Stöhr gegen Lauterbach

Oder Vernunft gegen Ignoranz.

https://​twit​ter​.com/​s​t​o​h​r​_​k​l​a​u​s​/​s​t​a​t​u​s​/​1​3​8​9​8​4​9​3​2​7​2​2​1​3​1​7​632

Als Antwort auf:

https://​twit​ter​.com/​K​a​r​l​_​L​a​u​t​e​r​b​a​c​h​/​s​t​a​t​u​s​/​1​3​8​9​6​8​8​4​5​2​9​0​0​3​3​9​715

»Klaus Stöhr (* 1959 in Zerbst) ist ein deut­scherVirologe und Epidemiologe. Während sei­ner 15-jäh­ri­gen Tätigkeit für die Weltgesundheitsorganisation (WHO) war er u. a. Leiter des Globalen Influenza-Programms und SARS-Forschungskoordinator. Später arbei­te­te er in der Impfstoffentwicklung von Novartis
https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_St%C3%B6hr

Karl Lauterbach ist Karl Lauterbach.

8 Antworten auf „Stöhr gegen Lauterbach“

  1. wie kann man solch ein dum­mes und gefähr­li­ches Zeug ver­brei­ten!! Die Kinder, die über­haupt nicht gefähr­det sind, im Gegenteil im Kontakt mit Viren ihr Immunsystem auf­bau­en, tra­gen ganz natür­lich zur Herdenimmunität bei. Die brau­chen kei­nen expe­ri­men­tel­len Impfstoff, an dem etli­che Kinder ster­ben wer­den. Unverantwortlich.
    Wo bleibt da der Entrüstungssturm unse­rer ver­blö­de­ten Berufsempörten?

  2. Strukturell tickt die­ser Lauterbach wie Josef M… [gestri­chen, AA. Vielleicht bin ich zu fei­ge, aber den Prozeß ris­kie­re ich nicht]. Er hat nur nicht das nöti­ge Material zur frei­en Verfügung. Solchen Soziopathen fehlt jede Art von Empathie, sie haben ein­fach kei­nen Sinn dafür. Unfassbar, dass die SPD ihn immer noch gewäh­ren lässt.

    1. @EhrlicherHandwerker
      Das Problem ist nicht Lauterbach, das Problem sind die SPDler, die ihn auf­stel­len (viel­leicht auch – hof­fent­lich – nicht) bzw. die Menschen, die ihn – hof­fent­lich nicht – direkt wählen
      https://​blog​.wdr​.de/​l​a​n​d​t​a​g​s​b​l​o​g​/​p​l​a​t​z​k​a​e​m​p​f​e​-​b​e​i​-​d​e​r​-​s​p​d​-​k​o​m​m​t​-​l​a​u​t​e​r​b​a​c​h​-​a​u​f​-​d​i​e​-​l​i​s​te/
      Hauptschuld hat natür­lich das öffent­lich recht­li­che, das sei­ne Drakula-Show ermöglicht.
      Immerhin nennt ihn der WDR in obi­gem Link "Corona-Talkshowexperte", die­se kri­ti­sche Anmerkung ist aber viel­leicht nur den stän­dig schwin­den­den Deutsch-Fähigkeiten der Journalisten geschuldet.

  3. Wenn Herr Stöhr da mal nicht einem gewal­ti­gen Irrtum unter­liegt. Die STIKO wird genau das machen, was die Regierung von ihr erwar­tet. Das Dokument hier­zu exis­tiert wahr­schein­lich schon und muss nur noch mit dem Datum ver­se­hen werden.

  4. Stöhr war im Übrigen bei der Schweinegrippe auf der Seite der Panikmacher, aber immer­hin kom­men bei Corona von ihm seit Monaten ver­nünf­ti­ge­re Sachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.