Wembley-Stadion bombardieren?

Auf tages​spie​gel​.de liest man am 27.6.:

»Warnung vor EM-Spielen in Wembley
„Reales Risiko, dass ein Pandemieturbo gezün­det wird“«

Vor der Einleitung wei­te­rer Maßnahmen (V2?) wer­den Ultimaten gestellt:

»… „Die Halbfinals und das Endspiel soll­ten nicht im Londoner Wembley-Stadion statt­fin­den, son­dern ver­legt wer­den an einen ande­ren Ort“, sag­te der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach dem Tagesspiegel…

Er for­der­te Druck der Politik auf die Veranstalter, dass schon beim kurz­fris­tig nicht ver­leg­ba­ren Achterfinale England gegen Deutschland am Dienstag die Zahl von 45.000 Zuschauern deut­lich redu­ziert wer­den müs­se. „Was man rela­tiv sicher anbie­ten kann, ist, wenn jeder fünf­te Platz besetzt ist. Also in Wembley wären das bei einem Fassungsvermögen von 90.000 Plätzen ins­ge­samt 18.000 Sitzplätze.“…

Der stell­ver­tre­ten­de FDP-Fraktionsvorsitzende Michael Theurer sag­te dem Tagesspiegel: „Es gibt ein rea­les Risiko, dass im und um das Wembley-Stadion ein Pandemieturbo gezün­det wird.“

Wichtig sei­en gene­rell mit Blick auf die Delta-Ausbreitung schar­fe Kontrollen bei der Einreise nach Deutschland. Beim deut­schen Achtelfinale gegen England werden 1500 bis 2000 deut­sche Fans im Wembley-Stadion sein.«

Das wären deut­sche Kollateralschäden.

29 Antworten auf „Wembley-Stadion bombardieren?“

  1. Wenn der Klabauterlach dem Tagesspiegel was erzählt….das muss schon wich­tig sein!
    Und „Pandemieturbo“ ist mal wie­der so ein „coo­les“ Wort, wel­ches den Volldeppen impo­niert. Kennen sie den Turbo doch von ihrem TDI, und wis­sen daher dass der mäch­tig Dampf macht. Gut dass der agi­tie­ren­de Politiker den Biturbo nicht kennt.
    Schaut dann mal bit­te jemand, ob unser baye­ri­scher Sonnengott in Wembley zu sehen ist? Aber da gibt’s dann ver­mut­lich ne Sonderregelung wie beim Luxemburger 🙂
    Die Schweine sind ja gleicher.

  2. Neue Variante Delta-Plus berei­tet Sorgen

    Nur begrenz­te Informationen verfügbar

    Die Hälfte
    der 36 Fälle trat bei Personen auf,
    die nicht geimpft wor­den waren
    und kei­ner der Fälle hat­te zum Tod geführt, aber der Bericht warn­te davor, dass „begrenz­te epi­de­mio­lo­gi­sche Informationen“ über die Variante ver­füg­bar seien.

    [Preisfrage: Wieviele Fälle tra­ten bei Geimpften auf?]

    Autor: Dr. Isabelle Viktoria Maucher
    Stand: 28.06.2021
    Quelle:
    The New York Times: In India, con­cern mounts over a vari­ant cal­led Delta Plus.
    https://​www​.nyti​mes​.com/​2​0​2​1​/​0​6​/​2​5​/​w​o​r​l​d​/​a​s​i​a​/​d​e​l​t​a​-​p​l​u​s​-​v​a​r​i​a​n​t​-​i​n​d​i​a​.​h​tml

    PHE: SARS-CoV‑2 vari­ants of con­cern and vari­ants under inves­ti­ga­tio­nin England
    http://https//assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/993879/Variants_of_Concern_VOC_Technical_Briefing_15.pdf

    in:
    https://​www​.gel​be​-lis​te​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​d​e​l​t​a​-​p​l​u​s​-​i​n​d​ien

    1. Inzidenzen unter 10, aber gefääährrr­li­sches Delta schwappt über … schland
      Es macht #zero­hirn; Klaubautermann hats schon erwischt.

    1. Vorlauten Kindern in mei­nem (DDR) Kindergarten wur­de mit einem Heftpflaster auf den Mund kleben
      " gedroht " .….…glück­li­cher­wei­se aber nicht gemacht , wenn´s nicht gehol­fen hat gab es noch die "Trotzecke" in einem ande­ren Raum.
      Das mit dem Pflaster kann ich mir aber bei Karlchen gut vorstellen .…

  3. Theurer darf auch gern sei­nen Mund geschlos­sen halten.
    Die FDP ist voll coro­ni­siert , offen­sicht­lich auch im Gehirnskasten.
    Die FDP ist über das Stöckchen namens "Corona"-Stuss, was ihr Merkel und Co. hin­ge­hal­ten haben, bereit­wil­lig und ohne Not gesprungen

  4. Nach der Deltavariante kom­men wei­te­re. Das ist so sicher, wie es sicher ist, dass es Coronaviren gibt, die mutie­ren. Dass bedeu­tet aber noch lan­ge nicht, dass die jeweils neu­en Varianten gefähr­li­cher sind, als ihre Vorgänger. Ansteckender müs­sen sie sogar sein, denn sonst könn­ten sie sich trotz des rela­tiv hohen Immunitätsgrades in der Bevölkerung nicht verbreiten.

