35 Antworten auf „"Tagesschau": Unterschied zwischen positivem PCR-Test und einer tatsächlichen Erkrankung“

  1. Mal plump gesagt: Für wie blöd hal­ten die einen eigent­lich??? Es ist echt nicht mehr zu ertra­gen, in wel­che Abgründe der kom­plet­ten Unlogik das alles (nun auch offi­zi­ell) abdriftet.

    1. lei­der muß man sagen die hal­ten uns für maxi­mal dumm.
      und lei­der ist das (sehr oft) nicht nur wunsch­den­ken! sonst
      wären wir nicht da wo wir jetzt lei­der sind…

  2. Das ist doch der Beweis dass wir absicht­lich belo­gen wer­den die gan­ze Zeit?

    In England hat es einen Mathestudenten im 2ten Jahr gebraucht, der ent­deck­te im Februar dass alle Computermodelle ein­schliess­lich Imperial/Ferguson kei­ner­lei Saisonalität des Virus berück­sich­tig­ten und damit auf absur­de Verbreitungszahlen kamen.

    Jetzt, bei den aktu­ells­ten Berechnungen sind des­halb Saisonalitäten inklu­diert (ja, man kann es sich nicht aus­den­ken), aber um den Paniklevel hoch­zu­hal­ten sind jetzt zum ers­ten Mal neue noch tödlichere/infektiösere Varianten berück­sich­tigt, die jeder­zeit auf­tre­ten könnten.….……

    Ich fra­ge mich ob die­se Geisteskrankheit immer schon da war, oder sich erst im Laufe der lock­downs ent­wi­ckelt hat? Oder ist es alles Berechnung, schon immer und von Anfang an?

    https://lockdownsceptics.org/2021/05/12/not-so-sage-after-all-a-review-of-the-latest-models/

    1. es ist kei­ne geis­tes­krank­heit, das dach­te ich auch lange.
      es ist ist lei­der nur ganz ein­fach (enor­me) kri­mi­nel­le energie!
      und was macht man mit kriminellen…?

  3. Vor einem Jahr hät­te ich noch gesagt, dass das kein Mensch glau­ben kann. Mittlerweile muss ich mir ein­ge­ste­hen, dass ich mich wohl geirrt habe.

  4. Ja sicher doch. Die Impferei ist doch nur die Fortsetzung des Terrors und natür­lich wird damit die Testerei nicht been­det. Wer Corona nicht als Unterdrückung begreift, der muss in sei­nem Leben Einiges ver­passt haben!

  5. Öhm,
    laut der Aussage des Herren, dürf­ten Drosten und der Volksverdingser im Bezug auf den PCR-Test ein Problem bekom­men? Vor kur­zem wur­de man noch für die Äußerung "Das Leben des Bryan." – mäßig, öffent­lich gesteinigt.

  6. Man beach­te die Papstfigur, die die rech­te(!) Hand hebt und die https://de.wikipedia.org/wiki/BMW_Isetta
    (machen den schwä­bi­schen Akzent des "Recherchenetzwerk-Experten" genau­so wenig wett, wie die Qualität der von ihm nach har­ten Recherche-Arbeitstagen erziel­ten Ergebnisse).

    Reicht das zur Diffamierung? (da wir ja wie­der in einer Art Mittelalter ange­langt sind, fin­det sich sicher irgend­was mit Ketzerei, Blasphemie …)

  7. Der Ausschnitt wie­der­holt sich inner­halb des Clips – so kann der schö­ne Versprecher 'Impfungen, äh Infektionen' gleich zwei mal genos­sen werden.

  8. Wer kommt nach vor­lie­gen­der Evidenz über­haupt auf die Idee, Kinder gegen Corona imp­fen zu wol­len und wer ver­ant­wor­tet Schritte in die­se Richtung?

    "Durch die Impfung von Kindern und Jugendlichen wer­den Kinder und Jugendliche also der Gefahr von ADE aus­ge­setzt, d.h. Kinder und Jugendliche, deren Immunsystem in der Regel pro­blem­los mit SARS-CoV‑2 fer­tig gewor­den wäre, wer­den zu Anfälligen für SARS-CoV‑2 umfunk­tio­niert, und zwar dadurch, dass ihr intak­tes Immunsystem durch Impfung für ADE anfäl­lig wird und dadurch, dass ihre natür­li­che Immunabwehr zuguns­ten einer durch Impfung her­bei­ge­führ­ten, eng begrenz­ten Immunabwehr außer Kraft gesetzt wird."

