Schicken Krankenhäuser bald Impfdosen zurück?

https://www.tagesspiegel.de/politik/schicken-krankenhaeuser-bald-impfdosen-zurueck-bodo-ramelows-fast-verzweifelter-appell-an-die-klinikmitarbeiter/26769254.html

»… Empört und zugleich besorgt berich­tet Ramelow von Gesprächen mit Geschäftsführern von Kliniken, die ihm am Wochenende gesagt hät­ten, "dass nur sehr weni­ge Mitarbeiter bereit sind, sich imp­fen zu las­sen". Konkret erklärt Ramelow, dass nur rund ein Drittel bis 40 Prozent der Mitarbeiter vie­ler­orts bereit sei­en, die Impfung zu erhalten…

Ramelow wei­ter: "Wenn ich höre, dass das Impfen nicht wei­ter­geht, dann haben wir ein Problem. Und zwar ein hand­fes­tes. Weil wir dann näm­lich an die Grenzen, an das Limit des­sen kom­men, was wir im Gesundheitswesen noch leis­ten kön­nen." Thüringen hat­te expli­zit dar­auf gesetzt, Klinikpersonal zu imp­fen, um die Krankenhäuser in Betrieb zu hal­ten und den Mitarbeitern Sicherheit zu geben. Diese Strategie könn­te nun nicht aufgehen.

Alle Krankenhäuser hät­ten aus­rei­chend Serum, für alle Mitarbeiter, erklär­te Ramelow. Er appel­lier­te an die Mitarbeiter, das auch zu nutzen.

Wenn Impfdosen zurück­ge­ge­ben wür­den, sei das zwar nett, aber falsch, kri­ti­sier­te er. Bisher wur­den kei­ne Impfdosen aus Krankenhäusern zurück­ge­ge­ben, heißt es von der Landesregierung aus Erfurt gegen­über dem Tagesspiegel. Dass es noch pas­siert, sei aber ange­sichts der gerin­gen Impfbereitschaft nicht ausgeschlossen…

"Ich wer­de heu­te in der Ministerpräsidentenkonferenz auf der Seite der­je­ni­gen argu­men­tie­ren, die sagen: Wir wer­den es noch viel schär­fer und viel här­ter ange­hen müs­sen", sag­te Ramelow. "Ich habe lan­ge gedacht, dass wir bes­ser durch die Krise kom­men." Aber da habe man sich getäuscht, sag­te Ramelow, der im Sommer Verfechter eines Lockerungskurses war.

Er sprach sich außer­dem gegen eine Öffnung der Schulen und der Kindergärten aus. Ramelow plant für Thüringen Ausgangsbeschränkungen. So sol­len sich die Bürger ohne trif­ti­gen Grund nicht wei­ter als 15 Kilometer vom Wohnort ent­fer­nen dür­fen. Ähnliche Regeln gibt es in Sachsen.«

Das berich­tet tagesspiegel.de am 5.1.

Bildquelle: http://www.s394983633.online.de/butzemannhaus/pages/fhtw.html

21 Antworten auf „Schicken Krankenhäuser bald Impfdosen zurück?“

  1. 27.12.2020

    Corona-Impfungen in Mönchengladbach haben begonnen 

    Im Altenheim Haus Bungeroth wur­den heu­te die ers­ten 110 Bewohner*innen und Pflegekräfte geimpft / OB Felix Heinrichs: "Entscheidender Schritt im Kampf gegen die Pandemie

    Heute (Sonntag, 27. April) sind die ers­ten 110 Altenheimbewohner*innen und Pflegekräfte in Mönchengladbach im Haus Bungeroth gegen das Coronavirus geimpft wor­den. Der Impfstoff der Firma BioNTech war am Samstag vom Land NRW direkt an das Altenheim des Diakonischen Werkes mit rund 70 Bewohner*innen gelie­fert worden. 

    https://www.moenchengladbach.de/de/aktuell-aktiv/newsroom?tx_news_pi1%5Bnews%5D=19824&cHash=d3a7a327c1f9c888e56b9355761d4671

  2. Statt sich mal selbst über welt­wei­te Studienergebnisse oder aktu­el­le Empfehlungen der WHO in den sozia­len Netzwerken zu infor­mie­ren (- das Internet steht auch Ramelow zur Verfügung), ver­traut er auf die gleich­ge­schal­te­te Presse. Sonst wür­de er viel­leicht ent­de­cken, dass die elen­de Testerei einen völ­lig fal­schen Eindruck schafft und immer stren­ge­re Lockdowns und dis­zi­pli­nä­re Maßnahmen gar nichts bringen.
    Vielleicht soll­te ihm mal jemand eine freund­li­che E‑mail mit den pas­sen­den Links senden!

