Aktuelles aus den Tollhäusern (4.8.)

Heute mit Nachrichten vom Coranavirus-Blog auf ndr.de:

»Bund för­dert Corona-Nasenspray mit 1,7 Millionen Euro
Im Kampf gegen die Corona-Pandemie för­dert die Bundesregierung zum ers­ten Mal die Entwicklung eines nasa­len Impfstoffs. Das Projekt der Uniklinik in München namens Zell-Trans wer­de mit knapp 1,7 Millionen Euro unter­stützt, sag­te Forschungsministerin Bettina Stark-Watzinger der "Augsburger Allgemeinen"… Ein sol­ches Präparat, so Stark-Watzinger, könn­te im Idealfall nicht nur vor sym­pto­ma­ti­schen Erkrankungen schüt­zen, son­dern gleich vor einer Infektion.«

Vor Haarausfall auch. Man mun­kelt, Lauterbach habe 400 Millionen Ampullen bestellt. Update: Nur Gemunkel!


»Virologe Martin Stürmer kri­ti­siert neu­es Infektionsschutzgesetz
… [Es] müs­se bei der der­zei­ti­gen Infektionsdynamik davon aus­ge­gan­gen wer­den, dass eine neue Virusvariante ent­ste­he, vor der eine über­stan­de­ne Infektion nicht schüt­ze. Stürmer sieht vor allem die vul­nerablen Gruppen gefährdet.«

Stürmer ist einer der Scharfmacher und Profiteure der Corona-Maßnahmen seit Anbeginn. Interessant u.a. Dr. Stürmer und sein Geschäftsmodell.


»Erster Quartalsgewinn für die Lufthansa seit Beginn der Corona-Pandemie
Die Lufthansa hat erst­mals seit Beginn der Corona-Pandemie wie­der schwar­ze Zahlen in einem Quartal geschrie­ben. Der Konzern ver­buch­te zwi­schen April und Juni einen Nettogewinn von 259 Millionen Euro, wie er am Donnerstag mitteilte…

Seit 2020 hat­te der Konzern aller­dings über 30.000 Jobs gestrichen.…«

Da hat sich die "Stützung" durch die Bundesregierung doch gelohnt: "Der Gesamtumfang der Stabilisierungsmaßnahmen für die Lufthansa beträgt neun Milliarden Euro. Darauf hat sich die Bundesregierung am Montag im Ausschuss des Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) ver­stän­digt." (bundesregierung.de, 25.5.20). Vor dem Virus sind eben alle gleich.


»Breite Kritik an Corona-Plänen der Bundesregierung
Ärzteverbände und Patientenschützer kri­ti­sie­ren die Corona-Pläne der Bundesregierung für Herbst und Winter… Der Lehrerverband ist unzu­frie­den, weil kei­ne Maskenpflicht an Grundschulen vor­ge­se­hen ist. Bei Grundschulen wer­de offen­sicht­lich eher eine Schulschließung oder Unterrichtsausfall in Kauf genom­men, sag­te Präsident des Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND)…«

"Bisher stan­den Ethikratsmitglieder ganz oben auf mei­ner Haßliste. Lehrerverbandspräsidenten lie­fern sich inzwi­schen ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit ihnen." Diesen Satz muß­te ich hier bereits im Juni 2021 loswerden.


»Vorsitzende der Kultusministerkonferenz Prien for­dert Schulgipfel
Mit Blick auf die von der Ampel-Koalition geplan­ten neu­en Corona-Regeln hat die Vorsitzende der Kultusministerkonferenz (KMK), Karin Prien (CDU), einen natio­na­len Schulgipfel gefor­dert. Dabei soll­ten sich alle zustän­di­gen Minister für Gesundheit und für Schulen in Bund und Ländern zum wei­te­ren Vorgehen abstim­men, sag­te die schles­wig-hol­stei­ni­sche Bildungsministerin dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND)…«

Immer, wenn ihnen nichts ein­fällt machen sie einen "natio­na­len Gipfel". Man muß davon aus­ge­hen, er wird schlimm enden für die Kinder.


»Krankschreibungen per Telefon ab sofort wie­der möglich
Angesichts wei­ter­hin hoher Corona-Infektionszahlen sind Krankschreibungen wegen Erkältungsbeschwerden ab sofort wie­der rein tele­fo­nisch und ohne Praxisbesuch mög­lich. Das ent­schied der Gemeinsame Bundesausschuss von Ärzten, Krankenkassen und Kliniken am Donnerstag, wie eine Sprecherin bekannt­gab. Die Regelung gilt dem­nach vor­erst befris­tet bis Ende November…«

Diese ziel­ge­naue Maßnahme zur Entvölkerung von Unternehmen und Behörden war bekannt­lich schon län­ger erfolg­reich. "Rein tele­fo­nisch" zwei Wochen frei – kann es ein bes­se­res Rezept gegen Fachkräftemangel geben?


»FDP-Fraktionschef Dürr for­dert sorg­fäl­ti­ges Abwägen bei Maskenpflicht
FDP-Fraktionschef Christian Dürr hat die Bundesländer auf­ge­for­dert, sorg­fäl­tig mit ihrer Möglichkeit umzu­ge­hen, im Herbst wie­der Maskenpflichten zu ver­hän­gen. "Ich erwar­te von den Ministerpräsidenten, dass sie sorg­fäl­tig abwä­gen, wann die­ses Instrument not­wen­dig ist", sag­te Dürr der Deutschen Presse-Agentur…«

Liberal halt. Prügelstrafe frei­ge­ben und mah­nen, sorg­fäl­tig damit umzu­ge­hen. Ist ja nicht immer not­wen­dig, das Instrument. So wie frü­her eine ordent­li­che Tracht Lehrer-Prügel nie­man­dem gescha­det hat, wer­den ein paar Jahre Maskenpflicht auch kei­nen umhauen.


