Betonsperre von Restaurant von "Impf-Trotzkisten". Schließungen und Demo

"Betonsperre vor Walliserkanne wird zum Mahnmal für Zertifikat-Gegner"

msn​.com (30.10.)

»REGER BETRIEB VOR UND IN DER WALLISERKANNE IN ZERMATT: TROTZ POLIZEILICH VERFÜGTER SCHLIESSUNG GEHT DER BETRIEB UNBESEHEN WEITER.
 
Massnahmengegner und Massnahmengegnerinnen haben zur Spontankundgebung in Zermatt auf­ge­ru­fen. Sie wol­len sich mit dem Wirt der Walliserkanne soli­da­ri­sie­ren, der sich par­tout nicht an die poli­zei­lich ver­füg­te Schliessung hal­ten möchte.

Gegner und Gegnerinnen der Corona-Massnahmen demons­trie­ren am Samstagnachmittag in Zermatt, wo die Kantonspolizei am Freitag die Schliessung des Restaurants Walliserkanne ver­fügt hat­te. Dessen Wirt bekämpft seit über einem Monat die Zertifikatspflicht und hält sich in sei­nem Betrieb auch nicht dar­an. Auch die jüngs­ten Interventionen der Polizei, die am Samstag zusam­men mit der Gemeinde Betonblöcke vor dem Eingang des Betriebs auf­stel­len liess, hin­der­ten den reni­ten­ten Wirt bis jetzt nicht dar­an, wei­ter­hin Gäste zu empfangen.

Zur Spontankundgebung auf­ge­ru­fen hat­te Nicolas Rimoldi, Gründer von Mass-Voll. Die Kundgebung wur­de «im Sinne der Deeskalation» bewil­ligt, wie Gemeindepräsidentin Romy Biner-Hauser gegen­über Pomona Media erklär­te. Weiter woll­te sich die Gemeindepräsidentin gegen­über den Medien dazu nicht äus­sern. Die Walliser Kantonspolizei hat eben­falls Kenntnis von der Demo. Man wer­de mit einem ent­spre­chen­den Dispositiv prä­sent sein, sag­te Sprecher Mathias Volken auf Anfrage.

Rimoldi und ein gutes Dutzend Mass-Voll-Aktivisten, die im Zug die Maskenpflicht igno­rier­ten, sind um 16 Uhr in Zermatt ein­ge­trof­fen. Vor dem Bahnhof stan­den sie bereits einer Überzahl an Fahrzeugen von der Polizei gegenüber.

Das Aktivisten-Grüppchen zog anschlies­send vor die Walliserkanne. Die Betonsperre der Behörden vor dem Eingang des Restaurants ist inzwi­schen zu einem Mahnmal für die Zertifikat-Gegner gewor­den. Es wur­de mit Blumen und Flyern und Kerzen geschmückt.

Update folgt…«

Update

* Von Trotzkisten spricht F.U. Montgomery (s. Weltärztepräsident im Kampf gegen Trotzkisten).

Update 2

twit​ter​.com

12 Antworten auf „Betonsperre von Restaurant von "Impf-Trotzkisten". Schließungen und Demo“

  1. Würde und Moral hat man auch hier abge­schafft. Den Rest erle­digt das Volk am 28.11. – ganz direktdemokratisch.
    Wer meint, HELLvetia sei ein beden­kens­wer­ter Rückzugsort, soll­te die Abstimmung abwarten.

  2. Ein etwas (indi­rek­ter) Zuspruch von uner­war­te­ter Seite.

    "Wer sei­ne Freiheit auf­gibt, weil ihm dafür Sicherheit ver­spro­chen wird, der ver­liert beides."
    https://​wir​fu​e​reuch​.ch/

    "Mini-Update. Die Zertfikatspflicht ist verfassungswidrig.
    29.10.2021"
    https://​wir​fu​e​reuch​.ch/​m​i​n​i​-​u​p​d​a​t​e​-​d​i​e​-​z​e​r​t​f​i​k​a​t​s​p​f​l​i​c​h​t​-​i​s​t​-​v​e​r​f​a​s​s​u​n​g​s​w​i​d​r​ig/
    "Es häu­fen sich die Stimmen nam­haf­ter Juristen, die im Ergebnis alle das Gleiche wie wir fest­stel­len: Der Zertifikatspflicht fehlt die gesetz­li­che Grundlage und sie ist unver­hält­nis­mäs­sig. Kurz: Sie ist verfassungswidrig."
    https://​wir​fu​e​reuch​.ch/​w​p​-​c​o​n​t​e​n​t​/​u​p​l​o​a​d​s​/​2​0​2​1​/​1​0​/​R​e​c​h​t​l​i​c​h​e​-​A​n​a​l​y​s​e​-​Z​u​s​a​t​z​.​pdf

      1. @aa

        oko­kok 🙂
        Naja, die Polizisten vor Ort hel­fen dabei den Laden dicht­zu­ma­chen, ein paar ande­re hin­ge­gen äußern sich kri­tisch zu den Maßnahmen und Zertifikaten.

