Schnelltest-Scherz: "Bitte furzen Sie lautstark ins Handy!"

https://www.blick.de/erzgebirge/corona-test-anleitung-in-annaberg-bitte-furzen-sie-lautstark-ins-handy-artikel11371033

Am 1.3. dort zu lesen:

»Annaberg-Buchholz. Im Corona-Testzentrum Annaberg-Buchholz hat sich ein Mitarbeiter einen Scherz erlaubt. Auf dem Anleitungsbogen zum Coronatest-Verfahren hat der Witzbold kur­zer­hand auf eige­ne Faust ein­fach einen Satz ergänzt. Den meis­ten Getesteten ist das aller­dings erst zuhau­se auf­ge­fal­len. Der Satz, über den sich die Beteiligten so ärgern, fin­det man auf dem Anleitungsbogen unter Punkt 6. Dort heißt es: "Bitte fur­zen Sie laut­stark in Ihr Handy!".

Am meis­ten ärgert die­ser Streich Dr. Christian Scholz, geschäfts­füh­ren­der Gesellschafter am Diagnosticum, von dem die Anleitungszettel eigent­lich stam­men. Dieser beteu­ert jedoch, dass die rich­ti­gen Anleitungsbögen von ihm kämen, er mit den Witz-Exemplaren jedoch nichts zutun habe. Anscheinend wur­den die rich­ti­gen Anleitungsbögen von einem Mitarbeiter des Testzentrums aus­ge­tauscht.«

7 Antworten auf „Schnelltest-Scherz: "Bitte furzen Sie lautstark ins Handy!"“

  1. Zitat aus Seite 3 der ganz neu­en Beschlussvorlage der Regierung: „…Allen asym­pto­ma­ti­schen Bürgerinnen und Bürgern wird [einmal/bis zu zwei Mal] pro Woche ein kos­ten­lo­ser Schnelltest…“

    Die Vorlage gibts hier:https://clubderklarenworte.de/wp-content/uploads/2021/03/BKMPK030321_v41910.pdf

    Da steht es schwarz auf weis, Wir sind also Alle immer (C…) krank es sei denn wir kön­nen ev. das Gegenteil bewei­sen. – Tolles „Neusprech…“ Jeder der sich dar­an betei­ligt hilft damit das es nie enden wird! Eher wün­sche ich allen Betrieben die da mit­ma­chen das sie bank­rott gehen, sorry!

    Ich für mei­nen Teil set­ze ab heu­te auch für mich ein „Neusprech“ ein:

    – Corna oder Covid 19 – heis­sen bei mir ab jetzt „sehr schwe­re Grippe“

    – C‑Tests heis­sen „Glücksspiel“

    – C‑Impfung heisst „Menschenversuch“
    und ein wesent­li­cher, weil psy­cho­lo­gisch extrem wich­ti­ger Bestandteil des Angstnarrativ…

    – die Maske, heisst bei mir jetzt „Denkschutz“

    Ich wer­de die Ersatzbegriffen ab jetzt immer in Wort und in Schrift, bei Jedem und jeder Gelegenheit verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.