Wegen Mutanten bleibt Bombe in Flensburg scharf

"Flensburg (dpa/lno) – Die Stadt Flensburg hat wegen erneut stei­gen­der Corona-Zahlen eine für kom­men­den Samstag geplan­te Bombenentschärfung abge­sagt. Dies sei in Abstimmung mit dem Kampfmittelräumdienst so ent­schie­den wor­den, teil­te die Stadt am Sonntag mit. Nach zwi­schen­zeit­li­chem Rückgang näher­te sich Flensburg am Wochenende wie­der der kri­ti­schen Marke von 100 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner bin­nen sie­ben Tagen.

«Bei der Entscheidung haben wir neben der Inzidenzzahl auch die Zahl der Mutationen sowie die Situation in den Krankenhäusern im Blick, mit denen wir uns eng abstim­men», erläu­ter­te Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD). «Alle drei Werte zei­gen, dass eine Bombenentschärfung, bei der vie­le Menschen gemein­sam in Notunterkünften aus­har­ren müss­ten, in der aktu­el­len Entwicklung, die sich über das Wochenende lei­der ver­schärft hat, nicht zu ver­ant­wor­ten ist.»"
https://www.boyens-medien.de/artikel/schleswig-holstein/flensburg-sagt-wegen-corona-lage-bombenentschaerfung-ab-375249.html

Wenn jetzt auch noch die Bundeswehr und alle ande­ren Armeen ihr Hantieren mit aktu­el­len Bomben, Drohnen und ande­ren Mordmaterialien wegen der Mutanten aus­set­zen wür­den, könn­te man die Viren fast ins Herz schließen.

8 Antworten auf „Wegen Mutanten bleibt Bombe in Flensburg scharf“

  1. Fragt sich,welche Bombe schär­fer ist. Zumindest die ers­te Megawarnung vor eini­gen Wochen basier­te nach Aussagen von Insidern auf einem Rechenfehler, auch hat sich die damals ange­kün­dig­te die "Welle" bis­lang noch nicht über S‑H erstreckt.

  2. Wenn stimmt, was am Ende der 44. Sitzung des Corona-Ausschusses berich­tet wird, wer­den Flensburg und alle Orte und Menschen die­ses Landes mit fal­schen Zahlen nach Strich und Faden betro­gen, von Merkels Wieler, dem fal­schen Alarmisten? Es wäre ein Fall insti­tu­tio­nel­ler Korruption, das was Wolfgang Wodarg aus Flensburg bereits gesagt hat. 

    https://corona-ausschuss.de/

  3. Was heisst '…könn­te man die Viren fast ins Herz schliessen'?

    Ohne Viren kein Leben auf der Erde, hier nur ein belie­bi­ger aus vie­len Artikeln im Internet: https://www.spektrum.de/news/die-gute-seite-der-viren/1722318 .

    Aber damit wir uns wenigs­tens mal über die gröss­ten Missverständnisse einigen:

    SARS-CoV‑2, das Virus wel­ches Covid-19 ver­ur­sa­chen soll:

    Ein Virus wel­ches aus­ser Fettleibigen prak­tisch nur für Menschen mit Vorerkrankungen und in einem Alter bereits über der durch­schnitt­li­chen Lebenserwartung töd­lich wirkt; und das aber auch nur, wenn man nicht mit Vitamin D und Blutverdünnern vor­beugt oder behan­delt: wie geni­al ist das denn?

    Ich hab es von Anfang an ins Herz geschlos­sen. Egal ob Zoonose, oder Laborverändert und entwischt.

    Und ich bin zuver­sicht­lich, das es smar­ter ist als die ver­ein­ten Virenbekämpfungsmethoden inklu­si­ve sog 'Impfungen' oder genau die­se Bemühungen hel­fen auch dem Virus.

  4. Die Logik ver­ste­he ich nicht. Sollte die Entschärfung miss­glü­cken und die Bombe explo­die­ren, so wäre die Stadt um etli­che Virenüberträger ärmer und man wäre dem Ziel ZeroCovid ein gro­ßes Stück näher gekommen.

    1. Denkt man die­ses Konzept nur kon­se­quent wei­ter, liegt eine "Virusbekämpfung" mit­tels Ausradierung "roter Zonen" durch Bombardierung durch­aus im Bereich des Möglichen. Merkel hat ja gesagt, dass die "Pandemie" erst endet, wenn ALLE Menschen auf der Welt geimpft sind. Da wird man es sicher­lich nicht bei der Ermordung von Präsidenten (Tansania, Burundi) belassen.

  5. Also leben die Leute jetzt neben einer nicht ent­schärf­ten Bombe, weil es so gefähr­lich ist sich Covid einzufangen.
    Ich hof­fe nicht das das pas­siert aber ich wäre auf die Argumentation gespannt soll­te das Ding hochgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.