Buch "Illa" jetzt gedruckt erhältlich

Nein, es han­delt sich nicht um ein neu­es Evangelium. Die Beiträge der coro­dok-Autorin Illa zur Geschichte des Drosten-Tests, ergänzt um einen Beitrag von Prof. Ulrike Kämmerer, gibt es jetzt auch als Buch unter dem Titel "Das PCR-Desaster – Zur Genese und Evolution des »Drosten-Tests«". Der Verlag Thomas Kubo hat eine über­ar­bei­te­te Version erstellt, die hier als PDF-Datei gela­den wer­den kann.

Das gedruck­te Buch kos­tet 8 Euro und kann bestellt wer­den bei: verlag@thomaskubo.de. Das geht auch über jede Buchhandlung.

ISBN: 978–3‑96230–011‑1 (PDF)
ISBN: 978–3‑96230–012‑8 (Softcover)

Es wird dem­nächst eine eng­lisch­spra­chi­ge Version geben. Der zwei­te Titel der Reihe zum Thema "Geld schef­feln mit Pandemien" folgt bald, wei­te­re sind in Planung.

Zur eng­lisch­spra­chi­gen Version sie­he Illa: The PCR Disaster. Genesis and Evolution of the »Drosten Test«.

8 Antworten auf „Buch "Illa" jetzt gedruckt erhältlich“

    1. Jetzt habe ich ver­se­hent­lich auf Daumen run­ter geklickt – ich muß­te es nicht mal bestä­ti­gen ‑aber jetzt kann ich es nicht mehr rück­gän­gig machen. 

      Ich fin­de die­ses Daumen-Urteil sowie­so pro­ble­ma­tisch. Die Konnotation "Todesurteil" ist doch zu offensichtlich.
      Dazu Juvenal (ich zitie­re nach Wikipedia):
      „Munera nunc edunt et, ver­so pol­li­ce vul­gus cum iubet, occid­unt populariter“
      „Nun geben sie Gladiatorenkämpfe und, wie der Pöbel es mit gedreh­tem Daumen ver­langt, töten sie volkstümlich.“
      Unerheblich fin­de ich dabei,ob Daumen hoch oder run­ter den Tod bedeutet.

  1. Lieber AA, "Geld schef­feln mit Pandemien" .. lmao und rotfl !!!

    Das ist nur zu schoen, dann emp­feh­le ich doch den Preis zu ver­dop­peln, mindestens 🙂

    Aber im Ernst, ich bin auch immer noch so am zwei­feln was diver­se Dinge angeht – bezue­g­lich des "Geld scheffeln".
    Die 'Dennis Haberschuss' Dinge mit und um sei­ne Verbindungen (wir wis­sen ja wer alles) sehen ja nicht so schoen aus.
    Haette mir auch gewu­enscht die 800 EUR 'Klage Investitionen' wae­ren eben nicht gelau­fen, vor allem weil die Stiftungssitungen ja sehr gut sind (auch Du warst ja mal da).
    Tja .. so ist das eben, man sieht den Wald schon aus lau­ter Baeumen. Ne, war­te mal .. das geht doch anders 🙂

    So darf man eben alles immer schoen fil­tern und auf­pas­sen sich die Suppe nicht zu sehr zu versalzen. 

    EDIT: Natuerlich wird das RICHTIGE GELD von ganz ande­ren geschef­felt – habe dies hier fast ganz ver­ges­sen. Sozusagen die Kuh auf dem Eis 🙂

    Gute Arbeit von Euch alles mal so ein biss­chen in Form fuer die Nachwelt zu brin­gen. Bravo.

  2. Von eini­gen Leuten höre ich nur Hohn und Spott, das etwas, wie die­ses Buch, nur für Geld erstellt wor­den wäre. 

    Dabei ist das Buch doch als PDF und kos­ten­los erhältlich.

    Und was soll das mit dem "Illa Alah"? 

    Für wie dumm wer­den Leser, wie ich, eigend­lich gehalten?

    Als wäre man nicht dazu in der Lage zu reflek­tie­ren und das aus­ge­drück­te zurück auf den Verfasser zu spiegeln.

    Dazu fällt mir nur "Kindergarten" ein.

    Sorry, es über­kam mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.