So sieht Panik am Rednerpult aus

https://www.zeit.de/news/2021–05/02/linke-schlaegt-corona-impfungen-in-schulen-vor

Ja doch, ich habe gese­hen, daß es ein Archivbild ist. Da hat die Bildredaktion wie­der getrickst.

»… Mobile Impfteams soll­ten in Schulen zum Einsatz kom­men, sobald ein Impfstoff für Kinder ab zwölf Jahren ver­füg­bar sei. Die Schulen bräuch­ten Pläne für geeig­ne­te Räume und Abläufe. Da bei Arztgesprächen bei Jugendlichen bis 18 Jahren immer auch die Eltern dabei sein müs­sen, brau­che man dafür «krea­ti­ve Lösungen bei der Terminfindung».

«Es ist eines der drän­gends­ten Ziele der Pandemiebekämpfung, den Infektionsschutz an den Schulen zu gewähr­leis­ten. Auch hier­zu sind Schutzimpfungen der Schlüssel», sag­te Neuhaus-Wartenberg. Es sei gut, dass das Lehrpersonal sich imp­fen las­sen kann. Aber auch die Schülerinnen und Schüler müss­ten so schnell wie mög­lich geschützt wer­den. Sie bezwei­fe­le, dass eine Durchimpfung über die Kinder- und Hausarztpraxen schnell genug erreich­bar sei.«

Wäre ich wirk­lich poli­tisch kor­rekt, müß­te es natür­lich RednerInnenpult heißen 🙂

24 Antworten auf „So sieht Panik am Rednerpult aus“

  1. Wäre ich wirk­lich poli­tisch kor­rekt, müß­te es natür­lich RednerInnenpult heißen
    Das sei Ihnen verziehen.
    Es gibt (Gott sei Dank) noch viel schlim­me­re Ignoranten.

    Von einem Tweet eines Welt Tschornalisten. (Tweet bereits gelöscht. Der hat­te die Hosen voll.)

    Einen #Handwerker zu bekom­men ist zuneh­mend Glückssache – und wird es auf abseh­ba­re Zeit wohl auch blei­ben. Denn laut einer @BMWi_Bund-#Studie feh­len in #Deutschland mitt­ler­wei­le 65.000 Elektriker, Sanitär‑, Heizungs- oder Klimatechniker @ZDH_news https://welt.de/wirtschaft/article230795867/Fachkraeftemangel-In-Deutschland-fehlen-65–000-Handwerker.html @welt

    Dabei müss­te es heißen:
    HandwerkerInnen
    ElektikerInnen
    Sanitär‑, Heizungs- oder KlimatechnikerInnen

    1. @Rainer Nützel wenn ich das Foto betrach­te, gefällt mir in die­sem Zusammenhang die Bezeichnung"REDNERpult" sehr viel besser.

      1. @someone: Das war auch mein Vorbehalt, die gan­ze Zeit. Aber es ist noch etwas sehr früh für die­se jun­ge Partei, eine aus­dif­fe­ren­zier­te Festlegung auf ein Parteiprogramm zu tref­fen. Dogmen sind zu ver­mei­den. Viele Landesverbände sind gera­de erst aus bis­her nie poli­tisch orga­ni­sier­ten Leuten ent­stan­den. Aber es ist auch eine Chance, wenn neue Mitglieder zu einem Konsens über die Ausformulierung einer poli­ti­schen Plattform mit bei­tra­gen kön­nen. Da ich den Corona- Ausschuss und alle die pro­mi­nen­ten neu­en Mitglieder hier seit einem Jahr inten­siv mit­er­lebt habe, deren Vernunft mich begeis­ter­te und deren Gesinnung und Ambition ich vor­be­halt­los ver­traue( z.B. Dr. Wodarg + Prof. Dr. Bhakdi + Prof. Dr. Reiß) wage ich zum ers­ten Mal in mei­nem Leben, einer Partei bei­zu­tre­ten. Falls sie sich doch in eine Richtung ent­wi­ckelt, die ich nicht mehr tei­len kann, wer­de ich halt wie­der austreten.…
        https://diebasis-partei.de/die-frage-nach-unseren-inhalten/

    1. @Ulrich Amon, Prof. Dr. med.

      Die Botschaft hör ich wohl, allein fehlt mir der Glaube.

      Oder:

      Hier war die Arzenei, die Patienten starben,
      Und nie­mand frag­te: wer genas?
      So haben wir mit höl­li­schen Latwergen
      In die­sen Tälern, die­sen Bergen
      Weit schlim­mer als die Pest getobt.
      Ich habe selbst den Gift an Tausende gegeben:
      Sie welk­ten hin, ich muß erleben,
      Daß man die fre­chen Mörder lobt.

