Seven monkeys

twit​ter​.com (19.5.)

Update: 12 MONKEYS | Trai­ler | Deutsch | Offiziell:

Video­quel­le: you​tube​.com

»Das Jahr 2035. Die Erd­ober­flä­che ist ent­völ­kert, nach­dem eine Viren­ka­ta­stro­phe im Jah­re 1996 nahe­zu die gesam­te Mensch­heit dahin­ge­rafft hat. Die weni­gen Über­le­ben­den haben in einem beklem­men­den Unter­welt­sys­tem Zuflucht gefun­den, die Tie­re haben die Herr­schaft in den ver­las­se­nen Städ­ten über­nom­men. Die ein­zi­ge Hoff­nung auf ein bes­se­res Leben besteht dar­in, einen Boten durch die Zeit zurück­zu­schi­cken, damit die­ser den Ursprung der Apo­ka­lyp­se fest­stel­len kann. Der Schwer­kri­mi­nel­le James Cole (Bruce Wil­lis) wird aus­ge­wählt, die­se Rei­se zu machen und lan­det zunächst in einer Ner­ven­heil­an­stalt im Jahr 1990, wo er von dem ver­rück­ten Sohn eines Pro­fes­sors vor den Anschlä­gen der "Armee der 12 Mon­keys" gewarnt wird. Als nächs­tes taucht Cole in einem Schüt­zen­gra­ben im Ers­ten Welt­krieg auf. End­lich nimmt sei­ne Odys­see ein Ende, er fin­det in einer Psych­ia­te­rin sogar eine Hel­fe­rin im Kampf gegen den unsicht­ba­ren Feind …«

48 Antworten auf „Seven monkeys“

  1. "Wel­che Bedeu­tun­gen Pan­de­mien bekom­men" bedeu­tet für Lau­ter­bach nichts gerin­ge­res, als dass er selbst Bedeu­tung bekommt. Ideo­lo­gisch sich ganz offen­kun­dig stark an Carl Schmitt ori­en­tie­rend, sieht Lau­ter­bach den ewi­gen Aus­nah­me­zu­stand nicht nur als ein Mit­tel zur Macht und als Gestal­tungs­werk­zeug für die "gro­ße Trans­for­ma­ti­on". Denn in sei­nem tiefs­ten Inne­ren ist auch etwas ver­letz­li­che­res, etwas, das ihm erst selbst das Bedürf­nis gibt, wahr­ge­nom­men zu wer­den und so etwas wie Bedeu­tung im Leben zu ver­spü­ren. Ein inne­rer Affe, der sich viel­leicht nur nach der Nähe sehnt, die er nie erhal­ten hat.

    1. @Verlain
      Gute Ana­ly­se von KL! Ich sehe es ähn­lich wie Sie. Der Mann zeigt Anzei­chen von diver­sen psy­chi­schen Erkran­kun­gen, hat offen­bar von sei­ner Mut­ter nie die Form von Nähe und Wär­me erhal­ten, die er sich wünsch­te (er ließ selbst schon State­ments in die Rich­tung ab, aber es ist auch ganz deut­lich an sei­nem Gebah­ren abzu­le­sen, wel­che Män­gel an Empa­thie, Für­sorg­lich­keit und Gefühl bei ihm bestehen).
      Die­se Bedeu­tungs­lo­sig­keit und Lee­re, die ihm offen­bar inne­wohnt wird von ihm abge­spal­ten und in wahn­haf­ten Pro­gram­men ver­sucht zu bekämpfen.
      Der Mann bräuch­te mei­ner Mei­nung nach Hil­fe, auch um noch mehr Scha­den von der Bevöl­ke­rung abzu­wen­den, aber was er bereits ange­rich­tet hat, ist nicht mehr zu verzeihen.
      Inter­es­san­ter­wei­se gibt es vie­le männ­li­che Per­sön­lich­kei­ten in der Geschich­te, die auf­grund einer Mut­ter­stö­rung mas­si­ven Scha­den ange­rich­tet haben. Die Mus­ter sind bekannt, wer etwas Men­schen­kennt­nis hat, kann auch an der Aus­strah­lung ganz viel able­sen. KL ist mei­ner Ansicht nach ein armer Tropf. Aber offen­bar iden­ti­fi­zie­ren sich auch vie­le Deut­sche mit sei­nen sub­ti­len Opfer-Dar­stel­lun­gen. Um die­ses Land sieht es übel aus und das zieht sich seit Jahr­hun­der­ten durch die Geschich­te. Man will nicht hin­se­hen, nicht bei sich selbst. Lie­ber zieht man in den Krieg, glaubt dass die Welt immer noch am deut­schen Wesen gene­sen wür­de und kämpft bis zur letz­ten auf­ge­zo­ge­nen Sprit­ze. Ich schä­me mich nur noch für mein Land.