    Zumindest soviel könn­ten die Modellierer ler­nen, dass ein Virus glei­cher Ansteckungsfähigkeit beim zwei­ten Infektionsdurchlauf unter sonst glei­chen Bedingungen wegen der zuvor indu­zier­ten Herdenimmunität kei­ne Chance mehr hat. Durch die Massenimfungen wird die­ser Hemmungseffekt noch verstärkt.

    Eine neue Mutante muss also anste­cken­der sein, als sei­ne Vorgänger, sonst kann sie sich nicht ausbreiten.

    Was in England regis­triert wird, sind posi­ti­ve PCR-Test. Erwähnenswert ist der Befund der eng­li­schen Gesundheitsbehörde, dass von 113 Toten, die mit der Deltavariante infi­ziert waren, 50 Nichtgeimpfte, 19 ein­mal Geimpfte und 44 zwei­mal geimpf­te waren. Anders aus­ge­drückt: Fast 2/3 der Todesfälle erfolg­ten trotz Impfung.
    Ob die Impfung den gewünsch­ten Effekt hat, sei des­we­gen dahingestellt.
    Die Gefährlichkeit eines Virus kann man nur im Nachhinein ermit­teln, indem man zählt, wie­viel Menschen dar­an starben.
    Dass die Deltavariante vor­wie­gend Kinder betrifft, soll­te man als guten Indikator inter­pre­tie­ren, denn die­se erlan­gen dadurch eine natür­li­che Immunität, wes­we­gen eine Impfung auch über­flüs­sig ist. Wenn die Impfung eine Kreuzimmunität her­vor­ruft, dann tut das die Infektion mit dem Virus auch. Das Gegenteil ist bis­her nicht bewiesen.
    Wenn Lauterbach die Risikostatistiken ver­ste­hen wür­de, wür­de er ver­mut­lich den Mund hal­ten. Solange das Risiko, an einer Erkrankung zu ster­ben klei­ner ist, als das Impfrisiko ver­bie­tet sich aus Sicht der Medizin die Inkaufnahme von Kollateralschäden durch uner­forsch­te Medikamente. Im Gegensatz zu einer Krebstherapie erfolgt eine Impfung präventiv. 

    Aber auch von der Ausbreitungsdynamik, von Immunität und erst recht von Intensivmedizin hat Karl Lauterbach ein­fach kei­ne Ahnung. Woher auch? Das lernt man nicht in einer zwei­se­mest­ri­gen Vorlesung über Epidemiologie. 

    Lieber aa,
    las­sen sie die­sen Pausenclown ein­fach aus­sen vor. Der dis­qua­li­fiert sich allein schon dadurch, dass sei­ne Prognosen immer zu min­des­tens 50% falsch sind. Da kann man genau­so­gut eine Münze wer­fen. Evidenz = null.

  5. Kalle! Gruß von der Delta-Mutante. Du sollst dich raus­hal­ten. Im übri­gen hat die Delta-Mutante ange­merkt, dass du sie dis­kri­mi­nie­ren wür­dest. Du hackst den gan­zen Tag auf ihr her­um und erzählst nur schlech­te Dinge über sie. Man kann fast sagen, du hetzt gegen die Delta-Mutante. Das ist nicht in Ordnung, sagt die Delta-Mutante. Sie hat auch schon ange­kün­digt, dass sie mal bei dir vor­bei­schau­en möch­te in Leverkusen-Süd oder Berlin oder in einer Talkshow.

  6. wir sind uns unse­rer Verantwortung gegen­über den Mitarbeitern und ande­ren zu tes­ten­den Personen bewusst!

    Daher kön­nen wir für unge­tes­te­te Personen in dem Bereich unse­res Testzentrums die Maskenpflicht nicht aufheben.
    Dies ist auch so ,in unse­rem vom Gesundheitsamt Hagen geneh­mig­ten Hygienekonzept verankert.
    Leider kön­nen und dür­fen wir hier­von auch im Einzelfall nicht abweichen.
    Der Schutz Anderer gegen­über Einzelpersonen hat bei uns äußers­te Priorität. 

    Ihnen dies mit­tei­len zu müs­sen bedau­re ich, bin mir aber sicher, dass der Kollege der Ihnen die Maskenbefreiung attes­tiert hat, in der Lage sein wird, bei Ihnen auch einen Schnelltest oder PCR-Test durchzuführen..

    Ich bin mir bewusst, dass dies für Sie eine unbe­frie­di­gen­de Auskunft ist,
    wir bestehen trotz­dem wei­ter­hin auf der Maskenpflicht für unge­tes­te­te Personen im Bereich des Drive in !!!