    "Es gibt also kei­nen Nutzen einer Impfung für Kinder und Jugendliche, aber es gibt erheb­li­che Kosten." 

    Warum wol­len die Bundesregierung und Bundes-Spahn den­noch impfen? 

    https://sciencefiles.org/2021/05/12/bundesregierung-will-kinder-impfen-blanker-aktivismus-ohne-sinn-und-zweck-oder-von-sinstren-motiven-getrieben/

  9. @AA. Den sach­li­chen Hinweis, dass ein posi­ti­ves PCR-Test Ergebnis eben nicht zwin­gend was über den Gesundheitszustand des Getesteten aus­sa­gen muss, habe ich eher als Hinweis auf eine all­ge­mein gül­ti­ge PCR-Test Anwendungsregel ver­stan­den – unab­hän­gig vom Impfgeschehen.

    Wie auch immer
    MfG

    1. Aber das ist doch genau das, was Kritiker seit Anbeginn sagen.
      Dass also die "Inzidenzen" nur posi­ti­ve Testergebnisse sind und kei­ner­lei Aussage dar­über zu las­sen, wie vie­le Menschen tat­säch­lich erkranken.

  10. Merkwürdig, wie vie­le erst durch das Impfdesaster nach­denk­lich wer­den. Das war schon so, als es galt, zwi­schen "an oder mit der Impfung gestor­ben" zu unter­schei­den. Die Differenzierung gelang reflex­haft, wo das RKI bei "an oder mit Covid" immer noch nicht klar sieht. 

    Und jetzt das glei­che Spiel bei Positivtest und Erkrankung, wo doch jeder halb­wegs infor­mier­ter Mensch längst weiß, dass bei­des nicht iden­tisch ist.

    Übrigens, gera­de rein­ge­kom­men: https://t.me/AllesAusserMainstream/4351.

    1. @Ehrlicher Handwerker: Es ist mir bis­her nicht gelun­gen, über diver­se Ankündigungen hin­aus die­ses Oma-Lied irgend­wo zu hören. Weiß jemand mehr?

      1. @aa: Bei mir erscheint, wenn ich dem Link fol­ge, eine Nachricht im Schiffmann-Kanal, wo ich links oben einen blau­en Kreis ankli­cken kann. Dann ist das Lied zu hören. Es ist nur ein Podcast, kein Video.

  11. Echspertenrat in der Krise
    In den WDR-Mitternachtsspitzen vom April 2021, ein Jahr nach ihrem ers­ten Appell an die Menschheit (Link am Ende des Videos), hat die Echse eine wei­te­re Sprechstunde abge­hal­ten. Auf wen soll man hören? Was ist die geeig­ne­te Therapie? Der Echsperte weiß einen Rat.
    Quelle: Michael Hatzius, 05.05.2021
    https://youtu.be/_mjVYJVSY‑M

  12. Wer in den Medien auf kurio­se "Experten" wie den arbeits­lo­sen Römertopf setzt, ist der nicht im Grunde selbst als unschul­dig wegen erwie­se­ner Unfähigkeit anzu­se­hen? Professionelle Dummheit reicht i.d.R. als Erklärung für obi­ge Auswahl aus.
    Lesen und Lachen:

    "Modellierer des Schreckens – eine klei­ne #Corona-Serie

    Folge 5: Cornelius Römer

    Cornelius Römer ist der bun­te Vogel unter den Corona-Modellierern." 

    https://twitter.com/OlafGersemann/status/1392762485627887618"

  13. Sollen sie doch Kuchen essen/Masken tragen!

    "Dr. Simon ツ@goddeketal

    Germany's major #COVID fear­mon­ger, @Karl_Lauterbach
    , was spot­ted on the train yes­ter­day. Despite loo­king like a men­tal wreck, he doesn't meet his own prai­sed stan­dards: WEARING A BLOODY MASK.