      1. @Verlain & Getriebesand
        Gut und tref­fend formuliert !
        Allein, was hilft's, wenn ein Groß­teil der Men­schen immer wie­der den glei­chen Feh­ler begeht und die­sen Wahn­sin­ni­gen hinterherläuft ?

    2. @ Ver­lain

      Carl Schmitt hat den Aus­nah­me­zu­stand nicht pos­tu­liert, son­dern, als Zuspit­zung der per­ma­nen­ten Kri­se der bür­ger­li­chen Welt, konstatiert.

      Um weil er damit rich­tig lag, bleibt er in allen Sta­di­en des Bestehens die­ser Gesell­schaft aktuell.

      Die his­to­ri­sche Erfas­sung die­ses Phä­no­mens hat Rein­hart Koselleck im engen Aus­tausch mit Schmitt in sei­ner Dis­ser­ta­ti­on "Kri­tik und Kri­se" geleis­tet und damit – wohl unwil­lent­lich – ange­deu­tet, dass sich Schmitt auch an den welt­an­schau­li­chen Feind ange­lehnt hat, obwohl die Kri­sen­er­fah­rung gewiss eine Kon­stan­te des Kon­ser­va­ti­vis­mus des 19. Jahr­hun­derts ist. Jeden­falls hieß es bei Bru­no Bau­er, einem aka­de­mi­schen Leh­rer von Karl Marx: "Die Kri­tik ist die Krisis…"

      1. Dan­ke sehr! Die Diss. von Koselleck habe ich noch nicht gelesen. 

        Lau­ter­bachs "schmitt­sche" Anwand­lun­gen blei­ben doch aber unab­hän­gig von dem, was Schmitt tat­säch­lich kon­sta­tiert oder pos­tu­liert hat. Lau­ter­bach scheint dar­aus ein­fach grund­sätz­lich Hand­lungs­emp­feh­lun­gen abzu­lei­ten, sei es zur Gestal­tungs­mög­lich­keit durch Aus­nah­me­zu­stän­de oder durch die Ver­drän­gung jeg­li­cher Hete­ro­ge­ni­tät, um eine " demo­kra­ti­sche Mit­te" zu erschaf­fen, nach Spiel­art eines inver­tier­ten Totalitarismus.

        1. @ Ver­lain

          Ich woll­te nur dar­auf hin­wei­sen, dass Schmitt den Aus­nah­me­zu­stand nicht so sehr for­dert, son­dern eher fest­stellt, dass er existiert.

          Im Fal­le Lau­ter­bachs unter­stel­le ich aller­dings, dass er weiß, dass es den Aus­nah­me­zu­stand, mit dem er durch­zu­re­gie­ren gedenkt, nicht gibt, so lan­ge er nicht kon­stru­iert wird. Er for­dert, ihn kon­stru­ie­ren, um durch­re­gie­ren zu können.

  2. Oh Gott, sie haben ein "Sze­na­rio" geübt. Dann muss man mit dem Schlimms­ten rech­nen. Hat Biontech schon den pas­sen­den Stoff zum Spritzen?

    Herr Dros­ten über­neh­men Sie: Bit­ten einen PCR-Test für Leopardenpocken.

    1. Ich glau­be nicht an eine Affen­po­cken-Epi­de­mie. Aber natür­lich las­sen wir alle uns wie­der bereit­wil­lig vorführen.

      Erst­mal geht es den Faschis­ten dar­um, ihr Ziel der "need­le in every arm" zu errei­chen. Omi­kron hat nicht gereicht dafür. Daher gehe auch ich von einer Eska­la­ti­on des Krank­heits­ge­sche­hens im Herbst aus,

      Viel infek­tiö­ser als SARS-COV‑2 kann ein Erre­ger kaum sein. Was SARS-COV‑2 fehlt ist Patho­ge­ni­tät. Mehr Krank­heit => mehr Angst => mehr Macht => Need­le in every arm.

