23 Antworten auf „Worst of Pressekonferenz“

    1. @Bri

      Berechtigte Frage. Ja, gibt es. Mit AZ Zefix ver­tuscht man, dass Biontech noch töd­li­cher ist … äh: sein könn­te … äh, nein; "mit Biontech wur­den noch mehr Leute geimpft, die sowie­so gestor­ben wären" (uf, ja, so ist es rich­tig – oder?)

      Lt. WHO ist Comirnaty für 2007 Todesfälle und 359091 Nebenwirkungen >>nicht<< verantwortlich.
      Das ist die Datenbank der WHO:
      http://www.vigiaccess.org
      (nach Comirnaty suchen, die Todesfälle fin­det man unter "General Disorders")

  1. … in deren Haut möch­te ich jetzt nicht ste­cken : Klaus S. soll eben Bill G. ange­ru­fen haben und soll dem Ehepaar G. sogar auch noch das Trauerspiel über­setzt haben …

  2. "Menschen, die sich dar­auf gefreut haben"

    Wehrlose alte, kon­zern­po­li­tisch staats­ter­ro­ris­tisch hin­ters Licht geführ­te Menschen, wel­che durch die auf kon­zern­po­li­ti­schen Pandemie- Test- und "Impf"-Betrug basie­ren­den ille­gi­ti­men, kapi­tal­su­per­be­trü­ge­ri­schen Ermächtigungen und die Experimentstoffe zum Teil ster­ben, zum Teil krank werden.

    Hört der noch jemand zu ?

  3. "Menschen, die sich dar­auf gefreut haben"

    Zumeist wehr­lo­se alte, kon­zern­po­li­tisch staats­ter­ro­ris­tisch hin­ters Licht geführ­te Menschen in Alten- und Pflegeheimen, wel­che durch die auf kon­zern­po­li­ti­schen Pandemie- Test- und "Impf"-Betrug basie­ren­den ille­gi­ti­men, kapi­tal­su­per­be­trü­ge­ri­schen Ermächtigungen und durch die Experimentstoffe zum Teil ster­ben, zum Teil krank werden.

    Hört der wirk­lich noch jemand zu, das annehmend ?
    _____

  4. Jetzt müss­te doch die Botschaft ange­kom­men sein.
    Wir ler­nen jeden Tag dazu.….. ja ,das ist so wenn man Feldversuche an Menschen durch­führt. Verstoß gegen das Menschenrecht !! Die müs­sen nach Den Haag Intern. Gerichtshof

    Jetzt wie­der das rum­ge­eie­re Kanzlerin ob sie sich imp­fen läßt mit AZ. Die bekom­men bestimmt was ande­res als die " Impfstoffe " fürs Volk.
    Die Impfungen könn­ten .… u.v.m. Nicht mehr das Impfungen die EINZIGE Möglichkeit ist … oh was kommt noch ?
    Das Zeug muss jetzt weg wird auch schlecht und immer die­se Anstellerei mit den Nebenwirkungen. Mit Schwund muss man rechnen.
    Kinderimpfe eine grau­en­haf­te Vorstellung. Hoffnung auf ein­len­ken habe ich aller­dings nicht. Falls immer mehr NW auf­tre­ten die man nicht mehr ver­tu­schen kann ?

  5. Gaga Drosten in der Welt: "Noch in die­ser Woche wer­de die Zahl der Nachweise der bri­ti­schen Variante B.1.1.7 über 90 Prozent errei­chen. „Das ist natür­lich alles ande­re als beru­hi­gend.“ Die Variante B.1.1.7 sei zudem ein­deu­tig krank machen­der und töd­li­cher als das Ursprungsvirus.

    Die in Südafrika und in Brasilien ent­deck­ten Varianten lägen in Deutschland immer noch im Bereich von einem Prozent oder nied­ri­ger. „Die haben sich über­haupt nicht vermehrt.“ "

    Es hat sich also nur die Muhtante ver­mehrt die in GB mit den Massenimpfungen gezüch­tet wurde.

    Die Horrorgeschichten mit der bra­si­lia­ni­schen Muhtante haben sich als null und nich­tig erwiesen.

    Gagaland.

  6. Ich war­te dann mal wei­ter auf die­ses kana­di­sche Nasenspray Enovid. In Israel ist es ja schon zuge­las­sen. In D kennt man es noch nicht laut Herrn spahn und hat "Sicherheitsbedenken". "Sicherheitsbedenken" sind hier schon sehr "wit­zig" oder zynisch, wenn man sieht wie ohne Rücksicht auf Verluste die Bevölkerung mit not­fall zuge­las­se­nen Gen-Impfstoffen trak­tiert wird, wobei die kurz­zeit Probleme (auch Todesfälle) völ­lig igno­riert und die Lanfristfolgen noch gar nicht bekannt sind.

