"Wir sind Ärzte, keine Verschwörungstheoretiker"

Boris Reitschuster inter­viewt "rechts­ra­di­ka­len Schwurbler und Corona-Leugner":

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=8NTZcYdEOxI

Update: Da es mir offen­bar nicht ver­gönnt war, allen das oben in Anführungszeichen Stehende als distan­zie­ren­de Ironie ver­ständ­lich zu machen: Ich hal­te den inter­view­ten Arzt nicht für einen rechts­ra­di­ka­len Schwurbler und Corona-Leugner!

33 Antworten auf „"Wir sind Ärzte, keine Verschwörungstheoretiker"“

  1. "Sie kön­nen ned mit Geld Zeit kau­fen, des geht ned!"
    Zum Thema tele­sko­pier­te Zulassung der Impfungen. Dieser sym­pa­thi­sche Mensch schafft es, die tau­send­fach durch­ge­kau­ten Themen und Fakten noch­mal frisch und poin­tiert in Worte zu fas­sen. Mega. "Ich hab über­haupt nix gegen Tierärzte…"
    Auch gut: "Der Drosten mag ein Genie sein, der kann wahr­schein­lich Primer zusam­men­ko­chen das ist phan­tas­tisch, ABER…"
    Klar, gegroun­ded, humor­voll, empa­thisch, kom­pe­tent, nicht dem­ago­gisch, da über­trägt sich eine run­de Portion Verstand, Herz und Instinkt. You made my day, Dr. Sven Zimmer, Schwabe in Berlin!

    1. ps: wenn man zu einem reit­schus­ter video jubelt, muss man wohl einen dis­c­lai­mer hin­zu­fü­gen: reit­schus­ter fin­de ich schwie­rig. auch die art wie er fra­gen stellt hier fin­de ich fast etwas mani­pu­la­tiv. und der befrag­te kennt ihn gar nicht (was inter­es­sant ist, man muss ja nur ein­mal auf die reit­schus­ter sei­te gehen, und kriegt sein kon­ter­fei stän­dig zu sehen…). die­ser arzt redet über SEINE ERFAHRUNGEN, seit einem jahr ist er kon­fron­tiert mit den sor­gen der leu­te, muss lösun­gen anbie­ten, und ver­su­chen sich treu zu blei­ben. des­halb steht ER auf der stras­se, und gibt ein inter­view. viel­leicht etwas treu­her­zig, er weiss nicht dass er live ist und vor allem WO, fragt auch nicht. ich finds über­ra­schend und inter­es­sant, wie aus­ge­rech­net die­ses video hier die "com­mu­ni­ty" spal­tet. dass reit­schus­ter spal­tet, wun­dert mich NICHT.

      1. Was ist an Reitschuster pro­ble­ma­tisch? Ich fin­de, er macht genau den Journalismus, den man machen muss. Manipulativ sehe ich ihn nicht. Er schnei­det nichts zurecht, um ein fal­sches Bild zu ver­mit­teln (zu macht's die GEZ) und er drängt die Leute nicht in eine gewis­se Ecke. Mich hat aber auch gewun­der, d.h. Herr Dr. Zimmer Reitschuster nicht kann­te, schließ­lich reüs­siert er doch seit Monaten, weil er den Finger in die Wunde legt.
        Übrigens hat Steinhöfel erwähnt, dass jemand jemand aus dem Umfeld der Achse Mitglied der Bundespressekonferenz und wie Reitschuster den Laden auf­mischt. Ich Hoffnung ist, dass es Henryk M. Broder wird. Das wird dann ein Genuss, nicht nur Hinblick auf die Corona-Politik. Gerade unse­rem Außenheiko wird er Feuer unterm Hinter machen.

      2. Wie spal­tet Reitschuster denn?
        Ja er hät­te fra­gen kön­nen ob er es okay fin­det in einem Livestream zu sein, aber selbst nach­dem er es wuss­te hät­te er immer noch abbre­chen können.
        Was hät­te Reitschuster denn über sich erzäh­len kön­nen, auf das der Arzt sei­ne Interview hät­te über­den­ken müssen?