      Was ist tech­no­lo­gisch mög­lich? Lei­der ver­dammt viel. Beta-Coro­noavi­ren sind genau des­we­gen so popu­lär, weil sie so viel Platz für viel­sei­ti­ge Pay­loads bie­ten ohne ihren "Air­bor­ne" – Sta­tus einzubüßen.
      Und Jahr­zehn­te der For­schung haben eine Men­ge Mög­lich­kei­ten eröff­net, die teil­wei­se so gro­tesk sind, dass man sie bes­ser uner­wähnt lässt.

      Mei­ne Pro­gno­se zur Fra­ge: Wo kommt das neue Virus her? 

      Ich den­ke es wird offi­zi­ell kei­nen neu­en Krank­heits­er­re­ger geben. Es wird behaup­tet wer­den, es hät­te ein "Rekom­bi­na­ti­ons-Event" in frei­er WIld­bahn gege­ben (also im Gegen­satz zum Labor), auf Grund hoher Inzi­den­zen (wir wis­sen wer Schuld ist).

      Die­ses Rekom­bi­na­ti­ons-Event (Wiki­pe­dia beschreibt so etwas heu­te noch als einen Pro­zess der im Labor statt­fin­det), wird zu der Inte­gra­ti­on neu­en Erb­ma­te­ri­als führen.

      Punkt­mu­ta­tio­nen könn­ten die Patho­ge­ni­tät von Omi­kron nicht aus­rei­chend erhö­hen. Punkt­mu­ta­tio­nen erklä­ren nicht das auf­tre­ten homo­lo­ger Sequen­zen ande­rer Erreger.

      Man kann (wie immer) nur hof­fen, dass ich mich irre.

        1. Unser Immun­sys­tem ist cle­ver. Es akzep­tiert nicht ein­fach irgend­ein Virus, son­dern igno­riert es im Zwei­fels­fall einfach. 

          "Etwa ein Drit­tel der Welt­be­völ­ke­rung ist mit Tuber­ku­lo­se­er­re­gern infi­ziert. Nur ein gerin­ger Teil der Infek­tio­nen führt jedoch zu einer Erkran­kung. " Wikipedia

          Das erklärt ver­schwö­rungs­theo­re­tisch den irren Drang, die Welt­be­völ­ke­rung mit einem Spike-Pro­te­in zu sensibilisieren.
          Theo­re­tisch reagie­ren dann Geimpf­te mit einer Hyper­sen­si­tiv-Reak­ti­on (d.h. all­er­gisch). Das konn­te man schon bei der zwei­ten Imp­fung feststellen.

          Aber auch da dürf­te der Plan nicht aufgehen.
          Radio Mün­chen mit zwei kürz­li­chen Inter­views mit Pro­fes­sor Hockertz
          https://www.radiomuenchen.net/podcast-archiv/radiomuenchen-themen/2013–04-04–17-32–41/2013-mrna-virusherkunft-shedding-und-andere-offene-fragen-update-ii-teil‑1.html

          Die Hül­le um die MRNA wird zer­stört durch Umrüh­ren der Impf­flüs­sig­keit, zu dün­ne Röh­ren und zu schnel­les Sprit­zen, abge­se­hen davon, dass der Inhalt der Char­gen nicht gleich­mä­ßig ist.

          Das heißt, der größ­te Teil der "Imp­fung" war völ­lig unwirk­sam. Ich kann bestä­ti­gen, dass ich Freun­de habe, die "nichts" gespürt haben.

          1. Ich bekom­me zuneh­mend das Gefühl, dass Infek­ti­ons­krank­hei­ten in Form von Epi­de­mien wirk­lich gro­ßen Scha­den nur an einer geschwäch­ten Bevöl­ke­rung ent­fal­ten können.

            Was die Imp­fung anbe­langt, geben mir die welt­wei­ten epi­de­mio­lo­gi­schen Daten den Ein­druck, dass die Imp­fung uns dar­an hin­dert, adäquat auf Muta­tio­nen zu reagieren.

            Das Kon­zept wur­de erst­mals in den 60ern beschrie­ben (Ori­gi­nal Anti­ge­nic Sin). Es fin­det ein Erst­kon­takt mit einem Patho­gen statt und das Immun­sys­tem wird qua­si initi­iert dazu, auf genau die­sen Erre­ger zu reagieren. 

            Jeder wei­te­re Kon­takt mit Patho­ge­nen die homo­lo­ge Sequen­zen auf­wei­sen trig­gert nun die­se Immun­ant­wort, wobei eine Anpas­sung an mutier­te Sequen­zen nur unvoll­stän­dig erfolgt.

