WHO fordert Impfstoffe, die schützen. Zusätzlich. Und 100 Prozent "Impfquote"

Das mel­det dpa am 22.7.:

"WHO: Neue Coro­na-Impf­stof­fe zur Unter­bin­dung von Anste­ckun­gen nötig
Genf (dpa) – Die Coro­na-Impf­stof­fe haben zwar Mil­lio­nen Leben geret­tet, aber sie haben die Aus­brei­tung des Virus nach Anga­ben der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on (WHO) nicht ent­schei­dend redu­ziert. Des­halb rief die Orga­ni­sa­ti­on For­schen­de am Frei­tag auf, neue Impf­stof­fe zu ent­wi­ckeln, die Anste­ckun­gen redu­zie­ren. Sonst besteht dem­nach das Risi­ko wei­ter, dass sich Virus­va­ri­an­ten ent­wi­ckeln, gegen die die Impf­stof­fe weni­ger wirk­sam sind. Nötig sei­en auch Impf­stof­fe, die ein­fa­cher zu ver­ab­rei­chen sei­en als bis­her, etwa Nasensprays.

Update: Die­ses Bild ent­springt der Phan­ta­sie eines Schwurb­lers und ist keins­falls echt!

Die WHO aktua­li­sier­te auch ihre Impf­zie­le. So sol­len nun 100 Pro­zent des Gesund­heits­per­so­nals und 100 Pro­zent aller über 60-Jäh­ri­gen und ande­rer durch Vor­er­kran­kun­gen beson­ders gefähr­de­ter Men­schen in allen Län­dern der Welt zwei­mal geimpft wer­den. Ihr bis­he­ri­ges Ziel, bis Mit­te des Jah­res 70 Pro­zent aller Men­schen in allen Län­dern zu imp­fen, wur­de ver­fehlt. Das schaff­ten bis Ende Juni nur 58 Länder.

Einer im Juni in der Fach­zeit­schrift The Lan­cet ver­öf­fent­lich­ten Stu­die des Impe­ri­al Col­lege Lon­don zufol­ge sind durch die Coro­na-Imp­fun­gen fast 20 Mil­lio­nen Men­schen­le­ben geret­tet wor­den. In den ärme­ren Län­dern sei­en aber den­noch erst 28 Pro­zent der älte­ren Men­schen und 37 Pro­zent des Gesund­heits­per­so­nals geimpft worden.

«Selbst wenn 70 Pro­zent einer Bevöl­ke­rung geimpft sind, wird es wei­ter­hin Todes­fäl­le geben, Gesund­heits­sys­te­me wer­den unter Druck und die Erho­lung der Welt­wirt­schaft in Gefahr blei­ben, wenn vie­le Mit­ar­bei­ter des Gesund­heits­we­sens, Älte­re und Kran­ke nicht geimpft sind», sag­te WHO-Gene­ral­di­rek­tor Tedros Adha­nom Ghe­brey­e­sus. Behör­den soll­ten die Bevöl­ke­rung stär­ker anspre­chen und Anstren­gun­gen machen, damit auch Ver­trie­be­ne geimpft wer­den."

22 Antworten auf „WHO fordert Impfstoffe, die schützen. Zusätzlich. Und 100 Prozent "Impfquote"“

  1. Adhanom Ghebreyesus und die Forderung von ihm, es seien 100 Prozent der Alten und Vorerkrankten "gegen" "C" zu "impfen". sagt:

    Ist jemand da, der dem Adha­nom Ghe­brey­e­sus sagt, dass es zum Bei­spiel in Deutsch­land kei­ne "Impf"pflicht "gegen" "C" gibt.

  2. "Impf­stof­fe, die schüt­zen" oder "Kampf­stof­fe für Schüt­zen­pan­zer" für Ukro­na­zis? Oder hab ich den Glo­ba­lis­mus jetzt falsch verstanden?—Man kennt sich nicht mehr aus.

  3. Schon wie­der ein gefak­tes Bild.
    Der hat einen ganz ver­schwom­me­nen Hals.
    Tex­te wur­den offen­sicht­lich auch nach­träg­lich eingefügt.

