Ausnahmsweise: Material für eine Verschwörungstheorie!

Da gab es Anfang März die merkwürdige Promotion-Aktion von bild.de für eine Firma corona-testen.de, die online zu überhöhten Preisen Corona-Tests anbot.

Die Spiegel-Redaktion hatte einen solchen Test bestellt. Die Speichelprobe sollte danach an die Firma "Labor Berlin Charité Vivantes GmbH" geschi­ckt werden. Der Leiter der dor­ti­gen Virologie ist Professor Christian Drosten.

Herr Drosten hatte das Verfahren entdeckt, mit dem schnell Tests entwickelt werden konnten. Ein Beteiligter bei den Forschungsarbeiten war Olfert Landt, Geschäftsführer der Firma TIB Molbiol, in zahlreichen Medien gefeiert als jemand, der stets einen Riecher dafür hat, Testsysteme in Pandemiezeiten zu vermarkten.

Landt sitzt zudem in zahlreichen Firmen, die sich mit der Vermarktung von Immobilien beschäftigt.

Der Spiegel berichtete am 22.4.:

»"Corona-testen" benutzte einen Anforderungsschein des Labors, der im Internet heruntergeladen werden konnte, darauf stand Drostens Name. Der Rückumschlag war an die Einrichtung adressiert. Dadurch machte das Angebot einen seriöseren Eindruck. Zumindest in einem Fall, der dem SPIEGEL bekannt ist, analysierte das Labor Berlin eine Probe, die über "corona-testen" eingeschickt wurde.«

Was auf corona-testen.de zu sehen war

Die Seite corona-testen.de ist nicht mehr online. Allerdings ist es möglich, sie "wiederzubeleben". Dabei stellt man fest, daß es im Laufe weniger Wochen unzählige Überarbeitungen gab. Am 18.3. fand sich dort etwa ein Eintrag, der später entfernt wurde:

Das Impressum las sich seinerzeit so:

Hintermänner aus der Immobilien- und Onlineshop-Branche

Nach Angaben des Wirtschafts-Recherche-Dienstes northdata.de ist der Geschäftsführer Alexander C. Sailer. [Korrektur 4.7.: Er war dies bis zum 29.8.2019 - Danke an eine aufmerksame Mitleserin!] Nach der gleichen Quelle ist er auch Geschäftsführer der Berliner Odyssee Holding GmbH sowie der ebenfalls in Berlin ansässigen Firma S&W Immobilien Berlin 2 GmbH.

Geschäftsgegenstand der Unternehmen ist "der Erwerb, das Halten und das Verwalten von Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten im eigenen Namen und auf eigene Rechnung".

Sailer ist darüber hinaus Geschäftsführer der Berliner Firma Intelligio GmbH, deren Gegenstand u.a. "Erbringung von Dienstleistungen, insbesondere im Bereich ECommerce-Beratung, Onlineshop-Optimierung, Marketing" ist. Bis 2016 war er Geschäftsführer der Firma Island Loft GmbH, die jetzt von einem Enzo Piro geleitet wird. Auch sie ist mit "Service-Dienstleistungen im Bereich des Online-Handels" beschäftigt. Sie residiert am Kurfürstendamm 193 F. Vermutlich dort soll laut Spiegel Ende April eine Razzia stattgefunden haben.

Belege zu den sonstigen Daten finden sich auf diesem Blog in den Beiträgen, die über die Suchbegriffe "Landt", "Charité" und "Tib-Molbiol" zu finden sind.

Spekulationen

Spekulationen darüber, was hier passiert sein mag, können in mehrere   Richtungen gehen:

    1. Das Ganze war völlig legal. Eine Firma verschafft sich Test-Kits, verkauft sie zu überhöhten Preisen und sendet sie, unterstützt von einer Ärztin, an das "Labor Berlin", dessen Aufgabe die Auswertung von Tests ist. Die Ergebnisse gehen an die KundInnen, das Geschäft ist gelaufen. Ermittlungen der Staatsanwaltschaft beziehen sich womöglich (nur) auf Verfehlungen der Ärztin oder nicht sachgerechte Rücksendeverpackungen.Warum aber verschwindet dann die Internetseite am 6.4., also kurz nach dem ersten Spiegel-Bericht vom 31.3.?
      Warum dann eine Firmenadresse, über die das Gewerbeaufsichtsamt Hannover sagt: »"Wir haben die Firma an der Impressums-Adresse in Langenhagen aufgesucht, aber dort rein gar nichts gefunden. Noch nicht mal ein Schild”«
    2. Es handelt sich um eine törichte Fake-Aktion. Es gibt gar keine Test-Kits oder sie werden nicht an Labore weitergeleitet. Dafür würde man aber doch eher eine Briefkastenfirma auf den Cayman-Inseln verwenden und keine mit auffindbaren und haftbaren Geschäftsführern.
    3. Die abenteuerlichste Variante:
      - Das selbst formulierte Geschäftsziel des Drostenschen Labors lautet,  nach­hal­ti­ges Wachstum über die Gewinnung von Einsendern zu erzielen. Jeder Test generiert Gewinne.- Mit Test-Kits verdient die Firma TIB Molbiol von Oliver Landt ihr Geld.

      - Warum sich dann nicht eine Bekanntschaft aus Berliner Immobilienhändler- und Online-Vermarktungs-Kreisen zunutze machen, um das gemeinsame Interesse zu fördern?

      Der Fehler hätte dann nur in der großkotzigen Werbeaktion via bild.de gelegen. Und auch dabei ist man nur aufgeflogen, weil Spiegel und Focus sich auf das Playmate stürzten, das für die Werbung vorgeschickt wurde.

Man darf gespannt bleiben, welche Ergebnisse die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen liefern. Merkwürdig erscheint, daß die Charité selbst anscheinend keine rechtlichen Schritte eingeleitet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.