»RKI: Weiter mil­lio­nen­fach Impfbedarf
Noch immer sieht das Robert Koch-Institut (RKI) bei Millionen Menschen in Deutschland wei­te­ren Impfbedarf… Bei den bis­her ledig­lich Grundimmunisierten [müss­ten] Impflücken geschlos­sen wer­den, wie das RKI im neu­en Monatsbericht zu Covid-19-Impfungen schreibt…

Den Experten zufol­ge müss­ten noch etwa 1,3 Million Menschen im Alter ab 60 Jahren und etwa 7,8 Millionen Menschen unter 60 Jahren, die ledig­lich grund­im­mu­ni­siert sind, ihren Impfschutz mit min­des­tens einer Impfung auf­fri­schen. Noch gar kei­ne Impfung erhal­ten hät­ten rund 7,3 Millionen Erwachsene unter 60 Jahre und 1,9 Millionen ab 60.«

Die wol­len über 9 Millionen Erwachsene klein krie­gen? Selbst wenn die bereit wären, wie soll­ten sie das Rennen um die Vierteljahresspritzen jemals gewi­nen können?


»Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Beibehaltung der Isolationspflicht
Eine Mehrheit der Deutschen ist für eine Beibehaltung der Isolationspflicht für Corona-Infizierte. Nach einer reprä­sen­ta­ti­ven Umfrage für den ARD-Deutschlandtrend wol­len 69 Prozent der Befragten an den der­zei­ti­gen Bestimmungen festhalten…«

Ich sage nur: Payback. (Siehe Sind 63 Prozent für Maskenpflicht? Vielleicht unter den Payback-KundInnen.)


»RKI sieht sin­ken­den Trend bei Corona-Zahlen
In der Corona-Sommerwelle erkennt das Robert Koch-Institut (RKI) einen sin­ken­den Trend, gibt aber wei­ter kei­ne Entwarnung. Die bun­des­wei­te Sieben-Tage-Inzidenz sei ver­gan­ge­ne Woche im Vergleich zur Vorwoche deut­lich um ins­ge­samt 21 Prozent gesun­ken, heißt es im Wochenbericht des Instituts vom Abend. Die Inzidenzen sei­en im Wochenvergleich in allen Bundesländern und Altersgruppen gesunken…«

21 Prozent sind zu viel, die sieht sogar das RKI. Aber kei­ne Sorge, es kom­men die Schultests, und dann sollt ihr mal sehen!

Aus dem Wochenbericht hat mir beson­ders die­se Grafik gefal­len, die ich für gänz­lich aus­sa­ge­frei hal­te, die aber eine küh­ne Farbgebung hat:

rki.de (4.8.)

Besser fin­de ich nur die Flagge der Seychellen:

3 Antworten auf „Aktuelles aus den Tollhäusern (4.8.)“

  1. Vo Beginn der Impfkampagne is zum Maerz die­ses Jahres waren IIRC ca. 660 Mio Impfstoffdosen bestellt. Seit dem hat Herr Lauterbach wei­te­re 200 Mio Impfstoffdosen bestellt. Nun angeb­lich von dem (noch nicht exis­tie­ren­den) nasa­len Impfstoff nochh ein­mal 400 Mio Impfstoffdosen. macht zusam­men mehr als 1,25 Mrd Impfstoffdosen (bis­her) …
    Bei ca. 83,2 Mio Einwohnern sind das im Schnitt ca. 15 Impfungen pro Einwohner (wenn sich wirk­lich jeder imp­fen las­sen wuer­de, vom Neugeborenen bis zum tod­kran­ken Greis, ansons­ten noch mehr). Aber es gibt ja nnoch einen Lichtblick: Vielleicht wird es wei­ger, wenn bei hhin­rei­chend vie­len Impfstoffdosen das Haltbarkeitsdatum abge­lau­fen isst bevor sie ver­impft wer­den koennen …

  2. Nur soviel dazu: Luftreedereien sind Dreckschleudern. Und nein es sind nicht die Reisenden. Es ist nicht ein­mal die Fracht, denn es gibt Flüge die trans­por­tie­ren näm­lich gar nichts. Genauso wie es Leerfahrten bei den LKW gibt. Einfach nur abar­tig. Fachkräfte ent­las­sen und die stei­gen­den Profite als Erfolg verbuchen.

  3. Auch wenn es in den Schulen kei­ne von oben ver­ord­ne­te Pflicht zum Tragen einer Maske geben soll­te, heißt es ja nicht, dass die Kinder nicht "frei­wil­lig" trotz­dem eine Maske tra­gen "dür­fen".

    An so man­cher Schule wer­den Schulleitung im Verbund mit "besorg­ten" Lehrern und Eltern schon dafür sor­gen. Das wird dann ganz demo­kra­tisch abge­stimmt und wenn sich eine Mehrheit für das "frei­wil­li­ge Masken tra­gen" fin­det, dann hat sich der Rest ein­fach zu fügen. 

    Denn so funk­tio­niert doch Demokratie, oder? Zwei Wölfe und ein Schaf stim­men dar­über ab, was es zum Mittagessen gibt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.