            Ohne die­sen Mecha­nis­mus hät­ten Viren lang­fris­tig kei­ne Chan­ce gegen unse­re Immunsysteme.

            Nun jedoch der Kniff bei der Sache… Wenn der Erst­kon­takt nur aus einem Pro­te­in des Virus besteht, dann weiß kei­ner so genau was passiert.

      1. Angeb­lich soll der Erre­ger aus Nige­ria nach UK ein­ge­schleppt wor­den sein.
        jetzt gibt es Fäl­le in Schwe­den, Ita­li­en, Por­tu­gal und Spanien
        https://​de​.euro​news​.com/​2​0​2​2​/​0​5​/​1​9​/​a​f​f​e​n​p​o​c​k​e​n​a​u​s​b​r​u​c​h​-​i​n​-​m​e​h​r​e​r​e​n​-​l​a​n​d​e​r​n​-​e​u​r​o​pas
        und Deutschland
        https://​www​.spie​gel​.de/​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​/​a​f​f​e​n​p​o​c​k​e​n​-​e​r​s​t​e​r​-​f​a​l​l​-​i​n​-​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​-​b​e​s​t​a​e​t​i​g​t​-​a​-​0​4​9​d​1​d​6​e​-​8​3​a​a​-​4​2​0​d​-​9​a​e​6​-​1​5​c​6​6​9​1​1​e​39c
        Eben­so ist Kana­da und Aus­tra­li­en schon dabei – Russ­land läßt sei­ne Gren­zen genau­er überwachen
        https://​de​.news​-front​.info/​2​0​2​2​/​0​5​/​2​0​/​e​r​s​t​e​-​f​a​l​l​e​-​v​o​n​-​a​f​f​e​n​p​o​c​k​e​n​-​i​n​-​k​a​n​a​d​a​-​u​n​d​-​a​u​s​t​r​a​l​i​e​n​-​f​e​s​t​g​e​s​t​e​l​lt/

        Das RKI hat eine Übersichtsseite :
        Auch außer­halb des afri­ka­ni­schen Kon­ti­nents wur­den in der Ver­gan­gen­heit ein­zel­ne ins­be­son­de­re aus Nige­ria impor­tier­te Fäl­le von Affen­po­cken nach­ge­wie­sen, nach Infor­ma­tio­nen der WHO zuletzt bei­spiels­wei­se in Groß­bri­tan­ni­en (2022 und 2018), in den USA (2021), Sin­ga­pur (2019) und Isra­el (2018). Dar­über hin­aus wur­den im Mai 2022 in ver­schie­de­nen Län­dern außer­halb Afri­kas eini­ge Fäl­le ohne Rei­se­ana­mne­se in Ende­mie­ge­bie­te regis­triert (sie­he Epid Bull 20/2022).

        Im Früh­jahr 2003 kam es zum ers­ten Nach­weis von Affen­po­cken außer­halb des afri­ka­ni­schen Kon­ti­nents. Als Ursa­che wur­de der Import von Nage­tie­ren aus Gha­na in die USA iden­ti­fi­ziert, die Über­tra­gung der Erkran­kung erfolg­te über infi­zier­te Prä­rie­hun­de auf Tier­händ­ler und ‑besit­zer (sie­he Epid Bull 31/2003). Es gab weder Mensch-zu-Mensch-Über­tra­gun­gen noch Todes­fäl­le, ver­mut­lich weil es sich um eine nied­ri­ger viru­len­te west­afri­ka­ni­sche Virus­va­ri­an­te handelte.
        https://​www​.rki​.de/​D​E​/​C​o​n​t​e​n​t​/​I​n​f​A​Z​/​A​/​A​f​f​e​n​p​o​c​k​e​n​/​A​f​f​e​n​p​o​c​k​e​n​-​U​e​b​e​r​b​l​i​c​k​.​h​tml

  3. Eine Pan­de­mie, die sich rea­li­stich, also, über einen Leo­par­den­biss aus­brei­tet? Ernsthaft?
    Ich den­ke seit zwei Jah­ren, dass wir im Arsch sind.
    Das stimmt nicht, wir sind sowas von im Arsch!

    1. Ich den­ke, glo­ba­le Zwangs­keu­lun­gen von sämt­li­chen Leo­par­den, die in Zoos gehal­ten wer­den, wären hier auch zu vertreten. 

