Warum die Handball-WM stattfinden muß

Während "wegen des Infektionsgeschehens" Schulen und Kitas weit­ge­hend dicht gemacht wer­den, müs­sen die Spiele wei­ter­ge­hen. Trotz allen Geredes über "infi­zier­te" Spieler und nicht ein­ge­hal­te­ne "Hygienemaßnahmen" kön­nen schließ­lich die Werbeeinnahmen nicht ent­fal­len. Allein beim ZDF kommt da mit bis zu 32.000 € für 20 Sekunden eini­ges zusammen:

zdf-werbefernsehen.de/

5 Antworten auf „Warum die Handball-WM stattfinden muß“

  1. Abgesehen davon dass man muss von müs­sen nicht als muß schreibt, weil der Vokal vor dem ß nach der der­zei­ti­gen Rechtschreibung LAAANG gespro­chen wird wie Straaaaaße grüüüüüü­ße aber hier­hin­ge­gen kurz z.b. in Küsse nüs­se müs­sen, womit ein Muß eine Art Marmelade wäre, aber nicht eine Ableitung des Müssens, SCHLAGE ICH HIERMIT DEM DR. ASCHMONEIT VOR, den LITERATUR-NOBELPRIZE ZU VERLEIHEN u.a. wegen sol­cher fein­ge­schlif­fe­ner Artikel wie dem hie­si­gen "Warum die Handball-WM statt­fin­den muss(!!)", SOWIE zugleich sei­ner offen­bar hint­an sit­zen­den ABER ES ALLES MORALISCH UPBACKENDEN Frau Kretschinger (o.ä. – der genaue Name ist mir lei­der ent­fal­len, aber er betreibt/ betrob eine inter­net-Klitsche mit ihr im Klausenerkietz laut einer goog­le Schellsuche) PARALLEL DEN FRIEDENSNOBELPRIZE zu geben, weil sie es (+ ggf. ihn ??? – je nach sei­ner ggf. chan­gie­ren­den Laune ??) so gut + fried­fer­tig ERDULDET !! Bitte rei­chen Sie das wei­ter nach Tukholma bzw. Oslo. Ich dan­ke Ihnen sehr herzlichst!!!
    Ihr El Magunsh

    1. Hahaha, mei­ne Stimme soll er haben.
      Nur hat denn der gute Artur auch genü­gend Leichen im Keller, also so wie zB der olle Drohnen-Killer-Koenig?
      Naja, was noch nicht ist .. /sarc

      (Also die­se neue edi­tier funk­ti­on, Wahnsinn)

  2. Wie schrieb noch Karl Kraus 1908 in der Satire 'Apokalypse' über den Sport – https://www.textlog.de/39100.html :

    Da besinnt sich die Menschheit, daß ihr der Sauerstoff vom Fortschritt ent­zo­gen wur­de und rennt in den Sport. Aber der Sport ist ein Adoptivkind des Fortschritts, er trägt schon auf eige­ne Faust zur Verdummung der Familie bei. Kein Entrinnen! Auch wenn sie auf dem Misthaufen des Lebens Tennis spie­len, die Schmutzflut kommt immer näher und das Sausen aller Fabriken über­tönt so wenig ihr Geräusch wie die Klänge der Symphoniekonzerte, zu denen die ganz Verlassenen ihre Zuflucht nehmen.

  3. Ich fra­ge mich immer, wer sich über­haupt sol­che Sportsendungen ansieht; es wäre viel wich­ti­ger, selbst Sport zu trei­ben und sei­ne kost­ba­re Zeit lie­ber dafür zu ver­wen­den. Das "Schneller, Höher, Weiter" ent­spricht nicht dem gesun­den Karma; dar­um soll­ten Schwimmbäder und Sporthallen wie­der mehr der Öffentlichkeit und dem Breitensport ver­füg­bar sein, statt nur die­sen "gedop­ten" Profis.…. und das nicht nur zu Zeiten von Corona.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.