Zahl der Corona-Infizierten nach »2G«-Party in Münster steigt auf 63

"Nach einer Club­par­ty unter »2G«-Bedingungen in Müns­ter ist die Zahl der bekann­ten Coro­na-Infek­tio­nen auf 63 gestie­gen. Das teil­te die Stadt am Mon­tag auf Anfra­ge mit. Die Krank­heits­ver­läu­fe sei­en nach Kennt­nis des Gesund­heits­am­tes aber bis­lang wei­ter­hin mild oder lie­fen sym­ptom­frei ab. 46 Infi­zier­te kämen aus Münster.

Von die­sen über­prüft das Gesund­heits­amt der Stadt aktu­ell die Impf­nach­wei­se. Bis­lang habe sich in allen Fäl­len die Immu­ni­tät bestä­tigt, das heißt, die Gäs­te waren geimpft oder gene­sen. Bei der Par­ty nach 2G-Regeln waren rund 380 Gäs­te. Sei­ner Kon­troll­pflicht sei der Ver­an­stal­ter laut Stadt »mit gro­ßer Sorg­falt nachgekommen«.

Nicht nur hat­te der Club nur immu­ni­sier­ten Men­schen Zutritt gewährt, auch die Lüf­tungs­an­la­gen über­trä­fen laut War­tungs­fir­ma die Anfor­de­run­gen. Das Gesund­heits­amt emp­fahl allen Gäs­ten der Par­ty, einen Bür­ger­test vor­neh­men zu las­sen. Bei Sym­pto­men soll­ten sich die Par­ty­gäs­te an einen Haus­arzt wenden."
spie​gel​.de (13.9.)

Kei­ne Panik, bis­lang ist doch nur jeder sechs­te der vor einer "Infek­ti­on" voll­kom­men siche­ren Gäs­te betrof­fen. Außer­dem kann man das ganz bestimmt nicht verallgemeinern…

25 Antworten auf „Zahl der Corona-Infizierten nach »2G«-Party in Münster steigt auf 63“

  1. Kei­ner hat ja auch behaup­tet, dass die "Imp­fung" mehr kön­ne, als "schwe­re Ver­läu­fe ver­hin­dern". Also braucht man da auch nicht zwi­schen Unge­sprit­zen und Gespritz­ten unterscheiden.

    Der Unter­schied zwi­schen Gespritz­ten und Nor­ma­len ist ja nur poli­tisch getrie­ben und in der Pra­xis im Bezug auf die Anste­ckung und Infek­ti­on nicht vorhanden.

    Bekom­men die Bür­ger wirk­lich nicht mit, was hier läuft?! Da wird eine Not­la­ge (ELNT) fast schon rou­ti­ne­mä­ßig immer wie­der ver­län­gert, weil man nur so die Grund­la­ge dafür hat, die nutz­lo­sen, aber nicht ganz unge­fähr­li­chen Spritz­mit­tel über­haupt anwen­den zu dür­fen, da noch kei­ne All­ge­mein­zu­las­sung vorliegt.

    1. "Kei­ner hat ja auch behaup­tet, dass die "Imp­fung" mehr kön­ne, als "schwe­re Ver­läu­fe verhindern"."

      Behaup­tet hat es kei­ner, der zurech­nungs­fä­hig ist. Aber die Annah­me, dass die Imp­fung ja doch "irgend­wie schüt­zen wür­de", wur­de mas­siv gefördert.

      Das ist der Trick bei dem Wahn­ge­bil­de: es ent­steht im Kopf des Rezipienten.
      Die Ver­ur­sa­cher wer­den nach­her jeder­zeit sagen kön­nen: "Das habe ich so nicht gesagt. Wenn das jemand falsch ver­steht, kann ich doch nichts dafür."

      (Bis auf Voll­hir­n­is wie Klau­bau­ter­bachs und Co: die sagen ihn ihrem Rausch auch mal wirk­lich hand­fes­te Lügen und Verdrehungen.)

