn jemand niest, sofort "Coro­na­ver­dacht" geschrien und ein Test ver­an­lasst wird – trotz FFP2-Pflicht im gesam­ten Betrieb (angeb­lich über das Haus­recht gedeckt – wel­ches schein­bar gren­zen­lo­se Will­kür erlaubt).

    1. auch wenn ich mich hier wie­der­ho­le: Die Tests sind nicht frei­wil­lig! Nicht für Besu­che im Alten­heim, nicht für die Teil­nah­me an Ver­an­stal­tun­gen, nicht in den Schu­len, nicht an vie­len Arbeits­plät­zen. Zwang ohne Ver­ord­nung! und den­noch real!

  2. Anten­ne Müns­ter News­ti­cker: Sonn­tag, 24. April

    9.00 Uhr: Müns­ter hat höchs­te Inzi­denz aller deut­schen Städte

    "Müns­ter hat am Sonn­tag­mor­gen die höchs­te Inzi­denz aller Städ­te in Deutsch­land. Die Coro­na-7-Tage-Inzi­denz liegt bei 1.550,6. Im Ver­gleich zu ges­tern ist sie sogar noch ein­mal um 74 Punk­te gestie­gen, wäh­rend die Inzi­denz bun­des­weit auf 807 gesun­ken ist. Im Ran­king aller Kom­mu­nen – also auch der Gemein­den – liegt Müns­ter auf Platz 7."

    https://​www​.anten​ne​muens​ter​.de/​a​r​t​i​k​e​l​/​h​o​e​c​h​s​t​e​-​i​n​z​i​d​e​n​z​-​a​l​l​e​r​-​d​e​u​t​s​c​h​e​n​-​s​t​a​e​d​t​e​-​1​2​8​8​4​0​5​.​h​tml

  3. Es wird weni­ger getes­tet und die RKI-Zah­len stei­gen. Fin­den Sie das nicht komisch? Das zeigt doch, daß die Zah­len mit den Tests unmit­tel­bar gar nichts zu tun haben. Denn die Tests begrün­den ja nur die Maß­nah­men wäh­rend die Zah­len haupt­säch­lich Angst machen sol­len und ver­un­si­cher­te Men­schen in die Nadel schicken.

  4. Bewe­gungs­mel­der Schwarz und Roth
    vom Zei­tungs­ver­lag Waib­lin­gen kön­nen auch irgend­wie Qualität.
    Radi­kal? Nor­mal? Wer zu Quer­den­ker-Demos geht – und war­um [Bewe­gungs­mel­der #3]

    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​B​H​4​p​I​R​k​XrL

    https://www.zvw.de/rems-murr-kreis/querdenker-reichsb%C3%BCrger-rechtsextremismus-zvw-podcast-bewegungsmelder-startet_arid-466896

  5. Ver­ste­he nicht mehr so ganz, war­um die­ser Test­quatsch immer noch so aus­gie­big kom­mu­ni­ziert wird.
    Ges­tern auf dem Volks­fest war die Höl­le los, es war so voll, wie eh und je und vor der Büh­ne noch­mal vol­ler. Gefühlt ca 1% unver­bes­ser­li­che Maul­korb­af­fen, der Rest der anwe­sen­den Mensch­heit hat das Leben gelebt wie es sich gehört, mit Bier­sau­fen (ja ok muß man nicht mögen, machen aber vie­le), Schieß­bu­den­schie­ßen, Karus­sell­fah­ren und Grill­wurst bis zum Abwinken.
    Das! ist es, wor­über wir schrei­ben müs­sen, damit klar wird, wie der Hase lau­fen muß:
    Men­schen­mas­sen und Gedrän­ge statt Nasen­boh­ren und Abstand.
    Und ver­dammt, wir haben es über­lebt. Und nie­mand hat den Griff im Musik­ex­press des­in­fi­ziert, sowas aber auch. Und Hän­de­wa­schen konn­te man auch nicht, boah eyh, war echt geil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.