Berliner Wahn und Wirklichkeit

Auf der Webseite des Berliner Senats gibt es dies: "Corona-Prävention in Berlin – Fragen und Antworten". Dort sind die nach der 10. ent­spre­chen­den Verordnung gel­ten­den Regeln auf­ge­führt, darunter:

»Zudem muss grund­sätz­lich der Mindestabstand von 1,5 Metern zu ande­ren Menschen ein­ge­hal­ten wer­den. Das gilt auch für Veranstaltungen und Zusammenkünfte im pri­va­ten Bereich. Dort wo der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht ein­ge­hal­ten wer­den kann, ist jede Person ange­hal­ten eine Maske zu tragen…

Die Maskenpflicht gilt in Büro- und Verwaltungsgebäuden und in Aufzügen. Wenn Sie sich an Ihrem fes­ten Arbeitsplatz befin­den und der Mindestabstand ein­ge­hal­ten wird, kön­nen Sie die Maske ablegen…

Auf Demonstrationen mit über 20 Teilnehmenden ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ver­pflich­tend. Auch bei gerin­ge­rer Anzahl an Teilnehmenden muss eine Maske getra­gen wer­den, soll­te es zum Beispiel Sprechchöre auf der Demonstration geben…

Da ein Wesen von Demonstrationen ist, dass die Teilnehmendenzahl sich im Verlaufe ver­än­dern kann, sind zusätz­li­che Vorkehrungen wich­tig. Dazu zählt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Wenn weni­ger als 20 Personen an einer Demonstration teil­neh­men und zudem auf gemein­sa­me Sprechchöre ver­zich­ten, muss kei­ne Mund-Nase-Bedeckung getra­gen wer­den, solan­ge der Mindestabstand ein­ge­hal­ten wird…

Bei Beerdigungen und Feierlichkeiten anläss­lich einer Beerdigung dür­fen im Freien bis zu 50 Personen teil­neh­men, in geschlos­se­nen Räumen ist die Anzahl auf bis zu 20 Personen begrenzt. Sie müs­sen eine Anwesenheitsdokumentation führen..

Allerdings ist der Leihbetrieb in Bibliotheken gestat­tet, Lesesäle blei­ben aber zu. Bei Besuchen ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen…

Verantwortliche – etwa einer Veranstaltung – müs­sen die Teilnehmenden bzw. Anwesenden doku­men­tie­ren. Das gilt aktu­ell unab­hän­gig davon, ob die Veranstaltung im geschlos­se­nen Raum oder im Freien stattfindet…

Die kon­takt­freie Sportausübung ist nur allein, mit Angehörigen des eige­nen Haushalts oder mit einer wei­te­ren Person aus einem ande­ren Haushalt erlaubt, sofern der Mindestabstand ein­ge­hal­ten wird…
Diese Kontaktbeschränkung beim Sport gilt nicht für Kinder bis zu 12 Jahren, sofern sie in fes­ten Gruppen im Freien trai­nie­ren. In die­sem Fall darf die Gruppe bis zu 10 Teilnehmern und Teilnehmerinnen zuzüg­lich einer betreu­en­den Person zäh­len. Für den Bereich Profisport besteht eben­falls eine Ausnahme von der Kontaktbegrenzung. Beim Sportbetrieb auf Sportanlagen muss eine Anwesenheitsdokumentation gemacht werden…
Der Wettkampfsport in der Bundesliga, den inter­na­tio­na­len Ligen und ver­gleich­ba­ren Wettkampfsystemen ist erlaubt…

Ob Sie grund­sätz­lich inner­halb von Deutschland von Berlin aus in ein ande­res Bundesland ein­rei­sen kön­nen, hängt von den Regelungen der Bundesländer ab…

Es kann sein, dass Sie in Quarantäne blei­ben, auch wenn Sie nega­tiv getes­tet wur­den, da das Ergebnis nur eine Momentaufnahme darstellt.«

»Bedeutung Ampelphasen "Gelb" und "Rot":
Wenn zwei der drei o.g. Indikatoren gelb sind, besteht Erörterungsbedarf im Senat und die Vorbereitung mög­li­cher Maßnahmen ist erfor­der­lich. Sind zwei von drei der oben genann­ten Indikatoren rot, erfor­dert dies die Umsetzung von Maßnahmen bzw. die Rücknahme von Lockerungen.«

Der Senat ver­stößt so mit den Auflagen gegen sei­ne eige­nen Regeln. Das ist die Realität:

5 Antworten auf „Berliner Wahn und Wirklichkeit“

  1. Willkommen in Absurdistan!
    Es ent­steht ein neu­er Beruf: Corona-Maßnahmen-Auskenn-Coach. Den kann man dann buchen.
    Inzwischen ist aus die­sem Wahnsinn ein neu­er Industriezweig ent­stan­den, der Hygienisch-Militärische Wahn- und Irrsinn = HMWI.

  2. Man möch­te nur noch sehr laut rufen, ja schreien:

    Leute, steht end­lich auf und macht die­sen Irrsinn nicht mehr mit!

    Ist doch nur noch lächer­lich, das ganze…

  3. "Es kann sein, dass Sie in Quarantäne blei­ben, auch wenn Sie nega­tiv getes­tet wur­den, da das Ergebnis nur eine Momentaufnahme dar­stellt." – es wäre wesent­lich ziel­füh­ren­der, mit einem Intelligenztest beim Berliner Senat zu begin­nen. denn die­ses Ergebnis wür­de kei­ne "Momentaufnahme" sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.