    1. Noch ein Nach­trag dazu:
      Die Bild-Mani­pu­la­ti­on war gar nicht so leicht zu erkennen.
      Das mit dem Hals hät­te auch sein kön­nen, dass der Typ seit einer Woche nicht geschi… hat. 😡
      Aber, das mit der Wer­bung war leicht zu durch­schau­en. Das traue ich dem inte­gren Herrn mit sei­ner edlen Gesin­nung nicht zu. Der ist bestimmt zufrie­den, wenn er 1500 Euro Auf­wands­ent­schä­di­gung monat­lich bekommt. Mehr braucht und will der bestimmt nicht. Sei­ne Mis­si­on ist, die Mensch­heit zu ret­ten. Ande­re Zie­le kennt der nicht. 😀

  4. Poli­ti­ker soll­ten Spon­so­ren­lo­gos tragen

    "..Eine anschau­li­che Mög­lich­keit ist die NAS­CAR-Metho­de, bei der die Fah­rer und Team­mit­glie­der mit den Logos ihrer Spon­so­ren geschmückt wer­den. Ich wür­de ger­ne sehen, wie die debat­tie­ren­den Kan­di­da­ten von den Schul­tern bis zu den Schu­hen mit den Logos ihrer Geld­ge­ber bedeckt sind, wobei die größ­ten Geld­ge­ber in abstei­gen­der Rei­hen­fol­ge an der Spit­ze stehen.

    Unten, in der Nähe der Hosen­bünd­chen oder des Saums, wäre das Logo der "ganz nor­ma­len Leu­te" zu sehen. .." (Über­set­zer )

    https://​eu​.pnj​.com/​s​t​o​r​y​/​o​p​i​n​i​o​n​/​2​0​1​4​/​0​4​/​1​4​/​p​o​l​i​t​i​c​i​a​n​s​-​s​h​o​u​l​d​-​w​e​a​r​-​s​p​o​n​s​o​r​-​l​o​g​o​s​/​7​6​1​6​5​81/

    NASCAR- Fah­rer :

    https://​www​.motor​bis​cuit​.com/​w​p​-​c​o​n​t​e​n​t​/​u​p​l​o​a​d​s​/​2​0​2​1​/​1​0​/​G​e​t​t​y​I​m​a​g​e​s​-​1​1​6​3​1​9​4​1​4​3​.​jpg

  5. „Selbst wenn 70 Pro­zent einer Bevöl­ke­rung geimpft sind, wird es wei­ter­hin Todes­fäl­le geben, …“

    Ich stel­le mal die gewag­te Pro­gno­se auf: Selbst wenn 100 Pro­zent einer Bevöl­ke­rung geimpft sind, wird es wei­ter­hin Todes­fäl­le geben. Aber ich bin natür­lich nur ein Laie und kein Expterte.

  6. 22.07.2022 / 22 July 2022 | WHO published an update to the Glo­bal COVID-19 Vac­ci­na­ti­on Stra­tegy today (…) 

    WHO’s stra­tegy update ele­va­tes the tar­gets of vac­ci­na­ting 100% of health care workers and 100% of the hig­hest risk popu­la­ti­ons with both pri­ma­ry and boos­ter doses, with the aim of redu­cing deaths, kee­ping socie­ties open and ensu­ring eco­no­mies func­tion as trans­mis­si­on continues. (…) 

    “Even whe­re 70% vac­ci­na­ti­on covera­ge is achie­ved, if signi­fi­cant num­bers of health workers, older peo­p­le and other at-risk groups remain unvac­ci­na­ted, deaths will con­ti­nue, health sys­tems will remain under pres­su­re and the glo­bal reco­very will be at risk,” said WHO Direc­tor-Gene­ral Dr Tedros Adha­nom Ghe­brey­e­sus. “Vac­ci­na­ting all tho­se most at risk is the sin­gle best way to save lives, pro­tect health sys­tems and keep socie­ties and eco­no­mies open.” 

    who.int/news/item/22–07-2022-who-releases-global-covid-19-vaccination-strategy-update-to-reach-unprotected

    The­re is no pan­de­mic, the­re is COVAX, a crime against huma­ni­ty and a medi­cal crime.