    1. Die WHO inter­es­siert nur wenn sie liefert.
      Es wäre an der WHO ihre Pandemievorausetzungen erneut zu ändern und den Scheiß mit den Erkenntnissen die vor­lie­gen für been­det zu erklären.
      Aber das geht nicht, weil dann die Gelder wegfallen.

  3. Wer denkt, dass er sich aus der Drangsalierung frei­kau­fen kann, indem er sich als Laborratte zur Verfügung stellt, der irrt. Das wird immer so wei­ter gehen.

  4. "… Ramelow, der im Sommer Verfechter eines Lockerungskurses war. …"

    Und dann hat man ihm ein Angebot gemacht, dass er nicht able­he­nen konnte?

    Oder war­um gibt er sich der Lächerlichkeit preis? (S. Bild)

    1. @ taspie: m.E. ist er erpreß­bar – den­ken wir nur an die Umstände sei­ner Inthronisation. Aber das Bild ist doch auch nur Fassade für das Volk. Schaue wir uns doch ein­fach ein­mal an, wie er die Maske trägt. So wie er die auf­ge­setzt hat, muß die Brille inner­halb kür­zes­ter Zeit beschla­gen. Also ist das auch nur ein gestell­tes Bild mit gespiel­ter Entrüstung. Wie alles: eine ein­zi­ge (abscheu­li­che) Theateraufführung. – selbst zum Bescheißen sind die zu blöd.

  5. Hat Ramelow tat­säch­lich eine FFP2 Maske mit Ventil auf, das die aus­ge­at­me­te Luft unge­fil­tert durch lässt?
    Also nur zum Eigenschutz?

  6. Nach der/ den der­zei­ti­gen Studie(n) für den Biontech/Pfizer-Impfstoff kann noch kei­ne Aussage dar­über getrof­fen wer­den, ob er (a) eine Infektion (nicht: Erkrankung/ Symptome) der geimpf­ten Person ver­hin­dert und (b) er davor schützt, dass von Geimpften kei­ne Ansteckungsgefahr aus­geht. Dies ist u.a. eine Begründungen, war­um die AHA + L Regel wei­ter­hin trotz Impfung zunächst Gültigkeit haben soll. Logik? Man hät­te das poten­ti­el­le Risiko, dass es um die Pfleger in die­sem Fall geht, schon deut­li­cher nen­nen kön­nen. Positiv Getestete und/ oder Erkrankte könn­ten nicht arbei­ten (obwohl davon Ausnahmen gemacht werden).

  7. Hier wird doch zuge­ge­ben (wenn auch indi­rekt) war­um die Auflagen ver­schärft wer­den: Ziel ist es, die Impfbereitschaft zu erhöhen.
    Und wer das jetzt immer noch nicht merkt.….

  8. Vielleicht soll­ten sich so man­che Politiker mal fra­gen woher die gan­zen Umfragen zur über­ra­gen­den Impfbereitschafft kom­men. Offensichtlich ist dem nicht so. Ich fra­ge mich seit Wochen woher die 80% Befürworter herkommen.
    Mein sub­jek­ti­ves Gefühl ist ein anderes.

    Jetzt den Druck zu erhö­hen in dem man noch stren­ge­re Maßnahmen erlässt, ist doch nur ein wei­te­res Zeichen der Hilflosigkeit. 

    Wir haben es mit einem sai­so­na­len Erreger zu tun, wie schon diver­se Virologen erklärt haben. Spätestens Ostern, so wie 2020, hat der Spuk ein Ende. Es wird end­lich Zeit die Krankenhäuser auf die­sen Umstand ein­zu­stel­len, aber das hat die letz­ten Jahre schon nicht inter­es­siert als die Kapazitäten erschöpft waren. Auch heu­te wird von Effizienz gere­det und wäh­rend „der Pandemie“ Krankenhäuser geschlos­sen und Personal abgebaut.

    Tja, wie ges­tern schon erwähnt.
    Es ist bit­ter wenn die Theorie auf die Realität prallt. Herr Ramelow wird nicht der letz­te sein der das zu spü­ren bekommt.