        Er hat von sei­ner Überzeugung bzw Meinung berich­tet, die­se wur­de nicht ver­fälscht und der Arzt war im Bilde.

        Wo Reitschuster jetzt spal­tet ist nicht schlüssig.

        1. ich for­mu­lie­re prä­zi­ser: es gibt hier, in der kom­men­tar­sek­ti­on, sehr ver­schie­de­ne, ja kon­trä­re mei­nun­gen zu herrn reit­schus­ter. und zwar nicht nur genau zu die­sem bei­trag, es fiel mir schon in den kom­men­ta­ren zu ande­ren bei­trä­gen in die­sem forum auf. er spal­tet nicht aktiv. son­dern man­che fin­den ihn toll, und ande­re eben nicht.

    1. Wer hier radi­kal ist und wer Depp, haben sie mit Ihrer Aussage schon klar gestellt.

      Anstatt Ihre Aussagen wenigs­tens zu begrün­den, oder den Versuch zu star­ten, las­sen sie das pau­schal im Raum ste­hen. In wel­cher Form ist Herr Reitschuster denn Rechtsradikal? Und war­um ist ein Arzt, der klar sei­ne Meinung ver­tritt ein Depp? 

      Haben sie die­se Art der Kommunikation auf der Hass und Hetzseite der Volksverpetzer gelernt? Alles was ihnen nicht in den Kram passt wird diffamiert? 

      Mich wür­de nicht wun­dern, wenn sie einer der­je­ni­gen waren, die sich hin­ter einer AntiFa Fahne ver­steckt haben und laut­hals „Wir imp­fen Euch alle“ gebrüllt haben , ohne zu mer­ken , das so eine Parola/Drohung mal so rich­tig Faschistisch ist, ohne Anti. Da ver­schlägt es einem ein­fach nur die Sprache.
      Das ist so unsäg­lich falsch und man kann sich nur pein­lich berührt fremd schämen.

  2. Ich war­ne hier­mit davor, dem "Schuster" das Vertrauen zu schenken.

    Er wird es schon mor­gen missbrauchen!!!

    Linken Deppen wird das miss­fal­len. Ich wer­de sie erinnern!

  3. Sie, Herr Aschmoneit, wür­den jeden Beitrag öff­nen. Sie sind völ­lig außer Rand und Band. Als im Netz "bekann­ter" KOmmunist, der auf sei­ner Webseite (digi­ta­le Kümmerer) nicht mal eine Datenschutzerklärung hat, glau­be ich ehr­lich gesagt nichts mehr.

      1. @Cui bono?:
        könn­te Ironie sein.
        Oder aber dem Umstand geschul­det, dass Reitschuster in gewis­sen Kreisen (wegen sei­ner FOCUS-Vergangenheit, sowie der Sprach- und Kulturkenntnissen geschul­de­ten, "Putin-System&Propaganda-Skepsis") als soge­nann­te "NATO-Hure" beson­ders unbe­liebt ist.
        Ich tip­pe: Letzteres.

  4. Ich habe das Ding nach ein paar Worten abge­schal­tet. Zu Covid möch­te er nichts sagen, ver­ständ­lich, denn ich weiß auch nicht, was das ist. Der Regierung gesteht er zu, dass sie geputscht hat, weil sie ja nicht wuss­te, was ist. Es fällt mir beson­ders auf, dass Ärzte nichts ver­ste­hen. Eine Regierung putscht nicht unabsichtlich.

  5. Fantastisch, sowohl in der Argumentation als auch dem Auftreten, das sehr schwer dem media­len Cliché zuzu­ord­nen sein dürfte. 

    Hoffen wir, dass er nicht sei­ne Approbation dafür ent­zo­gen oder von als Antifa Verkleideten ande­ren Ärger bekommt.

    1. Das ein­zi­ge, was mich wun­dert, ist, dass der sym­pa­thi­sche Mann die Regierung nur naiv und imkom­pe­tent fin­det und sich dar­über hin­aus kei­ne wei­te­ren Fragen stellt. Aber er kommt sym­pa­thisch und enga­giert rüber. Immerhin ist es ein Anfang! Die meis­ten Ärzte sind kor­rupt und/oder fei­ge – es ist die Berufsgruppe, die mich am meis­ten ent­täuscht hat in die­sem Jahr.