    Consequences? Further talk show invi­ta­ti­ons to spread more lies and fear. #dem­ago­gue"

    https://twitter.com/ThiloKrohn/status/1392569806897954818/photo/1

  14. Gegen die­se Form der jour­na­lis­ti­schen Darstellung möch­te ich hier­mit strengs­tens protestieren!

    "Egal, die Darstellung der Methode, Kritiker aus­zu­ste­chen, indem man Informationen durch­sticht, bevor die wirk­lich kri­ti­schen Journalisten sie in die Finger bekom­men, ist den­noch ein Lehrstück mani­pu­la­ti­ver demo­kra­ti­scher Macht, die Spahn mit­tels wohl­ge­son­ne­ner Redaktionen und Journalisten aus­übt und damit angeb­lich die Transparenz her­stellt. In Wirklichkeit kommt auf die­se Weise nur Spahns Version der Maskenaffäre an eine brei­te Öffentlichkeit. Die Manipulation, man könn­te auch sagen, Gleichschaltung, wird auf die­se Weise perfekt.

    Das Prinzip ist: Teile und Herrsche, wobei mit „Teile“ eben nicht das Teilen von Informationen, son­dern das Nichtteilen gemeint ist. Das Gegenteil von Transparenz, die Spahn für sich reklamiert.

    Nun mögen man­che Leser viel­leicht den­ken, war­um man über so etwas noch schreibt. Spahn sei schließ­lich als fie­se Sau, der es nur um die Macht und die eige­ne Bereicherung geht, längst ent­tarnt und hat kei­ne poli­ti­sche Zukunft mehr."

    https://reitschuster.de/post/wie-politiker-die-medien-dirigieren/

  15. Müsste jetzt nicht die Tagesschau wegen medi­zi­ni­scher Falschinformation kom­plett von Youtube genom­men werden?

  16. Wobei man dazu sagen muss, dass der Journalist Markus Grill wohl ein Guter zu sein scheint. Er ist kri­tisch gegen­über der Pharmaindustrie und dem Gesundheitssystem ein­ge­stellt. Ich habe im Netz auf die schnel­le auch kei­nen Artikel von ihm gefun­den, in dem er in die all­ge­mei­ne Panikmache mit ein­stimmt. Erstaunlich nur, dass von ihm zu Corona rela­tiv wenig zu fin­den ist. Vielleicht hat er ein­fach ein Jahr lang nur die Klappe gehalten…

  17. An der Essener Uniklinik gabe es in den letz­ten Jahren vie­le sehr inter­es­san­te Ereignisse.
    Diese Meinungsäußerung zeigt, wel­ches Klima dort zu herr­schen scheint…

    "Grundrechte ret­ten
    @Grund_gesetzt

    Der Chef der Essener Uniklinik, Prof. Jochen A. Werner, for­dert har­te Strafen für „Impfverweigerer“. Als Strafen denk­bar sei­en zum Beispiel die Untersagung des Besuchs einer Kirmes oder Sportveranstaltung bis hin zum Verbot, eine Urlaubreise zu machen."

    https://twitter.com/Grund_gesetzt

    1. @Notlügenbremser:
      Also ich fin­de es eher eine Strafe, eine Veranstaltung (oder neu­deutsch: "Location") besu­chen zu müs­sen, die dazu den neu­en "grü­nen Ausweis" (o.ä.) verlangt.

      Erinnert mich ein biss­chen an die vier­schrö­ti­gen Türsteher der Discos (heu­te: "Clubs"), die bei den Mädels Schönheit und bei den Jungs sicht­ba­ren Wohlstand visu­ell "durch­ge­tes­tet" haben. Wer den Test nicht bestand, wur­de nach einem "Clubausweis" gefragt (den es natür­lich nicht gab).

      Nichts dage­gen, wenn ein Land meint, sei­ne Türsteher nach irgend­ei­nem Seuchenstempel (o.ä.) im Impfpass fra­gen zu las­sen – oder wenn ein Privatmensch nur noch U50-BesucherInnen mit Gasmasken und/oder Chanel5-Körpergeruch und/oder Gummistiefeln und/oder Syphilistests in sei­ne Wohnung lässt.
      Die Länder mag man besu­chen, den Privatmenschen nur aus anthro­po­lo­gi­schen "Studiengründen".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.