Tagesschau berichtet wie gehabt

Bedroh­li­che Bil­der von Poli­zei­ein­sät­zen, die ein­zi­ge gewor­fe­ne Fla­sche, Nazis in Groß­auf­nah­me – die Tages­schau kommt den Erwar­tun­gen nach.

Selbst­ver­ständ­lich kom­men aus­führ­lich die Poli­zei und Gei­sel zu Wort, aber kei­ner der Ver­an­stal­ter. Der Schwer­punkt der Bericht­erstat­tung wird auf Aus­ein­an­der­set­zun­gen der Poli­zei mit Rechts­ra­di­ka­len (!) gelegt. Das Gan­ze unter der irre­füh­ren­den Über­schrift Demo gegen "Coro­naschutz­maß­nah­men".

Aus­ge­wähl­te Teil­neh­me­rIn­nen wer­den vor­ge­führt, die ein Bild des Abwe­gi­gen erzeu­gen sol­len. Nicht ein Aus­schnitt aus einer Rede wird gezeigt. Das abso­lut fried­li­che Ver­hal­ten auf der Kund­ge­bung von Quer­den­ken spielt eine unter­ge­ord­ne­te Rol­le. Über­flüs­sig zu bemer­ken, daß die par­al­le­len Demos in Paris und Lon­don nicht vorkommen.

Die Tages­schau bleibt also auf dem Kurs, den Geg­ne­rIn­nen von Mani­pu­la­ti­on und Mei­nungs­ma­che Argu­men­te zu liefern.

(Sie­he u.a. hier.)

2 Antworten auf „Tagesschau berichtet wie gehabt“

  1. So ähn­lich wie mit der Tita­nic! Immer gera­de aus, schließ­lich hat der BRD-Damp­fer ja meh­re­re Decks, wahr­schein­lich sogar mehr als die RMS Tita­nic, von denen man­che behaup­ten es war eigent­lich die Lusi­ta­nia die unterging.
    1.4 Passagierbereich
    1.4.1 Ers­te Klasse
    1.4.2 Zwei­te Klasse
    1.4.3 Drit­te Klasse
    1.4.4 Doku­men­ta­ti­on der Innenausstattung
    1.4.5 Promenadendecks

    Nazis dürf­ten maxi­mal auf dem Pro­me­na­den­deck gesich­tet wor­den sein?
    1.4.5 Nazis und Pöbel
    1.4.4 Poli­zei und Veranstalter
    1.4.3 Gerichtsbarkeit
    1.4.2 Ber­li­ner Senat
    1.4.1 Len­ke­rin der Quadriga

    Und das ist nur der Passagierbereich!

    Seit dem "Brexit" kann man kein Gutes mehr fest­stel­len an Britannien.
    Die fah­ren aber schein­bar ein ähn­li­chen Damp­fer, viel­leicht ja die Britannic?
    Wäre inter­es­sant zu wis­sen ob in Frank­reich und Eng­land dort im MSM über die Demons­tra­ti­on in Ber­lin berich­tet wird?

    Die Qua­dri­ga ist mit vier Pfer­den so zu steu­ern, dass die mitt­le­ren Pfer­de "immer" gera­de aus lau­fen, wäh­rend "das Lin­ke und das Rech­te" ein­fach per Zügel des Streit­wa­gens (heu­te der gute alte SUV(-:) in die gewünsch­te Rich­tung diri­giert wer­den kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.