  7. 3:53–3:54: Sagt die Bundeskanzlerin tat­säch­lich 'Fachläuse' anstel­le 'Fachleute'? Unrecht hät­te sie nicht, sie spricht ja von 'Impfstoff-Zulassung' hier.

  8. Wie ist noch­mal gleich der Bildungsstand in Deutschland und wer ist ein Herr Spahn, dass er als ein Mittler 'wis­sen­schaft­li­cher', medi­zi­ni­scher, epi­de­mio­lo­gi­scher Sachverhalte agiert und agie­ren kann?

    Wer soll das ernst neh­men? Da hilft die BRD und EU Flagge nix. Oder doch?

    Herr Spahn, der Staatsmachtvertreter, wel­cher die wech­seln­den an den Haaren her­bei­ge­zo­ge­nen 'wis­sen­schaft­li­chen' Kenntnisstände auto­ri­siert und als 'logisch' und 'das-bes­te-was-es-gera­de-gibt' verkauft…und das Staatsvolk hört gebannt auf die­se Koryphäe?

    Und dies mit einem Auftreten und Rhetorik, die nur noch Oettinger unter­bie­tet, wenn er Englisch spricht…Englisch wird ja die Arbeitssprache: https://www.youtube.com/watch?v=6bSGhmjyysY .

  9. Früher (S21-Kritik) hielt ich Palmer für schlau und intel­li­gent. Jetzt sehe ich, dass er sich völ­lig in der Impfpropaganda ver­rannt hat. Noch weni­ger als er, kann der Durchschnittsbürger die Impfstoffe in ihrer Gefährlichkeit ein­schät­zen und ein adäqua­te Risikoabschätzung vor­neh­men. Eine Meinung hat sicher­lich jeder dazu… Als OB ist er m.E. im ggw. infor­ma­ti­on­zu­stand eher eine Gefahr für die Tübinger. 

    "Der Grünen-Politiker kri­ti­sier­te mit Blick auf den Impfstoff für Astrazeneca für unter 60-Jährige: "Wir gehen mit Risiken nicht rich­tig um, wir wägen sie nicht rich­tig ab." Das Coronavirus sei gefähr­li­cher als alle ver­füg­ba­ren Impfstoffe. Dazu zählt Palmer auch das noch nicht zuge­las­se­ne mRNA-Serum von CureVac, mit dem er als Proband bereits immu­ni­siert wur­de. Er ver­lang­te, dass die Millionen vor­han­de­nen Impfdosen des Tübinger Unternehmens für Freiwillige bereits vor der offi­zi­el­len Zulassung frei­ge­ge­ben wer­den soll­ten. "Wieso wird es den Leuten ver­bo­ten, einen Impfstoff, der her­vor­ra­gen­de Daten hat, zu nut­zen, weil erst die Bürokraten noch zwei Monaten prü­fen müs­sen?", frag­te der Grünen-Politiker. "Leute kön­nen sel­ber abwägen."

    https://www.t‑online.de/nachrichten/deutschland/id_89760580/corona-talk-bei-markus-lanz-laschet-soeder-ist-voellig-unangemessen-.html

    Lesetipp für den wohl argu­men­ta­tiv nicht mehr erreich­ba­ren Boris Palmer und die ein­sei­tig bera­ten und infor­mier­ten Bürger:
    Rabbi Weissmann — 31 Gründe, sich nicht imp­fen zu lassen
    https://hartwigbenzler.livejournal.com/21133.html

  10. Das Ende des PCR-Wahns in Austria eingeläutet?:

    "„Im Namen der Republik“ erging am 24. März unter der Geschäftszahl VGW-103/048/3227/2021–2 ein Sensationsurteil, das der Panikpolitik der Regierung Kurz eine schal­len­de Ohrfeige erteilt. Das Gericht hält an meh­re­ren Stellen fest, dass ein PCR-Test nicht dazu geeig­net ist, die Infektiosität zu bestim­men. Dieses wahr­schein­lich fak­tisch kor­rek­te Urteil erteilt indi­rekt der gesam­ten Corona-Politik in Österreich eine Absage, wel­che auf eben­die­sem Test beruht."

    https://www.info-direkt.eu/2021/03/31/oesterreichisches-gericht-kippt-urteil-pcr-test-nicht-zur-diagnostik-geeignet/

  11. https://www.zeit.de/2021/13/kanzleramt-erweiterung-ausbau-berlin-bundesregierung-macht-parlament?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Ab in die Präsidialrepublik
    Der geplan­te Erweiterungsbau des Kanzleramts in Berlin steht für ein neu­es deut­sches Regierungssystem. 

    Tja. War da noch was von wegen "Verschwörungstheorie"?

