Versprecher und gesammeltes Gestammel (I)

Eine klei­ne Auswahl hier erschie­ne­ner Videos:

Die Bevölkerung mit Impfstoff ver­fol­gen ("heu­te", 9.11.20)

21.8. BPK: "Sozu­sa­gen in der bun­des­wei­ten Sicht, äh, … kei­ne flä­chen­de­cken­de Engpässe"

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=6Ml6yISAZOs


Sprecherin von Spahn ähmt und wirft hilf­lo­se Blicke zu Seibert (Bundespressekonferenz 26.10. )


Christian Drosten erklärt, wie ich und ande­re ihr Geld verdienen:

"Ein Virus, das nicht da ist, kann auch nicht in die Schule ein­ge­tra­gen werden":

Tagebuch füh­ren! "Machen wir jetzt mal Phantasie."
Quarantäne ist nicht ver­kehrt, obwohl kei­ne Infektionen. Quellcluster köchelt. Gesetzliche Hürden am Werk. Vom Mut des ein­zel­nen Amtsarztes.

In die Mitte der Problematik sprin­gen bei Oma und Opa.
"Ich habe mich sehr erschro­cken." Es stimmt etwas nicht mehr, wenn eine Moderatorin etwas ande­res erzählt als der Godfather der Virologie. Er wird gejagt für sei­ne Meinung. Zum Glück gibt es die "Zeit", die Kollegen mit Privatmeinungen niedermacht.

Das Video kann voll­stän­dig hier und hier ange­se­hen werden.

12 Antworten auf „Versprecher und gesammeltes Gestammel (I)“

    1. Was mich erschreckt hat, die meis­ten kön­nen ja alle kei­nen ein­zi­gen Satz ohne Gestammel von sich geben.
      Haben die Leute kei­ner­lei Selbstkritik?

  1. Krawehl! Krawehl! Wenn man mit­ten im Ausderkurvefliegen den Eindruck extem­po­rie­ren muß, Herr der Lage zu sein, ver­rutscht die Syntax ein wenig.

    1. Ich habe mir das Viedeo auch angesehen.
      " Man kann es eigenr­lich kaum fassen."
      Und zwar, dass die­se Frau öffent­lich sagen kann, dass es sich bei die­sen Impfungen um "Versuche" han­delt. Und das ist das Unfassbare.

  2. Aha, also die Querdenker, die eigent­lich mE. bis­lang aus eige­ner Kraft und nur durch Ihre indi­rek­te Hilfe genug klar­den­ken­de Menschen "bewegt" haben und hof­fent­lich noch wei­ter bewe­gen wer­den , dafür Kosten, und zwar, auch wenn Ihnen das mög­li­cher­wei­se fremd vor­kom­men soll­te, aus EIGENER Kasse zahl­ten, die teil­wei­se Prügel und Körperverletzungen auf sich nah­men : Herr Drosten, auch wenn es nur eine "Erfahrung in der Email" usw. war, schlie­ße man nicht stän­dig von sich auf andere .……
    Wenn man in der ange­kur­bel­ten Spendenschleife erst mal drin ist… ach ja, Mai 2019 in Berlin??? Ist Ihnen da mög­li­cher­wei­se die Wahrnehmung etwas"verrückt" bzw. "ver­rutscht"??
    Entgegen Ihrer Wahrnehmung wün­sche ICH mir sooo sehr die Entkräftung die­ses gan­zen Unfugs, not­falls wenn´s sein muß auch gegen Spende .….
    Aber die Beweislage???? Wie war das noch damit? Welche Beweislage mei­nen Sie?Ja, wo kein Käger , da kein Richter,
    ich zitie­re ja nur.…..verrückt ,das Ganze, oder??

  3. An den Knallchargen, die man der Bevölkerung in die­ser Lage prä­sen­tiert, kann man deut­lich able­sen, welch gerin­ge Bedeutung die Bevölkerung in den Augen der Treiber tat­säch­lich hat, wie ver­ächt­lich sie gese­hen wird, kei­ner Mühe wert. Wäre es anders, wür­de man sich anders vor­be­rei­ten und ernsthafter.

    1. @GünterMöller: Humor ver­sus Inkompetenz oder : Humor ist, wenn einem das Lachen nicht in der Kehle ste­cken bleibt . Auf diver­sen BPK kann man unzäh­li­ge der­ar­ti­ge Beispiele fin­den. Der meist­ge­hör­te Satz:
      " Wir rei­chen das nach".
      Videoausschnitte 1–4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.