  6. Die Überschrift ist irgend­wie nicht so gelun­gen… Klar ist er kei­ner, steht ja auch in Anführungszeichen, aber den­noch ist das irritierend.

    1. Das erin­nert alles ein wenig wie 1989/90 als sich das DDR-Fernsehen mehr trau­te und Jan Carpentier mal nach Wandlitz rein ist.
      Dass man in den GEZ-Medien fei­ge, fett und satt ist, ist ja klar, bei den Gehältern. Mal sehen, wann es denen däm­mert, dass ein Rundfunksstaatsvertrag auf­ge­kün­digt wer­den kann. Da bräuch­te man tat­säch­lich den "Great Reset". Einfach mal den Laden kom­plett schlie­ßen und alle Pensionsansprüche zer­fal­len. Die Leute haben eben auf das fal­sche Pferd gesetzt. Bekommen Normalsterbliche ja auch stän­dig zu hören, wenn sie sich über hohe Gehälter und Pensionen für Beamte mokie­ren ("Augen auf bei der Berufswahl.")

  7. Es ist zum FREMDSCHÄMEN, war­um nur 200 Leute auf die Straße gehen, sich von der Polizei auf die Omme geben las­sen und wei­ter brav die­sen gan­zen SCHWACHSINN mitmachen!!!

    Offenbar REICHT DER Malle-Urlaub ein­mal im Jahr, der Braten am Sonntag auf dem Tisch und der klei­ne Benz in der Garage noch…

    ES GEHT EUCH SATTEN BÜRGERN NOCH VIIIIIIIIEL ZU GUT!!!!

  8. Als über­zeug­ter Badener sind Schwaben zwar mei­ne natür­li­chen Feinde, aber solan­ge sie sich in Berlin auf­hal­ten füh­le ich mich zumin­dest nicht von ihnen bedroht.
    Der Doc hat ver­ges­sen, zu erwäh­nen, dass ‑neben den Klinikärzten- auch Kassenärzten Ungemach von deren Vereinigung droht.
    Ihm als offen­sicht­li­cher Nicht-Kassenarzt

    https://www.dr-sven-zimmer.de/kosten.html

    ledig­lich, falls er irgend­je­man­dem ein Maskenbefreiungsattest aus­ge­stellt haben sollte.
    Dann könn­te sich, selbst­re­dend nach Durchsuchung sei­ner Praxis, auch die Ärztekammer mit dem Entzug sei­ner Approbation befassen.

  9. Da hat der aa aber wie­der voll in die xxx gegriffen.

    Was soll das denn?

    "… inter­viewt "rechts­ra­di­ka­len Schwurbler und Corona-Leugner": …"

    Ihnen ist wohl nichts zu blöde.

    1. Ich begrei­fe den Untertitel der Überschrift nicht. Wenn alle Hausärzte so argu­men­tier­ten , wäre ich sehr froh. Auch fin­de ich es ver­zeih­lich, dass er Herrn Reitschuster bis­lang nicht kann­te. Ist das ein vor­ge­schrie­be­nes Pflichtprogramm??

  10. Größte Hochachtung! Sie sind ein ganz gro­ßer Mann, Dr. Sven Zimmer! Authentisch, fak­ten­ba­siert und Topp Rhetorik!
    Nach 30 Jahren Außendienst im Bereich inter­vent. Kardiologe und Intensivmedizin ken­ne ich natur­ge­mäß sehr vie­le Ärzte. Keiner traut sich jedoch nur ansatz­wei­se so hin­ter dem Vorhang her­vor­zu­tre­ten wie Sie! Ich muss so ein Verhalten als Feigheit und Verrat am, von Politik und Massenmedien zu Tode ver­ängs­ti­gen, Volk werten!
    Deshalb gehört Ihnen mein volls­ter Respekt! Vielen Dank und bes­te Grüße aus Österreich! Georg Probst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.