      Womög­lich jedoch kann BioNTech & Co in letz­ter Minu­te ein sol­ches sonst wohl unver­meid­li­ches Mas­sa­ker ver­hin­dern. Es bleibt also spannend!

        1. Wenn sich z.B. ein Zoo aus Rück­sicht und Soli­da­ri­tät für die Vul­ner­ablen dazu ent­schlie­ßen wür­de, sei­ne Bestän­de an Leo­par­den sel­ber (frei­wil­lig) zu keu­len, dann wäre dies doch eine frei­wil­li­ge Keu­lung, oder etwa nicht?! Ohne Zwei­fel jedoch wäre ein Zwang dazu wie immer die deut­lich siche­re Vari­an­te für eine bedroh­te Gesell­schaft, die nach abso­lu­ter Sicher­heit trach­tet. Saf­tey first!

    2. Ver­ste­he ich das richtig:
      Jeder, der von einem Leo­par­den gebis­sen wird, kann an die­ser Krank­heit sterben.
      Wenn das nicht das Ende der Mensch­heit ist…

    3. @Westi
      Die mani­pu­la­ti­ve Art der "Vor­be­rei­tung" wird so aus­se­hen: Erst wird etwas abso­lut Wider­sin­ni­ges (Leo­par­den­biss?!?!?) in Aus­sicht gestellt, um dann etwas eigent­lich fast genau­so Wider­sin­ni­ges als "nor­mal" zu ver­kau­fen. Ver­mut­lich wird uns dann im Spät­som­mer der "Biss durch eine gefähr­li­che Stech­mü­cke" ange­dreht oder der Biss durch wüten­de Klein­kin­der usw.
      Die sind nicht nur irre und krank, das hat mei­ner Mei­nung nach Sys­tem. Die­se Plan­spie­le wer­den ver­mut­lich von den Geld­ge­bern ganz oben (IT-Indus­trie, Phar­ma-Indus­trie, Bera­tungs­ge­sell­schaf­ten usw.) finan­ziert und das WEF wird auch mit drin­hän­gen. Sol­len sie ihre irren Plä­ne ruhig ver­su­chen, umzu­set­zen. Die Mensch­lich­keit lässt sich nicht aus­rot­ten! Da kön­nen noch so vie­le Leo­par­den zubei­ßen… Was ich den 'Ver­an­stal­tern' wün­sche kann ich hier lei­der nicht schrei­ben. Hof­fent­lich wird Gott richten.

      1. Exakt mein Reden. Das ande­re "absur­de" wird ein Rekom­bi­na­ti­ons-Event sein. Sie­he mei­ne ande­ren Kom­men­ta­re zu den zwei Lauterbach-Artikeln.

  4. Gesund­heits­mi­nis­ter Lau­ter­bach beim G7-Tref­fen: "Wir wer­den eine sehr rea­lis­ti­sche Übung durch­füh­ren, bei der eine Pocken­pan­de­mie durch einen Leo­par­den­biss aus­ge­löst wird."

    "Das Sze­na­rio wird die Beson­der­heit haben, dass vor allem jün­ge­re Men­schen sehr stark betrof­fen sein wer­den", füg­te er zu der Übung hinzu.

    must-see:
    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​O​F​T​r​1​D​7​k​8kA

    1. Tja, in Sachen Simu­la­ti­on und Angst- & Hor­ror­sze­na­ri­en scheint KaLau­er ja sei­ne tat­säch­li­che Qua­li­fi­ka­ti­on und wah­re Desti­na­ti­on gefun­den zu haben, mit der er sich wich­tig fühlt und tut.
      Wenn er dann bald hof­fent­lich poli­tisch nicht mehr trag­bar ist, kann er sich ja als Dreh­buch­au­tor in Hol­ly­wood bewerben.
      Aus dem Knast oder der Psych­ia­trie her­aus, ver­steht sich; das geht ja alles bereits digi­tal ganz pro­blem­los‼️
      Hat nicht Karl May sei­ne Bücher auch im Knast geschrieben?

  5. 12 Mon­keys Offi­ci­al Trai­ler #1 – (1995) HD

    CLIP-BESCHREIBUNG:
    In einer von Krank­hei­ten ver­wüs­te­ten futu­ris­ti­schen Welt wird ein Sträf­ling (Bruce Wil­lis) in die Ver­gan­gen­heit geschickt, um Infor­ma­tio­nen über den von Men­schen ver­ur­sach­ten Virus zu sam­meln, der den Groß­teil der mensch­li­chen Bevöl­ke­rung auf dem Pla­ne­ten aus­ge­löscht hat.