    Es ist die voll­stän­di­ge Kehrtwende: Führung ist wie­der ok. Genexperimente sind wie­der ok, Genexperimente an Israelis sind wie­der ok., Atomenergie ist wie­der ok (erst mal zurück­ge­stellt, denn die Grünen wer­den jetzt gebraucht), Diskussion ist schlecht.

  12. "Menschen, die sich dar­auf gefreut haben"
    bis dahin hat­te ich geschaut.. 

    jetzt weiß ich, wel­che Geschenke ich dem­nächst machen wer­de. Gutscheine für ne Impfung…
    Da kommt Freude auf, wie Frau M meint.

  13. Also, dat Viola, die rech­net damit, dass das Wetter Corona wech macht!
    Doch nicht auf den Kopf gefal­len, oder?

    "Viola Priesemann, Physikerin und Pandemie-Beraterin von Kanzlerin Angela Merkel, äußer­te sich jüngst dazu. Sie hal­te einen bal­di­gen Anti-Corona-Effekt durch stei­gen­de Temperaturen für mög­lich, so Priesemann zur „Neuen Osnabrücker Zeitung“. „Sonne und Wärme wer­den hel­fen, aber ab wann, ist schwer vor­her­zu­se­hen“, sag­te die 38-Jährige. „Im aller­bes­ten Fall“ habe die Saisonalität schon bald eine Bremswirkung von 20 Prozent. Priesemann ging sogar noch einen Schritt wei­ter und hielt einen Ausgleichseffekt gegen­über den sich immer wei­ter ver­brei­ten­den Corona-Mutanten für mög­lich. Im Falle die­ses Szenario sei der Verzicht auf einen kom­plet­ten Lockdown eine Möglichkeit: „Sonne und Wetter könn­ten hel­fen, uns den Komplett-Lockdown zu erspa­ren“, so Priesemann zur „NOZ“. Einordnend beton­te die Physikerin jedoch, dass nur das Wetter allein das Coronavirus samt Varianten nicht auf­hal­ten wer­de. Zusätzlich sei­en Corona-Lockerungen zum jet­zi­gen Zeitpunkt „fatal“. Nichtsdestotrotz kön­ne das Wetter eine ent­schei­den­de Rolle auf die wei­te­re Entwicklung der Pandemie haben."

    https://www.fr.de/wissen/corona-wetter-coronavirus-sommer-lockdown-merkel-priesemann-beraterin-studie-rki-gesundheit-news-90287067.html

    Mögen die Schattengewächse dem­nächst wie­der in ihre Keller zurück­ge­stellt werden.

  14. Diese vor­wis­sen­schaft­lich-naiv wir­ken­de Optimismus des über­wie­gend hand­lungs­ori­en­tiert agie­ren­den Arztes:

    "Dr. Christian Lübbers@drluebbers
    Feierabend. Allen geimpf­ten Patienten geht es gut. Die Bürokratie und die Meldung der Impfzahlen ist auch erle­digt und war ein­fa­cher als gedacht. Ich gönn mir jetzt ein Glas Wein und feie­re den ers­ten Tag #ImpfungInDerPraxis. Danke fürs Mitlesen und die vie­len Rückmeldungen."

    https://twitter.com/drluebbers/status/1376939596085395460

    Lasst uns noch­ein­mal in ein paar Wochen schau­en, ob der aktu­el­le Optimismus ange­bracht war. Und dann Prost!

  15. So wie Merkel es da betont, ist klar, war­um sie mal kurz aus­ge­setzt haben mit AstraZenika. Es geht dar­um, sich einen sorg­fäl­ti­gen und ver­ant­wor­tungs­vol­len Anstrich zu geben ("Was ist ver­trau­ens­wür­di­ger? Wenn man die Vorfälle ernst nimmt, oder…)
    Natürlich neh­men sie gar­nichts ernst und ver­imp­fen das Zeug wei­ter, aus­ge­rech­net inner­halb der Gruppe, die vor kur­zem gera­de nicht damit geimpft wer­den soll­te, wie selbst der devo­te Reporter bemerkt.

  16. Die ehr­li­che Antwort bei 3:40 wäre gewesen:

    "Kurzfristig wird durch die Ausweitung und Aufrechterhaltung der Maßnahmen, ins­be­son­de­re Lockdown und die zahl­rei­chen Verbote, die Impfbereitschaft der Bürger mit der Zeit schon kommen.
    Längerfristig wird es eine gesetz­lich vor­ge­schrie­be­ne Pflichtimpfung geben, ohne die eine Teilnahme am öffent­li­chen Leben nicht mehr mög­lich sein wird.
    Damit wären dann Fragen nach Akzeptanz und das Vertrauen in die Impfstoffe sowie­so hinfällig"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.