Bundestag goes Australia

Ganz so weit, daß Abgeordnete aus­ge­schlos­sen wer­den (s. 4 Mitglieder des Oberhauses von Victoria sus­pen­diert), will man noch nicht gehen, wie businessinsider.de am 19.10. meldet:

»Erste Sitzung des neu­en Bundestags soll unter 3G-Regeln ablau­fen – Abgeordnete ohne Nachweis müs­sen auf die Tribüne
Die kon­sti­tu­ie­ren­de Sitzung des Bundestags am 26. Oktober soll unter 3G-Regel statt­fin­den. Das hät­ten die Fraktionen ent­schie­den, wie aus einem Brief des Bundestagsdirektors Lorenz Müller an die Abgeordnetenbüros her­vor­geht, der Business Insider vor­liegt. Demnach sol­len nur Abgeordnete in den Plenarsaal ein­ge­las­sen wer­den, die voll­stän­dig geimpft oder gene­sen sind oder einen nega­ti­ven Coronatest vor­le­gen. Sie erhal­ten dann ein Armband, das dies ent­spre­chend aus­weist und die Zugangskontrollen beschleu­ni­gen soll.

Abgeordnete, die kei­ne Impfung oder Genesung nach­wei­sen und sich nicht tes­ten las­sen wol­len, erhal­ten einen Platz auf den Tribünen des Plenarsaals, heißt es in dem Schreiben. Abgeordnete könn­ten auch von dort aus an Abstimmungen teil­neh­men und Reden hal­ten.«

Das wird in Teilen sicher lustig.

Bei dem Foto habe ich mich gefragt, ob der Reichstag schon brennt?

10 Antworten auf „Bundestag goes Australia“

  1. "So Manches wird unbe­quem für Sie wer­den, wenn Sie sich nicht imp­fen las­sen" – "Impfen ist die ers­te Bürgerpflicht" sag­te Winfried Kretschmann bereits im Juli:
    https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/ministerpraesident-kretschmann-corona-ansprache-nicht-geimpfte-100.html

    Also, wenn ich das rich­tig ver­ste­he, dür­fen unge­impf­te, gewähl­te Politiker noch an der kon­sti­tu­ie­ren­den Sitzung des Bundestages teil­neh­men, jetzt halt lei­der nur auf der Strafbank.
    Aber wann kommt dann 3G oder 2G? 

    Ein biss­chen lus­tig ist der Zirkus jetzt schon!

  2. Dazu:
    ‑abwech­selnd wäre auch witzig.

    -und gro­ßer kla­mauk bestimmt auch in den kom­men­den aus­s­schutz­sit­zun­gen (die hei­ßen wirk­lich so)

  3. Was in dem Artikel nicht erwähnt wird: 

    "Im Plenarsaal kann die medi­zi­ni­sche Gesichtsmaske am Platz abge­legt wer­den, auch wenn der Mindestabstand zu ande­ren Personen von min­des­tens 1,50 Metern nicht ein­ge­hal­ten wird. Ebenso kann die Maske in dem als Veranstaltungsfläche für den Empfang gekenn­zeich­ne­ten Bereich des Paul-Löbe-Hauses abge­nom­men werden"

    "die medi­zi­ni­sche Geschichtsmaske (darf) am Platz abge­nom­men wer­den, auch wenn der Mindestabstand nicht ein­ge­hal­ten wer­den kann, da alle auf der unte­ren Plenarsaalebene teil­neh­men­den Personen ent­we­der geimpft, gene­sen oder nega­tiv getes­tet sind"

    Mit die­ser Begründung dürf­te doch eigent­lich über­all dort, wo 3G umge­setzt wer­den muss, die Maskenpflicht fal­len. Vor allem und am drin­gends­ten an den Schulen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.