5 Antworten auf „Qualitätsjournalismus“

  1. "Mutationen des Corona-Virus kön­nen den Impfschutz her­ab­set­zen, dar­auf deu­ten neue Studien hin.
    Auch Neuinfektionen wer­den durch die Ausbreitung mutier­ter Varianten wahrscheinlicher.
    Hundertprozentige Sicherheit wird es des­halb auf Dauer nicht geben." 

    … Blablabla! Schon wie­der zweck­ra­tio­na­le Vernebelungstaktik, um den "hei­li­gen", "unfehl­ba­ren" Impfstoff von jedem Zweifel frei zu sprechen.
    Die Mutationen sind schuld, nicht das Vakzin, wenn die­ses dann doch nicht ganz hält, was es verspricht!
    "Vertraut uns wei­ter­hin, wir wer­den Euch mit allen Mitteln ret­ten!" ist die Botschaft.
    Vor allem mit teu­ren Mitteln, an denen wei­ter die­sel­ben Akteure profitieren.
    MUTATIONEN als neu­es genia­les Panik- Instrument, um Freiheitsbeschränkungen, Impfkampagne und wirt­schaft­li­che Vernichtung wei­ter auf­recht zu erhalten.
    Hatte nicht Herr Dr. Wolfgang Wodarg von Anfang an gewarnt, dass Coronavirus-Mutationen schnel­ler ent­ste­hen, als ein Impfstoff zu ent­wi­ckeln sei?
    Dass wir eine ande­re Strategie fah­ren soll­ten, näm­lich vor allem das Immunsystem zu stär­ken? Vitamine C+ D3+Zink hoch­do­siert hel­fen nach­hal­tig gegen Immunschwäche. Dazu Bewegung an der fri­schen Luft, Gelassenheit, Entspannung, so wie wir es schon immer wis­sen und mit allen mutie­ren­den Grippeviren umge­gan­gen sind.
    Wer hat­te denn bis­her dar­auf geach­tet, dass vie­le Menschen über 80 ein erhöh­tes Sterberisiko hat­ten? Niemand, denn unse­re Tage sind ab die­sem Alter eben gezählt.
    Und das rei­ne, iso­lier­te Dahinvegetieren stellt kei­ne lebens­wer­te Verlängerung der Existenz eines Menschen als der eines sozia­len Wesens dar!
    Man sieht doch auch, dass selbst das gar nicht funk­tio­niert; die Alten ster­ben, wenn nicht an Corona oder Grippe, dann an Einsamkeit, ekla­tan­ter Vernachlässigung, tota­ler "ste­ri­ler" Isolation, aber auch an der Impfung und dem all­ge­gen­wär­ti­gen Stress durch Test-Malträtierung.

    Lasst sie ein­fach in Ruhe und wie­der ganz nor­mal und in Würde leben und ster­ben, wenn der Tag für sie gekom­men ist!

  2. Wenn Dr. Osten warnt bin ich irgend­wie beruhigt.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass er Recht behält ist ja erfah­rungs­ge­mäß grund­sätz­lich deut­lich gerin­ger, als die Wahrscheinlichkeit, dass er falsch liegt.

  3. Links unten steht:
    »Facharzt zu Impfstoff-Nebenwirkungen: "99 Prozent der Allergiker kön­nen sich imp­fen lassen"«
    Man weiß halt nicht, wel­che 99 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.