      Ach, und "schwe­re Ver­läu­fe ver­hin­dern" kann die GEN­imp­fung übri­gens auch nicht. Die, die tat­säch­lich so etwas wie eine Immun­re­ak­ti­on durch die Sprit­ze haben, sind von Covid eh nicht betrof­fen, und die, die unter schwe­ren Ver­läu­fen von Covid lei­den könn­ten, haben kei­ne Immun­re­ak­ti­on auf die Spritze.

      Ein pro­phy­lak­ti­sches Medi­ka­ment, das nur denen "hilft" die die Krank­heit gar nicht bekom­men kön­nen, und denen, die die Krank­heit bekom­men kön­nen über­haupt nichts nützt, ist der Gip­fel der Pharmazie.

      Da das aber alles unter "könn­te, wür­de, soll­te, mög­li­cher­wei­se, sta­tis­tisch gese­hen, poten­ti­ell" ver­steckt wird, fällt kei­nem Depp etwas auf.

      Es soll­te man end­lich jemand auf die Idee kom­men "Pil­len gegen Dumm­heit" zu ver­tei­len. Dass die­se Pil­len jeden noch blö­der machen, fällt ja dann kei­nem mehr auf wenn die Mehr­heit ver­sorgt ist und man die "Pil­len­ver­wei­ge­rer" dis­kre­di­tiert. Genau so läuft es gera­de mit einem Mit­tel "gegen Nichts" und der Dis­kre­di­tie­rung der "Mit­tel-gegen-Nichts-Ver­wei­ge­rer".

  2. Na, geht doch. Die 2D-Frak­ti­on steckt sich gegen­sei­tig an. Immer­hin ist dadurch ohne jed­we­de Stu­die bewie­sen, dass Geimpf­te ande­re Geimpf­te anste­cken kön­nen und Unge­impf­te eben­falls, wenn jenen denn Ein­lass gewaehrt wor­den wae­re. So bleibt ihnen wenigs­tens die Pan­de­mie der Unge­impf­ten erspart. Oder, wie war das?

  3. ot
    Vor kur­zem kam in einem Kom­men­tar, mit einem Bericht über einen kürz­lich geimpf­ten Jugend­li­chen, die Fra­ge "Über die lang­fris­ti­ge Wir­kung von Herz­mus­kel­ent­zün­dun­gen" bei Jugend­li­chen auf. Ich fin­de lei­der den Kom­men­tar nicht mehr.
    https://​tkp​.at/​2​0​2​1​/​0​9​/​1​3​/​u​e​b​e​r​-​d​i​e​-​l​a​n​g​f​r​i​s​t​i​g​e​-​w​i​r​k​u​n​g​-​v​o​n​-​h​e​r​z​m​u​s​k​e​l​e​n​t​z​u​e​n​d​u​n​g​en/

  4. Außer­dem ist die­se Beob­ach­tung völ­lig unre­le­vant, da höchst­wahr­schein­lich kei­ne über 80jährigen bei die­ser Club­par­tie anwe­send waren und die jetzt leicht Erkrank­ten ohne Imp­fung genau­so leicht erkrankt gewe­sen wären.

      1. Ich stim­me zu. Das Eltern­haus lässt aber immer Rück­schlüs­se zu. Schau­en Sie, es pas­siert nicht sel­ten, dass die Spröss­lin­ge sich dar­in ver­aus­ga­ben, wor­in die Eltern sich schon ver­aus­gabt haben. Dar­auf woll­te ich hin­aus, nicht auf die Sip­pen­haf­tung. Sie haben das des­halb missverstanden.

  5. Im Übri­gen und weil so man­cher Bekann­te in der jün­ge­ren Ver­gan­gen­heit sich Mit­tei­lun­gen ver­bat und durch sie sich "beläs­tigt" fühlte:

    Die Ohren auf taub zu stel­len ist ein guter Weg, hin­ter­her sagen zu kön­nen, man habe von nichts gewusst.

    Des­halb: Redak­tio­nen, Abge­ord­ne­te und Insti­tu­tio­nen mit Emails zuschütten.

  6. Eine Regie­rung, die nor­mal ticken und ver­nünf­tig han­deln wür­de, wür­de die Imp­fung nicht emp­feh­len, son­dern sie VERBIETEN. Ein Impf­VER­BOT wäre das Gebot der Stun­de, nicht das genaue Gegenteil. 

