9 Antworten auf „Wir scheffeln das!“

    1. Veterinärbereich

      mRNA-Impfstoffe kön­nen auch im Veterinärbereich infra­ge kom­men, um Infektionskrankheiten bei Tieren zu ver­hin­dern. Es konn­te gezeigt wer­den, dass die Immunisierung mit in vitro tran­skri­bier­ter mRNA bei Mäusen einen Schutz gegen das Maul-und-Klauenseuche-Virus indu­zier­te. Ein selbst­am­pli­fi­zie­ren­der mRNA-Impfstoff, der für das Rabiesvirus-Glykoprotein kodiert, indu­zier­te bei Mäusen eine Immunantwort und ist mög­li­cher­wei­se zur Vorbeugung von Tollwut bei Hunden ein­setz­bar. Ein ver­kap­sel­ter modi­fi­zier­ter mRNA-Impfstoff, der für prM- und E‑Gene des Hirschzecken-Powassan-Virus (POWV) kodiert, indu­zier­te eine humo­ra­le Immunantwort nicht nur gegen POWV-Stämme, son­dern auch gegen das ver­wand­te Langat-Virus 

      https://de.wikipedia.org/wiki/RNA-Impfstoff#Pr%C3%A4klinische_Studien_zu_Infektionskrankheiten

      One Health

      One Health is at the inter­sec­tion of human health, ani­mal health, and envi­ron­men­tal health. 

      https://en.wikipedia.org/wiki/One_Health

      CDC uses a One Health approach by invol­ving experts in human, ani­mal, envi­ron­men­tal health 

      … chan­ges have led to the spread of exis­ting or known (ende­mic) and new or emer­ging zoo­no­tic diseases … 

      Successful public health inter­ven­ti­ons requi­re the coope­ra­ti­on of human, ani­mal, and envi­ron­men­tal health part­ners. Professionals in human health (doc­tors, nur­ses, public health prac­ti­tio­ners, epi­de­mio­lo­gists), ani­mal health (vete­ri­na­ri­ans, para­pro­fes­sio­nals, agri­cul­tu­ral workers), envi­ron­ment (eco­lo­gists, wild­life experts), and other are­as of exper­ti­se need to com­mu­ni­ca­te, col­la­bo­ra­te on, and coor­di­na­te acti­vi­ties. Other rele­vant play­ers in a One Health approach could inclu­de law enfor­ce­ment, poli­cy­ma­kers, agri­cul­tu­re, com­mu­nities, and even pet owners. No one per­son, orga­niz­a­ti­on, or sec­tor can address issu­es at the ani­mal-human-envi­ron­ment inter­face alone.

      By pro­mo­ting col­la­bo­ra­ti­on across all sec­tors, a One Health approach can achie­ve the best health out­co­mes for peop­le, ani­mals, and plants in a shared environment. 

      https://www.cdc.gov/onehealth/basics/index.html

      Angst vor Mutation: Experten for­dern Corona-Impfung für Haustiere

      Warum Haustiere den­noch eine Corona-Impfung brauchen 

      Trotzdem braucht es auf lan­ge Sicht auch für die Haustiere eine Impfung. Zumindest nach den Einschätzungen von Experten der University of East Anglia (UEA), des Earlham Institute und der University of Minnesota. Die Forscher hal­ten es für mög­lich, dass sich das Virus in der Zukunft wei­ter­ent­wi­ckelt – und dann auch Haustiere mutier­te Varianten an den Menschen wei­ter­ge­ben kön­nen. "Es macht Sinn, Impfungen als Vorsichtsmaßnahme für Haustiere zu ent­wi­ckeln, damit man die­ses Risiko redu­zie­ren kann", fin­det Cock van Oosterhout, einer der Forscher. 

      https://www.nordbayern.de/panorama/angst-vor-mutation-experten-fordern-corona-impfung-fur-haustiere‑1.10787140

      Lothar H. Wieler ist Fachtierarzt für Mikrobiologie und war zuvor an der Freien Universität geschäfts­füh­ren­der Direktor des Instituts für Mikrobiologie und Tierseuchen

      https://www.rki.de/DE/Content/Institut/Leitung/Leitung_node.html

      LOTHAR WIELER ist als Präsident des Robert-Koch-Instituts ähn­lich prä­sent und gefragt wie Drosten. Er gehört eben­falls zu den engs­ten Beratern der Bundesregierung in der medi­zi­ni­schen Krise. Mit Drosten ver­bin­det ihn eine Verbindung zur Landwirtschaft. Wielers Vater war Tierarzt auf dem Land, er selbst arbei­te­te als jun­ger Mann in einer Tierarztpraxis im Allgäu. Aber genau wie Drosten zog es auch Wieler ins Labor. 

      https://www.rundschau-online.de/news/politik/christian-dorsten-und-lothar-wieler-im-portrait-die-coronavirus-erklaerer-36422750

      Erkältungsviren haben ihren Ursprung in Kamelen

      Vier mensch­li­che Coronaviren sind auf der gan­zen Welt ver­brei­tet und neben den bekann­te­ren Rhinoviren ver­ant­wort­lich für Erkältungen. Meist ver­lau­fen die­se Infektionen für den Menschen harm­los. Für eines der vier mensch­li­chen Erkältungs-Coronaviren „HCoV-229E“ hat das Team um DZIF-Professor Christian Drosten, Institut für Virologie am Universitätsklinikum Bonn, nun den Ursprung gefun­den – es stammt eben­so aus Kamelen wie das gefürch­te­te MERS-Virus.

      https://healthcare-in-europe.com/de/news/erkaeltungsviren-haben-ihren-ursprung-in-kamelen.html

  1. Ich an Ugurs Stelle wür­de bes­ser sofort ver­kau­fen.. was er auch mit Sicherheit schon längst getan hat, ich habe kei­ne Lust hier stän­dig Wahrheit zu ver­lin­ken. Pfizer hat den Vertrag mit BioNTec frist­ge­recht zum Juli gekün­digt und über 50 Spezialisten ein­ge­stellt die das gan­ze natür­lich zum einen viel bes­ser und zum ande­ren auch wesent­lich güns­ti­ger kön­nen. Aber wir reden lie­ber von den bösen Schurken aus China und Russland. Leute, wenn ich nicht selbst mit drauf­ge­hen wür­de, wür­de ich tat­säch­lich sagen "drauf geschis­sen ihr blö­des Pack"

  2. @aa
    Das Datum und der Inhalt die­ses Patents sind schon etwas ver­wun­der­lich. Den Zusammenhang zu Biontech bezie­he ich dar­auf, dass schein­bar erheb­li­ches Vorwissen in den gro­ßen Impfbuden war.
    Schließlich hat Biontech auch erstaun­lich früh­zei­tig die Entwicklung des "Elixiers" begon­nen. (Mitte Jan 2020)
    Das Ganze muss­te schließ­lich vor Entwicklungsbeginn auch irgend­wie als Projekt ent­wi­ckelt und geplant werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.