        (Ich hat­te schon­mal einen Beitrag von wir­füreuch gepos­tet, daher war mir die Existenz die­ser Vereinigung bekannt, aber viel­leicht ist nicht jedem bewußt, dass es auch inner­halb der Polizei in der Schweiz kri­ti­sche Stimmen zu den Corona-Maßnahmen gibt. Da habe ich mich etwas aus dem Fenster gelehnt und die Unkenntnis vor­aus­ge­setzt. Die gegen­tei­li­ge Annahme wäre ebso schwer zu belegen. 😉 )

  3. Bravo, nicht umsonst hat Schiller für Euch geschrieben:

    Wir wol­len sein ein ein­zig Volk von Brüdern,
    in kei­ner Not uns tren­nen und Gefahr.
    Wir wol­len frei sein, wie die Väter waren,
    eher den Tod, als in der Knechtschaft leben.
    Wir wol­len trau­en auf den höchs­ten Gott
    und uns nicht fürch­ten vor der Macht der Menschen.
    Wilhelm Tell
    Schiller

  4. Wieder so eine Meldung, bei der man hofft sie wür­de sich als Fake entpuppen.
    Damit mei­ne ich das behörd­li­che Einmauern. Das der Wirt und sei­ne Unterstützer soviel Widerborstigkeit zei­gen ist klasse.

    1. Mit aus­führ­li­chem Videomaterial(, sofern noch nicht zensiert).

      "Walliserkanne errich­tet impro­vi­sier­te Bar auf Betonblöcken
      Am Freitag wur­de das Restaurant Walliserkanne in Zermatt wegen der Nichteinhaltung der Zertifikatspflicht geschlos­sen. Der Wirt zeigt sich davon unbe­ein­druckt. Am Samstag will Massvoll in Zermatt demonstrieren.
      von Leo Butie und Lukas Hausendorf
      Publiziert30. Oktober 2021"
      https://​www​.20min​.ch/​s​t​o​r​y​/​p​o​l​i​z​e​i​-​s​c​h​l​i​e​s​s​t​-​d​i​e​-​w​a​l​l​i​s​e​r​k​a​n​n​e​-​9​4​8​6​2​3​0​3​9​382

  5. Die Mauer muß weg!

    "Unser Engagement wirkt
    Gestern Abend war sie da, heu­te Morgen nicht mehr: Die Zermatter Mauer ist weg
    Aber wir las­sen nicht nach! Wir ver­lan­gen die sofor­ti­ge Freilassung aller Gefangenen!
    Demo Zermatt: 6.11. 15:00 Bahnhofplatz
    3. Nov. 2021"
    https://​twit​ter​.com/​A​n​o​n​y​m​C​o​v​2​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​5​5​9​6​1​8​6​0​7​6​3​7​9​1​369

  6. [ Nicolas Rimoldi ] 

    « Auch wenn der Bundesrat gegen einen Impfzwang wäre, die WHO wür­de das ein­fach ent­schei­den. Wir hät­ten kei­ne Möglichtkeit mehr, Nein zu sagen! » 

    https://​twit​ter​.com/​m​a​s​s​_​v​o​l​l​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​2​7​3​0​5​9​1​4​3​4​0​0​6​5​281

    der Bundesrat (Schweiz) ist die Regierung der Schweizerischen Eidgenossenschaft 

    https://​de​.wiki​pe​dia​.org/​w​i​k​i​/​B​u​n​d​e​s​r​a​t​_​(​S​c​h​w​eiz)

    MASS-VOLL

    https://​www​.mass​-voll​.ch/​u​e​b​e​r​-​u​n​s​/​f​o​r​d​e​r​u​n​gen

    https://​pt​-br​.face​book​.com/​m​a​s​s​v​o​l​l​C​H​/​v​i​d​e​os/

    Vorstand

    https://​www​.mass​-voll​.ch/​u​e​b​e​r​-​u​n​s​/​t​eam

    Im Schatten des Ukraine-Krieges wer­kelt die WHO an einem glo­ba­len Pandemiepakt: Länderübergreifende Lockdowns sol­len zum neu­en Instrument der inter­na­tio­na­len Politik werden 

    Nicolas A. Rimoldi 

    (…) Dieses Abkommen wird völ­ker­recht­lich bin­dend sein. Heißt: Der WHO-Pandemiepakt wird über den natio­na­len Verfassungen ste­hen! Dementsprechend wer­den die Mitgliedstaaten gezwun­gen sein, die von der WHO beschlos­se­nen Massnahmen umzu­set­zen. Wenn bei­spiels­wei­se die WHO Lockdowns beschlie­ßen wür­de, müss­te die Schweiz die­sen Befehl umset­zen. Auch eine Impfpflicht für die gesam­te Bevölkerung könn­te so erzwun­gen werden. (…) 

    https://​welt​wo​che​.ch/​d​a​i​l​y​/​i​m​-​s​c​h​a​t​t​e​n​-​d​e​s​-​u​k​r​a​i​n​e​-​k​r​i​e​g​e​s​-​w​e​r​k​e​l​t​-​d​i​e​-​w​h​o​-​a​n​-​e​i​n​e​m​-​g​l​o​b​a​l​e​n​-​p​a​n​d​e​m​i​e​p​a​k​t​-​l​a​e​n​d​e​r​u​e​b​e​r​g​r​e​i​f​e​n​d​e​-​l​o​c​k​d​o​w​n​s​-​s​o​l​l​e​n​-​z​u​m​-​n​e​u​e​n​-​i​n​s​t​r​u​m​e​n​t​-​d​e​r​-​i​n​t​e​r​n​a​t​i​o​n​a​l​e​n​-​p​o​l​i​t​i​k​-​w​e​r​d​en/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.