    Aber die­se Regie­rung tickt nicht nor­mal und han­delt nicht ver­nünf­tig. Sie macht sich Tag für Tag mehr schul­dig an einem ein­zi­gen, him­mel­schrei­en­den VERBRECHEN.

    Wenn Frau Mer­kel wirk­lich glau­ben wür­de, was sie in ihrem neu­er­li­chen Impf­auf­ruf sag­te, wäre sie eine VOLLIDIOTIN. 

    Aber Frau Mer­kel ist kei­ne Voll­idio­tin. Sie WEISS, dass sie lügt. 

    Ihr Pro­blem ist, dass sie ihr Lügen für ALTERNATIVLOS hält. Die­se Frau, die uns seit sech­zehn Jah­ren regiert, hält ihre Wor­te und Taten für ALTERNATIVLOS. Das bestä­tigt sie ja immer wie­der selbst. 

    Aber Frau Mer­kel IRRT. Denn ihre Wor­te und Taten SIND nicht alternativlos. 

    Frau Mer­kel, ihre Minister*innen sowie die Abge­ord­ne­ten im Bun­des­tag, die das Regie­rungs­han­deln bil­li­gen, soll­ten sich BESINNEN. 

    Denn nicht der IRRTUM ist das Ver­bre­chen, son­dern das VERHARREN im Irrtum. 

    Gun­nar Kai­ser ist zu dan­ken für sei­ne Erin­ne­rung an ein altes, wah­res Wort: ERRARE HUMANUM EST, SED PERSEVERARE DIABOLICUM.

  7. Die "7‑Ta­ge-Inzi­denz" liegt für Müns­ter bei ca. 70.
    Unter Egal-G-Bedingungen.

    Die Inzi­denz der Par­ty (2G) errech­net sich zu 16.579
    (ja: Punkt, nicht Komma!)

  8. "Die Krank­heits­ver­läu­fe sei­en nach Kennt­nis des Gesund­heits­am­tes aber bis­lang wei­ter­hin mild oder lie­fen sym­ptom­frei ab."
    Sym­ptom­freie Krankheitsverläufe?

    1. Ein auf Papier fest­ge­hal­te­nes Test­ergeb­nis ist für das Gesund­heits­AMT natür­lich ein viel ver­läss­li­che­res Sym­ptom als irgend­wel­che sub­jek­ti­ven Aussagen.
      Was ist das Wort eines Bür­gers gegen einen Zet­tel Papier mit Stempel?

  9. Span­nend in dem Zusam­men­hang wäre, wie vie­le von den Infi­zier­ten Geimpf­te und wie vie­le Gene­se­ne waren? Aber ver­mut­lich wird das nicht veröffentlicht.…

  10. 63 Test­po­si­ti­ve von 380 Anwe­sen­den sind 16.5%.

    Lt. RKI Daten Stand 9.9.21 – Sie­he Tabel­len zu Test­zah­len https://​www​.rki​.de/​D​E​/​C​o​n​t​e​n​t​/​I​n​f​A​Z​/​N​/​N​e​u​a​r​t​i​g​e​s​_​C​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​T​e​s​t​z​a​h​l​.​h​tml so auch im Wochen­be­richt Covid des RKI – ist der Test­po­si­ti­venan­teil aktu­ell über alles bei 8.66%.

    Die Situa­ti­on in einem Club mag Beson­der­hei­ten haben – aber nicht so vie­le zur Situa­ti­on zu Hau­se oder am Arbeits­platz etc.

    Ueber­schlä­gig kann ich bei dop­pel­tem Test­po­si­ti­venan­teil bei aus­schliess­lich Geimpf­ten wie hier gar kei­ne dies­be­züg­li­che Impf­wir­kung fest­stel­len, 'Gene­se­ne' hät­ten ja ent­we­der auch eine Imp­fung oder einen posi­ti­ven PCR Test inner­halb der le 6 Mona­te (und aus Bay­ern hab ich zumin­dest mal gele­sen, einen nega­ti­ven nach Qua­ran­tä­ne zusätz­lich). 2G zeigt hier kei­ne Wirkung.