    0.52min-this is a place for cra­zy peo­p­le, ha,ha,
    1.49 min ‑we´re all monkeys
    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​1​5​s​4​Y​9​f​f​W_o

  6. Die gefähr­lichs­te Pan­de­mie ist die der gleich­gül­ti­gen Mit­läu­fer. Sie sind es, die mit ihrer Gleich­gül­tig­keit in Sachen frei­heit­li­che Gesell­schaft die Mensch­heit mas­siv bedro­hen. Die Über­tra­gung erfolgt unter ande­rem durch Lal­le Kauterbach's Geschwätz. Hoch­in­fek­ti­ös. Hof­fent­lich erwirbt die Bevöl­ke­rung eine impf­lo­se Immu­ni­tät hiergegen.

    1. @ Cla­rence O'Mikron

      “Sci­ence may have found a cure for most evils; but it has found no reme­dy for the worst of them all – the apa­thy of human beings.”

      - Helen Keller

  7. Glaub­wür­di­ger wäre es doch, den Lau­ter­bach in eine Zwangs­ja­cke zu ste­cken und ihn danach um sich bei­ßen zu lassen. 

    Wobei man natür­lich sagen muss, dass Mordor u.a. auch mit Pocken­vi­ren bei sei­nen Orks experimentiert. 

    Sie kön­nen das also ganz ohne Beiß­re­fle­xe auspacken. 

    Der US-Strich­bub L. weiß das natür­lich. Ergo macht es auch gar nichts aus, wenn man ihn und sei­ne Hof­nar­ren­trup­pe nicht ernst nimmt. Ganz im Gegen­teil. Das kommt dem Anlie­gen ins­ge­samt zupass.

  8. Rin­der­po­cken.
    Das wäre eine Kata­stro­phe für Lau­ter­bach und sei­ne Freun­de.

    Die Chi­ne­sen hat­ten schon mit Rin­der­po­cken gegen Men­schen­po­cken geimpft. Mit einem ein­fa­chen Blas­rohr, lan­ge bevor es Phar­ma­kon­zer­ne gab, die von Kri­mi­nel­len kon­trol­liert werden.

  9. Wie lus­tig , bald krie­gen wir also alle die­se tol­len Leo­par­den pünkt­chen … Oh, wie ele­gant , schnurr,…die will ich aber auch als Pro­mi ,…schließ­lich habe ich mir die ver­dient, weil ich immer brav mit gemacht habe … Miau, Miau

  10. Läuft. Schweiz ruft zu rigo­ro­ser Kon­takt­ver­fol­gung auf.

    https://​twit​ter​.com/​S​H​o​m​b​u​r​g​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​2​7​3​7​7​6​2​8​6​2​5​1​2​9​489

    "Exper­ten war­nen vor #lon­ga­pe! Das RKI emp­fiehlt den 5. Mon­key­boos­ter zum Schutz vor dem Affen­thea­ter. Bana­nen soll­ten 1h im Back­ofen des­in­fi­ziert wer­den. Infi­zier­te sind leicht zu erken­nen: #Affen­po­cken"

    https://​twit​ter​.com/​H​a​r​a​l​d​B​h​m​3​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​2​7​5​1​1​7​9​5​3​7​5​7​7​5​761

  11. "Zeigt, wel­che Bedeu­tung Pan­de­mien bekommen"

    Affen soll­te man igno­rie­ren.. Dann haben sie gar kei­ne Bedeu­tung mehr.

  12. tja, da kom­men wir um eine Impf­pflicht für Zoo­mit­ar­bei­ter wohl nicht mehr rum. Auch für den Rest der Bevöl­ke­rung gilt Alarm­stu­fe rot. Die Affen-und Leo­par­den­po­cken ver­brei­ten sich näm­lich weit­räu­mig durch die Luft. Da hilft kein 1,50 Abstand mehr.