  7. Stei­le Ansage.
    Und das mit einer Lüge nach der ande­ren. Die trau­en sich was.
    Aber wo's um sol­che Men­gen an Geld geht, gehen vie­le ja
    buch­stäb­lich über Leichen.
    PS : Ist das abge­bil­de­te T‑Shirt jetzt die neue Bratwurst ?

  8. Nasen­spray! Sieh an.
    Sie haben es kapiert. Wenn die mRNA-Impf­stof­fe Ober­haupt eine Zukunft haben sol­len, dann in Form von Nasenspray.
    Warum?
    Erkal­tungs­vi­ren gelan­gen aus­nahms­los über die Mund‑, Rachen‑, oder Nasen­schleim­haut in den Kör­per. Wenn sich die Viren auf die­sen Schleim­häu­ten ver­meh­ren, gehen mas­sen­haft Zel­len zugrun­de. Das ist nicht wei­ter schlimm, weil es sich um Wech­sel­ge­we­be han­delt, das schnell ersetzt wer­den kann. So erneu­ert sich die Darm­schleim­haut inner­halb von drei Tagen komplett.
    Wur­de man die Gen­pam­pe auf die Nasen­schleim­haut brin­gen, wür­de wahr­schein­lich das glei­che pas­sie­ren, wie bei einer ech­ten Virus­in­fek­ti­on. Die Bil­dung einer Immu­ni­tät erfolgt dabei auf der Schleimhaut 

    Unse­re Zau­ber­lehr­lin­ge bei Biontech haben sich aber nicht die Nasen­schleim­haut aus­ge­sucht, son­dern eine Virä­mie nach­ge­ahmt. Gelangt das Coro­na­vi­rus jedoch durch abstei­gen­de Infek­ti­on der Atem­we­ge in die Lun­ge, dann hat man eine Vira­mie: die Spike­pro­te­ine rich­ten ihr Unheil nicht auf der Nasen­schleim­haut an, son­dern in den Gefäßzellen.
    Im Gegen­satz zu den Schleim­haut Zel­len, die abster­ben und schnell ersetzt wer­den, ver­ur­sa­chen defek­te Endo­thel­zel­len durch Frei­set­zung von Gerin­nungs­fak­to­ren aber die bekann­ten Throm­bo­sen. Außer­dem sind die Spike­pro­te­ine selbst toxisch und füh­ren oft zu Zell­scha­den an Herz­mus­kel­zel­len, Ner­ven­zel­len, Leber­zel­len und Keim­zel­len. Die kön­nen alle nicht so schnell ersetzt wer­den, wie Schleim­haut Zellen.
    Es scheint, dass die ver­ant­wor­tungs­lo­sen Phar­ma­ver­käu­fer die­sen Mecha­nis­mus nun kapiert haben und, um über­h­s­upt noch ein Geschäft mit die­sen Sub­stan­zen machen zu kön­nen, die Nasen­schleim­haut ent­deckt haben.
    Zau­ber­lehr­lin­ge eben.

    1. sie­he coro​na​-aus​schuss​.de nr. 114 letz­ter gast dr. ste­fa­nie sen­eff – über den vagus nerv gelan­gen die exo­men, spikes etc. ins gehirn – jetzt weiss ich, war­um so vie­le auto­fah­rer so sehr lang­sam oder in der mit­te der stras­se fah­ren. und da war dann noch ein bericht von 7.500 geschä­dig­ten gehir­nen däne­mark, nor­we­gen, schweden.

  9. „(…)Einer im Juni in der Fach­zeit­schrift The Lan­cet ver­öf­fent­lich­ten Stu­die des Impe­ri­al Col­lege Lon­don zufol­ge sind durch die Coro­na-Imp­fun­gen fast 20 Mil­lio­nen Men­schen­le­ben geret­tet worden (…)“
    Ich behaup­te jetzt mal was, was nicht in „The Lan­cet“ ver­öf­fent­licht wird (weil es lei­der kom­plett unwis­sen­schaft­lich ist): Dass ich nicht auf offe­ner Büh­ne im Fern­se­hen Sopran sin­ge, hat fast 20 Mil­lio­nen Men­schen vor Hör­sturz bewahrt.
    Ach ja, schön wäre auch die Ver­öf­fent­li­chung einer Stu­die in „The Lan­cet“ zu den Fra­gen, wie­vie­le Men­schen durch die „Imp­fung“ und die Maß­nah­men GESCHÄDIGT wurden.