  11. Ges­tern hat­te ich einen Ter­min mit kör­per­na­her Dienst­leis­tung. Mei­ne The­ra­peu­tin, Grup­pe 2, wie die ande­ren 4 Fami­li­en­mit­glie­der auch kreuzgeimpft.
    Alle hat­ten vor 2 Wochen Coro­na mit Sym­pto­men ohne Hospitalisierung.

  12. "Die Krank­heits­ver­läu­fe … lie­fen sym­ptom­frei ab."

    Herr­je!
    Hof­fent­lich kann den Coro­na-infi­zier­ten Kran­ken noch gehol­fen werden.

  13. Hey,
    könn­ten von die­sen Sprea­dern nicht auch ein paar zu uns in den Süd­wes­ten zu diver­sen Ver­an­stal­tun­gen kom­men? Die Gäs­te haben sich schließ­lich vor­bild­lich an die poli­ti­schen Vor­ga­ben gehal­ten und müss­ten hier nichts ande­res tun. Bloß halt sich ein biss­chen unter ihres­glei­chen (2G) aufhalten.
    Es bräuch­te halt mehr sol­cher Ergeb­nis­se von Events.
    Schließ­lich möch­ten auch unse­re Gesund­heit ihre Effi­zi­enz testen.

  14. "63 Infi­zier­te… Bis­lang habe sich bei allen Fäl­len die Immu­ni­tät bestätigt."
    Wie­der so ein State­ment aus der denk­be­frei­ten Zone, es tut ein­fach nur weh.

  15. "das heißt, die Gäs­te waren geimpft oder genesen."

    Und wie­der kei­ner­lei Infor­ma­tio­nen dar­über, wie vie­le den "Gene­se­ne" seien?

    Ich bin mir sicher: fak­tisch NULL!

    Mit die­ser "Genesenen"-Scheiße soll doch nur wei­te­re Irri­ta­ti­on und Täu­schung ver­ur­sacht werden.

    Zeig mir doch jemand mal ein Foto von einem "Gene­se­nen-Aus­weis" (von mir aus nennt's "Nach­weis"). Wür­de mich echt interessieren.

    Inter­es­sant auch, dass man hier die­se Nar­ra­ti­ve mit­macht, anstatt hinterfragt.

  16. "Die Krank­heits­ver­läu­fe sei­en nach Kennt­nis des Gesund­heits­am­tes aber bis­lang wei­ter­hin mild oder lie­fen sym­ptom­frei ab."
    Sym­ptom­freie Krankheitsverläufe.

    "in allen Fäl­len die Immu­ni­tät bestätigt"
    Sym­ptom­freie Krankheitsverläufe!

    "Das Gesund­heits­amt emp­fahl … Bürgertest …"
    Sym­ptom­freie Krankheitsverläufe!

  17. Dazu viel­leicht noch eine klei­ne Infor­ma­ti­on aus dem Land­kreis Ver­den, auch bekannt als "Home of the Impfdurchbruch" 😀

    24 Men­schen in einer Wohn­grup­pe, 19 Bewohner/innen, 5 Pfleger/innen. Aber da alle geimpft sind, muss­te nur eine Per­son sta­tio­när ins Kran­ken­haus, wie der NDR nicht zu erwäh­nen vergisst.
    Doof nur, dass von den 42 Men­schen, die im glei­chen Zeit­raum außer­halb der Wohn­grup­pe im Land­kreis posi­tiv getes­tet wur­den, gar kei­ner ins Kran­ken­haus muss­te, wie man weiß, wenn man die Lokal­zei­tung auf­merk­sam liest.

    https://​www​.ndr​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​n​i​e​d​e​r​s​a​c​h​s​e​n​/​o​l​d​e​n​b​u​r​g​_​o​s​t​f​r​i​e​s​l​a​n​d​/​D​o​e​r​v​e​r​d​e​n​-​2​4​-​C​o​r​o​n​a​-​I​n​f​e​k​t​i​o​n​e​n​-​i​n​-​W​o​h​n​g​r​u​p​p​e​-​f​u​e​r​-​B​e​h​i​n​d​e​r​t​e​,​d​o​e​r​v​e​r​d​e​n​1​3​8​.​h​tml

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.