12 Antworten auf „Same procedure“

  1. "Es sei mög­lich das nicht alle Patienten opti­mal ver­sorgt wer­den können"

    Frage: Wann war das jemals der Fall .….… Anfang der 2000er Jahre lagen regel­mä­ßig; in dem hie­si­gen Krankenhaus; Patienten (in Betten) auf dem Gang – Auch Sterbenskranke die da bei Publikumsverkehr verstarben .….….. 

    Wenn ich sol­che Sätze lese, wo man nun alles auf C schiebt .….….. krieg ich das gro­ße K.….…

  2. Man merkt, dass der Mann vom Militär kommt. So ein däm­li­cher, weich­ge­spül­ter Armee-Slang; die Pobacken zusam­men knei­fen, wir müs­sen… Das geht irgend­wann in die Hose. Mir wird übel.

  3. Ja, ich knei­fe noch eini­ge Monaten die Pobacken zusam­men, ver­su­che kopf­schüt­telnd alle Idiotismen der idio­ti­schen BundesreGIERung zu umge­hen und zu sabo­tie­ren und war­te das der Irrsinn vorrübergeht.
    Ich den­ke das wird dann wohl aber doch mehr als nur ein paar Monate dau­ern. Wir erin­nern uns, am Anfang hieß es: "Nur 2 Wochen".
    Aber ich habe die­ser gan­zen Gurkentruppe (zb RKI, kapi­ta­lis­ti­sche Massen und Panik-medi­en, BundesreGIERung und ähn­li­che Nervensägen) ja eh nicht getraut und das war noch vor Dr. Wodargs ers­ten Video.

  4. Wieler, knei­fen Sie mal bit­te die Pobacken zusam­men und schei­ßen Sie uns gol­de­ne Manschettenknöpfe. Die Statistiken Ihres Instituts sind so lau­sig, dass man von Sabotage spre­chen muss.

  5. Daran sieht man auch, daß die­se Menschen schon lan­ge vor Corona kei­nen Bezug mehr zur Realität hatten.

    Seit Jahren ist man in vie­len Kliniken mei­len­weit von einer "opti­ma­len" Patientenversorgung entfernt. 

    Das kann ich nun wirk­lich aus 1. Hand sagen.

  6. Ein paar sind mind. 3, oder auch wesent­lich mehr.
    Wenn mir einer der Hauptverbrecher begeg­nen würde……das schrei­be ich jetzt nicht, schö­nen Sonntag an alle mit Hirn 🙂

  7. Die wie­viel­te Wiederholung ist das nun schon. Alle drei vier Monate hören wir den Spruch.
    Es wäre mal an der Zeit eine zuver­läs­si­ge Recherche über die diver­se per­so­nel­le und finan­zi­el­le Verstrickungen zwi­schen Pharma/GaVi auf der einen Seite und Regierung/RKI/PEI usw. auf der ande­ren Seite zu erstel­len. Nicht zu ver­ges­sen die vie­len Uni-Virologen und Modellierer, wel­che immer einen hohen Bedarf an neu­en teu­ren Großforschungstehmen haben, sei­en die die Ziele auch noch so absurd und aus uto­pi­schen Romanen abgeschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.