Unfug mit der Reproduktionszahl

Reproduktionszahl steigt auf 2,88 titelt ges­tern nicht nur der Spiegel. Wie absurd die Vorstellung ist, hier wer­de etwas über die Gefahr von Infektionen für das Land aus­ge­sagt, wird im Text deutlich:

»Einer Schätzung des Robert Koch-Institut (RKI) zufol­ge liegt der Wert nun bei 2,88. Der Anstieg sei vor allem auf lokal begrenz­te Ausbrüche unter ande­rem auf einem Schlachthof bei Gütersloh zurückzuführen.«

Egal, die alar­mis­ti­sche Überschrift wird ihre Wirkung aus­üben. Ein Kurt Stukenberg, "stell­ver­tre­ten­der Ressortleiter Wissenschaft", wuß­te ja schon am 12.6.: Die nächs­te Welle ist schon da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.