    Mit freund­li­chen Grüßen. 

    in der vor­letz­ten Kalenderwoche sind in Hagen von 26.764 BürgerInnen ( ich mag Gendersternchen nicht), die sich haben tes­ten las­sen, 4 durch einen PCR Test als SarsCoV 2 posi­tiv bestä­tigt worden.
    Ich darf, von der Maskenpflicht befreit, aber in dem Drive In Center nicht getes­tet wer­den und muss wei­ter unge­tes­tet mei­ne Mitbürger gefähr­den. Was wür­de da Herr Lauterbach sagen! Immerhin hat Hagen fast 190 000 Einwohner.
    Gibt es hier viel­leicht einen Juristen, der das mal fach­kun­dig aber bit­te nicht in der Fachsprache kom­men­tie­ren könnte?
    Ich habe näm­lich wirk­lich ein ver­ant­wor­tungs­lo­ses Testzentrum gefun­den, wo ich ohne Maske getes­tet wer­den kann.
    Das geht doch nicht!

    1. @I.Schmidt

      Ihr Beitrag passt her­vor­ra­gend in das ARD-Morgenmagazin. Da gibt es auch einen Fernsehdoktor Specht, der Ihre Fragen sicher beant­wor­ten kann.

      MFG

  7. Bei den gegen­wär­ti­gen Einreisebeschränkungen (für die Rückkehr nach Deutschland) glau­be ich nicht, dass das vie­le Fans wer­den ris­kie­ren wol­len. Vierzehn Tage „Knast“, unbe­zahl­ter Urlaub oder gar Jobverlust? Aber: Ich bin kein Fußball-Fan, viel­leicht ticken die­se Leute ganz anders, als ich es mir vorstelle.

    Lauterbach müss­te viel­leicht auf die geron­to­lo­gi­sche Station? Nicht als behan­deln­der Arzt … (wenn das zu gars­tig ist, dann eben nicht frei­schal­ten; LG)

    1. @ men­sing: Es mag da wei­te­re pas­sen­de Stationen geben. Zum Beispiel eine Station mit Zimmern, da haben die Wände Polsterung und die Patienten tra­gen beson­de­re Jacken …

  8. Das Thema Halbfinale/Finale ist bereits vor einer Woche ent­schie­den worden.
    Die UEFA hat­te mit der Verlegung nach Budapest gedroht, es ging dabei auch um Ausnahmeregeln für 2500 Vertreter der Sponsoren.
    London hat artig alle Forderungen der UEFA, erfüllt und die­se Spiele blei­ben in Wembley.
    (60k Zuschauer, sind wohl zugesichert)
    Der arme Karl braucht wohl drin­gend mehr Aufmerksamkeit, sei­ne Selbstzweifel dro­hen wie­der domi­nant zu werden.

  9. Die Zeugen Corona's wer­den ein­fach nicht müde. Ein Blick nach draus­sen in die Realität zeigt ganz klar, Corona exis­tiert nur noch in den Köpfen der vom Wahn Verfolgten.

  10. Pandemieturbo. Jaja. Und was, wenn mal wie­der gar nichts pas­siert wie bei den 3 Großdemonstrationen im letz­ten Sommer in Berlin?
    Wer möch­te dann zurück­tre­ten und sich nie wie­der in poli­ti­sche oder gesund­heit­li­che Belange einmischen?

  11. Rechthaberische Politiker, auf die wir nie rich­tig auf­ge­passt haben. Nun mei­nen sie, uns die­sen gan­zen Unsinn vor­schrei­ben zu kön­nen, und sie kön­nen. Bei der Bundestagswahl geht tat­säch­lich nur Die Basis.

  12. Fußball hat mit Sport schon lan­ge nichts mehr zu tun. Die Spiele sind rei­ne Alibiveranstaltungen, wäh­rend Milliardenbeträge den Besitzer wechseln.

  13. Ich habe mir nie Big Brother im TV ange­schaut, aber jetzt hät­te ich Lust, Panik-Kalle mit Lanz, dem Tagesspiegel, Hayali, Jung und Dumm, hmmm… wen noch? in den Container zu schi­cken. Da hät­ten sie dann ihr abge­schot­te­tes Reich, wo sie sich nach Herzenslust aus­to­ben könn­ten und den ande­ren vor den Füßen weg sind.

    1. „England hat ges­tern Abend zum ers­ten Mal auf sei­nem eige­nen Territorium auch mit bereits regu­lä­ren Fußballspielern geschos­sen. Seit 5:45 Uhr wird jetzt zurück­ge­schos­sen! Und von jetzt ab wird Virus mit Impfung ver­gol­ten! Wer mit Viren kämpft, wird mit Giftspritzen bekämpft. Wer selbst sich von den Regeln einer huma­nen Spielführung ent­fernt, kann von uns nichts ande­res erwar­ten, als dass wir den glei­chen Schritt tun. Ich wer­de die­sen Kampf, ganz gleich, gegen wen, so lan­ge füh­ren, bis die Sicherheit des Reiches und bis sei­ne Rechte gewähr­leis­tet sind.“ (A.M.)

  14. hab' mir das Spiel im Radio ange­hört, nach dem 1:0 fing das Moderatoren Team an zu het­zen, weil den Engländern A‑H-A end­gül­tig am Arsch vor­bei ging und die Fans sich in den Armen lagen.
    fehl­te nur noch die Kriegserklärung durch's Info Radio rbb24.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.