  13. Affen­po­cken

    https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​A​f​f​e​n​p​o​c​ken

    Mon­key­pox

    https://​en​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​M​o​n​k​e​y​pox

    16.05.2022

    Mon­key­pox – United King­dom of Gre­at Bri­tain and Nor­t­hern Ireland 

    On 7 May 2022, WHO was infor­med of a con­firm­ed case of mon­key­pox in an indi­vi­du­al who tra­vel­led from the United King­dom to Nige­ria and sub­se­quent­ly retur­ned to the United Kingdom. 

    https://​www​.who​.int/​e​m​e​r​g​e​n​c​i​e​s​/​d​i​s​e​a​s​e​-​o​u​t​b​r​e​a​k​-​n​e​w​s​/​i​t​e​m​/​2​0​2​2​-​D​O​N​381

    Natu­ral host of mon­key­pox virus

    Various ani­mal spe­ci­es have been iden­ti­fied as sus­cep­ti­ble to mon­key­pox virus. This includes rope squir­rels, tree squir­rels, Gam­bi­an pouch­ed rats, dor­mice, non-human pri­ma­tes and other spe­ci­es. Uncer­tain­ty remains on the natu­ral histo­ry of mon­key­pox virus and fur­ther stu­dies are nee­ded to iden­ti­fy the exact reservoir(s) and how virus cir­cu­la­ti­on is main­tai­ned in nature. 

    https://​www​.who​.int/​n​e​w​s​-​r​o​o​m​/​f​a​c​t​-​s​h​e​e​t​s​/​d​e​t​a​i​l​/​m​o​n​k​e​y​pox

    Teco­viri­mat

    Teco­viri­mat ist ein anti­vi­ra­ler Wirk­stoff, der gegen Ortho­pox­vi­ren wirk­sam ist. Ver­tre­ter die­ser Viren­fa­mi­lie lösen Krank­hei­ten wie Pocken und Affen­po­cken aus. 

    Teco­viri­mat wur­de als Gegen­mit­tel für Pocken­vi­ren ent­wi­ckelt, um auf einen even­tu­el­len Ein­satz die­ses Erre­gers als bio­lo­gi­scher Kampf­stoff vor­be­rei­tet zu sein. Zwei Mil­lio­nen Dosen von Teco­viri­mat sind in den natio­na­len stra­te­gi­schen Vor­rä­ten der USA vor­han­den, soll­te ein Angriff durch eine pocken­vi­ren­ba­sier­te che­mi­sche Waf­fe (Bio­kampf­stoff­an­griff) erfolgen. 

    https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​T​e​c​o​v​i​r​i​mat

    2022 mon­key­pox outbreak 

    https://​en​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​2​0​2​2​_​m​o​n​k​e​y​p​o​x​_​o​u​t​b​r​eak

    May 18 … Portugal
    May 19 … Swe­den and Belgium
    May 20 … Australia 

    https://​en​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​2​0​2​2​_​m​o​n​k​e​y​p​o​x​_​o​u​t​b​r​e​a​k​#​C​a​s​e​s​_​i​n​_​E​u​r​o​p​e​,​_​N​o​r​t​h​_​A​m​e​r​i​c​a​_​a​n​d​_​A​u​s​t​r​a​lia

  14. Ach­tung ! Ers­te Fäl­le in Euro­pa. In Deutsch­land 1. Betrof­fen sind schwu­le Männer…Verwirkluchg folgt nach Übung.Hatten wir schon mal. Kam gra­de im Deutsch­land­funk …dach­te hier noch ; wie­der mal ein Scherz…

  15. Viren-Kal­les Traum wird wahr

    https/focus-online/https://www.focus.de/gesundheit/affenpocken-jetzt-auch-in-deutschland-entdeckt-das-muessen-sie-zum-virus-wissen_id_101724534.html

  16. Eine gute Zusam­men­fas­sung über galop­pie­ren­den Wahnsinn.
    Zeigt, wel­che Bedeu­tung geschlos­se­ne Psych­ia­trien bekommen.
    Wird wohl wie­der mal Zeit für den Klas­si­ker : "Leo­par­den küsst man
    nicht".
    Und bei die­sen Rind­vie­chern muss ich unwei­ger­lich an die bovine
    spon­gi­for­me Enze­pha­lo­pa­thie den­ken (umgangs­sprach­lich auch als
    Hirn­erwei­chung bekannt)…

  17. Kaum simu­liert, schon passiert.

    Lus­ti­ger­wei­se "bin­ge" ich gera­de "12 Mon­keys". Da gibt es näm­lich auch eine Serie (die aber nicht an das Ori­gi­nal her­an­reicht). Und bei man­chen Dia­lo­gen fühlt man sich wirk­lich frap­pie­rend an die heu­ti­ge Rea­li­tät erinnert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.