  9. Wieso äußert sich der Thüringer Ministerpräsident in einer Tageszeitung die in Berlin erscheint und in Thüringen (außer viel­leicht am Bahnhof) kei­ner gedruckt liest? Auch die Thüringer Pflegekräfte erreicht der Tagesspiegel bes­ten­falls online. 

    Die Zielgruppe sind also weni­ger die Thüringer Pflegekräfte son­dern die Hauptstadteliten. Er ver­si­chert ihnen das der mode­ra­te Thüringer Weg zu ende ist, schuld ist natür­lich nicht er son­dern die bocki­gen nicht impf­wil­li­gen Pflegekräfte. 

    Außerdem wird er den Hardlinerweg mit­tra­gen, nein er for­dert ihn gera­de­wegs. Das hören die Hardliner Söder , Müller, Laschet , Kretschmar, Lauterbach und Merkel sicher gerne.

  10. Nachrichten aus dem Rest der Welt
    (Youtube-Kommentar, der Sache nach offen­bar korrekt)

    "Merci Pr Raoult. En Côte d’Ivoire nous avons eu une pre­miè­re vague en avril mais pas de deu­xiè­me vague depuis! De plus nous ne déplo­rons que 120 mor­ts. L’ensemble des méde­cins et des cli­ni­ques ici ont pu pre­scri­re libre­ment de l’azythromicine et du Plaquenil (Chloroquine) quand cela était néces­saire. Il nous était for­te­ment recom­man­dé de prend­re en plus de la vit­ami­ne C avec du Zinc.
    Plus de con­fi­ne­ment ici, les gens por­tent d’ailleurs tres peu leur masque.
    La vie continue!"

    [Danke, Professor Raoult. In der Elfenbeinküste hat­ten wir eine ers­te Welle im April, aber seit­dem kei­ne zwei­te! Außerdem betrau­ern wir nur 120 Tote. Alle Ärzte und Kliniken hier kön­nen Azithromyzin und Plaquenil (Chloroquin) frei ver­schrei­ben, wenn es nötig ist. Es wird uns drin­gend emp­foh­len, außer­dem Vitamin C kom­bi­niert mit Zink zu nehmen.
    Kein Lockdown mehr hier, die Leute tra­gen übri­gens kaum ihre Masken. Das Leben geht weiter!]

    Der nächs­te Kommentator sagt das Gleiche in Bezug auf eine Handvoll wei­te­rer afri­ka­ni­scher Staaten, ein ande­rer : "In Mexiko genauso!"

    Impfung: Kein Thema.

    Anmerkung: Didier Raoult ist gewis­ser­ma­ßen der "Wodarg Frankreichs", nur fach­lich ein paar Nummern größer.

  11. Nur die Deppen NATO Länder, fei­ern ihre Pandemie Wellen, mit erfun­de­nen Viren, die nicht ein­mal das RKI, Drosten iso­lier­ten. So blö­de und kor­rupt muss man erst ein­mal sein. Der Rest der Welt fei­ert, liegt an den Stränden, die Wirtschaft brummt. Billig ein­ge­kauf­te Politiker, die kei­ne Schritt wei­ter den­ken kön­nen, was man für einen Schaden anrich­tet, mit der erfun­de­nen Gefahr: man nennt es "Strategie der Spannung" um Wahlen zu gewinnen.

    Auslöser neben Profiten, Börsen Gewinne war eigent­lich: Die NATO; EU zusam­men zuhal­ten, als Retter da ste­hen zulas­sen. Aber bei den kor­rup­ten Banden, ging halt wie immer jede Planung schief

  12. Die Menschen wer­den hart blei­ben müs­sen, selbst auf die Gefahr hin, "alles" zu ver­lie­ren. Andernfalls wer­den sie noch mehr verlieren.
    Ob ihnen das bewusst ist? Ich fürch­te, den wenigsten.

  13. @Boris Büche: Was mich stört ist Ihre Anmerkung: Didier Raoult ist gewis­ser­ma­ßen der "Wodarg Frankreichs", nur *fach­lich ein paar Nummern größer*.
    Die bei­den sind fach­lich nicht ver­gleich­bar, weil sie ande­re Schwerpunkte in ihrer beruf­li­chen Laufbahn gesetzt haben.
    Aber Experten stets qua­si in einen Wettbewerb um die Superlative zu stel­len, fin­de ich deplat­ziert, weil es den Einen auf Kosten des Anderen aufwertet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.