  2. Filmbranche und Querdenker Das anti­de­mo­kra­ti­sche Netzwerk hin­ter #alles­dicht­ma­chen

    https://www.tagesspiegel.de/kultur/filmbranche-und-querdenker-das-antidemokratische-netzwerk-hinter-allesdichtmachen/27149604.html

    Schlussatz: "Somit wird immer kla­rer, dass #alles­dicht­ma­chen nicht bloß die spon­ta­ne Äußerung einer Gruppe von ernst­lich besorg­ten Filmschaffenden ist, als die sie Dietrich Brüggemann in den Medien dar­stellt. Sondern Teil einer grö­ße­ren Kampagne, die eine anti­de­mo­kra­ti­sche Agenda verfolgt."

      1. @aa: span­nend, das alles.

        " ..Die tra­di­tio­nel­len Medien in (West-)Deutschland wur­den nach dem Krieg in einem alli­ier­ten Lizenzverfahren gegrün­det und mit sorg­fäl­tig aus­ge­wähl­ten Verlegern und Chef­redakteuren besetzt – Strukturen, die sich über ver­wandt­schaft­li­che und ande­re Beziehungen bis heu­te erhal­ten haben. .."

        https://swprs.org/die-propaganda-matrix/

    1. @info

      Wer soll denn das "Recherchenetzwerk Antischwurbler" sein? Die sind doch gar nicht bei der WHO gelistet:
      https://covid19misinfo.org/fact-checking/covid-19-fact-checkers/

      Oder kann da jetzt ein­fach jeder mit­ma­chen von den glo­bal leaders?

      Der Artikel ist lang und lang­at­mig, wes­halb ich den 2. Teil nur über­flo­gen habe: jemand hat mit jeman­dem gespro­chen, der jeman­den kennt, der auch einen Schäferhund hat, wo doch jeder weiß, dass Hitler die AfD gegrün­det hat 😉

      Same pro­ce­du­re bra­ver Kinder, die drauf ach­ten, mit wem man nicht spie­len darf. Aber es funk­tio­niert – immer und über­all – bei Kindern.
      https://www.youtube.com/watch?v=C2qHDg6Ssao

    2. Ganz sel­ten liest man eine der­ar­ti­ge Umdrehung des Tatsächlichen.
      Herzlichen Glückwunsch an "info": voll reingefallen.

  3. Die lin­ke, weib­li­che Version von Karl LAUTERbach! Könnte man die in ihrer Funktion als Ruferin+ Warnerin nicht auch als "Lauterbacherin" bezeichnen?!?

  4. @@aa
    "RednerInnenpult"
    Mann könn­te aber auch sprach­lich krea­tiv reagie­ren und es das SchweigenistGold-Pult nennen 😀

  5. Neuhaus-Wartenberg strebt offen­sicht­lich an, Kalle Konkurrenz zu machen. Da muss sie aller­dings noch ein Stück Apokalypse drauf­le­gen, wenn sie Kalle schla­gen will. Und noch ein wenig mehr Grundrechteschändung betrei­ben. Es sei denn, es gibt jetzt auch Quoten-Phophetinnen. Ist Neuhaus-Wartenberg eigent­lich schon durchgeimpft?`

  6. .…wer ernst­haft mil­lio­nen Kinder der Pharmaindustrie als Versuchskaninchen aus­lie­fern will, ist defi­ni­tiv nicht "Links" son­dern krank und gehört dahin, wo geis­tig gestör­te hingehören!
    Die PDL hat defi­ni­tiv fertig.…

  7. schön dass der tages­spie­gel nicht zum redak­tio­nel­len deut­schen pro­pa­gan­da netz­werk macht­be­ses­se­ner glo­ba­ler ver­bre­cher gehört, deren ideo­lo­gi­sche und reli­giö­se über­zeu­gun­gen kein ande­ren weg in die ewi­ge glück­se­lig­keit auf­zei­gen, als die nihi­lie­rung eines gros­sen teils der welt­po­pu­la­ti­on und rück­füh­rung der übri­gen ins servitium.

    mag ein hart erar­bei­te­tes per­sön­li­ches vor­ur­teil sein, dass frau­en mit dop­pel­na­men meist uner­klär­li­che glücks­ge­füh­le in mir aus­lö­sen, und dazu die­se wun­der­ba­re kör­per­spra­che des (archiv)fotos..

    natür­lich ken­ne ich nicht gedan­ken und ver­gan­gen­heit die­ser frau, aber die aus­sa­ge ist klar und wer das wohl ande­rer im auge hat, ver­sucht im all­ge­mei­nen nicht, dies mit kör­per­sprach­li­cher gewalt­be­reit­schaft zu kommunizieren.

    wohl­mei­nen­de für­sor­ge sieht anders aus als pro­fi­lie­rungs­gei­les ideo­lo­gie sur­fen auf dem rücken derer, die sich am aller­we­nigs­ten weh­ren können..

    man soll­te anfan­gen die­se gan­zen mord­hel­fer und mit­läu­fer des ermäch­ti­gungs­put­sches als das zu bezeich­nen was sie sind, erfüllungsgehilfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.