  10. Impf­stof­fe die schützen 😉

    Für die die den Witz nicht ver­ste­hen: Kein Unter­neh­mer der Welt hat die Absicht hier irgend­je­mand zu schüt­zen. Die schüt­zen nicht ein­mal nicht sich selbst aus rei­ner Profitgier!

  11. "Des­halb rief die Orga­ni­sa­ti­on For­schen­de am Frei­tag auf, neue Impf­stof­fe zu ent­wi­ckeln, die Anste­ckun­gen reduzieren."

    Neue Run­de bei "Mono­po­ly"
    Rücken Sie vor auf "Los", zie­hen Sie …
    Ran an die Steuermillionen

    https://​www​.coro​dok​.de/​i​m​p​f​s​t​o​f​f​e​-​c​o​r​o​n​a​-​m​i​n​i​s​t​er/

    Dann hof­fen wir mal mit
    Hat beim ers­ten Mal nicht funk­tio­niert, aber jetzt …

    Zulas­sung?

    https://​child​rens​he​al​th​de​fen​se​.org/​d​e​f​e​n​d​e​r​/​e​u​r​o​p​e​a​n​-​m​e​d​i​c​i​n​e​s​-​a​g​e​n​c​y​-​e​u​-​p​f​i​z​e​r​-​v​a​c​c​i​ne/

    Durch­ge­si­cker­te Doku­men­te zei­gen, dass Regie­rungs­be­am­te die EU-Behör­den unter Druck setz­ten, die Zulas­sung des Impf­stoffs von Pfi­zer zu beschleunigen

    Regie­rungs­be­am­te der USA und der EU dräng­ten die euro­päi­schen Arz­nei­mit­tel­be­hör­den, die Zulas­sung des Impf­stoffs COVID-19 von Pfi­zer-BioNTech trotz Sicher­heits­be­den­ken zu beschleu­ni­gen, wie aus durch­ge­si­cker­ten Doku­men­ten der Euro­päi­schen Arz­nei­mit­tel­agen­tur hervorgeht.

    "Nötig sei­en auch Impf­stof­fe, die ein­fa­cher zu ver­ab­rei­chen sei­en als bis­her, etwa Nasensprays."

    Reicht nicht, wenn die Viren abge­tö­tet werden?
    z.B. durch Plas­ma Liquid 

    Die WHO aktua­li­sier­te auch ihre Impf­zie­le. So sol­len nun 100 Pro­zent des Gesund­heits­per­so­nals und 100 Pro­zent aller über 60-Jäh­ri­gen und ande­rer durch Vor­er­kran­kun­gen beson­ders gefähr­de­ter Men­schen in allen Län­dern der Welt zwei­mal geimpft wer­den. Ihr bis­he­ri­ges Ziel, bis Mit­te des Jah­res 70 Pro­zent aller Men­schen in allen Län­dern zu imp­fen, wur­de ver­fehlt. Das schaff­ten bis Ende Juni nur 58 Länder.

    Ers­tes Ziel ver­fehlt, zwei­tes Ziel .… nun, ja
    Impfpflicht?

    "Behör­den soll­ten die Bevöl­ke­rung stär­ker ansprechen "
    "Pro­ak­ti­ve Ansprache"?

    https://www.naturalnews.com/2022–07-18-who-planning-to-keep-global-pandemic-going.html

    https://​news​punch​.com/​c​n​n​-​d​i​r​e​c​t​o​r​-​c​a​u​g​h​t​-​o​n​-​h​i​d​d​e​n​-​c​a​m​e​r​a​-​a​d​m​i​t​t​i​n​g​-​c​l​i​m​a​t​e​-​c​h​a​n​g​e​-​i​s​-​n​e​x​t​-​p​a​n​d​e​m​i​c​-​t​o​-​c​o​n​t​r​o​l​-​t​h​e​-​m​a​s​s​es/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.